Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr Suchmaschinen Marketing Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Category: Suchmaschinen Marketing

Die Top 70 Tipps zur erfolgreichen Blog Optimierung

Von , 17. August 2016 14:23

Blog Optimierung, ein wichtiges Thema, wenn man mit seinem Blog Geld verdienen und Reichweite will. Im heutigen Gast Artikel von Anna Tielmann von Survey Bee Germany, lernst Du die top 70 Tipps zur erfolgreichen Blog Optimierung. Viel Spass beim Lesen:

Du hast einen eigenen Blog, all dein Herzblut hinein gesteckt und trotzdem gehen deine Besucherzahlen immer weiter runter?

Das kannst du ab sofort ändern! Mit wenigen kleinen Handgriffen optimierst du deinen Blog, sodass zukünftig wieder mehr Leute deine Webseite besuchen und die Bouncingrate sinkt. Mit einigen Tricks wird es dir gelingen, dich von der Konkurrenz abzuheben.

Doch wie funktioniert das?

Die Grundlage dafür bilden sechs Faktoren, die du vorab überprüfen solltest, um sicher zustellen, dass du auf dem richtigen Weg der Optimierung bist.

1.) Blog Optimierung – Suchmaschinenoptimierung

Von Suchmaschinenoptimierung hast du sicherlich schon einmal etwas gehört. Es ist sehr wichtig, dass du diese Technik auch bei deinem Blog anwendest. Denn damit verbesserst du das Ranking des Blogs in den Suchmaschinen. Hierbei geht es ausschließlich um den organischen (unbezahlten) Verkehr. Durch die Benutzung der richtigen Keywords und einem hochwertigen Content steht einer Optimierung nichts mehr im Wege. Beachte, dass Keywords immer wieder wechseln können. Daher ist es sehr wichtig, dass du regelmäßige Keywordanalysen durchführst und überprüfst, ob du noch die wettbewerbsfähigsten benutzt. SEO ist ein recht langwieriger Prozess, der viel Arbeit erfordert. Wenn du erst einmal in den Toprankings in den Suchmaschinen bist, solltest du danach streben dort auch zu bleiben.

2.) Blog Optimierung – Positionierung

Du hast eine Leidenschaft für das Reisen oder für DIY? Dann zeige das auch deinen Lesern und verbreite dein Wissen, deine Leidenschaft, teile deine Gedanken und deine Ideen. Leser merken, ob deine Leidenschaft echt ist oder nicht.

Wenn du deinen Blog schon länger führst, kann es passieren, dass du schnell den Grund, warum du einen Blog geründet hast, vergisst. Zu einem guten Blog gehört jedoch auch, dass du hauptsächlich über ein und das selbe Thema berichtest, sodass besonders neue Leser sofort erkennen, was du auf deinem Blog thematisierst und wie dein Stil ist. Das kann im besten Fall sogar die Bouncingrate senken.

3.) Blog Optimierung – Inhalt

Wie bereits kurz in der Rubrik SEO angesprochen, ist hochwertiger Content der King! Deine Leser möchten einen Mehrwert, wenn sie sich deine Inhalte auf deinem Blog durchlesen. Sie möchten beispielsweise detaillierte Reiseberichte, Schritt-für-Schritt Anleitungen oder hochwertig produzierte Bilder und Videos.

Wenn du das hast, kannst du diese Inhalte mit Social Media oder anderen Webseiten teilen. Dadurch expandiert die Reichweite deines Blogs enorm.

Beachte, dass du Posts am Besten Donnerstags auf deiner Seite veröffentlichen solltest. Studien haben ergeben, dass donnerstags die Leserate um einiges höher ist, als an anderen Wochentagen. Wenn du jedoch tagesaktuell berichtest, dann solltest du nicht erst bis Donnerstag warten.

4.) Blog Optimierung- Zielgruppe

Wenn du deinen Blog schon vor einigen Jahren gegründet hast, kannst du über Statistiktools, wie Google Analytics, das Verhalten deiner Leser und Besucher auswerten. Diese Tools erleichtern es dir, deine Inhalte an die Personen anzupassen, sodass du diese gezielter ansprechen kannst. Vielleicht bekommst du auch durch die Analyse neue Inspiration für Blogpostthemen, etc..

Beobachte auch, welche Zielgruppen deine Konkurrenz anspricht. Vielleicht kannst du eine Nische erkennen und genau diese Personen ansprechen?

Versuche dich beim Schreiben auch in deine Leser hineinzuversetzen. Überlege, was sie denken, fühlen oder machen würden. Das erleichtert dir, stärkeren Kontakt zu deiner Zielgruppe aufzubauen. Zugleich, können sich deine Leser mehr mit deinen Inhalten identifizieren und haben noch mehr Spaß am Lesen deiner Posts.

5.) Blog Optimierung – Layout

Nicht nur der Inhalt ist King- auch dein Layout. Das Layout ist das Erste was ein Besucher auf deiner Webseite sieht. Es ist wie ein Schaufenster. Gefällt der Anblick dem Besucher, tritt er ein- wenn nicht, geht er zurück zu Google und sucht sich einen anderen Blog aus. Daher ist es wichtig, deinem Blog ein ansprechendes Layout zu verpassen! Außerdem lassen sich Informationen auch besser lesen und verarbeiten, wenn die Umgebung angenehmer ist.

Der Wiedererkennungswert deines Blogs steigt enorm an. Das ist vor Allem wichtig für Benutzer, die wiederholt auf deine Webseite klicken.

