Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr Blog Marketing Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: Blog Marketing

Die geheime Blogging Erfolgsformel entschlüsselt (Z + I + P + L = P)

Von , 11. August 2015 13:09

Ich bin jetzt seit 2010 Blogger und in den letzten 5 Jahren, während ich mein Business im Internet aufgebaut habe, ist mir die folgende Blogging Erfolgsformel aufgefallen:

(Z + I + P + L = P)
Blogging Erfolgsformel

Es ist eine sehr einfach Formel, die Du nutzen kannst, um einen erfolgreichen Blog aufzubauen, der dir mehr Glaubwürdigkeit, mehr Leads und schliesslich mehr Geld bringt. Ich werde dir jetzt verraten, was sich hinter dieser einfachen Formel verbirgt, so das auch Du damit beginnen kannst, einen erfolgreichen Blog zu starten.

Z = Zuschauer

Viele Menschen die einen Blog starten, fangen oft an zu schreiben, bevor sie den ersten wichtigen Schritt überhaupt gemacht haben: Die Zielgruppe zu definieren.

Natürlich ist es gut, wenn man einfach mal loslegt und mit dem Schreiben beginnt, um einfach mal ins Blogging reinzukommen. Dennoch ist es von enormer Wichtigkeit zu wissen, wer deine Zielgruppe ist. Du willst doch einen Mehrwert mit deinen Artikel und Inhalten bieten und deshalb musst Du auch wissen für wen genau du schreibst und wie diese Leute ticken.

Im Blogging sowie auch im Network Marketing machen sehr viele diesen Fehler und gehen davon aus, das JEDER ein potenzieller Leser/Kunde ist. Ohne eine klare Zielgruppe, kannst Du keine klare Ansprache formulieren und wirst immer im Dunkeln tappen.

Alle erfolgreichen Blogger wissen ganz genau, wer ihre Zielgruppe ist und das solltest Du auch.

Du könntest z.B. einen Avatar erstellen, ein Bild deines idealen Lesers/Interessenten/Kunden. Hier ein paar Fragen die dir dabei helfen:

  • Ist dein idealer Leser männlich oder weiblich?
  • Welches Alter hat dein idealer Kunde?
  • Was macht dein idealer Kunde beruflich?
  • Ist er Student? Arbeitslos? Hat er einen Job? In Rente?
  • Hat er ein bestimmtes Einkommen?
  • Wohnt er auf dem Land oder in der Stadt?
  • uvm.

Je mehr Du über deinen perfekten Kunden weisst, desto besser kannst helfen. Desweiteren solltest Du wissen, welche Probleme deine Leser/Interessenten haben. Niemand kann allen helfen. Wenn Du z.B. einen MLM Blog hast, haben deine Leser  ganz spezielle Probleme die wie folgt aussehen können:

  • Ich will mehr Geld verdienen, weiss aber nicht wie
  • Ich habe Produkte zum Abnehmen gekauft, die nicht funktioniert haben
  • Ich habe zu wenig Kontakte
  • Ich verdiene zu wenig Provisionen in meinen MLM Geschäft
  • Ich habe kein Geld für Werbung
  • Meine Downline dupliziert sich nicht
  • Ich weiss nicht wie ich mein Geschäft voranbringen soll
  • Ich würde gerne lernen, wie ich online für mein MLM Kontakte generieren kann
  • uvm.

Im Network Marketing gibt es unzählige Probleme und viele Menschen suchen nach einer Lösung dazu. Wenn Du dich z.B. über deinen Blog, ganz konkret in einer speziellen Nische platzierst, werden dich genau die richtigen Leute über Google, Facebook, Youtube und Co. finden. Genau so mache ich es auch mit meinem Blog.

Denk mal über die Produkte nach, die du anbietest. An wen richten diese sich? Du siehst, deine Leser stehen hier im Mittelpunkt! Und mach nicht den Fehler nur für die Suchmaschinenoptimierung zu schreiben, sondern für die Menschen die deinen Blog lesen. Wenn Du einen Blog schreibst, stell dir deinen ideales Leser genau vor und schreibe nur für ihn!

I = Inhalt

Wenn Du Artikel schreibst, Videos machst oder andere Inhalte für deinen Blog produzierst, welche Fragen kannst Du damit für deine Leser beantworten, welche Probleme lösen? Wenn Du also regelmässig Inhalte produzierst, denke über folgendes nach:

– Beantworte spezielle Fragen
– Biete persönliche Hilfe an
– Mache Videos und lade diese bei Youtube hoch
– Hilf Menschen Zeit zu sparen
– Hilf Menschen Geld zu sparen
– Hilf Menschen Dinge zu automatisieren
– uvm.

Das schöne am Blogging ist die Tatsache, das es nicht nur eine einseitige Kommunikation ist, denn deine Leser können Kommentare hinterlassen und so kannst Du ihre Aufmerksamkeit halten, wenn Du mit ihnen interagierst.

Durch Blogging und wertvolle Inhalte wirst Du auch das Vertrauen deiner Leser gewinnen und dieses Vertrauen ist auch notwendig, um später mit deinem Blog Geld zu verdienen. Wenn Du nämlich das Vertrauen deiner Leser gewonnen hast, kannst Du ohne weiteres z.B. Produktempfehlungen aussprechen, denn DU wirst als Experte wahrgenommen und nicht als Verkäufer.

Ich spreche hier aus mehrjähriger Erfahrung, denn wenn Du regelmässig gute Inhalte produzierst, mit deinen Lesern interagierst und Vertrauen aufbaust, wird Blogging dein Business von Grund auf verändern.

P = Promotion

Viele glauben, regelmässig Blog Artikel zu schreiben würde ausreichen…Fakt ist, die eigentlich Arbeit beginnt, NACHDEM Du auf „Veröffentlichen“ gedrückt hast.

Wenn Du einen erfolgreichen Blog aufbauen willst, brauchst Du nicht nur Top Inhalte auf deinem Blog, sondern vor allem auch eine Promotion-Strategie. Da dürfen Videos, Social Media, Liste anmailen etc. nicht fehlen. Jetzt ins Detail für die Promo Strategie zu gehen, würde zu weit führen, aber glaube mir, das es mega wichtig ist.

