Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr Personal Branding Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Category: Personal Branding

Email Marketing – Tipps zum Branding deiner Email Kampagne durch Video emails und Video Newsletter

Von , 16. Mai 2013 15:58

Heute geht’s um das Thema Email Marketing

email marketing

Wenn Du an das Thema Branding oder Corporate Identity denkst, ist das im Grunde dein Ruf bzw. dein Image. Dein Marke steht für etwas und es sollte klar sein wofür. Deshalb solltest du in allem was Du tust ein einheitliches Auftreten haben, beginnend beim Internet Auftritt, deinem Blog, deinen Visitenkarten bis hin zu deinem Emails. Emails sind heutzutage das Kommunkationsmedium Nr. 1 im Internet und deine Email Marketing Strategie und dein Email Branding sollte einen Widererkennungswert haben.

Email Marketing Stil and Design Überlegungen

Benutze ansprechende Temples, Farben und ein Design welches zu deinem Image passt. Manche legen beim Email Marketing keinen grossen Wert darauf, aber ich finde du solltest dir speziell in diesem Segment etwas Mühe geben. Dein Email Newsletter Design sollte sich an das Design deiner restlichen Marketingmaterialien nahtlos anpassen. So erkennt jemand sofort das die email von dir kommt. Es geht hier nicht nur um den Widererkennungswert, sondern auch darum, das Du dich von der Masse abhebst!

Das Thema beginnt bereits bei der Eintragung in deinen Newsletter. Benutze keine Standard “Danke” Seite für die Eintragung, sondern sei kreativ! Gestalte eine Extra Seit für diejenigen, die sich in deinen Newsletter eintragen. Meine persönliche Empfehlung ist sogar ein spezielles Danke Video. So hat dein neuer Email Newsletter Abonnent direkt die Chance dich nochmals zu sehen und zu hören!

Das Design deiner Emails sollte nicht mit überflüssigen Grafiken etc. überladen sein, sondern simpel sein und im besten Fall das Design deiner Webseite widerspiegeln.

Der Inhalt deiner Emails und Newsletter

Das Design ist wichtig, aber der Inhalt und der Ton sind noch wichtiger. Wie willst Du wahrgenommen werden in deiner Nische? Jung und sportlich? Professionell? Locker? Easy going? Knallhart? Finde heraus welche Zielgruppe du ansprichst und sprich mit ihnen in einer Art und Weise die sie verstehen! Eine Email an einen Geschäftsmann sieht anders aus als eine email an z.B. Mütter. Ich denke das versteht sich von selbst 🙂

Am besten ist es wenn Du in deinen emails eine persönliche Anrede nutzt, da es einfach zu unpersönlich wirkt wenn man jemanden nur mit “Hallo” anspricht! Die meisten Email Programme bieten die Möglichkeit der Personalisierung.

Weiterer Überlungen

Bevor Du deine emails rausschickt, solltest Du nochmal drüberlesen und Fehler in der Rechtschreibung korrigieren und die Links z.B. auf externe Seiten überprüfen.

Desweiteren solltest Du auch Logos von z.B. deinen Social Media Profilen einfügen, so das die Leute es einfach haben, auf Platformen wie Facebook, Twitter und Co. mit dir zu interagieren.

Ich persönlich schicke mir immer zuerst eine Test-email um zu sehen, wie die email beim Kunden aussieht!

Die meisten seriösen Unternehmen haben schon längst die einfachen, langweiligen textbasierten Emails für die persönliche Kommunikation zu Gunsten der funktionsfähigeren Versionen, die durch Email-Marketing Newsletter- Services kreiert werden können, aufgegeben. Dieser Service bietet in der Regel monatliche Raten basierend auf der Größe der Liste und / oder der Häufigkeit Deiner Emails und bietet anpassbare Vorlagen, die Dir erlauben, Deinen eigenen Text, Deine eigenen Bilder, Fotos und vieles mehr hinzuzufügen. Zum Beispiel sind Talk Fusions Video-Newsletter die ersten in der Branche, die Dir erlauben, Dein eigenes Video in Deinem eigenen Email-Newsletter hinzuzufügen. Die Vielfalt und Anpassbarkeit dieses Services und der Vorlagen stellen sicher, dass Du ein Markenbewusstsein um Dein Unternehmen aufbauen kannst, wie Du es wünschst, die Aufmerksamkeit Deiner Empfänger wecken und Deiner Kontaktliste Kunden hinzufügen kannst, wenn Deine Emails an Freunde zur Ansicht weitergeleitet werden.