6.) Blog Optimierung – Netzwerk

Um deinen Blog zu optimieren, ist auch ein breites Netzwerk zu haben das A und O. Nur so, kannst du die Besucherzahlen in die Höhe treiben und immer mehr neue Besucher gewinnen. Nutze dafür, die für deine Webseite passenden, Social Media Kanäle. Beachte, dass du regelmäßig Social Media nutzen solltest. Je öfter, desto besser! Aber auch Messen, Vorträge und Veranstaltungen sind sehr wichtig, um dein Netzwerk zu erweitern.

Um es zu pflegen, solltest du regelmäßig in dein Posteingang gucken und auf Anfragen, Emails und Kommentare reagieren. Ein guter Kontakt zu deinen Lesern ist sehr wichtig. Letztendlich sind diese auch deine Werbebotschafter. Wenn sie sich auf deinem Blog rund um wohl fühlen, werden sie dich weiterempfehlen.

Du bist erschlagen von den vielen Tipps?

Das musst du nicht sein! Wenn du dir in Ruhe deinen Blog anguckst, wirst du bemerken, dass du schon einige der Tipps befolgst. Nun musst du nur noch Kleinigkeiten optimieren und hinzufügen.

Viele der Tricks kannst du sehr schnell umsetzen. Andere, wie SEO, beanspruchen ein bischen mehr Zeit, haben aber dafür eine sehr gute Langzeitwirkung.

Für noch mehr Tpps, gucke dir die Infografik passend dazu an!

Blog Optimierung

Viel Spaß und Erfolg bei der Optimierung deines Blogs!

—————————————————————————————————————————————-

Ich hoffe der heutige Gast Artikel hat dir gut gefallen. Wenn ja, dann freue ich mich über einen Kommentar von dir!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
dk-mallorca1

Ist dein Blog mobiltauglich? Mobiltauglichkeit wird ab 21. April zu einem erheblichen SEO Rankingfaktor

Von , 27. Februar 2015 13:37

Jeder der eine Webseite oder Blog hat, will ein gutes Suchmaschinenranking erzielen, um möglichst viel organischen Traffic zu bekommen. Jetzt gibt es ein paar interessante News von +Johannes Mehlem vom Google Search Quality Team.

Johannes berichtet das die Mobiltauglichkeit einer Webseite/Blog ab dem 21. April zu einem (erheblichen) Rankingfaktor bei Google werden! Wer mit seiner Webseite auch nach dem April weit vorne in den Ergebnissen von Google gelistet werden möchte, der sollte seinen Seite unbedingt auch für mobile Endgeräte optimieren…

Denk nur mal drüber nach, wie sich das Internet in den letzten Jahren entwickelt hat. Immer mehr Menschen surfen mittlerweile von ihrem Smartphone oder Tablet im Netz. Dir sollte also klar sein, das eine mobilfreundliche Webseite bzw. Blog in den nächsten Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Mobile Technologie wird unser Leben immer stärker beeinflussen. Von daher solltest Du diesen Beitrag vom Google Webmaster-Zentrale Blog ernst nehmen und deine Seite so schnell wie möglich mobiltauglich machen 😉

Hier der Auszug aus dem Google Webmaster-Zentrale Blog Beitrag:

Bei der Suche auf Mobilgeräten sollten Nutzer in kürzester Zeit immer die relevantesten Ergebnisse erhalten, ungeachtet dessen, ob die Informationen auf für Mobilgeräte optimierten Webseiten oder in Apps zu finden sind. Unser Ziel dabei ist es, unseren Nutzern schnellstmöglich die relevantesten Antworten auf ihre Suchanfragen zu liefern. Da immer mehr Nutzer mit ihrem Mobilgerät auf das Internet zugreifen, müssen wir unsere Algorithmen an diese Nutzungsmuster anpassen. Bisher haben wir mit entsprechenden Updates sichergestellt, dass eine Website ordnungsgemäß konfiguriert ist und auf modernen Geräten angezeigt werden kann. Außerdem haben wir es unseren Nutzern erleichtert, für Mobilgeräte optimierte Webseiten zu finden und wir haben App-Indexierung eingeführt, um Inhalte von Apps zur Verfügung zu stellen. Heute, verkünden wir zwei bedeutende Veränderungen, um Nutzern dabei zu helfen mehr mobilfreundliche Inhalte zu finden:

1. Mehr mobilfreundliche Websites in Suchergebnissen

Ab dem 21. April gilt die Optimierung für Mobilgeräte auch als Rankingsignal. Diese Änderung wirkt sich auf mobile Suchanfragen in allen Sprachen weltweit aus. Daher werden Nutzer bei Suchanfragen eher hochwertige Ergebnisse erhalten, die sowohl für ihre Anfragen relevant als auch für ihre Geräte optimiert sind.
Als Webmaster könnt ihr euch auf diese Änderung vorbereiten, indem ihr mithilfe der folgenden Tools prüft, wie der Googlebot eure Seiten anzeigt:

Wenn Du den Test auf Optimierung für Mobilgeräte durchgeführt hast, erscheint hoffentlich eine solche Meldung:
mobiltauglich-dk

Wenn Du z.B. einen Kalatu Blog hast, dann brauchst Du dir keine Gedanken um die Mobilfreundlichkeit machen, denn dieser Blog ist bereits optimiert. Wenn du deinen Blog selber hostest, solltest Du dir aber so schnell wie möglich Gedanken machen, sonst könnte dein Ranking drunter leiden.

Wie macht man seinen WordPress Blog mobiltauglich? 