Ich höre immer wieder von Network Marketern die behaupten, sie hätten das beste Produkt, es würde sich von alleine verkaufen. Du kannst ja dein Produkt an den Strassenrand einer Hauptstrasse stellen und warten, das es sich von alleine verkauft 🙂 Genauso ist es mit Blogging. Es bringt dir nichts, die geilsten und besten Artikel zu haben, wenn niemand davon erfährt…Klar, dein Blog wird mit der Zeit und der entsprechenden Suchmaschinenoptimierung früher oder später auch bei Google gefunden werden, aber für massiven Traffic, musst Du selbst die Promo-Maschine ans laufen bringen…

 

L = Leads

Oje, wie viele Blogger keine Strategie haben, um ihre Besucher in Leads zu verwandeln – echt schlimm! Für mich persönlich war das auch einer der grössten Fehler überhaupt, da ich die ersten Jahre online, meine eigene Email Liste NICHT aufgebaut habe.

Klar, du kannst mit deinem Blog Vertrauen aufbauen, aber die wenigsten Besucher die deinen Blog lesen, kaufen direkt etwas von dir oder wollen mit dir im Business durchstarten! Einige Blogger denken aber immer noch, das es so funktioniert – leider!

Wenn Du Z, I, und P richtig gemacht hast, werden einige Besucher vielleicht etwas kaufen, wenn Du in einem Artikel einen Link zu einem Produkt postest, aber in der Regel ist es viel besser und einfacher das über dein email Follow Up zu machen!

Wenn Du deine Leser in Leads verwandelst, dann sind sie auf deiner Email Liste und bleiben dort so lange, bis sie sich nicht austragen. Also L steht nicht nur für Leads generieren, sondern vor allem für die Fähigkeit mit deinen Leads auf die richtige Art und Weise zu kommunizieren.

Um Leads zu generieren auf deinem Blog gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Banner, Call To Actions im Artikel selbst, Pop Ups etc. Fakt ist du brauchst Landingpages und einen Autoresponder. Ich persönliche nutze dafür dieses Sales Funnel System HIER.

Wenn du mit deinem Blog eine Liste aufbaust, dann willst Du natürlich so viele qualifizierte Leads wie möglich generieren, richtig? In diesem Zusammenhang hast Du vielleicht schonmal den Begriff „lead magnet“ gehört. In den USA sagt man auch z.B. „sign up incentive“, „ethical bribe“, „sign up offer“ etc. Mir persönlich gefällt der Begriff Lead Magnet am besten 😉

Wenn Du nicht weisst, was ein Lead Magnet überhaupt ist, ob man einen braucht und was einen guten Lead Magnet so ausmacht, lies dir folgenden Artikel zum Thema durch:

Was ist ein Lead Magnet und warum ist dieser für den Listenaufbau so wichtig?

 

Kommen wir nun zum letzten Punkt.

P = Profit

Wenn Du die ersten 4 Elemente der Blogging Erfolgsformel richtig anwendest, bist Du nun bereit, mit deinem Blog Geld zu verdienen. Der letzte Teil (Profit), ist die Kunst, deinen Lesern und Leads das richtige Angebot zu machen.

Wenn Du weisst wer deine Zuschauer (Z) sind, was sie brauchen (I), wie Du ihnen auffällst (P) und dadurch eine Liste (L) aufbaust, ist das richtige Angebot nicht mehr schwer zu machen (P).

Ich hoffe dieser Artikel hat dir gefallen. Wenn Du mehr über das Thema erfolgreiches Blogging lernen willst, dann kann ich dir meinen Online Kurs „Blogging Academy“ empfehlen:

Blogging-Academy1

In diesem Kurs bekommst Du einen tiefen Einblick in die genaue Strategie für den Aufbau Deines Blogs.

Folgende Themen behandelt dieser exklusive Videokurs:

1) Einführung
2) Blogging – Zahlen Daten Fakten, Warum Blogging
3) Die häufigsten Blogging Fehler
4) Die perfekte „Über mich Seite“
5) Nische Finden, Keyword, Recherche, Alexa
6) Blog einrichten
7) Content Ideen und PLR
8) Blog Promotion
9) Video Marketing & Bloggen
10) Listenaufbau

Wenn Du noch Fragen hast, meld dich einfach bei mir.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Telefon: +49-2235-1704064
Skype: denniskoray
Dennis Koray Blogger

Blogging Erfolg – 7 Blogging Regeln die Du brechen solltest (Teil 2)

Von , 3. September 2014 07:34

Heute sprechen wir über Teil der der 7 Blogging Regeln, die Du brechen solltest. Solltest Du Teil 1 nicht gelesen haben, klicke HIER.

Image courtesy of [suphakit73] at FreeDigitalPhotos.net
Brich die Blogging Regeln

4. Schreibe immer eigenen Content und kopiere nicht

Das ist ne harte Nuss 🙂 Wenn man regelmässig bloggt, kommt man nicht drumherum sich Ideen woanders zu holen und diese dann auf seinem Blog mit anderen Worten und seiner eigenen Ansicht wiederzugeben. NIEMAND schreibt 100% eigene Artikel zu 100% der Zeit. Man lässt sich immer irgendwo inspirieren und übernimmt Dinge von anderen.

Neue Blogging Regel #4

Lies andere Blog Artikel und las dich davon inspirieren, vermische deine Ideen mit den Artikel von anderen, aber wenn Dich etwas inspiriert hat, verlinke auf den jeweiligen Blog Artikel.

Wenn Du schon mehrere Artikel geschrieben hast und schon länger dabei bist, kannst DU auch viele deiner alten Blog Posts neu auflegen, z.B. ein Video dazu machen, eine PDF als Download mit anbieten uvm. So kannst Du alten Blog Artikel wieder neues Leben einhauchen. Eine Sache, die noch auf meiner To-Do Liste steht, ist zu vielen meiner alten Artikel einfach ein Video zu machen und dieses bei YouTube hochzuladen.

5. Nicht jeder Artikel muss Bilder haben

Ganz ehrlich? JEDER Artikel sollte mindestens 1 Bild haben. Auch ich halte mich nicht immer dran, aber das Internet ist ein visuelles Medium. Wenn Du nicht weisst, woher Du lizenzfreie Bilder bekommst, habe ich dazu einen Artikel geschrieben: Lizenzfreie Bilder kostenlos für deinen Blog oder Homepage

Neue Blogging Regel #5

Füge deinen Artikeln ab jetzt IMMER ein Bild mit einer kurzen Überschrift hinzu, denn Bilder ziehen Leute an und machen deinen Blog Artikel visuell attraktiver. Was glaubst Du warum die Bild Zeitung so beliebt ist 😉

6. Halte dich an ein Format in deinem Blog

Viele Menschen glauben, das Bloggen mit Artikel schreiben gleichzusetzen ist, das ist aber falsch. Oft nutzen Blogger leider nur diese schriftliche Form der Kommunikation, aber dadurch lassen sie die Möglichkeit aus, viele weitere Besucher durch andere Arten der Kommunikation zu generieren.