Talk Fusions Video-Kommunikationsprodukte sind nicht nur dazu entworfen, um alle Aspekte Deins Email-Marketing-Programms schneller, einfacher und effizienter zu gestalten, sondern auch, um Deine Bemühungen zu verbessern, indem Du Dir die Vorteile der nahezu unkalkulierbaren Beliebtheit von Online- Videos zu Nutze machen. Videos wecken die Aufmerksamkeit Deiner Empfänger und inspiriert sie dazu, sich zu beteiligen und auf eine Art und Weise zu antworten, wie es Texte und Bilder niemals können. Es versetzt Dich in ein Zimmer mit Deinen Kunden und Interessenten und verleiht jeder Interaktion eine lebendige und persönliche Note. Hier findest Du mehr Infos zu Video email Marketing mit Talk Fusion:

Email Marketing und Talk Fusion

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Attraction Marketing – 8 Kreative Wege für dein Personal Branding

Von , 15. Mai 2013 13:05

Heute geht’s um 8 Möglichkeiten für dein Personal Branding

Personal Branding

 

Du weisst, das du heute eine starke Personal Brand brauchst um erfolgreich zu sein, aber wie beginnt man sich eine Marke aufzubauen? Personal Branding ist keine kurzfristige Strategie, sondern eine Langzeitstrategie, die Zeit und Mühe erfordert! Hier sind 8 kreative Wege für dein Personal Branding, um sich von der Masse abzuheben.

Blogging

Einen Blog zu schreiben ist der absolut beste Weg, bekannt zu werden und sich zu branden. Auf deinem Blog kannst Du deine Ideen mitteilen, Tipps geben, deine Persönlichkeit zeigen und mit Interessenten interagieren. All diese Dinge sind wichtig für dein Personal Brandingund mit einem Blog kannst Du all das vereinen. Es gibt viele Möglichkeiten einen Blog zu erstellen, aber meiner persönliche Empfehlung ist der Blog von Empower Network, da dieser Blog schnell einzurichten ist, hochoptimiert ist für ein gutes Suchmaschinenranking und man so schnell Traffic dadurch erzeugen kann.

Empower Network
Ausserdem bietet Empower Network ein Affiliate Programm mit 100% Auszahlung an. Alle Infos zu Empower Network gibt’s in meinem kostenlosen ebook hier. Klicke einfach auf den Link hier oder den Banner oben,  um den kostenlosen Download zu erhalten (Kein Opt-in erforderlich). Im ebook erfährst Du alles zum Thema Blogging, Nische finden und Geld verdienen.

Markenzeichen und Phrasen

Nimm dir mal die Zeit und schreib in einem kurzen und einprägsamen Satz genau auf was Du tust und wie Leute davon profitieren. In der Marketingwelt nennt man das “Tagline”. Z.B. als SEO Experte könntest Du schreiben “Ich helfe Ihnen online gefunden zu werden”. Es sagt aus was Du tust und wie jemand davon profitiert. Ein anderes Beispiel, welches ich auch auf meinen Visitenkarten habe lautet: “Ich helfe Unternehmern weniger zu arbeiten und mehr zu verdienen!”. Auch hier ist direkt klar, was ich tue und welchen Benefit jemand dadurch hat. Eine weitere Idee ist z.B. am Ende von Videos ein bestimmtes Markenstatement zu nutzen. Wenn Du meine Videos kennst, dann weisst Du wovon ich spreche! Und ich kann dir eins sagen, es funktioniert, denn die Menschen mit denen ich telefoniere und die ich auf Seminaren treffen sagen dann immer: “Mach et juut, schwenk de huut”. Also lass dir was einfallen!

Dein Foto

Für deine Social Media Profile solltest Du ein oder mehrere Fotos haben, das einen hohen Wiedererkennungswert hat! Ich trage z.B. immer einen Hut, und der ist mittlerweile zu meinem Markenzeichen geworden, daher auch mein Spruch am Ende meiner Videos. Wähle ein schönes Foto aus, wo man dich gut erkennen kann und lächle am besten 😉 Ich hatte ja bereits in einem anderen Artikel darüber geschrieben, das u.U. dein Foto auf LinkedIn eher professionell und z.B. Facebook eher privat sein sollte, da beide Platformen eine unterschiedliche Zielgruppe ansprechen.

Regelmässige Events

Beginne damit regelmässige Events zu veranstalten. Durch Events zeigst Du den Menschen das du für etwas brennst und es ist ein genialer Weg, damit die Leute dich besser kennenlernen können. Events sind sehr gut um Kontakte zu knüpfen, ob online oder offline. Gerade Online Events, also Webinare, sind ein einfacher Weg um deinen Bekanntheitsgrad und Expertenstatus auszubauen. Webinare sind heutzutage für jeden erschwinglich. Ich persönlich mache wöchentlich Events mit Talk Fusion und kann diese Platform wärmstens empfehlen. Mit einem Klick kannst Du bei Talk Fusion Einladungen verschicken und dich in Echtzeit gemeinsam an einen virtuellen Tisch setzen. Video-Konferenzen ermöglichen einfach und mit Spaß etwas, das selbstverständlich ist: Kontakte knüpfen und Teilen.
Klicke hier oder auf den Banner für mehr Informationen zu Talk Fusion Video
Konferenzen
 

Sprich vor Gruppen

Versuche so oft wie möglich vor Gruppen zu sprechen, denn diese Fähigkeit wird dich schnell nach vorne bringen, dir mehr Glaubwürdigkeit verschaffen und zu einem Expertenstatus verhelfen. Auch wenn du vielleicht jetzt noch Angst hast, vor einer Gruppe zu sprechen, keine Sorge…Übung macht den Meister! Ich kann mich noch gut an meine Schulzeit erinnern, wie schwer es mir gefallen ist vor der Klasse zu sprechen oder auch nur vorzulesen. Mein Kopf war hochrot, ich hatte Schweissausbrüche und fühlte mich unwohl…Heute habe ich kein Problem mehr damit und das habe ich unter anderem auch den Webinaren zu verdanken, die ich seit einiger Zeit abhalte. Durch Webinare kannst Du lernen frei zu sprechen und auch hier heisst es: Übung macht den Meister!