Ganz einfach durch ein Plugin namens WP Touch. WPTouch transformiert deinen WordPress automatisch für mobile Geräte. Einfach Plugin installieren und das wars. Man kann zwar noch einige Einstellungen in dem Plugin vornehmen, aber nach der Installation sollte alles einwandfrei funktionieren 😉

Ich hoffe dieser Beitrag hat dir geholfen! Wenn ja, einfach teilen 😉

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Dennis Koray

Blogging SEO – Die Checkliste für Top Google Rankings durch Blogging

Von , 20. Januar 2015 10:28

Im heutigen Artikel geht’s um das Thema Blogging SEO und die Frage welches meistens die grösste Quelle für neue Besucher auf deinem Blog sind. Hier ein Screenshot von meinem Blog:
Besucher Quelle

Wie Du im Screenshot unschwer erkennen kannst, ist es nicht Social Media, sondern organischer Traffic von Google bzw. den Suchmaschinen, der mir auf meinem Blog die meisten Besucher bringt. Und wenn das bei dir nicht der Fall ist, dann musst Du vielleicht an deiner Suchmaschinenoptimierung arbeiten.

Die Frage ist natürlich wie Du deinen Blog für die Suchmaschinen optimieren kannst, um ein gutes Google Ranking zu bekommen? Dazu möchte ich dir heute ein paar Anregungen geben:

Schlüsselwörter/Keywords

Wenn Du einen Artikel schreibst, solltest Du diesen nicht mit zu vielen Keywords vollmüllen, sondern nur die verwenden, die auch wirklich relevant sind. Hier ein paar Fragen die dir dabei weiterhelfen:

  1. Research – Hast Du z.B. mit dem Google Keyword Planner nachgesehen, wie viele Suchanfragen deine Keywords für den Artikel so haben und welche anderen Keywords auch in diesem Zusammenhang gesucht werden?
  2. Überschrift/Headline – Ist dein Keyword in deinem Blog Titel? Denk immer dran, wenn deine Überschrift nicht interessant ist, dann wird auch niemand deinen Blog Artikel lesen.
  3. Headings – Nutzt Du das Heading Format in deinen Blog Artikeln? (H1, H2, H3 etc?) Erstens gibst Du dadurch deinem Artikel eine klare Struktur und zweitens ist dieses Format auch relevant für Google.

Interne Links

Wenn Du Artikel schreibst, solltest Du auch interne Links nutzen (auf z.B. einen anderen relevanten Blog Artikel). Ein einfacher Link kann dein Ranking beeinflussen. Hier ein paar Ideen dazu:

  • Cross linking – Hast Du zu anderen Blog Artikel aus der Vergangenheit verlinkt? Das hilft dir das Ranking deiner alten Artikel zu verbessern.
  • Ältere Blog Artikel – Hast Du mal deine älteren Blog Artikel überarbeitet und diese mit aktuellen Artikeln verlinkt? Da dein alter Blog Post in der Regel besser gerankt ist, kannst du deinen aktuellen Artikeln so mehr SEO Power geben 😉
  • Anchor text – are your internal links too rich in anchor text? Don’t stuff your internal links with too many keywords as it will reduce your rankings. Make sure the anchor text contains text that is part of a natural flow instead of just keywords.

Externe Links

Wusstest Du das das verlinken auf andere Blogs und Webseiten dein Ranking verbessern kann? Hier ein paar Anregungen dazu:

  • Relevante Blogs – Verlinkst Du in deinem Artikel auch auf andere relevante Blog Artikel? So hilfst Du Google zu identifizieren, welche anderen Blogs relevant sind für dich und es hilft dabei besser zu ranken
  • Emails – Wenn Du auf einen anderen Blog verlinkst, hast Du den Inhaber vom Blog informiert? Eine einfache email reicht schon aus. Oft teilen diese Blogger deinen Artikel dann gerne auch auf den Social Media Portalen und Du bekommst vielleicht auch ein paar Backlinks (welche dein Ranking weiter nach vorne bringen).

Inhalt/Content

Du kennst ja den Spruch – Content is king (Inhalt ist König). Hier ein paar Ideen dazu:

  • Schlechte Artikel – Schreibst Du oberfläche und schlechte Artikel? Wenn Du deine Artikel nur auf dein SEO Ranking ausrichtest, also nur für Google schreibst, dann hast Du schlecht Karten. Denke immer daran das du für andere Menschen schreibst und wertvollen Inhalt posten solltest. Google will seinen Nutzen immer relevante und gute Suchergebnisse liefern, also tue genau das 😉
  • Länge – Ist dein Blog Artikel lang genug? Wie es scheint gibt es eine Verbindung zwischen Länge von Artikeln und guten Rankings. Wie es scheint ist die Mehrheit der Blogs die Top Rankings in Google erzielen länger als 2000 Wörter. Wenn Du also viel bloggst (so wie ich), dann empfiehlt es sich, mindestens einmal pro Woche einen ausführlichen Artikel mit mindestens 2000 Wörtern zu schreiben.

Bilder

Du weisst ja, ein Bild sagt mehr als Tausend Worte, deshalb solltest Du auch möglichst Bilder in deinen Artikel einbauen, aber bitte nur lizenzfreie Bilder.

  • Dateiname – Enthält der Dateiname deines Bildes dein Keyword? Je besser der Dateinamen, desto besser werden die Bilder in Google ranken. Bevor du also irgendein Bild hochlädst, ändere den Dateinamen und baue dein Keyword ein.
  • Alternative Text – Hast Du diesen Tag ausgefüllt? Auch das hilft beim Ranking für dein Bild.
  • Lizenzfreie Bilder – Denk dran, das du nicht einfach irgendwelche fremden Bilder von Google klaust, denn das kann Ärger geben. Nutze lieber lizenzfreie Bilder (mehr Infos dazu hier)

Fazit

Bevor du also nun den nächsten Blog Artikel schreibst, sieh dir nochmal diese Liste an für ein gutes SEO Ranking deiner Artikel. Natürlich gibt es noch einige weitere Tipps, aber das sind meiner Meinung nach die wichtigen. Seit ich etwas mehr darauf achte, nimmt der Traffic auf meinem Blog immer mehr zu!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Dennis Koray

Suchmaschinenoptimierung – Google SEO Ranking-Faktoren 2013 für Deutschland

Von , 11. März 2014 10:37

Das Ziel deines Blogs bzw. deiner Webseite ist eine Top Google Platzierung. Wer wünscht sich nicht an der ersten Stelle bei Google zu stehen? Ich habe heute bei http://www.searchmetrics.com einen interessanten Artikel dazu gefunden:

SEO Ranking-Faktoren 2013 für Google Deutschland

Searchmetrics.com hat im Vergleich zu 2012 bei der Analyse deutlich mehr Ranking-Faktoren berücksichtigt, um schließlich die Frage zu klären: Was haben gut bei Google positionierte Webseiten gemeinsam und was unterscheidet sie von schlechter rankenden Seiten?