Neue Blogging Regel #7

Wenn Du einen Artikel schreibst, nutze andere Formen und mache dazu ein Podcast, ein Video, eine PDF, eine Powerpoint Präsentation etc. Du kannst somit einen Artikel auf viele weitere Arten im Netz verteilen und das hilft dir bei der Suchmaschinenoptimierung und dem Google Ranking von deinem Blog. Ich versuche regelmässig Videos zu machen zu meinen Artikeln 😉

7. Schreibe zwischen 400-700 Wörtern pro Blog Artikel

Oft hört man das ein Blog Artikel so zwischen 400-700 Wörtern die optimale Länge hat, aber die Tage wo die Länge eines Artikels die Qualität bestimmt sind vorbei.

Dein Blog Artikel sollte immer nur so lang sein, das Du das was du mitteilen willst, auf den Punkt bringst. Wenn Du nur 200 Wörter brauchst, dann ist es so. Auch Artikel mit mehr als 2000 Wörtern werden gerne gelesen, sofern der Inhalt gut ist und die Leser fesselt. Die Kürze oder Länge spielt keine grosse Rolle.

Neue Blogging Regel #7

Egal wie kurz oder lang dein Blog Artikel ist, es kommt auf die Qualität an.

Die 7 Blogging Regeln Fazit:

Letztendlich liegt es an dir, zu entscheiden welchen Blogging Regeln du folgen willst, aber eines sollte klar sein. Es ist dein Blog und damit kannst Du machen was Du willst 😉

Sonnige Grüsse
P.S.: Wenn auch Du bereit bist, zu lernen wie Du durch Blogging ein Einkommen aufbauen kannst, welches dich frei macht, dann klicke jetzt HIER für mehr Informationen.

 

Blogging Tipps – Wie funktioniert Artikel Marketing?

Von , 8. August 2014 11:08

Ich finde das ist eine gute Frage 🙂

Was ist Artikelmarketing?

Wikipedia schreibt dazu:

Artikel-Marketing bezeichnet ein Marketinginstrument, welches insbesondere im Online-Marketing eingesetzt wird. Ein Autor stellt einen selbst verfassten Artikel für eine Veröffentlichung kostenlos zur Verfügung. Der Artikel enthält dabei weiterführende Informationen zu Produkten, Dienstleistungen oder sonstigen Angeboten des Autors, die er bewerben möchte. Oftmals handelt es sich dabei um einen Hyperlink auf die Website des Autors oder ein Autorenprofil mit Kontaktdaten.

Der Autor erhofft, durch die Veröffentlichung eines Artikels Interessenten für seine Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen. Das Internetangebot, welches den Artikel veröffentlicht, profitiert im Gegenzug davon, dass es kostenlose Inhalte erhält. Das Prinzip „Content gegen Traffic“ (Inhalte als Gegenleistung für Besucher) ist eng verwandt mit dem Begriff Content-Syndication.

Der Schlüssel hier ist es nicht alle Informationen preis zu geben, denn du willst ja die Neugier der Besucher wecken. Wichtig ist hierbeit das deine Artikel dennoch hilfreich und informativ sind.

Dein Ziel ist es ja, das ein Leser des Artikel für mehr Informationen auf deinen Blog/Webseite geht. Das Ziel von Artikel Marketing ist ja Promotion und letztendlich der Verkauf.

Und verkaufen kannst Du ja nur etwas, wenn die Leser auf deinen Blog kommen, wo Du z.B. Affiliate Produkte bewirbst.

Funktioniert Artikel Marketing?

Ja, denn man gibt zuerst Informationen bevor man etwas zurückerwartet und das ist es worauf es beim Marketing ankommt. Du baust durch gute Artikel die informativ sind schnell Vertrauen zu deinen Lesern auf und wirst in Ihren Augen zu einem Experten.

Informationen sind die Währung des Internetzeitalters

Wenn man eine Google Suche macht, dann möchte man bestimmte Informationen finden und das am liebsten kostenlos und deshalb ist Google so gross geworden. Hier findet man ne Menge kostenlose Infos.

Wer kann Artikel Marketing einsetzen?

Jeder der mehr Besucher für seine Webseite/Blog möchte und der Produkte verkaufen will, so wie ich z.b. 😉 Ich blogge z.B. regelmässig, weil ich dadurch viele Besucher von Google erhalte, die sich in meinen Newsletter eintragen und Produkte kaufen.

Es gibt Leute deren Fokus liegt auf dem Verkauf von Affiliate Produkten, dann gibt es Leute die ein Team aufbauen wollen z.B. im Network Marketing und Leute die einfach ihre Liste vergrössern wollen.

Ich persönlich glaube an Blogging und Artikel Marketing, weil es funktioniert. Ich bin der lebende Beweis dafür bzw. dieser Blog 😉

Das wichtigste ist das Du einfach beginnst mit Blogging und Artikel Marketing. Ich möchte dir dazu kurz 3 Fragen stellen:

1. Wie lange versuchst Du schon online Geld zu verdienen?
2. Wie viele Artikel hast Du in dieser Zeit geschrieben?
3. Wenn Du NUR 1 x pro Woche einen Artikel geschrieben hättest, glaubst Du das Du mehr Besucher auf deinem Blog/Webseite haben würdest?

Wenn Du mit Blogging und Artikel-Marketing beginnst, solltest Du folgende Dinge vermeiden:

Der Artikel sollte den Leser und seinen Nutzen im Vordergrund haben:

Es geht nicht um dich, sondern um den Leser. Die Frage ist aber, wie kannst Du den Leser in den Vordergrund stellen, wenn Du keine Ahnung hast wer dein Leser ist und woher er kommt?

Das ist das geniale an Blogging und Artikel-Marketing. Wenn du über eine bestimmte Nische schreibst z.B. Katzen, dann werden sich wohl kaum Leute auf deinen Blog verirren die Hunde lieben! Wenn du also regelmässig über ein bestimmtes Thema schreibst, wirst Du auch Leute anziehen, die sich für dieses Thema interessieren.

Schreibe nicht nur einen Artikel und höre dann auf

Es handelt sich hier um eine langfristige Strategie, die sehr gut funktioniert. Einen Artikel oder 10 Artikel schreiben bringt dich nicht besonders weit!

Gehe mit dir selbst eine Verpflichtung ein für mindestens 12 Monate an dieser Strategie dranzubleiben und Du wirst definitiv Ergebnisse sehen, wenn Du nützlich Artikel schreibst, die dem Leser helfen bei Problemen oder ihre Leben/Geschäft zu verbessern.

Schreibe nicht nur, damit du Produkte verkaufen kannst, denn deine Artikel sollen ja keine Verkaufsschreiben sein, sondern informative, unterhaltsame und nützliche Artikel.

