Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr Social Media Marketing Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Category: Social Media Marketing

9 Social Media Fehler, die verraten das Du keine Ahnung von Network Marketing hast

Von , 19. Juni 2015 14:17

Ich liebe Social Media, denn nie war es einfacher neue Partner für sein Network Marketing Business zu finden.

Social Media hat mir dabei geholfen, mehr Menschen zu erreichen, Produkte zu verkaufen und bekannter zu werden. Ich bin davon überzeugt, das jeder Networker Social Media Strategien nutzen sollte, denn sie können das Leben stark vereinfachen und einem viel Frust ersparen. Vor allem liebe ich an Social Media, das ich Menschen aus der ganzen Welt kennenlernen kann.

Im heutigen Artikel zeige ich dir meine Top 9 Social Media Fehler, die viele Network Marketer machen:

9social-media-fehler

Social Media Fehler #1 – Social Media nicht nutzen

Ja, das ist ein Fehler, denn es gibt immer noch Networker, die nicht aktiv sind in den sozialen Netzen und Angst davor haben, sich hier quasi öffentlich der Welt zu präsentieren. Wenn Du nicht auf Facebook, Twitter und Co, bist, dann lässt Du viele Möglichkeiten einfach links liegen. Social Media Plattformen werden weiter wachsen und immer mehr ein fester Bestandteil unserer Welt.

Im Grunde ist netzwerken auf Facebook und Co. nichts anderes als täglich neue Menschen zu treffen und hier kommen wir zu Social Media Fehler #2

Social Media Fehler #2 – Denken es wäre anders

Ok, die guten News zuerst. Social Media ist nichts besonders und es ist nichts anders hier als im normalen Leben. Es gibt keine neuen Regeln oder eine Etiquette die Du lernen musst! Social Media ist nichts weiter, als ein anderer Kanal, neue Menschen kennenzulernen. Es gibt hier nur eine einzige Regel, die Du beachten MUSST!

Wenn Du es offline nicht tust, dann tu es auch nicht online. 

Aber genau diese Regel ignorieren viele Networker. Du würdest doch auch nicht auf eine Party gehen, wo Du niemanden kennst, kein Hallo sagen und sofort mit dem Anpreisen deiner Produkte beginnen, oder?

Ja, so ist es aber immer wieder z.B. bei Facebook. Ich bekomme eine Freundschaftsanfrage und dann direkt ne PN die in etwa so lautet: „Hey Dennis, habe gesehen Du bist Networker. Ich muss dir unbedingt von diesem Pre-Launch erzählen. Du kannst zu den ersten gehören in Deutschland. Das Ding ist brandneu…Wenn Du 30 Minuten Zeit hast, sie dir mein Webinar an etc…“

Wer macht sowas? Ja, richtig…Networker die keine Ahnung von Marketing haben und sofort wieder aus der Freundesliste geschmissen werden wollen 🙂

Social Media Fehler #3 – Zu viele verschiedene Social Media Seiten/Profile

Du weisst doch, das Du nur 24 Stunden am Tag Zeit hast und Du kannst definitiv nicht alle Social Media Seiten wie Facebook, Linkedin, Youtube, Pinterest, Instagram gleich gut bedienen, es sei denn Du stellst dir jemanden dafür ein 😉

Wenn Du versuchst auf allen Seiten etwas zu erreichen, erreichst Du in der Regel auf keiner Seite was. Es ist so, als ob du an einem Abend auf 10 verschiedene Parties gehst…Am Ende kannst Du dich nicht mehr daran erinnern, wen Du wo getroffen hast.

Meiner Meinung nach ist es besser sich auf eine bzw. wenige Seiten zu beschränken. Ich persönlich habe Facebook und YouTube als meine Favoriten geführt. Nimm einfach die Platform, die für dich am meisten Sinn macht! Fakt ist, Du kannst über jede Seite Interessenten finden.

In den USA ist z.B Instagramm total angesagt, aber das kann sich ständig ändern…Ich denke Facebook sollte deine erste Wahl sein, denn hier findest Du die meisten 😉

Social Media Fehler #4 – Deine Firma und Produkte direkt vermarkten

Was soll das denn? Ich dachte ich soll Social Media genau dafür nutzen…Ja, sollst Du auch, aber bitte nicht direkt und plump. Du solltest Social Media nutzen, um Neugier zu wecken, so das deine Freunde/Fans/Follower daran interessiert sind, was Du machst…

Wenn Du den Link deiner Firma, alles zu deinen Produkten etc. direkt postest, tötest du sofort die Neugier und niemand will mehr darüber lernen…Wenn es jemanden interessiert, dann googeln die Leute erstmal selbst und finden bestimmt was negatives.

Ich bin generell der Meinung, das Du aufhören solltest, dein MLM Business direkt zu vermarkten…Denn wenn Du das tust, dann gehörst du zu den 95% von Networkern, die mehr Geld ausgeben als Sie verdienen. Das direkte Bewerben deiner Geschäfstmöglichkeit ist der schnellste und sicherste Weg pleite zu gehen.

Warum? Zwei Gründe:

1. Du musst eine kleine Armee von Menschen rekrutieren, um wirklich Geld in MLM zu verdienen.

Versteh mich jetzt nicht falsch. Ich LIEBE das MLM Konzept und würde kein anderes Business diesem vorziehen.

Aber… die Vermarktung deines MLM-Business gibt dir einfach nicht genug Geld auf kurze Sicht. Und genau deswegen können sich viele den monatlichen Produktumsatz oft nach ein paar Monaten nicht mehr leisten.

Dein Business braucht CASHFLOW damit du überleben kannst und nicht pleite gehst…Die meisten erfolgreichen Internet-Networker haben ein Funded-Proposal-System, so das sie auch an den Menschen Geld verdienen, die NEIN sagen zu ihrem Business. (Mehr dazu HIER)

Das ist das Geheimnis das die meisten Network Marketer nie verstehen werden und darum pleite gehen…

 

Social Media Fehler #5 – Kein Mehrwert

Du solltest immer darüber nachdenken, wie Du einen Mehrwert lieferst. Hier sind 3 einfache Wege um Mehrwert in Social Media zu liefern:

1) Wissen teilen, Tipps geben

2) Persönliche und interessante Geschichten teilen

3) Etwas unterhaltsames teilen (Videos etc.)