Die wichtigsten SEO-Ranking Details im Überblick

  • Die Anzahl der Backlinks bleibt enorm wichtig
  • Keyword-Domains haben an Relevanz verloren
  • Bei Content zählt Qualität und Diversität
  • Onpage-Technik gehört zu den Basics
  • Social Signals korrelieren sehr gut mit besseren Rankings

Soviel zur Kurzform der Studie. Eine ausführlichere Zusammenfassung mit Grafiken gibt es hier: www.searchmetrics.com/d2013.

Die Infografik zu den SEO Ranking-Faktoren 2013
Google Ranking Faktoren

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

P.S.: Auf der Grafik sieht man sehr gut, welche Arten von Backlinks man für seinen Blog nutzen kann, aber man sollte sich nicht davon verleiten lassen, zuviel auf einmal machen zu wollen.

Nutze den Blog, der ein professionelles Marketing und Suchmaschinenoptimierung bereits beinhaltet. Einfach HIER klicken für mehr Infos.

Welche Rolle spielt die Keyword Dichte (Keyword Density) beim Bloggen in 2014?

Von , 11. Februar 2014 10:49

Heute sprechen wir über die Keyworddichte oder Keyword Density.

„Image courtesy of KROMKRATHOG/ FreeDigitalPhotos.net“
Keyword Density

Was ist Keyword Density überhaupt?

Wenn Du mit diesem Begriff überhaupt nicht vertraut bist, hier eine kurze Definition: Die Keyworddichte beschreibt die Menge der verwendeten Schlüsselwörter, die in einem Artikel erscheinen. Dieser wird in Prozent dargestellt. Wenn ich also einen Artikel, bestehend aus 100 Wörtern vorliegen habe und mein Schlüsselwort dreimal darin vorkommt, würde die Keyword-Dichte 3% betragen.

Es gibt viele Blog Artikel über die perfekte Keyworddichte, aber ich bin der Meinung das diese in 2014 nicht mehr ganz so wichtig ist. Das liegt einfach daran, das sich die Technologie der Suchmaschinen ständig weiterentwickelt und z.B. Google dem Suchenden ein relevantes Ergebnis liefern will. Da spielt die Keyword Dichte eher eine untergeordnete Rolle.

Es hiess bisher immer, das man eine bestimmte Dichte erreichen muss von meistens 3-5%. So würde man ein optimales Ergebniss erzielen, aber teilweise hat man auch gehört das 10% Keyworddichte noch besser sind. Fakt ist, wenn man sich beim Bloggen auf diesen Faktor zu stark konzentriert, dann leidet meistens die Qualität des Artikels und ist nicht mehr wirklich leserfreundlich.

Google lässt sich heute nicht mehr so schnell überlisten wie vor ein paar Jahren. Deshalb gibt es auch ständig Google Algorithmen Updates. Das Ziel ist es für den Suchenden das bestmögliche Ergebniss zu liefern.

Ich persönlich war nie ein grosser Fan von diesen ganzen SEO-Tricks die es so gibt, denn die funktionieren in der Regel nur für kurze Zeit und dann ist Schluss. Ich habe schon Leute kennengelernt die nach so einen Google Update, fast alle Ihre Besucher verloren haben (und somit ihren Umsatz), da sie nicht mehr auf der ersten Seite bei Google waren!

Natürlich ist es wichtig, sich immer den aktuellen Veränderungen und Gegebenheiten anzupassen, aber letztendlich ist es der Inhalt deiner Artikel, deines Blogs, das die Leser interessiert und immer wieder zu dir bringt.

Wenn Du dich darauf konzentrierst, gute Artikel zu schreiben und wertvolle Inhalte zu produzieren, wirst Du wenig Fluktuationen sehen in deinen Besucherzahlen! Google bewertet nämlich auch, wie lange ein Besucher auf deinem Blog bleibt. Wenn Du zwar auf der ersten Seite bist bei Google, der Inhalt deines Artikels aber überhaupt nichts mit dem Thema der Suche zu tun hat, verschwindet der Besucher ziemlich schnell und Google wird dich im Ranking zurücksetzen.

Der richtige Einsatz von Keywords:

Natürlich solltest Du weiterhin darauf achten, das Du Keywords in deinen Artikel verwendest, aber setze nicht deinen ganzen Fokus darauf und mach dir nicht zu viele Gedanken über die Keyword Dichte etc. Am besten ist es wenn Du eine natürliche Schreibweise hast und nicht unnötig mit Keywords um dich schmeisst, die den Lesefluss beeinträchtigen.

Fokus auf Inhalt und Leser

Der Nutzen deiner Leser sollte immer im Vordergrund stehen und nicht die Suchmaschinenoptimierung. Natürlich ist SEO wichtig, damit Du organischen Traffic von Google und Co. bekommst, aber wenn deine Artikel deine Leser ansprechen, werden diese auch gerne geteilt und weiterempfohlen und du wirst immer mehr Stammleser haben.