Schreibe mindestens 1 x pro Woche

Es ist nicht sonderlich schwer, einmal die Woche etwas zu schreiben, man muss sich nur einen Plan machen. Jemand der z.B. Hauptberuflich schreibt und genug Zeit hat, so wie ich, für den sind auch 5 Artikel die Woch kein grosses Problem, aber für die meisten wäre das einfach zuviel Druck.

Also, schreibe mindestens einmal die Woche und habe Spass daran. Nach 1 Jahr hast Du dann mindestens 52 Artikel und wenn du noch mehr Erfolg willst, dann machst Du zu deinen 52 Artikeln jeweils ein kurzes Video 😉

Für mich ist der grösste Vorteil der, das ich einen Artikel EINMAL schreibe und er dann für IMMER online gefunden werden kann. Wenn ich heute aufhöre zu arbeiten, sind meine Artikel die mir ständig neue Besucher bringen immer noch bei der Arbeit 😉

Der Schlüssel für Freiheit im Online Business ist Automatisierung und Artikel Marketing, Blogging und Video Marketing sind die Geheimwaffen!

Ich bekomme immer noch Besucher über Artikel die ich vor mehr als 2 Jahren geschrieben habe.

Wenn auch Du bereit bist, zu lernen wie Du durch Blogging und Artikel-Marketing, mehr Besucher, Top Google Platzierungen und mehr Einkommen aufbauen kannst, welches dich frei macht, dann klicke jetzt HIER oder auf den Banner:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Ohne Ideen für Blog Artikel – Meine Top 3 Artikelideen

Von , 24. Juli 2014 12:48

Ideen für Blog Artikel sind nicht immer einfach zu finden und das ist auch bei mir #1 Frage, die mir gestellt wird, wenn es neue Artikel geht.

Worüber soll ich schreiben?

„Image courtesy of Chaiwat / FreeDigitalPhotos.net“.

Ich kann dieses Problem gut nachvollziehen, denn auch mir geht es manchmal so. Egal, ob man für einen Unternehmensblog verantwortlich ist, zu den bloggenden Freiberuflern gehört oder als Profiblogger sein Geld verdienen: Dein Blog will regelmäßig mit frischen Inhalten gefüllt werden!

Leider fallen die passenden Ideen nicht vom Himmel. Besonders in stressigen Zeiten sitzt man dann nervös vorm Bildschirm, doch das Gehirn ist wie leergefegt.

Je mehr man sich dann anstrengt eine Idee für einen Blog Artikel zu finden, desto schwieriger wird es. Man beginnt im Internt rumzusurfen, sucht nach Ideen und schon wieder ist eine Stunde rum 😉

Oder man holt sich noch einen Kaffee, geht kurz an die frische Luft etc. Zum Glück habe ich eine Lösung für das Problem gute Blogartikel Ideen zu finden.

Heute zeige ich dir meine Top 3 Blogartikelideen

Jedesmal wenn ich eine Idee für einen Blog Artikel habe, klicke ich auf den „Home“ Button auf mein Iphone und diktiere Siri diese Idee für später. Mit der Zeit sammeln sich so genug Ideen auf meinem Iphone und auf meinem Mac. Wenn Du kein Iphone hast, bin ich mir ziemlich sicher das Du auch mit jedem anderen Smartphone eine Erinnerung oder Notiz setzen kannst. Zur Not, kannst Du dir auch ein kleines Büchlein kaufen und alle deine Ideen dort eintragen. Man weiss ja nie, wann einen die Inspiration für eine neue Idee trifft.

Du solltest unbedingt sofort damit beginnen, deine Artikel Ideen irgendwo festzuhalten, denn wenn Du das nicht tust, ist die Idee nach ein paar Minuten wieder vergessen.

Da ich mein Iphone immer dabei habe, ist es für mich die einfachste Art ideen zu speichern.

Methode 1 für Blog Artikel – Schreibe über Erfahrungen

Wenn du über Erfahrungen schreibst aus einem bestimmten Bereich, ist das immer ein guter Start für deine Blog Artikel. Im Internet geht es ja nur um eine Sache: Informationen.

Wenn Du über Erfahrungen schreibst, diese Informationen auf deinem Blog etc. teilst, werde Leute das lesen, mögen und dich weiterempfehlen.

Artikel über eigene Erfahrungen sind immer sehr wertvoll und man kann viele Ideen so  in seinem Blog einfliessen lassen. Hier ein paar Beispiele:

– 3 Fehler die Du beim Online Marketing auf keinen Fall machen darfst
– Wie Du immer den günstigsten Flug findest
– Wie Du deinen Abschlag beim Golf verbesserst
– 5 Dinge die jeder Blogger wissen muss
– etc.

Was für Erfahrungen du in deinem Leben gesammelt hast, lässt sich auf jeden Fall verwerten und je nach Nische, kannst Du mit deinen Erfahrungen auch gutes Geld verdienen.

Bei so vielen Menschen die mittlerweile online sind, gibt es immer jemanden, der deine Erfahrungen zu einer bestimmten Sache zu schätzen weiss und sie benötigt. Diese Menschen wollen von dir hören und wenn Du wertvolle und nützliche Erfahrungen auf deinem Blog teilst, werden deine Leser dir vertrauen und dich weiterempfehlen…

Methode 2 für Blog Artikel – Teile deine Infos aus Recherchen

Wenn Du nicht über deine Erfahrungen sprechen möchtest oder glaubst, das deine Erfahrungen keine guten Artikel ergeben, ist das auch kein Problem.

Wenn Du z.B. eine Recherche im Internet machst, kannst Du auch darüber Blog Artikel schreiben. Du musst kein Super-Recherechierer sein, denn im Internet und durch Google ist es heutzutage viel einfacher als noch vor ein paar Jahren.

Hier sind 2 Ideen die Du recherchieren kannst um ohne Ende Ideen für neue Blog Artikel zu finden.

Definitionsartikel z.B. sind eine gute Idee für Artikel. Warum? Ganz einfach, denn für sehr viele Menschen ist Geld verdienen im Internet absolutes Neuland. Sie haben keine Ahnung davon und kennen auch nicht die normalen und gängigen Begriffe.

Gerade im Internet Marketing und Network Marketing gibt es eine Terminologie, die für viele total unverständlich ist.

Du könntest z.B. eine Serie von Artikeln zu den gängigen Begriffen in deiner Nische schreiben. Im Internet Marketing könntest Du z.B. über Begriffe wie, HTML, PHP, ROI, PPC, PPV, CLT etc. schreiben.