Social Media Fehler #6 – Kein Engagement

Du solltest verstehen das Social Media im Grunde wie ein Offline Event ist. Du geht’s ja nicht auf eine Party und stehst stumm in der Ecke rum oder? Genauso ist es z.B. auf Facebook. Beteilige dich an Diskussionen, teile Inhalte, sprich mit anderen, deinen Freunden, Fans etc. Kommunikation ist hier das Stichwort!

Ich weiss, das es Zeit kostet, aber diese musst Du schon investieren 😉 

Denk immer dran, wenn Du keine Interaktion mit andern Nutzern auf FB hast, teilst Du Facebook mit, das entweder Du kein Interessen an anderen hast oder umgekehrt…Und in diesem Fall wird Facebook deinen Status etc. immer weniger Leuten zeigen und deine Botschaft verschwindet im Nirvana 🙂

Social Media Fehler #7 – Keine Beständigkeit

Wenn Du nicht regelmässig aktiv bist, dann kannst Du deine Social Media Aktivitäten im Grunde ganz einstellen. Du solltest mindestens einmal täglich etwas posten. (Ok, auch ich halte mich nicht immer daran, aber ich versuche es zumindest 😉

Auch wenn du nur auf Facebook & YouTube was machst, es ist besser einmal am Tag, aber dafür regelmässig zu posten, also 1 mal die Woche auf ALLEN Social Media Kanälen…Im englischen heisst es: Consistency is key – Beständigkeit ist der Schlüssel

Social Media Fehler #8 – Kaum Persönliches

Deine Freunde und Fans wollen wissen was bei dir im Leben so abgeht! Wenn Du immer nur Business, Geld etc. postest schreckt das die meisten Leute ab und viele werden anfangen dich zu ignorieren.

 

So, kommen wir zu einem eher fortgeschrittenem Thema bei Facebook.

Social Media Fehler #9 -Keine Segmentierung bei Facebook

Seine Freunde in verschiedene Listen zu packen, vor allem wenn man privates und berufliches trennen will, macht definitiv Sinn. In meinem Artikel erkläre ich dir, wie das geht: – http://www.denniskoray.de/facebook-marketing-tipp-freunde-in-listen-segmentieren-video-tutorial/

So kannst Du z.B. verschiedene Listen anlegen, so das du immer entscheiden kannst, wer welche deiner Statusupdates, Fotos etc. sehen soll. Ich habe z.B. eine private Liste, mit Freunden, und da poste ich nur Dinge, die nichts mit meinem Business zu tun haben. Wenn Du diese Funktion richtig nutzt, kann dir das ein viel besseres Handling für dein Business auf Facebook geben…

So, das sind meine Top 9 Social Media Fehler die Networker machen. Hast Du dich bei einigen Dingen wiedererkannt?  Freue mich auf deinen Kommentar…

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: 02235-1704064
dennis-koray-büro

Warum Google Plus eine wichtige Rolle für die Suchmaschinenoptimierung spielt

Von , 22. Januar 2014 12:33

Heute sprechen wir über die Rolle für die Suchmaschinenoptimierung von Google Plus

Es gibt viele verschiedene Suchmaschinen im Internet und Du fragst Dich vielleicht warum Du dich mit Google Plus beschäftigen solltest. Ganz einfach, Google ist nunmal der Marktführer mit über 60% Marktanteil. Danach kommt die Suchmaschine Bing und dann auch noch Yahoo. Das sind die 3 grössten, auf die sich die meisten Suchen aufteilen. Die vielen anderen Suchmaschinen fristen eher ein Nischendasein.

Auch wenn Bing und Yahoo Ihre Berechtigung haben, so ist es klar, das die wichtigste Suchmaschine Google ist. Das Wort googeln ist ja schon in unseren Wortschatz übergegangen und genau deshalb musst Du für deine Suchmaschinenoptimierung Google die meiste Aufmerksamkeit widmen.

Da Google die Platform Google Plus gehört, gehe ich stark davon aus, das man diejenigen bevorzugt, die Google Plus aktiv einsetzen. Google rät einem auch, sich aktiv mit Google Plus auseinanderzusetezn um besser Suchmaschinenergebnisse zu erzielen. Ich persönlich habe mich bisher nicht eingehend mit Google Plus befasst, erkenne aber immer mehr welche Vorteile es bietet, wenn man Online Marketing bzw. Internet Marketing betreibt.

Mittlerweile ist auf fast allen Blog eine Möglichkeite gegeben, Blog Artikel auf den Social Media Seiten weiterzuempfehlen. Wenn Du das noch nicht im Einsatz hast, solltest Du dich schnellstmöglich darum kümmern!

Wenn Du deine Webeite und Blog mit Google Plus verbindest, gewinnt dein Blog an Gewicht und in den Suchergebnissen findest Du dann verstärkt auch Google Plus Beiträge inklusive deinem Google Plus Profilbild.

Für jemanden der z.B. ein Geschäft hat, empfiehl es sich Google Plus Local zu verwenden. Du erscheinst so in den Suchen auf der Google Karte inkl. Adresse und Telefonnr. Hier ein Beispiel davon wie es für den Suchbegriff „Friseur Köln“ aussieht.


Ein weiterer Vorteil von Google Plus ist der, das man über die Share Funktion eine Menge Traffic erzeugen kann. Wenn Du z.B. einen neuen Blog Artikel schreibst, solltest Du den Link dazu auch auf Google Plus teilen. Wenn es neue Infos gibt, die Dich und deine Nische betreffen, poste es auf Google Plus. Auch deine Google Plus Status Upates werden von Google indexiert und tauchen somit in den Suchergebnissen auf.

Natürlich solltest Du nicht ausschliesslich auf Google Plus setzen, sondern auch die anderen wichtigen Social Media Seiten wie Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn etc. integrieren in dein Marketing. Meiner Meinung nach werden die Social Media Seiten in Zukunft eine immer stärkende Rolle spielen.

Mein Tipp: Befasse dich mit Google Plus und alledem was dort möglich ist. Auch wenn es am Anfang etwas mühselig erscheint und die Erfolge nicht direkt zu sehen sind, so wirst Du diese Entscheidung nicht bereuen, wenn Du es richtig anstellst.