Unterstütze und hilf anderen

Biete dein Coaching und deine Hilfe an, auch wenn Du nicht immer Geld damit verdienen kannst. Gerade wenn Du anderen Menschen hilft, wertet das Dich und deinen Expertenstatus auf. Das Geniale daran ist, wenn Du anderen hilfst, lernst Du selbst dabei am meisten! Auch hier sind kostenlose Webinare z.B. ein guter Weg das zu erreichen.

Erstelle eine Infographik

Infographics sind auch eine super Möglichkeit um Sachverhalte verständlich zu vermitteln und dich zu branden. Es gibt eine Menge Online Tools für die Erstellung von z.B. Mindmaps etc. Tobias Knoof, der Gründer von Trafficprisma, nutzt schon seit langem sehr erfolgreich solche Infografiken. Hier ein Beispiel:

Traffic Prisma
Eine mitreissende Story

Die Menschen lieben Geschichten und deine persönliche Geschichte ist sehr wichtig! Ein Beispiel ist z.B. David Wood von Empower Network. Seine Geschichte ist die eines quasi obdachlosen jungen Mannes, der in seinem Auto auf Hawaii gelebt hat und von dort ein Internet Imperium aufgebaut hat und nun in einer Villa in Costa Rica lebt! Auch wenn Du vielleicht nicht so eine Erfolgsstory hast, ist es dennoch wichtig zu wissen woher du kommst. Dein Publikum interessiert dein Werdegang und deine Geschichte macht dich einmalig.

Denk daran, der Zweck des Personal Brandings ist der, das Du dich aus der Masse abheben kannst und einen Wiedererkennungswert hast. Nutze die heute vorgestellen Methoden, ergänze sie, sei kreativ und lass deine Leidenschaft aufblühen!

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

 

Attraction Marketing – Deine Persönlichkeit und Personal Branding – Authentisch sein

Von , 14. Mai 2013 10:01

Heute geht’s um Deine Persönlichkeit und Personal Branding und die wichtige Frage ob Du “Du selbst” sein solltest

Personal Branding

Wenn es um das Theme Personal Branding geht, hört man oft, das man sich nicht verstellen und man selbst sein sollte. Es heisst das du einmalig bist und deine Persönlichkeit die sich durch deine Arbeit ausdrückt, dir dabei hilft dich zu branden. Für die meisten von uns ist es aber schon etwas angsteinflössend zuviel von sich preiszugeben. Es ist so als ob du auf eine Party gehst, wo du niemanden kennst und keine Ahnung hast wie du dich verhalten sollst. Die kleine Stimme im Kopf ist laut und deutlich und sagt: “Und was ist wenn mich niemand mag?”

Authentisch sein

Die Experten haben recht – Du solltest dich nicht verstellen – sei Du selbst. Deine Persönlichkeit in Verbindung mit deinen Handlungen trägt zu deinem Branding bei. Du solltest nicht nur professionelle Dinge bzw. geschäftliches mit anderen Menschen teilen, sondern auch private Sachen wie deine Hobbys, Ansichten etc. Gerade diese Kombination macht dich einzigartig und unvergesslich. Durch das Teilen von privaten Dingen baust du schneller eine Beziehung zu deiner Zielgruppe auf, da es oft die persönlichen Dinge sind, mit denen sich deine Interessenten, Kunden und Fans identifizieren.

Gerade im Web 2.0 Zeitalter und durch Facebook ist das Teilen von persönlichen Dingen nichts aussergewöhnliches mehr, denn die Menschen wollen das Du authentisch bzw. wie die Amerikaner sagen “real” bist! Wenn Du versuchst jemand anders zu sein, also Fake, spüren das die Menschen sehr schnell und das schädigt deinem Image enorm. Wer vertraut schon jemandem der vorgibt etwas zu sein, was er nicht ist! Manche lassen sich vielleicht blenden, aber man wird schnell hinter die Maske blicken können!

Was wenn sie dich hassen?

Wenn Du ein wenig Angst davor hast dein wahres Ich zu zeigen, ist das völlig normal. Du solltest nicht sofort alle Details von dir preisgeben, sondern das Ganze gezielt angehen. Teile etwas und beobachte wie deine Zielgruppe darauf reagiert. Wenn Du z.B. ein privates Foto auf Facebook postest, wie ist die Reaktion? Gibt’s viele Like und Kommentare oder wurde es einfach ignoriert?