Wenn DU diese Begriffe nicht kennst, dann mach mal Recherche und schreibe darüber 😉

Eine weitere Idee ist es einfach häufig gestellte Fragen (FAQ) zu nutzen und diese in einen oder mehrere Artikel zu bringen. Gerade wenn man ein Team im Network Marketing aufbaut, kommen immer wieder die gleichen Frage von Interessenten und Neulingen. Du könntest Dazu Artikel schreiben, ein Video machen, ein Webinar abhalten etc.

Methode 3 für Blog Artikel – Löse ein spezifisches Problem

Manchmal ist es schwer ein Thema für einen Artikel zu finden, denn es gibt soviele verschiedene Themen und soviel dazu zu sagen. Deshalb empfehle ich dir immer ein ganz spezifisches Problem anzusprechen. Je spezifischer desto besser.

Du willst ein Beispiel? Einfach. Schreib doch einen Artikel darüber, wie Du bei Goolux 24, dem Autoresponder Tool für Networker, eine Follow Up email Serie mit Textbausteinen und gezieltem Tracking einrichtest 😉 Spezifisch genug?

Das gleiche kannst Du auf jedes andere Software Tool übertragen. Ob es ein anderer Autoresponder, ein Blog, ein Plugin eine Videobearbeitungssoftware ist spielt hierbei keine Rolle. Mach einfach mal eine YouTube Suche nach bestimmten Problemen z.B. in Microsoft Office oder Open Office oder Excel oder oder oder…

Hier noch ein paar weitere Ideen Beispiele für Goolux24:

– Wie hinterlege ich ein Video für mein Goolux24 Follow up?
– Wie importiere ich eine Liste bei Goolux24?
– Wie aktiviere ich Double Opt-In für meine Landingpages?
– Wie erstelle ich eine eigene Landingpage mit Goolux24?

Ich denke du verstehst was ich meine, oder nicht? All diese Probleme sind sehr spezifisch und würde eine ganz bestimmte Art von Menschen interessieren.

Diese Art von „How To“ / Erklärungsartikeln und Videos funktioniert sehr gut und man baut sich schnell einen Ruf als Experte für einen bestimmten Bereich auf.

Das kannst Du für jedes Produkt übertragen 🙂 Sei einfach mal etwas kreativ. Welche Software, welche Werkzeuge, welche Tools nutzt du? Wie arbeitest Du damit täglich? Schreibe darüber einen Blog Artikel, mach Videos etc.

Wenn Du einmal im Flow bist, kommen dir ohne Ende Ideen für weitere Artikel. Guck dir einfach mal meinen Blog hier an. Ich habe mehrere hundert Artikel geschrieben und fast jeden Tag kommt ein neuer hinzu.

Wenn DU meine Hinweise im Hinterkopf hast, wirst Du nie wieder Probleme mit Artikel Ideen haben. Du willst noch einen Tipp für weitere Artikel? Wie wäre es mit PLR (Private Label Rights). Du weisst nicht was das ist? Fantastisch. Mache eine Google Suche, und teile dein Ergebnisse auf deinem Blog 😉

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Bevor du auf den Veröffentlichen Button klickst – Die Blog Post Checkliste

Von , 6. Mai 2014 09:27

Wenn es um Blogging geht, gibt es viele Dinge zu beachten und wie oft ist es mir schon passiert, das ich einfach auf „Publish“ klicke bzw. „Veröffentlichen“ ohne nochmal den Artikel gelesen, die Links überprüft und die Keywords recherchiert zu haben?

Im heutigen Artikel stelle ich dir meine Blog Artikel Checkliste vor:

„Image courtesy of 89studio / FreeDigitalPhotos.net“.

1. Hast du den Artikel nochmal komplett gelesen?

Wenn Du deinen Artikel geschrieben hast, solltest Du ihn nochmal komplett lesen, denn oft kommt es vor das man Wörter vergisst oder ein Satz keinen Sinn ergibt etc.

2. Ist der Artikel gut und bietet einen Mehrwert?

Wenn es dein Ziel ist, viele Besucher auf deinen Blog zu bringen, dann musst Du gute Artikel mit Mehrwert schreiben. Wenn DU deinen Artikel komplett gelesen hast, werden alle Informationen die wichtig sind beschrieben, bleiben vielleicht beim Leser noch Fragen offen? Wenn ja, füge noch weitere Infos hinzu, so das du das Gefühl hast, das der Artikel richtig gut ist.

3. Hast Du eine Keyword Recherche gemacht? 

Keywords sind der Schlüssel der Suchmaschinen und wenn du viele Besucher willst, dann solltest du zuerst mal recherchieren ob bestimmte Keywords auch oft genug gesucht werden. Als Beispiel sieh dir den Suchbegriff „Blogging“ und „Bloggen“ an. „Blogging“ wird ca. 40.500 mal im Monat gesucht und „Bloggen“ nur 12.100 mal. Das richtige Keyword macht also einen Unterschied und daher ist eine gründliche Recherche wichtig.

4. Weckt der Titel Neugier?

Der Titel von deinem Blog Artikel ist der wichtigste Teil, denn wenn der Titel langweilig ist, wird niemand auf deinen Link klicken und den Artikel lesen. Ich stelle mir selbst immer die Frage: „Würde ich mehr wissen wollen und auf den Link klicken?“ Wenn ja, dann ist das schonmal ein gutes Zeichen. Denk dran dein wichtigstes Keyword im Titel zu nutzen, denn das hilft dir bei der Suchmaschinenoptimierung.

5. Habe ich auf ältere Blog Artikel verlinkt?

Wenn man in seinem Artikela auf ältere Blog Artikel verlinkt, hilft das nicht nur den Suchmaschinen, sondern auch den Lesern. Man kann zum Beispiel auf ein weiterführendes Thema verlinken, so das dein Leser die Informationen noch besser versteht. Denk drüber nach, ob du weiterführende hilfreiche Blog Artikel hast, die du verlinken kannst.

6. Habe ich alle Links überprüft?

Du solltest beim nochmaligen Lesen deines Artikels auch alle Links nochmal testen. Nichts ist frustrierender für deine Leser, als wenn ein Link nicht funktioniert auf den Du in deinem Artikel hinweist.

7. Habe ich gute Bilder oder Videos in meinem Artikel?

Du kennst ja den Spruch. Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Wenn du ein gutes Bild hast, dann nutze das in deinem Artikel, aber bitte nur lizenzfreie Bilder, wenn Du nicht die nötigen Rechte besitzt. Hier ein Artikel, wo du lizenzfreie Bilder herbekommst. 

Das gleiche gilt natürlich für Videos. Die Leute lieben Videos und immer mehr Menschen bevorzugen diese Art von Medium. Wenn du ein gutes Video hast, nutze es in deinem Blog.