Wenn Du schon auf Google Plus bist, kannst Du dich hier mit mir verbinden:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

Video Tutorial – LinkedIn Kontakte zu Google Plus importieren

Von , 20. November 2013 17:02

Heute zeige ich dir wie du deine LinkedIn Kontakte in Google Plus importieren kannst

Linkedin Kontakte exportieren zu Google Plus
Wenn man sich in LinkedIn mühsam ein Netzwerk an professionellen Kontakten aufgebaut hat, macht es natürlich Sinn, dieses auch bei Google Plus zu übernehmen.

Dank dem Circles-System kann man ohne Probleme zwischen beruflichen und privaten Kontakten trennen. Da sowohl LinkedIn als auch Google Plus das CSV-Format beherrschen ist das ziemlich einfach – Hier mein Video Tutorial dazu, wie Du Deine Kontakte vom einen in’s andere Netzwerk bringst.

Hier noch die Links zu meinem Google Plus und LinkedIn Profil.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray​
email: info@denniskoray.de

 

Social Media Marketing – Planung deiner Social Media Identität

Von , 4. Oktober 2013 09:42

Heute sprechen wir über Social Media Marketing und die Planung deiner Social Media Identität

”Image courtesy of Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net”
Social-Media-Marketing1

Bist Du bereit in die Social Media Welt einzusteigen?

Wenn ja, dann ist es wichtig, dass Du Dir ausreichend Zeit nimmst, um Deine Social Media Identität zu planen, bevor Du eine Facebook Fanpage, eine Google+ Seite oder einen Twitter Account etc. erstellest und Dein Geschäft über diese Social Media Kanäle zu vermarkten beginnst.

 

Die erste Entscheidung, die Du treffen musst ist, ob Du dein Geschäft als Firma oder als Person oder beides zu vermarkten beabsichtigest. Jede der drei Optionen hat ihre Vorteile, aber letztendlich hängt es davon ab, was Du selbst in Deiner speziellen Situation für die beste Variante ansiehst.

Hast Du einmal Deine Route festgelegt, solltest Du deine Accounts bei den Social Media Seiten Deiner Wahl eröffnen.

Zum Beispiel eine Facebook Fanpage oder einen Twitter Account, die sich beide ausschließlich mit Deinem Geschäft und nicht mit Deinem persönlichem, privaten Leben beschäftigen.

Taktik #2: Entwickele eine klare zusammenhängende Social Media Botschaft

Sobald Du Dein Social Media Profil erstellt hast, möchtest Du Freunde, Fans, Followers etc. gewinnen, um über sie Informationen für Dein Marketing einzuholen und Deine Produkte zu vermarkten.

Es ist daher wichtig, dass Du am Beginn eine klare, zusammenhängende Botschaft entwickelst, die Du dann nicht ständig änderst.

Es empfiehlt sich, Zeit in die Entwicklung eines allgemeinen „Themas“ zu investieren, einem Dach, unter das Du dann alle weitern Angaben stellst.

So wird das Profil einer Verkaufsoperation mit einem Verkaufstrichter auf einer Facebook Fanseite höchstwahrscheinlich die gute Qualität Deiner Produkte, die günstigen Preise, die gratis Testmöglichkeit und Gutscheine sowie Deine Erfahrung und persönliche Beratung in den Vordergrund stellen.

Sind es in erster Linie News zu einem bestimmten Thema, die Du auf Deinem Blog auf Facebook, Google+ etc. veröffentlichst, so wirst Du den Nutzen dieser Infos für Dein Publikum in den Vordergrund stellen und Deine Produkte nur nebenbei ansprechen.

Es gibt kein Rezept für die BESTE Botschaft, wichtig ist nur, dass Du dich für eine entscheidest und diese überall – auf Facebook, Google+, Twitter, Pinterest, Tumblr etc. beibehältst.

Alles andere würde Dein Publikum nur verwirren und potentielle Kunden, die zu Deiner Seite gefunden haben, wieder vertreiben.

Taktik #3: Erstelle ein Twitter Profil

Es ist wichtig, dass Du dich, nachdem Du Deinen Twitter Account erstellt hast, die Zeit nimmst, um dein Profil zu personalisieren. Die meisten Geschäftsleute versäumen das und werden dann als Spammer angesehen, sobald sie andere Twitter Users ansprechen, ihnen zu folgen.

Ein personalisiertes Profil lässt sich mit wenig Aufwand erstellen. Alles was Du tun musst, ist aus den vorhandenen Hintergrund Bildern eines auszuwählen oder ein eigenes zu entwickeln, Dein Avatar Thumbnail Foto auszuwählen und die kurzen Informationen bei „Bio“ und “About me” einzutragen.

Ein Tipp für den Avatar: es ist eine gute Idee, dort das Logo deines Geschäftes zu verwenden; ihn auch in das Hintergrund zu integrieren, ist sicher keine schlechte Idee.

Last, but not least… vergiss nicht, die URL Deines Geschäftes einzugeben und eine Bio zu erstellen, die kurz erklärt:

1) Was Dein Geschäft bzw. Du macht
2) Was der Zweck dieses Twitter Profils ist (z.B. gratis Informationen abzugeben, Wettbewerbe zu veranstalten etc.).

Eine weitere Möglichkeit, neben Social Media Marketing ist durch tägliches Bloggen über deine Nische. So zeigst Du Interessenten das Du dich auf diesem Gebiet gut auskennst und somit baust Du auch Vertrauen auf. Wenn Du jetzt noch das Element Video einsetzt, geht das Ganze noch viel schneller.

Wir leben im Informationszeitalter und Bloggen ist die Möglichkeit für dich, langfristig qualifizierte Besucher durch Google zu bekommen. Du kennst bestimmt den Spruch. Inhalt ist König.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Bloggen mehr Website Traffic bzw. qualifizierte Besucher, ein passives Dauereinkommen erzielen und Leads generieren kannst, klicke auf den Banner oder hier  Klicke jetzt auf den Banner für mehr Infos.
icfbanner_de

Blogging ist kein Trend, sondern Informationsmarketing und Informationen sind das das Lebensblut des Internet und Informationsmarketing durch Blogging funktioniert und wird es auch in den nächsten Jahren tun. Also worauf wartest Du noch? Einen Blog erstellen kannst Du in wenigen Minuten! Leg los!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Top Ranking & mehr Besucher mit Social Media Marketing

Von , 3. Oktober 2013 08:54

Heute geht’s um Top Ranking und mehr Besucher mit Social Media Marketing

”Image courtesy of smarnad / FreeDigitalPhotos.net” social-media-marketing

Social Media Marketing hat die Tore zu einer völlig neuen Welt mit mächtigen Möglichkeiten für Marketing geöffnet.