Baue eine Beziehung zu deinen Lesern auf

Einen Blog zu haben, gehört für mich heutzutage dazu, aber auch Social Media spielt eine immer wichtigere Rolle. Beziehe deine Leser auf deinem Blog und Social Media mit ein, bitte um Kommentare, eröffne eine Diskussion, frage um Rat und um Feedback. So stärkst du die Beziehung zu deinen Lesern und erhöhst dein Vertrauen. Empfehle keine Dinge, die Du nicht auch nutzen würdest.

Mein Fazit:

Die Keyword Dichte spielt eine untergeordnete Rolle und die Qualität und Beziehung zu deinen Lesern sollte im Fokus sein. Achte dennoch auf Neuerungen in der Suchmaschinenwelt, aber stelle die Lesererfahrung an erste Stelle. So wirst Du zu einem erfoglreichen Blogger werden.

Falls Du noch keinen Blog hast oder einen Blog brauchst, mit dem man schnell gute Ergebnisse bei Google erzielen kann, dann empfehle ich dir Empower Network.

Damit Du verstehst warum Empower Network Deutschland ein absolutes Top-Produkt ist, lade Dir einfach den Kostenlosen Report und eine Videoaufzeichnung herunter indem Du auf das Bild oder HIER klickst. Trage dann einfach Deine Emailadresse und Deinen Namen ein. Ich sende Dir den Report und das Video sofort kostenlos an Deine Emailadresse zu.Fordere jetzt den kostenlosen Report an und fange noch heute an mit Deinem eigenen Blog Geld zu verdienen!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

SEO Tipps – Artikelmarketing und Blogging – Die Qualität zählt

Von , 29. Januar 2014 10:42

Heute sprechen wir über SEO Tipps zum Thema Blogging und Artikelmarketing

Einer der wichtigsten Faktoren für ein gutes Suchmaschinenranking ist, das man seine Blog Artikel nicht für die Suchmaschinen schreibt, sondern für die Menschen die sie lesen. Viele SEO Gurus lassen das ausser Acht und für sie zählt nur das man ein gutes Ranking erzielt auch wenn der Inhalt der Artikel schlecht ist und es nur darum geht Besucher anzuziehen und Werbung zu platzieren.

Google bringt z.B. immer wieder neue Updates, um den Suchmaschinenalgorithmus zu verbessern. Damit soll gewährleistet werden, das man als Suchender immer relevante Ergebnisse bekommt.

Daher ist es immer wichtiger, das man seinen Fokus auf qualitativ hochwertige Artikel legt und nicht die Quantität in den Vordergrund stellt. Natürlich ist es wichtig regelmässig zu bloggen, aber die Qualität deiner Artikel sollte dennoch hoch sein, denn letztendlich ist es immer ein Mensch, der deinen Artikel liest und wenn deine Artikel schlecht sind, werden die Besucher nicht wiederkommen.

Natürlich ist es zeitaufwändiger und schwieriger regelmässig sehr gute Artikel zu schreiben, deshalb solltest Du schon Spass an der Sache haben. Die perfekte Rechtschreibung ist dabei nicht immer wichtig, auch das Design von deinem Blog ist eher nebensächlich. Dennoch halten sich viele Blogger mit dem Thema Design sehr lange auf und hoffen darauf, das ein besseres Design ihnen auch mehr Besucher bringt.

Wenn Du nun beginnst Artikel regelmässig auf deinem Blog zu veröffentlichen, dann solltest Du einen guten Mix von aktuellen und Evergreen Themen wählen um langfristig Traffic zu erzeugen. Aktuelle News wie z.B. die Nachrichten sind bereits am nächsten Tag veraltet und kaum jemand wird die News von gestern oder vorgestern lesen. Genau deshalb ist es wichtig Artikel zu schreiben die über eine lange Zeit für die Menschen interessant sind, so das Du auch langfristig Besucher anziehen kannst!

Meine Erfahrung zeigt, das ein guter Mix aus beiden Welten sehr gut ist für dein Ranking.

Auch wenn es um die Art der Inhalte geht, solltest Du dich nicht nur auf Artikel beschränken, sondern neben Text auch Videos einsetze, ebooks, Reporte, Video Kurse, Info Grafiken etc. Gerade Videos werden immer wichtiger und erscheinen immer öfter in den Suchmaschinenergebnissen!

Wenn auch Du mit einem Blog Top Rankings in den Suchmaschinen erzielen willst, dann solltest Du über das Thema Blogging mit Empower Network nachdenken. Ich habe durch meinen Blog mittlerweile sehr viele gute Rankings erzielen können und neben den guten Rankings, kann man mit einem eigenen Blog auch ein sehr gutes passives Einkommen aufbauen. Klicke jetzt HIER oder auf den Banner und sieh dir mein Webinar an und lade dir meinen Report „Die Wahrheit über Empower Network Deutschland“ herunter.Sonnige Grüsse

Dennis Koray
info@denniskoray.de
Skype: denniskoray

Warum Google Plus eine wichtige Rolle für die Suchmaschinenoptimierung spielt

Von , 22. Januar 2014 12:33

Heute sprechen wir über die Rolle für die Suchmaschinenoptimierung von Google Plus

Es gibt viele verschiedene Suchmaschinen im Internet und Du fragst Dich vielleicht warum Du dich mit Google Plus beschäftigen solltest. Ganz einfach, Google ist nunmal der Marktführer mit über 60% Marktanteil. Danach kommt die Suchmaschine Bing und dann auch noch Yahoo. Das sind die 3 grössten, auf die sich die meisten Suchen aufteilen. Die vielen anderen Suchmaschinen fristen eher ein Nischendasein.