8. Habe ich einen Handlungsaufruf (Call To Action) ?

Bevor du einen Blog Artikel schreibst, solltest Du dir im Klaren darüber sein, welches Ziel du mit deinem Artikel verfolgst und dementsprechend auch einen Handlungsaufruf platzieren. Willst Du das sich jemand in deinen Newsletter einträgt, sich ein Video ansieht, dich auf Facebook besucht, einen Kommentar schreibt, deinen Blog Artikel teilt etc.?

Wenn Du mehr über Blogging und Geld verdienen durch Blogging lernen willst, dann sieh dir mein Video dazu HIER an oder klick auf den Banner.

 

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Was ist Content Marketing?

Von , 18. März 2014 10:49

Hast Du schonmal den Begriff „Content Marketing“ gehört?

„Image courtesy of KROMKRATHOG / FreeDigitalPhotos.net“

Immer mehr Marketer sagen dir du musst „Content Marketing“ machen, aber was ist das genau und wie funktioniert es?

Content Marketing beruht im Grunde auf 3 Dingen:

1) Nützliche Informationen
2) Eine spezielle Nische
3) Vertrauensaufbau mit Menschen in dieser Nische

Woran Du immer denken musst, beim Nischenmarketing ist die Tatsache, das es um Menschen geht. Menschen mit speziellen Interessen.

1) Content Marketing – Nutzliche Informationen

Was sind Informationen/Inhalte überhaupt? Informationen im Content Marketing sind alles, was einer Person dabei hilft etwas zu lernen oder etwas zu tun. Content kann viele Formen annehmen:

– Ein Blog Artikel
– Ein Video
– Ein Anruf
– Ein Webinar

Je mehr Inhalte du z.B. auf deinem Blog und im Internet hast, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit das Du auch gefunden wirst. Dein Fokus sollte sich aber auf die Nützlichkeit und Qualität deiner Inhalte konzentrieren.

Content Marketing ist also nicht nur Artikel Marketing oder Blogging, sondern viel mehr. Wenn Du nun z.B. einen Blog Artikel geschrieben hast, solltest Du diese Art von Content auf vermarkten. Hier ein paar Ideen:

Du kannst aus deinem Blog Artikel eine Audio Datei machen und es als Podcast vorlesen. Du kannst ein Video daraus machen oder auch ein Webinar. Oder du lädst Deinen Artikel als PDF auf einer Seite wie Slideshare hoch. Es gibt im Grunde unzählige Möglichkeiten seine Inhalte im Netz zu verbreiten und je besser du darin wirst, desto mehr Besucher wirst Du durch deine Inhalte anziehen.

Denk dabei aber immer an deine Zielgruppe bzw. deine Nische.

2) Content Marketing – Was ist eine Nische überhaupt?

Im Grunde nichts weiter als eine Gruppe von Menschen mit gleichen Interessen.
Leute die online Geld verdienen wollen sind z.B. gehören zu einer Nische. Leute die gerne bloggen, gehören zu einer Nische. Leute die lernen wollen, wie man Facebook erfolgreich nutzt, sind eine Nische.

Es ist wichtig, das man sich beim Blogging oder Content Marketing auf eine spezielle Nische spezialisiert, denn es gibt einfach super viele Informationen im Netz. Wenn Du keine spezielle Zielgruppe oder Nische bedienst, wird es auch sehr schwer sein, ein gutes Publikum anzuziehen, da es einfach zuviele Informationen im Netz und Konkurrenz gibt.

Wenn Du z.B. durch Blogging Geld verdienen willst und mit deinem Blog eine ganz spezielle Zielgruppe ansprichst, wie z.B. Leute die kein Geld haben und dennoch ein Online Geschäft starten wollen, hast Du bessere Chancen als wenn Du das Thema zu allgemein angehst.

Daher empfehle ich den meisten Leuten die sich mit Blogging und Content Marketing befassen, sich erst genau zu planen wer ihre Zielgruppe ist, und sich ihren perfekten Kunden quasi bildlich vorzustellen.

Wer sind die Menschen in deiner Zielgruppe? Was tun sie? Was wollen sie? Was sind ihre Probleme? uvm.

3) Content Marketing – Vertrauen aufbauen

Egal wie gut deine Nische ist und wie viele Besucher Du z.B. auf deinem Blog hast, ohne Vertrauen wirst Du nicht weit kommen. Vertrauen aufbauen braucht Zeit, und ist abhängig von der Qualität deiner Inhalte.

Wenn DU  z.B. Blogger bist und du auf deinem Blog gute und wirklich hilfreiche Tipps hast, womit du deinen Lesern weiterhilft, sie bildest, ihr Leben besser machst etc., dann bist Du auf dem richtigen Weg um Vertrauen aufzubauben.

Gerade Videomarketing ist hier sehr gut geeignet um Vertrauen aufzbauen, denn durch Videos kommunizierst Du auf einer ganz anderen Ebene mit deinem Publikum und sie fassen in der Regel viel schneller Vertrauen zu dir.

Durch Videos kannst Du dich anders und meiner Meinung nach besser ausdrücken, denn deine wahre Stimme kommt durch. Die Menschen sehen und hören dich, können deine Begeisterung und Leidenschaft förmlich spüren und haben nach kurzer Zeit einfach das Gefühl dich zu kennen! Auch wenn Du z.B. nur einen kurzen Blog Artikel schreibst, kannst du ein Video dazu machen und den Artikel kurz zusammenfassen und das Video auf Youtube hochladen!

Ein weiterer grosser Vorteil ist nicht nur das deine Leser dich besser kennenlernen, sondern auch das deine Videos in den Google Suchen und auf Youtube gefunden werden können 😉

Fazit – Was ist Content Marketing

Wikipedia sagt: Content Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten.

Meiner Meinung nach ist Blogging der Angelpunkt für eine gute Content Marketing Strategie und ich kann jedem nur empfehlen sich mit diesem Thema zu befassen.

Wenn Du Interesse hast zu lernen, wie man durch Blogging eine gute Content Marketing Strategie aufbaut, dann kann ich dir dabei helfen! Was ist jetzt zu tun?

Klicke jetzt HIER oder auf den Banner und sieh dir mein Webinar an und lade dir meinen Report „Die Wahrheit über Empower Network Deutschland“ herunter..

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

 

Blogging Fehler – Zeitverschwendung bei der Einrichtung

Von , 26. Oktober 2013 10:05

Heute geht’s um einen Fehler, den sehr viele Blogger machen. Massive Zeitverschwendung bei der Blog Einrichtung

Gerade dieser Fehler kann sehr kritisch sein und deinen online Erfolg stark verzögern. Wenn du deine Zeit damit verbringst, den Blog einzurichten, fokussierst du deine Energie nicht auf das wesentliche nämlich gute Artikel zu schreiben, deine Leser zu begeistern und mit deinem Blog Kontakte zu generieren und Umsatz zu machen.