Heute wollen alle Unternehmer, ob groß oder klein, Glaubwürdigkeit für ihre Online Marketing Botschaften gewinnen, indem sie sich – weg vom konventionellen Marketing- in Richtung Social Media Marketing, dem direkten Austausch mit Einzelpersonen – (potentiellen Kunden) bewegen.

Dieser Prozess ist ausgerichtet auf den Auf- und Ausbau des Bekanntheitsgrades von Firmen und ihren Produkten (Marken) mittels engagierter Kommunikation mit ihrem Publikum.

Im Unterschied zu herkömmlichem Marketing starten diese Unternehmer ihre Social Media Marketing Initiative mit einer gründlichen Studie der Verhaltensweisen und Kommunikationen ihrer Zielgruppe, mit dem Ziel, eine starke, an diese Leute angepasste Strategie zu formulieren.

Der Auftritt auf Social Media Marketing Seiten beschränkt sich nicht nur auf den Einsatz von Bannerwerbung. Er wird erweitert durch Teilnahme an Meinungsaustausch in Blogs und Foren, durch den Aufbau und die Moderation spezieller Gruppen, den laufenden Austausch von Neuigkeiten, der Erstellung eines passenden Profils… alles Maßnahmen, die Besucher dann letztendlich zur Website der Firma führen, auf der es dann Informationen zu speziellen Promotions, Events, Produktneueinführungen, Jobs etc. gibt.

Social Media Seiten haben die Echtzeit-Kommunikation mit wildfremden Personen Realität werden lassen… untereinander zu plaudern ist jetzt so einfach wie sonst nur mit einem Freund. Social Media Marketing gibt Einzelpersonen die Möglichkeit, sich zu profilieren und ein Markenbewusstsein für ihre Person und Produkte aufzubauen. Das nutzen zum Beispiel große Firmen, um über eine Reihe von Einzelpersonen, die sich ohne irgendwelche Unternehmensmotive auf Social Media Seiten präsentieren, an Glaubwürdigkeit zu gewinnen.

Die einzige Schwäche von Social Media Marketing ist, dass jeder ein gefälschtes Profil einstellen und sich so seine Scherze erlauben kann. Vorsicht ist daher geboten, um nicht das Opfer von negativer Social Media Marketing Propaganda zu werden.

Was immer Sie selbst oder Dritte über Sie auf Social Media Seiten veröffentlichen, trägt dazu bei, dass sich dort eine öffentlichen Meinung über Dich bzw. Dein Geschäft bildet. Wegen dieser persönlichen Note ist Social Media Marketing eigentlich das Mundpropaganda Marketing einer Online Community, das in dieser Gruppe eine entscheidende Rolle in der Meinungsbildung potentieller Kunden zum Image einer Marke und bei der Kaufentscheidung spielen kann.

Um im Social Media Marketing wettbewerbsfähig zu sein, müssen Marketingleute die richtigen Strategien für diese Kommunikationskanäle einsetzen.

Social Media Marketing ist heute zumindest so wichtig wie klassische Werbung (wenn nicht schon wichtiger) geworden. Der Hauptunterschied ist, dass Social Network Seiten als eine verlässlichere Informationsquelle gilt; es sind Konsumenten, die den Inhalt auf diesen Seiten produzieren und steuern, die Marketingspezialisten der Firmen haben darauf keinen Einfluss.

Um das Meiste aus Social Media herauszuholen, muss man verstehen, wie man an diesen Gesprächen teilnehmen und sie beeinflussen kann. Je mehr die Mitglieder sich für den Inhalt zu einem bestimmten Geschäftsbereich interessieren, umso grösser wird auch die Basis an potentiellen Kunden – ohne dass Du auch nur einen Cent dafür ausgeben musst.

Social Media Marketing kann sich nicht nur nicht auf das Einstellen von Mitteilungen oder eines populären Internet Tools begrenzen. Hier steht der Aufbau von Beziehungen mit Fokus auf potentielle Kundengruppen im Mittelpunkt. Es geht darum, eine Beziehung zu Deiner Person, Deiner Firma bzw. Deinen Produkten aufzubauen und zu vertiefen.

Kurz zusammengefasst, es geht im Social Media Marketing um das Verständnis für Dein Publikum, um deren Probleme, Glauben und Motivation, die Du in Deinen Botschaften ansprichst.

Es ist wichtig einen guten Ruf zu haben, denn dann ist es auch einfacher Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Eine weitere Möglichkeit, neben Social Media Marketing ist durch tägliches Bloggen über deine Nische. So zeigst Du Interessenten das Du dich auf diesem Gebiet gut auskennst und somit baust Du auch Vertrauen auf. Wenn Du jetzt noch das Element Video einsetzt, geht das Ganze noch viel schneller.

Wir leben im Informationszeitalter und Bloggen ist die Möglichkeit für dich, langfristig qualifizierte Besucher durch Google zu bekommen. Du kennst bestimmt den Spruch. Inhalt ist König.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Bloggen mehr Website Traffic bzw. qualifizierte Besucher, ein passives Dauereinkommen erzielen und Leads generieren kannst, klicke auf den Banner oder hier  Klicke jetzt auf den Banner für mehr Infos.
icfbanner_de

Blogging ist kein Trend, sondern Informationsmarketing und Informationen sind das das Lebensblut des Internet und Informationsmarketing durch Blogging funktioniert und wird es auch in den nächsten Jahren tun. Also worauf wartest Du noch? Einen Blog erstellen kannst Du in wenigen Minuten! Leg los!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Mehr Umsatz und Gewinn mit Social Media Marketing

Von , 2. Oktober 2013 09:54

Heute geht’s um mehr Umsatz und Gewinn mit Social Media Marketing

 ”Image courtesy of ddpavumba / FreeDigitalPhotos.net”.
ID-100183521

Social Media Marketingsteigert die Bekanntheit von Marke und Angeboten.

In erster Linie bringt Social Media Marketing mehr Publizität. Über 85% der Unternehmen bestätigen, dass ihre Social Media Marketing Aktivitäten die Aufmerksamkeit für ihr Geschäft vervielfacht haben.