Auch wenn Bing und Yahoo Ihre Berechtigung haben, so ist es klar, das die wichtigste Suchmaschine Google ist. Das Wort googeln ist ja schon in unseren Wortschatz übergegangen und genau deshalb musst Du für deine Suchmaschinenoptimierung Google die meiste Aufmerksamkeit widmen.

Da Google die Platform Google Plus gehört, gehe ich stark davon aus, das man diejenigen bevorzugt, die Google Plus aktiv einsetzen. Google rät einem auch, sich aktiv mit Google Plus auseinanderzusetezn um besser Suchmaschinenergebnisse zu erzielen. Ich persönlich habe mich bisher nicht eingehend mit Google Plus befasst, erkenne aber immer mehr welche Vorteile es bietet, wenn man Online Marketing bzw. Internet Marketing betreibt.

Mittlerweile ist auf fast allen Blog eine Möglichkeite gegeben, Blog Artikel auf den Social Media Seiten weiterzuempfehlen. Wenn Du das noch nicht im Einsatz hast, solltest Du dich schnellstmöglich darum kümmern!

Wenn Du deine Webeite und Blog mit Google Plus verbindest, gewinnt dein Blog an Gewicht und in den Suchergebnissen findest Du dann verstärkt auch Google Plus Beiträge inklusive deinem Google Plus Profilbild.

Für jemanden der z.B. ein Geschäft hat, empfiehl es sich Google Plus Local zu verwenden. Du erscheinst so in den Suchen auf der Google Karte inkl. Adresse und Telefonnr. Hier ein Beispiel davon wie es für den Suchbegriff „Friseur Köln“ aussieht.


Ein weiterer Vorteil von Google Plus ist der, das man über die Share Funktion eine Menge Traffic erzeugen kann. Wenn Du z.B. einen neuen Blog Artikel schreibst, solltest Du den Link dazu auch auf Google Plus teilen. Wenn es neue Infos gibt, die Dich und deine Nische betreffen, poste es auf Google Plus. Auch deine Google Plus Status Upates werden von Google indexiert und tauchen somit in den Suchergebnissen auf.

Natürlich solltest Du nicht ausschliesslich auf Google Plus setzen, sondern auch die anderen wichtigen Social Media Seiten wie Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn etc. integrieren in dein Marketing. Meiner Meinung nach werden die Social Media Seiten in Zukunft eine immer stärkende Rolle spielen.

Mein Tipp: Befasse dich mit Google Plus und alledem was dort möglich ist. Auch wenn es am Anfang etwas mühselig erscheint und die Erfolge nicht direkt zu sehen sind, so wirst Du diese Entscheidung nicht bereuen, wenn Du es richtig anstellst.

Wenn Du schon auf Google Plus bist, kannst Du dich hier mit mir verbinden:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

SEO Optimierung und Tipps für Suchmaschinen Ranking – Erstelle einen Blog

Von , 2. September 2013 10:48

Heute geht’s um das Thema SEO Optimierung und Tipps für Suchmaschinen Ranking durch Blogging

Image courtesy of  ddpavumba / FreeDigitalPhotos.net

Suchmaschinen RankingDas unglaubliche Wachstum und der Aufstieg vom Blogging Phänomen im Zuge der Web 2.0 Revolution hat das Internet im Sturm erobert. Smarte Internet Marketer und Unternehmer nutzen Blogging verstärkt als Werkzeug um Leads zu generieren, ihre Glaubwürdigkeit zu erhöhen und um ein gutesSuchmaschinen Ranking bei Google und Co. zu erzielen.

Hier sind acht Gründe warum Du einen Blog nutzen solltest, um ein besseres Suchmaschinen Ranking zu erzielen:

Blogging gibt deinem Produkt und Service Charakter. Die Menschen machen Geschäfte mit anderen Menschen, die sie mögen. Durch Blogging kannst Du deiner Zielgruppe zeigen, das hinter der Firma oder dem Produkt, welches Du anbietest, eine reale Person steht. Durch das Lesen deiner Blog Artikel, bekommen die Besucher einen Eindruck von dir als Person und deinen Produkten und Dienstleistungen. Gerade dieser persönliche Aspekt beim Blogging ist einer der mächtigsten und wichtigsten Eigenschaften.

Blogging ist unterhaltsam. Ja, bloggen kann wirklich Spass machen. Öffne deinen Browser und schreibe einfach einen Artikel ohne irgendwelche Vorschriften oder Richtlinien, die deine Kreativität einengen. Du hast was zu sagen? Tu es einfach! Der andere unterhaltsame Aspekt vom Bloggen ist der, das deine Leser deine Artikel kommentieren können. Deine Artikel in Verbindung mit den Kommentaren sind eine gute Kombination für ein gutes Suchmaschinen Ranking.

Blogging fördert die Gemeinschaft. Blogger lieben es sich mit anderen Bloggern zu unterhalten. Wenn Du dich z.B. einer Blogger Community anschliesst, und dich in Diskussionen etc. beteiligst, wird dir das viele Besucher bringen. Es dreht sich alles um Inhalte – schnelle, nützliche, unterhaltsame Inhalte, die die Leute gerne lesen.

Besucher für deinen Blog erhalten ist einfach. Du hast bestimmt schonmal von Social Bookmarking Seiten wie digg.com oder reddit.com gehört, oder? Ein grosser Teil dieser Beitrage auf den Seiten ist von Blogs. Du willst ein Produkt vermarkten? Schreibe eine ehrliche Erfahrung bzw. Bewertung über das Produkt auf deinem Blog, dann poste den Eintrag auf den Social Bookmarking Seiten.

Blogging ist günstig. Die meisten Blogging Systeme sind kostenlos. WordPress z.B. ist der Marktführer und kostenlos. Alles was Du brauchst ist im Grunde eine Domain und Hosting. Das gibt es schon für 5-10 Euro monatlich. Ich persönlich nutze für meinen Blog die Empower Network Viral Blogging Platform.