Personal Branding heisst Vertrauen mit deiner Zielgruppe aufzubauen und das kannst Du nur wenn du ehrlich bist und beobachtest, wie deine Zielgruppe/Freunde/Fans reagieren. Wenn Du z.B. ein lustiges Foto von deinem Hund postest und viele Kommentare bekommst, solltest Du mehr solcher Fotos posten. Wenn Du  ein Autoliebhaber bist, poste Fotos von deiner Arbeit an deinem Auto, deinen Problemen etc.

Achte darauf was Du postest

Bevor du etwas persönliches postest, solltest du dir kurz Gedanken darüber machen welchen Effekt das haben könnte. Auf Facebook oder deinem Blog z.B. über ein heikles politischen Thema zu sprechen oder Religion kann oft dazu führen das sich dein Publikum angegriffen fühlt. Ich habe es schon persönlich erlebt wie Leute auf Facebook Ihre Meinung über Religion breitgetreten haben und damit für sehr viel Wirbel gesorgt haben (im negativen Sinne). Frag dich einfach, wenn Du etwas postest, was wäre das Schlimmste das passieren kann und wie würde sich dies dann auf dich auswirken?

Du solltest also eine Art Filter haben, und keine heiklen Themen ansprechen, die man vielleicht missverstehen könnte (es sei denn, genau das ist deine Absicht). Es ist ok manchmal etwas auszuprobieren, aber warte damit bist du dir bereits einen Namen in deiner Nische gemacht hast, denn dann hast Du ein viel besseres Verständnis dafür wie dein Publikum reagieren wird.

Es geht nicht nur um Dich!

Hier ein kleiner Tipp von mir, der dir u.U. viel Ärger ersparen wird – Es geht nicht nur um Dich beim Personal Branding, sondern es geht um dein Publikum. Obwohl du den Menschen von dir, deinen Erfolgen, Misserfolgen, Talenten, Stärken und Passion erzählst, es geht darum was Du deinem Publikum versprichst. Versetze dich in die Lage deines Publikums und stell dir einfach dir Frage: “Warum sollte mich das interessieren?” oder “Was habe ich davon?”. Denn genau das ist es, was sie sich fragen!

Was letztendlich dein Personal Branding ausmacht ist nicht dein Image, sondern die Arbeit die du tust! Nur wenn Du wirklich Qualität ablieferst und anderen Menschen einen Mehrwert gibst, wirst du erfolgreich sein.

In diesem Sinne – Mach das Beste aus dir und deinen Fähigkeiten!

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

 

Attraction Marketing und Branding – Braucht man einen eigenen Blog?

Von , 13. Mai 2013 14:40

Heute geht’s um das Thema – Braucht man einen persönlichen Blog?

Blog

Branding ist wichtig für jeden der online ist und einen persönlichen Blog zu haben, ist der beste Weg sich selbst zu branden. Du brauchst einen persönlichen Blog, wenn du anderen Menschen deine Fähigkeiten und Talente zeigen willst.

Hier sind einige Gründe warum ein persönlicher Blog so wichtig ist:

– Dein Blog ist wie eine Art Lebenslauf bzw. Tagebuch und zeigt anderen Menschen was du tust, wofür du stehst und was du anbietest!

– Durch einen Blog bleibst du im Gespräch und um eine effektive persönliche Marke, das eigene Branding zu etablieren, musst du zeigen was du kannst! Durch deinen Blog und deine Artikel sehen die Leute, in welcher Nische du dich bewegst und ob du dich auskennst!

It Keeps You Relevant. In order to establish an effective personal brand, you need to establish your expertise. Your blog shows that you’re up-to-date on what’s going on in your industry.

– Dein Blog ist ein ideales Kommunikationswerkzeug, denn beim Bloggen geht’s vor allem auch um Networking und Kontakte knüpfen mit Menschen in deiner Nische. Du kannst nicht nur mit Interessenten interagieren, sondern auch mit anderen Bloggern

– Image Kontrolle. Dein Blog ist dein “Online-Zuhause” und hilft dir deine Marke zu festigen!

– Auf deinem blog kannst Du deine Geschichte erzählen. Eine interessante Geschichte ist ein wichtiger Teil beim Branding. Es zeigt den Menschen wer Du bist und woher du kommst! Klicke hier, um mehr über mich zu erfahren.

Dein Blog Name

Meiner Meinung ist der beste Name für deinen Blog dein eigener Name. Sieh dich mal online um im Internet und Network Marketing Bereich wer alles einen Blog hat! Fast jeder erfolgreiche Marketer hat heutzutage einen Blog. Mein Vorschlag, sichere dir noch heute eine Domain mit deinem Namen wo du dann später deinen Blog hast. Wenn Du im Internet Markting oder Network Marketing tätig bist, wirst du im Laufe der Jahre wohl verschieden Produkte anbieten, deine Firma wird sich ändern etc, aber dein Name und dein Blog bleiben gleich. Gerade für Menschen die langfristig denken und planen (und das solltest Du) ist der eigene Blog ein wichtiges Marketingtool. Aber es geht nicht nur um Marketing, sondern um mehr! Ich persönlich sehe in meinem Blog auch eine Art Tagebuch über mein Leben, was ich tue, etc. und das wird auch in 10 Jahren noch interessant für mich sein!