Durch gesteigerte online Präsenz und Aktivitäten steigert Social Media Marketing sowohl Markenbekanntheit als auch Wiedererkennungswert von Marken und Produkten. Jeder Interaktion und Promotion Aktivität auf einer Social Media Marketing Site wird von Deinen Mitgliedern bemerkt.

Mehr Besucher

Besserer Traffic ist der zweite bedeutende Vorteil von Social Media Marketing. Es kann bereits nach kurzer Zeit zu besseren Positionen in den Google Suchergebnissen führen. Dieses bessere Ranking bringt positive Auswirkungen auf die Bekanntheit des Geschäftes sowie auf Zahl und Qualität der Kontakte – trotz des geringen Marketing Budgets, das dafür erforderlich ist.

Mit Links in praktisch jedem Beitrag, der in einer Social Media Marketing Seite veröffentlicht wird, werden automatisch mehr Besucher zur Firmenwebsite oder Blog geführt. Auf Grund der Natur dieser Veröffentlichungen – interessante Informationen, Updates oder Empfehlungen – zielen diese Links direkt auf potentielle Kunden, die ein Interesse an diesem Unternehmen und seinen Angeboten haben. Social Media Marketing Links bringen mehr Websites Besucher und steigendes Marken- und Produktbewusstsein.

Bessere SEO

Jede Diskussion auf einer Social Media Marketing Seite über die Firma oder eines Deiner Produkte mit einem Link ist ein Schritt zu besserem Ranking in den Google Suchergebnissen. Und Top Positionen in den Google Suchergebnissen garantieren, dass mehr Leute diese Inhalte lesen und wahrscheinlich auch diese Seite besuchen. Daher sind Social Media Marketing Kampagnen auch ein entscheidender Bestandteil jeder Suchmaschinen Optimierungsstrategie.

Links werden von Suchmaschinen im Zusammenhang zum Inhalt der Website bewertet – dieser Backlink Prozess hat eine großes Gewicht im Google Algorithmus. Das Schöne daran ist, dass diese Links von Social Media Marketing Seiten nichts kosten, aber von Google wesentlich höher bewertet werden als gekaufte Links..

Erhöhte Kundenloyalität

Richtiges Social Media Marketing dient nicht nur der Promotion der Firma und  Produkte/Dienstleistungen, sondern trägt auch zur Steigerung der Kunden Loyalität bei. Da diese Mitteilungen persönlicher sind und nützlichen und wertvollen Inhalt liefern, tragen Sie wesentlich zum Aufbau von Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei.

Statt hart zu verkaufen, ist dies die Strategie der cleveren Social Media Marketing Seiten, sich als eine verlässliche Quelle bei ihrem Thema zu profilieren, an die man sich wendet, wenn man Hilfe oder Rat benötigt. Dieser Status wurde dadurch aufgebaut, dass jemand kostenlos sein Wissen und seine Unterstützung ohne kommerzielle Absicht anbietet. Dann (erst dann!) sollten Produkte und Dienstleistungen promotet werden und zwar in einer Art und Weise, die der Natur von Social Media Marketing angepasst ist – entweder im Zusammenhang mit der Beantwortung von Anfragen oder bei anderen passenden Gelegenheiten.

Eile und Verkaufsdruck sind der schnellste Weg, um dieses mühsam aufgebaute Gebäude in den Verruf von Spam Müll zu bringen und mit einem Schlag zusammen brechen zu lassen.

Kontaktaufbau

Tatsache ist, dass sich aus regelmäßiger und sinnvoller Beteiligung an Kommunikationen auf einer Social Media Marketing Seite qualifizierte geschäftliche Kontakte ergeben. Diese Beiträge werden positiv aufgenommen, das sie den Mitgliedern dieser Gruppe, die ja freiwillig dort sind, nichts aufdrängen, sondern Informationen bringen, die sie interessieren. Das führt dazu, dass sich hier geschäftliche Kontakte wesentlich einfacher anbahnen lassen, als im regulären Geschäft.

Die Zeit, Zahl und Qualität der Interaktionen im Social Media Marketing hat einen direkten Einfluss auf die Zahl der Anfragen zu Partnerschaften, Joint Venture etc. Unternehmen, die aktiv B2B (Business to Business) anbieten statt B2C (Business to Consumer) werden am meisten davon profitieren.

Erfolgreiche Produkteinführungen

Social Media Marketing Seiten sind eine ideale Plattform, um die Probleme dieser Gemeinschaft und ihre Wünsche an Produktlösungen zu erfahren. So ein Wunschzettel lässt sich ohne große Investitionen erstellen und ein neues Produkt kann unter Einbeziehung der Community entwickelt werden. Kunden und potentiellen Kunden die Gelegenheit zu geben, an der Produktentwicklung mitzuarbeiten, erhöht deren Loyalität und garantiert erfolgreiche Produkteinführungen.

Geringere Marketing Ausgaben

Die Vorteile, die sich Marketing Spezialisten durch die intelligente Nutzung von Social Media Marketing verschaffen, sind zahlreich und schlagen sich in einem hohen ROI nieder. Clevere Marketer sehen in diesem Instrument eine wichtige Initiative, selbst wenn diese erhebliche Zeit in Anspruch nehmen kann, bis sich die Ergebnisse einstellen. Das größte Plus ist, dass der Nutzen auch in andere Bereiche des Marketings einfließt und zu einer signifikanten Einnahmen Steigerung führen kann.

Social Media Marketing dringt schneller und tiefer in eine Zielgruppe ein und maximiert auf diesem Weg auch die Ergebnisse von Mundpropaganda-Marketing.

Der Nutzen von Social Media Marketing als Mittel der Marktforschung und zur Ideenfindung für Werbung, Produktentwicklung und Promotion ist immens – in der realen Business Welt wäre er unbezahlbar.

Es ist wichtig einen guten Ruf zu haben, denn dann ist es auch einfacher Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Eine weitere Möglichkeit, neben Social Media Marketing ist durch tägliches Bloggen über deine Nische. So zeigst Du Interessenten das Du dich auf diesem Gebiet gut auskennst und somit baust Du auch Vertrauen auf. Wenn Du jetzt noch das Element Video einsetzt, geht das Ganze noch viel schneller.