Warum ist dieser Fehler so tückisch?

Er ist so tückisch, weil du das Gefühl hast durch deine ganzen Einrichtungen und kleinen Verbesserungen am Blog das Gefühl hast, du hättest viel erledigt. In Wahrheit aber hast du dich nur selbst davon abgehalten die Dinge zu tun die wirklich wichtig sind. Durch deine Artikel den Lesern einen Mehrwert zu geben! Diesen Fehler ausmerzen… Der beste Weg diesen Fehler auszumerzen ist einfach zu erkennen dass du ihn machst…

Jetzt brauchst du im Grunde nur noch zwei Dinge:

1) Ein gutes System das dir dabei hilf, deinen Blog schnell und einfach aufzusetzen und sofort bereit ist für dich Geld zu verdienen.

2) Einen Mentor der dir dabei hilft, das zu erkennen was wirklich wichtig ist und dir zeigt wie man einen professionellen Blog führt.

Ich persönlich blogge seit einigen Jahren und generiere durch meinen Blog jeden Tag frische Interessenten für mein Geschäft. Dabei spielt es keine Rolle welche Art von Geschäft du hast ob Network Marketing, Affiliate Marketing oder ein herkömmliches Geschäft mit zum Beispiel einem Shop in einer Einkaufsstraße.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Bloggen mehr Website Traffic bzw. qualifizierte Besucher, ein passives Dauereinkommen erzielen und Leads generieren kannst, klicke jetzt auf den Banner oder hier.

Blogging ist kein Trend, sondern Informationsmarketing und Informationen sind das das Lebensblut des Internet. Informationsmarketing durch Blogging funktioniert und wird es auch in den nächsten Jahren tun. Also worauf wartest Du noch? Einen Blog erstellen kannst Du in wenigen Minuten! Leg los!

Sonnige Grüsse aus Las Vegas

Dennis Koray
„Digitaler Vagabund“
Skype: denniskoray
E-mail: info@denniskoray.de

Warum ist Bloggen eine der effektivsten Internet Marketing Strategien?

Von , 30. September 2013 09:19

Heute geht’s um eine sehr effektive Internet Marketing Strategie: Bloggen

Image courtesy of cooldesign / FreeDigitalPhotos.net

Bloggen

Kennst Du den Google Keyword planner? Das ist Googles neue Software die das Keyword Tool vor Kurzem abgelöst hat. Mit Hilfe des Keyword Planners kannst Du einen Suchbegriff eingeben und genau herausfinden, wie oft ein bestimmter Begriff gesucht wird. Hier ein Beispiel:

Bloggen

Ich bin mir sicher du hast schonmal den Spruch “Content is King” oder “Inhalt ist König” gehört! Diesen Spruch solltest Du dir merken und ernst nehmen, denn er ist wahr. Genau aus diesem Grund ist Bloggen und das schreiben von Artikeln einer der effektivsten Internet Marketing Strategien. Jeder der bei Google etwas eintippt, ist auf der Suche nach Informationen und wenn Du durch deinen Blog und gute Artikel genau die richtigen Informationen anbietest, wird Google die qualifizierte Besucher auf deinen Blog schicken.

Hier ein paar Benefits warum Bloggen so wichtig für Dein Internet Geschäft ist:

1. Es ist günstig 

Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten innerhalb weniger Minuten einen Blog aufzusetzen. Alles was du brauchst ist eine Domain und z.B. WordPress und schon kann es losgehen…Ok, ganz so einfach ist es nicht, denn du musst deinen Blog noch installieren, aber das ist auch machbar . Alles was du dann brauchst sind deine Gedanken und ein Computer oder ein Smartphone/Tablet und natürlich eine Internet Verbindung.

2. Dein Blog wird schnell bei Google gelistet

Sobald du deinen Artikel geschrieben hast, kannst du diesen zusätzlich auch auf verschiedenen Artikelportalen posten und diese bekommen auch sehr viel Traffic. Wenn du jetzt im Footer von deinem Artikel einen Hinweis zu deinem Blog hast, wirst Du durch die Artikelportale auch einige Besucher bekommen. Desweitern ist es auch eine gute Idee deine Inhalte auch auf anderen Medien z.B. Videos zu nutzen. Somit kannst Du dein Video auf YouTube hochladen und auch von hier zusätzlich Traffic erhalten. Hier ein Screenshot von meinem YouTube Kanal:

Bloggen

 

3. Automatisch mehr Backlinks

Wenn Du deine Artikel auf Artikelportalen verteilst, bekommst du automatisch gute Backlinks. Es gibt noch viele weitere Platformen und Methoden die Du einsetzen kannst um Backlinks zu erhalten, mehr dazu in einem anderen Artikel.

4. Verbessere deinen Ruf im Internet

Als Internet marketer ist es wichtig einen guten Ruf zu haben, denn dann ist es auch einfacher Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Durch tägliches Bloggen über deine Nische, zeigst Du Interessenten das Du dich auf diesem Gebiet gut auskennst und somit baust Du auch Vertrauen auf. Wenn Du jetzt noch das Element Video einsetzt, geht das Ganze noch viel schneller.

Wir leben im Informationszeitalter und Bloggen ist die Möglichkeit für dich, langfristig qualifizierte Besucher zu bekommen. Denk dran. Inhalt ist König.

Warum Bloggen wichtig ist für Dich

Blogging its nicht länger eine mögliche Option für Unternehmer, sondern ein MUSS!

Ein wichtiger Teil von Online Erfolg ist der, das die Menschen dich kennenlernen wollen, wissen wollen wer du bist um dann entscheiden zu können ob sie dir folgen wollen. Das geht nirgends besser als durch Blogging und Video Marketing.

Heutzutage gibt es für Blogger keine Hindernisse mehr. Einen Blog zu erstellen geht in wenigen Minuten und man kann loslegen.

Mittlerweile gibt es unzählige Blog Anbieter und ein Blog ist in wenigen Minuten eingerichtet. Es könnte kaum einfacher sein. Ein weiterer Grund warum Bloggen immer populärer wird ist, der das mit mit seinem Blog zusätzlich Geld verdienen kann. Ich persönlich blogge fast täglich, da es meine Leidenschaft geworden ist und ich es liebe online Geld zu verdienen. Ich persönlich nutze für diesen Blog, das Empower Network Viral Blogging System, weil es ein fertiges System ist und man zusätzlich damit 100% Provisionen verdienen kann.