Empower Network hat es geschafft in kürzester Zeit eine der grössten Blogging Communities im Internet aufzubauen und neben dem Blog bietet Empower Internet Marketing Training an und ein integriertes Affiliate System mit 100% Provisionsauszahlung. Empower Network wurde besonders für Marketer entwickelt. Wenn du für $25 monatlich einen Suchmaschinenoptimierten Empower Blog kaufst, ist dieser komplett fertig eingerichtet. Klicke auf den Banner für mehr Informationen zum Thema Blogging mit Empower Network.

Blogs

Blogging ist schnell und einfach. Wenn Du mit Notepad umgehen kannst, dann bist Du in der Lage zu bloggen. Gerade das Interface von WordPress oder auch Empower Network ist sehr einfach zu bedienen. Du kannst Texte einfach ändern, Bilder und Videos hinzufügen und das mit wenigen Klicks ohne HTML Kentnisse. Auch das Layout vom Blog zu ändern ist durch sog. Themes ein Kinderspiel.

Dein Blog wird dein Asset/Kapital. Einige Blogs erhalten täglich Tausende von Besuchern und diese Besucher kannst Du zu Leads/Kontakten machen, durch deinen Newsletter und somit Geld verdienen. Es gibt viele Möglichkeiten mit dem Blog Geld zu verdienen.  Wenn Du gerne bloggst, und lernen willst, wie man mit Blogging Geld verdienen kann, hast du Glück. Genau zu diesem Thema habe ich folgendes Ebook geschrieben das dir helfen wird, mehr über das Thema “Online Geld verdienen durch Blogging” zu verstehen.

Die Wahrheit über das Empower Network Deutschland Blogging System.

online geld verdienen

Auf 18 Seiten findest Du folgende Inhalte:

  • Warum ist Blogging das neue Phänomen?
  • Die Ressourcen die Du für einen Blog brauchst
  • Wie findet man eine profitable Nische?
  • Wie kann man mit Blogging Geld verdienen?
  • Deinen Blog zu Geld machen – Die Bedeutung von Affiliate Programmen
  • Die Vorteile vom Blogging
  • Glaubwürdigkeit
  • Aufmerksamkeit
  • Expertenstatus in deiner Nische
  • Die Überwindung üblicher Probleme
  • Ich bin kein Schreiber
  • Ich habe keine Zeit
  • Ich kenne mich mit Technik nicht aus
  • Die ersten Schritte
  • Tipps von einer erfolgreichen Strategie
  • Bestimme deine Nische
  • Baue ein Netzwerk auf
  • Kaufe dir eine eigene Domain
  • Bestimme Deine Blogging Methode
  • Werde kreativ
  • Fange an zu schreiben

Es gibt Leute, die verdienen mit Ihrem Blog Hundertausend und mehr pro Jahr und das alles nur, weil sie gute Artikel schreiben und dies regelmässig tun.

Suchmaschinen lieben Blogs. Man hört es immer wieder und kann es auch in vielen Foren lesen. Google und Co. lieben Blogs. Aus persönlicher Erfahrung kann ich dem nur voll und ganz zustimmen. Wenn du es dir zur Aufgabe machst, regelmässig gute Artikel zu schreiben, am besten täglich, wird Google und Co. deinen Blog täglich nach frischen Inhalten durchsuchen und indexieren. Ich habe schon Blog Artikel gesehen, die innerhalb weniger Stunden ein Top Suchmaschinen Ranking erzielt haben.

Überzeugt? Probiere es noch heute aus. Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Blogging ein passives Dauereinkommen und Top Suchmaschinen Ranking erzielen kannst, klicke auf den Banner oder hier und sieh dir das Video an:

Blogs

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Suchmaschinenoptimierung – Mehr organischen Traffic durch gute Inhalte auf deinem Blog

Von , 10. August 2013 22:42

Heute geht’s um das Thema Suchmaschinenoptimierung durch gute Inhalte

Image courtesy of Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

suchmaschinenoptimierung

Jeder Webseiten Inhaber möchte mehr organische Suchmaschinen Traffic, denn der Traffic ist kosenlos und gezielt, da ja jemand genau danach gesucht hat. Aber es ist nicht so einfach Top Google Platzierungen zu erhalten, denn Suchmaschinenoptimierung ist nicht immer so simpel.

Es gibt eine Reihe von Experten zum Thema Suchmaschinenoptimierung und genau so viele Strategien und Methoden und egal was die meisten dir sagen, in der Regel raten sie nur. Kein Anbieter, ob Google, Yahoo oder Bing verraten ihre genauen Algorithmen und das aus einem einfachen Grund. Sollte jemand den genauen Algorithmus kennen, würde sich dieses Geheimnis wie ein Lauffeuer verbreiten und jeder würde probieren mit dieser Methode seine Suchmaschinenoptimierung zu “frisieren”.

In einer perfekten Welt würde jeder seine Webseite / Blog so optimieren, das ein Besucher immer genau das findet, wonach er sucht. Leider leben wir nicht in einer perfekten Welt und gerade im SEO Bereich gibt es viele Leute die versuchen Google und Co. auszutricksen.

Im Grunde ist Google ja nur der “Aufbereiter” der Informationen die Webseiten bieten und Ziel ist es, dem Suchenden genau das zu liefern, was er möchte, also akkurate Ergebnisse. Der einzige Faktor, der sich durch alle 3 Suchmaschinen zieht ist der Faktor “Guter Inhalt”.

Alle der grossen Suchmaschinen (Google, Yahoo, MSN, Bing) nutzen eine etwas andere Technologie und einen anderen Algorithmus um Webseiten für bestimmte Suchen darzustellen. Wie bereits gesagt, weiss niemand ganz genau, wie eine einzelne Methode genau funktioniert. Das schöne ist aber, das wird verschiedene Strategien testen können, und somit herausfinden was die Suchmaschinenoptimierung am meisten beeinflusst.