Wir leben im Informationszeitalter und Bloggen ist die Möglichkeit für dich, langfristig qualifizierte Besucher durch Google zu bekommen. Du kennst bestimmt den Spruch. Inhalt ist König.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Bloggen mehr Website Traffic bzw. qualifizierte Besucher, ein passives Dauereinkommen erzielen und Leads generieren kannst, klicke auf den Banner oder hier  Klicke jetzt auf den Banner für mehr Infos.
icfbanner_de

Blogging ist kein Trend, sondern Informationsmarketing und Informationen sind das das Lebensblut des Internet und Informationsmarketing durch Blogging funktioniert und wird es auch in den nächsten Jahren tun. Also worauf wartest Du noch? Einen Blog erstellen kannst Du in wenigen Minuten! Leg los!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Tipps für das richtige Branding deiner Social Media Profile

Von , 11. Mai 2013 13:03

Heute geht’s um Tipps für das richtige Branding deiner Social Media Profile

Social Media

Social media Profile sind mittlerweile ein sehr wichtiger Bestandteil einer Branding Strategie. Man lernt dort über dich, was du anzubieten hast und du hast einen Ort an dem du mit deinen Fans und Kunden interagieren kannst. Hier sind einige Richtlinien denen du folgen solltest!

Dein Profil Bild

Dein Profil Bild ist im Grunde wie dein Logo. Jeder erkennt dich sofort wenn Du ein gutes Profilbild hast, aber es sollte ein natürliches Bild sein. Am besten ein Profilfoto wo dein Gesicht gut zu erkennen ist. Diese Foto solltest Du auf allen Social Media Seiten einsetzen. Wenn Du noch weitere Fotos hast, füge diese in ein entsprechendes Album. Sein Profilfoto ständig zu wechseln ist keine gute Idee, deshalb solltest Du dir ein gutes Foto aussuchen und dieses auf längere Zeit nutzen!

Firmenlogos sind nicht geeignet als Profilfotos. Das ist ein Fehler den immer wieder viele Network Marketer machen, das sie ihre Firma in den Vordergrund stellen, anstatt sich selbst! Wenn Du eine Facebook Fan Page hast oder eine Gruppe, dann ist ein Firmenlogo in Ordnung, aber auch deinem persönlichen Profil solltest Du ein persönliches Foto von dir nutzen.

Beständigkeit ist der Schlüssel

Die meisten Social Media Seiten bieten die Möglichkeit das Profilbild anzupassen. Davon solltest Du Gebrauch machen und die gleichen Farben, Muster etc. wie deine Webseite nutzen. Auch wenn es um deine Profil Informationen geht, sollte jedes Profil die gleichen Grunddaten enthalten. Auf einigen Seiten wie z.B. Twitter, kannst du nicht soviel schreiben wie z.B. auf Facebook, deshalb nutze eine Kurz-Version mit den wichtigsten Inhalten und Daten.

Vermeide es ein unvollständiges Profil zu haben und fülle immer alles aus. Wenn dein Profil unvollständig ist, bedeutet das entweder du hast nicht viel zu erzählen oder du bist faul 😉 Gebe deinen Besuchern immer so viele Informationen wie möglich.

Verlinke deine verschiedenen Social Media Profile auf deiner Webseite und Blog. So machst du es den Leuten einfach, sich dort mit dir zu verbinden und mit dir zu interagieren.

Was solltest Du posten?

Deine Social Media Profile sollten einheitlich sein was die Infos und das Design angeht, aber in einer Sache solltest Du auf unterschiedliche Botschaften, Updates und infos achten. Jede Social Media Seite hat ein unterschiedliches Publikum und dementsprechend solltest Du auch deine Updates anpassen. Facebook ist z.B. sehr persönlich wohingegen Xing eher ein professionelle Platform ist. Auf Facebook ist es in Ordnung privates zu teilen, auf Xing empfehle ich eher professionelle Tipps und Lösungen. Auch ist es so etwas interessanter, denn dann hast du nicht immer die gleichen Nachrichten auf allen Social Media Seiten.

Jedesmal wenn du Social Media nutzt, solltest Du immer dein Image im Hinterkopf haben. Denk daran, das was du postest wird von vielen Menschen gesehen und ist für jeden online verfügbar. Halte dich an die Social Media Etikette und bleib positiv 🙂

Sei authentisch, bleib du selbst und sei professionell…

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

 

Social Media Video Marketing Tipps für Unternehmer

Von , 28. Februar 2013 09:37

Heute geht’s um Social Media Video Marketing

Wer kennst sie nicht – Seiten wie Twitter, LinkeIn und die grösste von allen, Facebook. Diese Social Networking Seiten verbinden über 1 Milliarde Menschen auf der ganzen Welt und immer mehr werden sie genutzt um Werbung zu machen, spezielle Marketing Videos zu teilen. Das ist die Grundlage für Social Media Video Marketing. Heutzutage ist Social Media Video Marketing ein wichtiger Bestandteil einer Marketing Strategie von Unternehmern geworden mit dem Ziel mehr Besucher für sein Video und somit sein Produkt oder Dienstleistung zu erhalten.

Eigentlich liegt Social Media Video Marketing der Psychologie des Teilens  „sharing“ zu Grunde und ist stützt sich damit das Zusammenleben einer Gesellschaft. Im Gegensatz zum viralen Marketing, was entsteht wenn etwas z.B. sehr sehenswert, lustig oder interessant ist, geht Social Media Video etwas tiefer, denn ein Video wird ja meistens von Freunden und Bekannten geteilt, die Dich kennen und Dir vertrauen.

Wie nutzen Dir jetzt Videos auf Social Media Seiten für dein Marketing?

In Zeiten des allgegenwärtigen Internets und der Globalisierung, die Chance mit einem weltweiten Publikum zu agieren kam über uns wie eine grosse Welle ohne eine Anleitung wie man such diesen Trend wirklich zu Nutze macht. Im Gegensatz zu der jungen Generation und Kindern, die quasi mit Computern und Social Media aufwachsen, haben gerade ältere Unternehmer es schwer das alles zu verstehen und fühlen Sich oft verloren und überwältigt. Was ist Social Media überhaupt, wie setzte ich es gezielt ein, und wo zum Teufel fange ich an? Das sind die typischen Fragen vieler Menschen, die sich noch nicht mit dem Thema befasst haben. Social Media Video Marketing ist die Zukunft der Werbung und es wird Zeit sich damit intensiv zu befassen. Du weisst nicht was Social Media überhaupt ist, dann lies dir diesen Artikel durch, den ich vor einiger Zeit geschrieben habe:

 

WAS IST SOCIAL MEDIA MARKETING?