Worüber schreibt man am besten?

Das ist eine gute Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Ich persönlich schreibe Artikel, nicht nur um Leute zu informieren sondern auch um mich zu branden, bei Google gefunden zu werden und mein Wissen zu erweitern. Denk drüber nach wie dein Blog anderen Menschen helfen kann ihre Probleme zu lösen oder schreibe über aktuelle Themen und News aus deiner Nische!

Versuche auch so gut wie möglich deine Leser miteinzubeziehen und einen Dialog zu starten. Dafür sind Kommentare ja da ;)

Denk immer daran du musst kein Profi-Schreiber sein, sondern einfach nur starten! Ich glaube, das jeder Mensch etwas zu erzählen hat und das die Persönlichkeit sehr wichtig ist! Was ich damit sagen will das es vollkommen in Ordnung ist persönliche Themen in deinem Blog anzusprechen! Ich mixe persönliches und geschäftliches gerne, weil ich keine klare Trennung benötige. Ich liebe mein Leben und muss oft schmunzeln wie sehr die meisten Menschen Arbeit und Freizeit trennen. Es kommt mir oft so vor das sie nur arbeiten um zu leben…Sie freuen sich aufs Wochenende, aber verabscheuen die Zeit von Montag bis Freitag, sie freuen sich auf den Urlaub und arbeiten das Ganze Jahr darauf hin! Ich habe mein Leben durch Internet Marketing so gestaltet, das ich diese Trennung nicht mehr brauche, denn ich tue den ganzen Tag immer das was mir Spass macht 🙂

Einen Blog erstellen ist mittlerweile sehr einfach und oft auch kostenlos (WordPress und Blogger machen es möglich), aber es gibt ein paar Dinge über die Du nachdenken solltest bevor du dich für einen bestimmten Blog entscheidest!

Man kann sagen, das Bloggen mittlerweile super einfach ist, aber was für die meisten schwer ist, ist es mit dem eigenen Blog Geld zu verdienen. Die meisten Blogger wären schon sehr glücklich wenn sie 50 Euro im Monat verdienen würden. Es gibt auch die sog. Experten die dir zeigen wie man 100 kostenlose Blogs erstellt und von jedem Blog $5 verdient. Naja, für mich ist das nix, denn es gibt weitaus bessere Möglichkeiten (mehr dazu gleich)

Also, solltest Du noch keinen Blog haben und denkst darüber nach ein Blog aufzusetzen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Auswahl der geeigneten Blogsoftware richtet sich nach dem Kenntnisstand des Anwenders und nach dem Blogtyp. Einfache Blogs benötigen ein anderes System als Blogs für professionelle Ansprüche oder Software, mit der mehrere Blogs in einer Installation eröffnet werden können. Ich persönlich nutze WordPress und weil mein Hauptfokus nicht auf der technischen Seite liegt, sonderm im Marketing und Geld verdienen habe ich mich für das Empower Blogging System aus den USA entschieden.

Blogging ist die Strategie, die mir seit Jahren einen stetigen Fluss von Besuchern bringt und somit täglich neue Interessenten und Partner. Mit dem Empower Network Viral Blogging System  kannst Du alle Deine Geschäfte und Affiliate Produkte bewerben ohne dass Du Dir für jedes dieser Produkte eine aufwendige Webseite gestalten und SEO optimieren musst und darin sehe ich den grössten Vorteil!

Jeder erfolgreiche Internet Markerter hat einen Blog und der Blog von Empower Network ist innerhalb von 5 Minuten eingerichtet ohne technische Kenntnisse und das beste ist diese Domain ein Alexa Ranking von unter 400 hat. Das bedeuted diese Seite und damit dein Blog gehören zu den Top 400 meistbesuchten Webseiten weltweit!

Fakt ist, DU BRAUCHST EINEN BLOG, egal in welchem Geschäft Du tätig bist! Frisöre, Restaurants etc. nutzen das virale Blogsystem von Empower. Da das System auf englisch ist, solltest Du ein wenig englisch sprechen. Wenn nicht, bin ich dir gerne behilflich bei der Einrichtung und gebe dir alle Tipps zum erfolgreichen Bloggen. (Ich habe eine komplette Video Tutorial Serie erstellst, die dir Schritt für Schritt zeigt, wie du erfolgreich einen Blog aufsetzt und damit Geld verdienen kannst)

Diese virale Blogsystem von Empower Network mit allem drum und dran kostet $25 Dollar monatlich (ca. 20 Euro).