Es gibt ja immer wieder Experten, die dir das letzte “Geheimnis” der Suchmaschinenoptimierung verkaufen wollen. Manchmal funktioniert eine Methode und diese wird dann bis zum Erbrechen so schnell und von so vielen Leuten wie möglich umgesetzt, bevor Google und Co. diese Taktik durchschaut und den Suchalgorithmus wieder verändert!

Das ist einer der Gründe warum man immer wieder Unterschiede in den Ranking Methoden sieht. Mittlerweile sind die Suchmaschinen verantwortlich für einen enormen Umsatz und das kann bedeuten wenn eine Webseite von heute auf morgen nicht mehr im Ranking erscheint, das ein Unternehmen hohe Umsatzeinbussen zu verzeichnen hat.

Wenn du dich ein wenig mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahren befasst hast, sollte dir ein Faktor immer wieder aufgefallen sein. Du willst bestimmt wissen um was es sich handelt, richtig? Ganz einfach! CONTENT, der Inhalt.

Natürlich können die ganzen Suchmaschinen ihre Algorithmen ändern etc., aber wenn du als Webseiten oder Blog Inhaber dich an eine simple Philosophie hältst, dann werden Änderungen der Suchmaschinenalgorithmen dich weitaus weniger betreffen.

Die meisten probieren immer wieder die neueste Methode, um ein gutes Ranking zu erhalten und laufen jedem Trend nach, in der Hoffnung endlich mal den Google Code zu knacken, aber wie wir aus der Vergangenheit wissen, sind die meisten dieser Methoden nur von kurzer Dauer.

Der beste und sicherste Weg um ein gutes Ranking für einen bestimmen Suchbegriff sind relevante und gute Inhalt, basierend auf dem Suchbegriff.

Hier sind einige Tipps, die mir bei der Suchmaschinenoptimierung geholfen haben:

– Fokussiere dich auf deinem Blog oder Webseite auf dein Hauptthema
– Versetze Dich in die Lage des Suchenden und gebe ihm genau die Infos, nachdem er sucht
– Sei spezifisch und direkt in deiner Nische
– Update deine Webseite öft (am besten täglich) und füge regelmässig frischen Content hinzu

Natürlich gibt es noch viele weitere Methoden, die den Wert und die Qualität deiner Inhalte bewerten und du wirst bestimmt viele Experten finden die dir genau sagen wollen was funktioniert und was nicht, aber letztendlich ist die Qualität und die Relevanz deiner Inhalte ausschlaggebend. Das wird sich meiner Meinung in Zukunft nur verstärken, denn jeden Tag werden mehr und mehr Informationen produziert und deshalb ist die Relevanz zu deiner Informationen so wichtig.

Also, fange damit an für deine Zielgruppe gute und vor allem relevante Inhalte zu produzieren und bereitzustellen. Meiner Meinung und Erfahrung nach, sind tägliches Blogging und Video Marketing die beiden besten Traffic und Suchmaschinenoptimierungsmethoden überhaupt.

Genau aus diesem Grund nutze ich z.B. für meinen Blog die Blogging Platform von Empower Network, da hier täglich Hunderttausende Menschen bloggen und Empower Network mittlerweile zu den Top Blogging Platformen gehört.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Blogging Top Plaztierungen erzielen kannst und zusätzlich noch ein passives Einkommen aufbauen kannst, klicke auf den Banner oder hier und sieh dir das Video an:

Blogs

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Suchmaschinenoptimierung – Nach nur 6 Tagen auf der ersten Seite bei Google durch Empower Network Blog

Von , 31. Juli 2013 12:47

Wie Du mit Empower Network Top Google Platzierungen bekommst

Im heutigen Video zeige ich dir, wie mein Vertriebspartner und Freund Stefan König es geschafft hat, innerhalb von nur 6 Tage eine Top Google Platzierung für den Suchbegriff “Unsichtbare Gifte” durch Empower Network zu erhalten.

Klicke auf den Banner um, dich jetzt bei Empower Network zu registrieren, um Top Google Platzierungen zu erhalten und ein passives Einkommen damit zu verdienen. Empower Network ist der Nr.1 Weg für Suchmaschinenoptimierung in kürzester Zeit. Ich werde dir in einem persönlichen Gespräch genau zeigen, was Du tun musst, um Top Ergebnisse zu erzielen.

Empower Network

Klicke einfach HIER oder auf das Bild und lade dir mein ebook herunter.

Die Wahrheit über das Empower Network Deutschland Blogging System.

Empower Network Deutschland

Auf 18 Seiten findest Du folgende Inhalte:

  • Warum ist Blogging das neue Phänomen?
  • Die Ressourcen die Du für einen Blog brauchst
  • Wie findet man eine profitable Nische?
  • Wie kann man mit Blogging Geld verdienen?
  • Deinen Blog zu Geld machen – Die Bedeutung von Affiliate Programmen
  • Die Vorteile vom Blogging
  • Glaubwürdigkeit
  • Aufmerksamkeit
  • Expertenstatus in deiner Nische
  • Die Überwindung üblicher Probleme
  • Ich bin kein Schreiber
  • Ich habe keine Zeit
  • Ich kenne mich mit Technik nicht aus
  • Die ersten Schritte
  • Tipps von einer erfolgreichen Strategie
  • Bestimme deine Nische
  • Baue ein Netzwerk auf
  • Kaufe dir eine eigene Domain
  • Bestimme Deine Blogging Methode
  • Werde kreativ
  • Fange an zu schreiben

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Panorama Theme by Themocracy