 

Auf Seiten wie Facebook, wo man ein besonders lustiges oder interessantes Video hochladen kann, hat man eine gute Chance, das dieses Video von Freunden geteilt wird, sofern es diesen gefällt. Fakt ist: Videos sind weitaus überzeugender wenn es darum geht etwas zu verkaufen. Warum? Der Überzeugungswert ist einfach höher weil man jemanden hört und sieht und schon nach kurzer Zeit das Gefühl hat, diese Person zu kennen. Früher hat eine gute Sales Copy und Bilder gereicht um zu verkaufen, aber heute wird das Element Video immer wichtiger! Da Facebook mit über 1 Milliarde Nutzer die grösste Social Media Seite ist, macht es Sinn diese Community zu nutzen um Dein Zielpublikum zu erreichen. Warum Facebook? Denk mal kurz darüber nach was viele Leute stundenlang am Tag machen? Sie surfen auf Facebook…

Hier ein paar Facebook Marketing Tipps:

1. Wenn Du auf Facebook Werbung machst, leite den Traffic nicht auf eine externe Seite, sondern innerhalb von Facebook, z.B. auf deine Fanpage. Facebook mag es nicht so sehr, wenn der Traffic die Seite verlässt und das kann dir bares Geld sparen und dir helfen deine Werbekosten zu senken.

2. Nutze die Funktion „Gefällt mir“ um Inhalte zu verbergen. Wenn z.B. ein Besucher auf deine Facebook Fan Seite kommt, muss er z.B. erst den Gefällt mir Button klicken, um z.B: einen kostenlosen Report zu Social Media Marketing zu erhalten. So kannst Du Fans aufbauen und dir eine Liste erstellen, die du jederzeit mit deinem Angebot anmailen kannst.

3. Wenn Du Werbung auf Facebook machst, solltest Du deine Anzeigen und Kampagnen desöfteren updaten und ändern, um mehr Besucher und mehr „Likes“ zu erhalten.

4. Wenn Du deine Facebook Besucher ausserhalb von FB schickst, solltest Du unbedingt eine Landingpage verwenden. Du weisst nicht was eine Landingpage ist? Kein Problem über 32% wissen es nicht. Klicke hier um mehr darüber zu erfahren.

Social Media Marketing

Neben Facebook gibt es natürlich noch eine ganze Reihe von weiteren Social Media Seiten die es sich lohnt zu nutzen. Mache dich schlau, was für Seiten es gibt, wer diese Seiten nutzt und dann überlege ob es für Dich Sinn macht auch dort mit Interessenten zu netzwerken.
Letztendlich kommt es darauf an, das Du interessante und sehenswerte Videos produzierst und teilst, die deine Zielgruppe ansprechen. Achte darauf das Deine Video im Titel und Beschreibung die für Dich wichtigen Keywords hat, so das es auch von den Suchmaschinen gefunden werden kann. Eine Strategie mit der ich schon vor Jahren gearbeitet habe, ist es ein Video nicht nur auf einer Webseite hochzuladen, sondern auf sovielen Platformen wir möglich. Dadurch hat man die Möglichkeit auch öfters gefunden zu werden, denn YouTube ist zwar die grösste Video Sharing Seite, aber natürlich nicht die einzige. Wenn Du Videos erstellst, nutze die Brandingmöglichkeiten für Deine Firma und Produkte, mache dein Video interessant mit gutem Inhalt und schönen Grafiken.

Denk dran: Du hast nur eine Chance für einen ersten Eindruck

Soziale Medien sind ein leistungsfähiger Kanal, um Neuigkeiten und Informationen über Dein Unternehmen, Deine Marke oder Deine Dienstleistungen mit anderen zu teilen. Und das nachgefragteste Medium sozialer Netzwerke sind Videos. Auf Facebook zum Beispiel werdenVideo-Posts 1,200% öfter geteilt, als Posts, die nur Text oder einen Link enthalten.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Social Media Marketing und Talk Fusion

Von , 20. Februar 2013 09:18

Heute geht’s um Social Media Marketing & Talk Fusion

Soziale Medien holen Emails im Bereich der Online-Kommunikation als primäres Mittel zum Teilen von Informationen schnell ein. Facebook hat über 1 Milliarden Mitglieder, über 55 Millionen Nachrichten werden täglich auf Twitter gepostet und viele weitere soziale Netzwerke wie LinkedIn, Instagram, Reddit haben Millionen reguläre Besucher.

Soziale Medien sind ein leistungsfähiger Kanal, um Neuigkeiten und Informationen über Dein Unternehmen, Deine Marke oder Deine Dienstleistungen mit anderen zu teilen. Und das nachgefragteste Medium sozialer Netzwerke sind Videos. Auf Facebook zum Beispiel werden Video-Posts 1,200% öfter geteilt, als Posts, die nur Text oder einen Link enthalten.

WAS IST SOCIAL MEDIA MARKETING?

Die Chancen stehen gut, dass Du bereits ein soziales Netzwerk regelmäßig in Deinem Privatleben verwendest, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, über Hobbies und Interessen zu sprechen, Produkte, Restaurants und Filme weiterzuempfehlen und vieles mehr.

Grundsätzlich wird unter Social Media Marketing verstanden, dass es sich dieser Netzwerke und Verbindungen bedient, um neue Interessenten mit Deinem Unternehmen, Deiner Marke oder Deinen Dienstleistungen vertraut zu machen während Du mit Deinen bestehenden Kundenstamm im permanenten Kontakt stehst.

Das Potential von Social Media Marketing die Anzahl der Personen zu erhöhen, die über Dein Unternehmen erfahren, ist buchstäblich grenzenlos. Anders wie beim Email Marketing, bei dem Du die Nachricht an eine bekannte und spezifische Gruppe von Empfängern anpassst, erlaubt Dir Social Media Marketing weit über den Deinen bekannten Empfängerkreis hinaus zu gehen und die Aufmerksamkeit von Millionen von Menschen zu wecken, die sonst nicht von Deiner Marke gehört hätten. Jedes Mal, wenn jemand in Deinem Netzwerk auf Deine Nachricht antwortet, können deren Mitglieder diese nachverfolgen und Du stellst gleichzeitig Deine Marke einem ganz neuen und unterschiedlichen Publikum vor.