Dieses System ist sowohl für Einsteiger, aber auch für den Profi ohne großen Aufwand, problemlos nutzbar. Es ist alles bestens vorbereitet und spart allen jede Menge Nerven und Zeit, die man wiederum sinnvollerweise für den Geschäftsaufbau einsetzen kann.

Das Empowernetwork viral Blogsystem ist weltweit einzigartig. Außerdem könntest du damit noch ganz nebenbei ein passives Einkommen aufbauen, weil es einfach nur eine geniale Möglichkeit ist Affiliate-Marketing mit einem klasse Team zu verbinden. Ich sag nur: 100 % Affiliate-Provision. Das bedeutet für jeden Kunden der das Empower Bloggins System von dir erwirbt, bekommst Du $25 monatlich passiv. Stell dir vor mit nur 100 Kunden verdienst Du $2500 monatlich. Gerade als Network Marketer ist ein Empower Blog ein genialer Zusatzverdienst und ein wichtiges Marketing und Brandingwerkzeug. In diesem Video hier, erkläre ich dir warum.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

 

 

Tipps für das richtige Branding deiner Social Media Profile

Von , 11. Mai 2013 13:03

Heute geht’s um Tipps für das richtige Branding deiner Social Media Profile

Social Media

Social media Profile sind mittlerweile ein sehr wichtiger Bestandteil einer Branding Strategie. Man lernt dort über dich, was du anzubieten hast und du hast einen Ort an dem du mit deinen Fans und Kunden interagieren kannst. Hier sind einige Richtlinien denen du folgen solltest!

Dein Profil Bild

Dein Profil Bild ist im Grunde wie dein Logo. Jeder erkennt dich sofort wenn Du ein gutes Profilbild hast, aber es sollte ein natürliches Bild sein. Am besten ein Profilfoto wo dein Gesicht gut zu erkennen ist. Diese Foto solltest Du auf allen Social Media Seiten einsetzen. Wenn Du noch weitere Fotos hast, füge diese in ein entsprechendes Album. Sein Profilfoto ständig zu wechseln ist keine gute Idee, deshalb solltest Du dir ein gutes Foto aussuchen und dieses auf längere Zeit nutzen!

Firmenlogos sind nicht geeignet als Profilfotos. Das ist ein Fehler den immer wieder viele Network Marketer machen, das sie ihre Firma in den Vordergrund stellen, anstatt sich selbst! Wenn Du eine Facebook Fan Page hast oder eine Gruppe, dann ist ein Firmenlogo in Ordnung, aber auch deinem persönlichen Profil solltest Du ein persönliches Foto von dir nutzen.

Beständigkeit ist der Schlüssel

Die meisten Social Media Seiten bieten die Möglichkeit das Profilbild anzupassen. Davon solltest Du Gebrauch machen und die gleichen Farben, Muster etc. wie deine Webseite nutzen. Auch wenn es um deine Profil Informationen geht, sollte jedes Profil die gleichen Grunddaten enthalten. Auf einigen Seiten wie z.B. Twitter, kannst du nicht soviel schreiben wie z.B. auf Facebook, deshalb nutze eine Kurz-Version mit den wichtigsten Inhalten und Daten.

Vermeide es ein unvollständiges Profil zu haben und fülle immer alles aus. Wenn dein Profil unvollständig ist, bedeutet das entweder du hast nicht viel zu erzählen oder du bist faul 😉 Gebe deinen Besuchern immer so viele Informationen wie möglich.

Verlinke deine verschiedenen Social Media Profile auf deiner Webseite und Blog. So machst du es den Leuten einfach, sich dort mit dir zu verbinden und mit dir zu interagieren.

Was solltest Du posten?

Deine Social Media Profile sollten einheitlich sein was die Infos und das Design angeht, aber in einer Sache solltest Du auf unterschiedliche Botschaften, Updates und infos achten. Jede Social Media Seite hat ein unterschiedliches Publikum und dementsprechend solltest Du auch deine Updates anpassen. Facebook ist z.B. sehr persönlich wohingegen Xing eher ein professionelle Platform ist. Auf Facebook ist es in Ordnung privates zu teilen, auf Xing empfehle ich eher professionelle Tipps und Lösungen. Auch ist es so etwas interessanter, denn dann hast du nicht immer die gleichen Nachrichten auf allen Social Media Seiten.

Jedesmal wenn du Social Media nutzt, solltest Du immer dein Image im Hinterkopf haben. Denk daran, das was du postest wird von vielen Menschen gesehen und ist für jeden online verfügbar. Halte dich an die Social Media Etikette und bleib positiv 🙂

Sei authentisch, bleib du selbst und sei professionell…

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

 

Attraction Marketing – Die 5 Schlüsselkomponenten einer herausragenden Personal Brand

Von , 10. Mai 2013 11:17

Heute sprechen wir über die 5 Schlüsselkomponenten einer herausragenden Personal Brand

Personal Brand
Der rasante Aufstieg und Einfluss von Social Media hat es immer wichtiger gemacht sich mit dem Thema der “Personal Brand” auseinanderzusetzen. Wie bei einem Produkt, ist deinePersonal Brand sehr wichtig, denn sie verrät den Menschen wer Du bist und wofür du mit deinem Namen stehst! Deine Personal Brand ist im Grunde dein Ruf und es ist notwendig das Du die Kontrolle darüber hast, egal ob Du ein Internet Marketer, Network Marketer, Selbständiger oder Angestellter bist.