Social Media Marketing bietet außerdem die Möglichkeit mit Deinen Kunden direkt zu kommunizieren, wodurch Du eine „offene Leitung“ etablierst, um Beziehungen und Vertrauen zu fördern.Kunden verwenden soziale Medien, um Fragen über Produkte zu stellen, um eine Abkürzung zum Kundenservice zu finden, Angebote zu entdecken und vieles mehr. Und sobald Sie gefunden haben, wonach Sie gesucht haben, dann verwenden Sie soziale Medien, um es der Welt mitzuteilen.

SOCIAL MEDIA MARKETING & TALK FUSION

Talk Fusions Video-Kommunikationsprodukte erlauben Dir das Meiste aus dem Potential sozialer Medien zu machen, sowohl um attraktiv für neue Kunden zu werden als auch das Interesse bestehender Kunden zu fördern. Die Nachrichten, die am meisten angesehen, kommentiert und geteilt werden, enthalten zweifellos ein Video und Talk Fusions Video-Kommunikationsprodukte sind darauf ausgerichtet, die Verbreitung Deiner Videos einfacher als jemals zuvor zu machen.

Zum Beispiel, sobald Du eine Talk Fusion-Video Email oder einen Video-Newsletter erstellt und versendest hast, kannst Du die Funktion Videos teilen verwenden, um es auf über 200 sozialen Seiten sowie in Deinem eigenen Video-Blog und unserer eigenen sozialen Medienseite Fusion Wall zu teilen. Jede soziale Netzwerkseite hat Ihre eigenen Mitglieder und wenn Du Dein Video auf so vielen Seiten wie möglich postest, erhöht dies die Anzahl der Personen, die sich Dein Video anschauen.

Ein weiteres Beispiel: Wenn jemand einen Kommentar oder eine Frage über Dein Geschäft oder Unternehmen postet, warum antwortest Du nicht mit etwas anderem als einem langweiligen Text? Antworte von überall aus und sofort, indem Du eineVideo-Email mithilfe der Fusion On the Go mobilen App (verfügbar für Android und iOS-Geräte) erstellest, um Deiner Kommunikation einen einzigartigen, persönlichen und zuvorkommenden Touch zu geben.

Wie sieht es zum Beispiel mit der Darstellung Deiner Tutorials, Produkt-Präsentationen und vielem mehr aus? Unser Produkt Live-Übertragungen erlaubt Dir Deine Übertragung aufzunehmen und den Link auf allen sozialen Netzwerken zu einem beliebigen zukünftigen Zeitpunkt zu verwenden. Eine aufgenommene Übertragung kann mit einer unbegrenzten Anzahl von Zuschauern geteilt werden, solange der Inhalt relevant ist.

Es kann nicht genug betont werden: Besucher sozialer Medien möchten Videos sehen. Es gibt keinen besseren Weg einzigartige, auffällige und persönliche Videos aufzunehmen und Dein Publikum dazu zu animieren, diese in sozialen Netzwerken im Internet zu teilen, als mit Talk Fusion.

BESTE PRAKTIKEN FÜR SOCIAL MEDIA MARKETING

  • Soziale Medien stellen einen Dialog da. Antworte Kunden und führe Gespräche mit Ihnen und tue dies, indem Du Videos verwendest und zwar wann immer dies möglich ist.
  • Social Media Marketing ist keine Tätigkeit, die Du gelegentlich ausführen solltest oder dann, “wenn Du dich daran erinnerst”. Stelle Dir Deine Fans als einen Garten vor. Sie brauchen tägliche Aufmerksamkeit, um zu wachsen.
  • Kunden folgen oft Marken auf sozialen Medienseiten, um einen besonderen Rabatt, einen guten Deal oder ein gutes Angebot zu bekommen. Gib Ihnen, wonach Sie suchen! Exklusive Angebote zu machen, ist eine großartige Weise, um die Anzahl Deiner Fans zu erhöhen und Kunden dazu zu bringen, Deine Marke weiterzuempfehlen.
  • Verwende bei Deinen Marketing-Bemühungen immer soziale Medien. Immer, wenn DU eine Video-Email oder einen Video-Newsletter verschickst, teile es in den sozialen Netzwerken.
  • Verwende bei Deinen Marketing-Bemühungen immer Deine Email und andere Marketing-Werkzeuge. Lade Deine Fans ein, Deine Seite zu besuchen, Deiner Mailing-Liste beizutreten, Deinen Showroom zu besuchen, etc.
  • Verwende niemals Dein Profil Deiner privaten sozialen Medienseite für Deine geschäftlichen Tätigkeiten. Erstelle markenspezifische Profile für Deine sozialen Netzwerke.
  • Fühle Dich nicht damit überfordert, ständig neue eigene Inhalte generieren zu müssen. Bestehende Inhalte zu teilen, weiterzuleiten und zu verlinken, die relevant für Deine Marke oder Deine Branche sind, kann genauso effektiv sein.
  • Achte darauf, über was sich Deine Fans auf unterschiedlichen sozialen Netzwerkseiten unterhalten und passe Deinen Inhalt entsprechend an.
  • Füge Deine Links zu deiner sozialen Medienseite auf ALLEN Deinen Produkten hinzu, angefangen bei Deiner Website bis hin zur Video-Email und den Video-Newslettern, die Du verschickst.
  • Scheue Dich niemals davor, Deinen Fans Fragen zu stellen. Lade sie ein, an Deiner Marke teilzuhaben. Finde heraus, was Sie daran mögen, was sie gerne mehr sehen möchten, etc.
  • Aber vor allem, HABE SPASS! Teile die Dinge, die Dich zum Lächeln oder Lachen bringen. Indem Du eine unterhaltsame Atmosphäre auf Deiner sozialen Medienseite für Deine Kunden und Fans schaffst, bewirkst Du Wunder für Dein Unternehmen.

Talk Fusion-Video-Kommunikationsprodukte machen jede soziale Medienmarketing-Kampagne effizienter und einfacher umzusetzen. Nutze die Chancen, die Du für Deine Marketing-Bemühungen brauchst noch heute!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Panorama Theme by Themocracy