Es gibt 5 Schlüsselkomponenten die deine Personal Brand haben muss

1. Beständigkeit

Alle deine Aktionen und Handlungen sollten einheitlich mit mit deinem Image/Personal Brand sein. Du wirst durch deine Aktionen bekannt werden und solltest dich auf deine Fähigkeiten und deine Nische konzentrieren. Wenn Du beständig bist, zeigt das das man sich auf dich verlassen kann und das hilft dir wiederum einen guten Ruf zu erhalten. Wenn Du unbeständig bist schadet das deinem Ruf. Gerade im Network Marketing ist dies ein wichtiges Thema, denn viele Menschen springen von einem Network Marketing Geschäft zum nächsten, ziehen keine Sache durch und schaden somit ihrem Ruf. Wie soll man jemandem vertrauen, der alle paar Wochen mit einem neuen Geschäft beginnt?

Obwohl Beständigkeit wichtig ist, solltest Du nicht vergessen das sich die Zeiten auch ändern und man sich dementsprechend anpassen muss. Gehe mit dem Trend.

2. Einzigartigkeit

Einzigartigkeit spielt eine grosse Rolle, denn damit setzt du dich von allen anderen ab. Wichtig ist, das du nicht zwanghaft probieren solltest einzigartig zu sein indem Du vorgibst jemand anderes zu sein als du es wirklich bist! Was sind deine natürlichen Qualitäten die dich einzigartig machen? Versuche nicht diese zu erschaffen, sondern entdecke sie. Was ist deine Leidenschaft? Worin bist du besonders gut? Was macht dich anders? Suche die Qualitäten, die du in anderen vermisst!

3. Persönlichkeit

Die Persönlichkeit einer Marke ist wichtiger als das eigentliche Produkt oder Dienstleistung. Das Gleiche gilt auch für deine Personal Brand. Zeige dein wahres Ich so oft wie es geht, gerade wenn du mit anderen Menschen in Kontakt bist ob online oder face-to-face. Die Menschen wollen dich kennenlernen und in der Regel wollen die meisten Menschen im Internet oder Network Marketing als freundlicher, grosszügiger und hilfreicher Experte wahrgenommen werden. Nutze deine Zeit und lerne über andere und erfahre was sie antreibt! Stelle Fragen und sei interessiert.

4. Denkwürdigkeit

Denkwürdigkeit ist ein besonders wichtiger Faktor für personal branding. Wenn du der weltbeste Blogger bist, aber die Menschen nach 10 Sekunden deinen Namen bereits vergessen haben, hat dein Branding nicht funktioniert! Hebe ein paar deiner Fähigkeiten und Attribute hervor und werde ein Profi in deinem Bereich. Diese Qualitäten werden dann in den Köpfen deiner Interessenten und Kunden in Erinnerung bleiben. Sei anders als die meisten, schwimme gegen den Strom, denn das macht dich zu einem Leader anstatt zu einem Follower bzw. Mitläufer.

5. Klarheit

Sei immer klar in deiner Botschaft, so das die Menschen direkt sehen und verstehen, wer du bist, für welche Werte du stehst. Versuche nicht zweideutig zu sein oder auf mehreren Gebieten ein Experte zu sein! Klarheit schafft Vertrauen.

Erst in den letzten Jahren ist das Thema Personal Branding immer wichtiger geworden und es gibt kein Textbuch oder Leitfaden der 100% richtig ist! Der beste Weg deine Personal Brand, dein Image zu verbessern ist einfach zu sehen was andere machen und davon zu lernen. Finde heraus welches Branding dich anspricht und folgen diesen Menschen, lerne von ihnen und dann setze es für dich um. Achte darauf wie ihre Botschaft lautet, beständig, klar, einmalig, persönlich und unvergesslich!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

 

Attraction Marketing und Personal Branding – Die Wichtigkeit der eigenen Marke

Von , 9. Mai 2013 10:54

Heute geht’s um das Thema Personal Branding

Personal Branding

Heutzutage nutzen nicht nur Stars und Sternchen Personal Branding, sondern immer mehr Menschen erkennen wie wichtig es ist, das Thema Personal Branding, also die eigene Marke, besser zu verstehen und sich zu nutze zu machen. Genau wie bei Produkten und Dienstleistungen, steht dein Personal Branding für deine einmaligen Qualitäten und Charakteristiken. Hier sind die Gründe warum DU darüber nachdenken solltest:

Branding schafft Vertrauen 

Wenn Du eine Personal Brand erfolgreich etabliert hast, werden deine Kunden und Fans viel besser verstehen, warum Du tust, was du tust. Das schafft Vertrauen und Glaubwürdigkeit, welche im Internet und Network Marketing lebenswichtig sind. Nur wenn die Menschen dich kennen und dir vertrauen, fühlen sie sich wohl dabei mit dir zu arbeiten, etwas von dir zu kaufen, bei dir im Internet oder Network Marketing Team zu starten.

Dein wahres Ich

Die Menschen lieben Personen die “real”, also echt oder authentisch sind, gerade im Social Media Bereich. Die meisten mögen keine Leute die wie geleckte Verkäufertypen aussehen. Dein Personal Branding zeigt den Menschen nicht nur was Du tust, sondern auch woran du glaubst und welche Vision du hast, und das ich sehr wichtig. Gerade deine Vision wird den Menschen eher im Gedächtnis bleiben als dein Service oder Produkt!

Wertigkeit

Die Menschen reagieren emotional auf eine Marke, viel eher als auf ein Benefit von einem Produkt! Nimm nur mal Red Bull als Beispiel. Durch produktstärkende Markenerlebnisse und ein unvergleichbares Eventmarketing begeistert Red Bull weltweit. Der Livejump von Felix Baumgartner war ein riesiger PR-Erfolg und brachte dem unternehmenseigenen TV-Sender enorme Einschaltquoten.

Die Botschaft: Red Bull verleiht Flügel. Damit setzt der österreichische Energy-Drink-Produzent seine Produkte in Szene und nutzt den „Traum vom Fliegen“, den viele haben, um die Menschen zu begeistern und seinen Produktnutzen in einer resonanzstarken Aussage zu präsentieren. Die Leistung des Getränks – Dynamik, Jugend, Power, Extreme zu verleihen.

Wenn Du deine Personal Brand in deiner Nische etabliert hast, wirst Du einen Namen haben. Du wirst in den Augen deiner Kunden und Interessenten ein ganz anderes Bild haben und mehr für deine Arbeit verlangen können, als jemand der so ist wie alle anderen.

Im Network Marketing hat Eric Worre mit Network Marketing Pro eine geniale Marke für sich geschaffen und verdient Millionen mit Events, Info Produkten usw.

Dein Vorteil

Deine Personal Brand hilft dir dabei dich von der Konkurrenz abzusetzen und deine Einmaligkeit steht im Vordergrund. Deine Konkurrenz mag vielleicht in einigen anderen Bereichen gewinnen, aber sie können nicht mit dir und deinen einmaligen natürlichen Qualitäten und Fähigkeiten konkurrieren. Durch Personal Branding wirst du dir eine eigene Nische im Markt sichern können.

Image Kontrolle

Ob du es verstehst oder nicht, du hast bereits eine Personal Brand. Deine Personal Brand ist dein Ruf. Hast Du die Kontrolle über deinen Ruf? Nur wenn Du dein Branding selbst gestaltest (und das solltest Du), dann hast Du die Kontrolle. So kannst Du auch viel besser mit Angriffen oder negativen Dingen umgehen. Im Network Marketing ist der Ruf von grosser Bedeutung. Wenn Du zu den Network Marketing Springern gehörst, also alle paar Monate, Wochen oder sogar Tage etwas neues machst, neue Links auf Facebook postest, wirst Du damit den Ruf haben ein Network Springer zu sein. Und wer will mit jemandem zusammenarbeiten der nicht beständig ist, und sofort was anderes macht, wenn z.B. ein neues Unternehmen auf den Markt kommt?

Build a Buzz 

Wenn Du ein gutes Branding hast, kannst du einen guten Buzz erzeugen. Buzz bedeutet das die Leute über dich sprechen, deine Kunden und Fans dich weiterempfehlen und dadurch wirst du mehr Empfehlungen bekommen und natürlich dein Geschäft vergrössern.

Job Sicherheit

Job Sicherheit gibt es meiner Meinung heutzutage nicht mehr und deine Personal Brand kann dich gegen schlechte Zeiten schützen. Früher war es so das die Menschen einen Job gelernt haben, dort 40 Jahre gearbeitet haben und dann in Rente gegangen sind. Heute haben die Menschen viele verschiedene Jobs und Sicherheit gibt es nicht. Wenn Du dich selbst zur Marke gemacht hast und einen guten Ruf hast, findest Du immer Arbeit oder kannst Geld verdienen. Der Trend geht sowieso weg von den grossen Firmen hin zu mehr Eigenverantwortung. Das Internet hat es möglich gemacht! Gerade als Freelancer spielt Personal Branding eine wichtige Rolle…

Wie beginnst Du also mit dem Personal Branding?

Ein guter Weg zu starten ist sich einfach umzusehen in der eigenen Nische und andere erfolgreiche Menschen zu modeln. Folge ihnen auf den Social Media Seiten und besuche ihre Webseiten. Was macht sie so besonders? Was ist ihre Message? Was denkst Du über sie? Sieh dir alle möglichen Aspekte ihrer Marke an und lerne daraus. Denke drüber nach welche Techniken und Strategien du für deine Marke nutzen willst und kannst!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Panorama Theme by Themocracy