Viele Leute verstehen aber noch nicht so wirklich was alles mit einem Blog möglich ist und genau aus diesem Grund habe ich einen kostenlosen Report und ein Video für dich.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Bloggen mehr Website Traffic bzw. qualifizierte Besucher, ein passives Dauereinkommen erzielen und Leads generieren kannst, klicke auf den Banner oder hier  Klicke jetzt auf den Banner für mehr Infos.

Empower Network Deutschland

Blogging ist kein Trend, sondern Informationsmarketing und Informationen sind das das Lebensblut des Internet und Informationsmarketing durch Blogging funktioniert und wird es auch in den nächsten Jahren tun. Also worauf wartest Du noch? Einen Blog erstellen kannst Du in wenigen Minuten! Leg los!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Mehr Website Traffic durch Blogging – Funktioniert das wirklich?

Von , 23. September 2013 09:13

Oft wird mir die Frage gestellt ob Blogging wirklich funktioniert, um mehr Website Traffic zu generieren.

“Image courtesy of Stuart Miles/ FreeDigitalPhotos.net”.
Blogging

Es gibt 2 Gründe warum die Antwort eindeutig “JA” lautet.

1) – Durch Blogging lernen Besucher dich kennen, du baust mehr Vertrauen auf und das erhöht deine Verkaufschancen

2) Durch Blogging wirst Du als Experte auf deinem Gebiet wahrgenommen. Und wen fragt man und vertraut man, wenn man Rat braucht? Richtig, jemanden der sich auskennt!

Blogging funktioniert so gut, weil man was gibt, ohne etwas zu erwarten. Wenn du z.B. gute Tipps zum Thema “Online Geld verdienen” hast auf deinem Blog, kann jeder diese Tipps lesen und umsetzen ohne dafür zahlen zu müssen.

Blogging ist eine der besten Methoden die ich kenne, um langfristig guten und qualifzierten Traffic aufzubauen.

Du solltest dabei aber bedenken, das Blogging nicht gleich Blogging ist. Es gibt einen grossen Unterschied zwischen guten Blogs und schlechten Blogs.

Wo liegt dieser Unterschied?

Ein schlechter Blog bietet keinen wirklichen Mehrwert für den Besucher. Die Artikel sind schlecht geschrieben, vielleicht einfach PLR Artikel die nichtmal verändert wurden etc. Oder es sind einfach geklaute Artikel von anderen Bloggern.

Solche Blogs sind einfach nicht original oder hilfreich. Der Schlüssel zu einem guten Blog und mehr Website Traffic sind gute, originelle Blog Artikel mit wertvollen Inhalten.

Die Blogging Strategie hat vor vielen Jahren funktioniert und sie tut es auch heute noch und auch in Zukunft wird Blogging sich weiter wachsender Beliebtheit erfreuen.

Warum?

In einem Blog geht es um Informationen und Informationen sind das was das Internet ausmacht. Natürlich darf man das Element Video hier nicht vergessen, aber das ist ja nur eine andere Art von Information.

Warum Blogging wichtig ist für Dich

Blogging its nicht länger eine mögliche Option für Internet und Network Marketer, sondern ein MUSS!

Ein wichtiger Teil von Online Erfolg ist der, das die Menschen dich kennenlernen wollen, wissen wollen wer du bist um dann entscheiden zu können ob sie dir folgen wollen. Das geht nirgends besser als durch Blogging und Video Marketing.

Heutzutage gibt es für Blogger keine Hindernisse mehr. Einen Blog zu erstellen geht in wenigen Minuten und man kann loslegen.

Mittlerweile gibt es unzählige Blog Anbieter und ein Blog ist in wenigen Minuten eingerichtet. Es könnte kaum einfacher sein. Ein weiterer Grund warum Blogging immer populärer wird ist, der das mit mit seinem Blog zusätzlich Geld verdienen kann. Ich persönlich blogge fast täglich, da es meine Leidenschaft geworden ist und ich es liebe online Geld zu verdienen. Ich persönlich nutze für diesen Blog, das Empower Network Viral Blogging System, weil es ein fertiges System ist und man zusätzlich damit 100% Provisionen verdienen kann.

Viele Leute verstehen aber noch nicht so wirklich was alles mit einem Blog möglich ist und genau aus diesem Grund habe ich einen kostenlosen Report und ein Video für dich.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Blogging mehr Website Traffic bzw. qualifizierte Besucher, ein passives Dauereinkommen erzielen und Leads generieren kannst, klicke auf den Banner oder hier  Klicke jetzt auf den Banner für mehr Infos.

Empower Network Deutschland

Blogging ist kein Trend, sondern Informationsmarketing und Informationen sind das das Lebensblut des Internet und Informationsmarketing durch Blogging funktioniert und wird es auch in den nächsten Jahren tun.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

 

Youtube Video Marketing Grundlagen

Von , 27. Februar 2013 10:16

Heute sprechen wir über ein paar Youtube Video Marketing Grundlagen.

Die Konkurrenz im Marketing und Verkauf wird immer härter. Nicht nur das ständig neue Firmen und Mitbewerber auf den Markt kommen, auch die Entwicklung von neuen Marketingwerkzeugen und Technologien geht schneller voran als jemals zuvor.
In der Vergangenheit war Deine Konkurrenz Print-Anzeigen, TV, Werbung im Radio, TV oder auf einem Billboard. Heute durch das Internet werden wir von email Werbung überflutet, es gibt Video EmailVideo NewsletterYoutube Video Marketing und vieles mehr…

Wenn Du als Unternehmer oder Selbständiger dich nicht dem Trend anpasst, wirst Du wohl in kurzer Zeit einen enormen Wettbewerbs-Nachteil haben. Du kennst ja den Spruch: Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit

Während grosse Firmen einfach Marketingexperten und Berater einkaufen, um Werbekampagnen zu erstellen, so sind kleine Unternehmer oder Selbständige oft auf sich alleine gestellt wenn es um neue Ideen geht. Einer der kosteneffektivsten Marketing Strategien ist YouTube Video Marketing. Den Einfluss den YouTube Videos mittlerweile auf unsere Gesellschaft und unser Online Verhalten haben, ist enorm und wächst zusehends.

Milliarden von Videos werden angesehen und Du kannst von dieser ungemeinen Power dir ein Stück des Kuchens und der Besucher abschneinen um Dein Produkt oder Service zu promoten. YouTube zu nutzen ist relativ einfach, du eröffnest einen Account und kannst jetzt schon Videos hochladen. Natürlich gibt es viele Dinge zu beachten und man kann eine richtige Wissenschaft aus YouTube Video Marketing machen, aber es geht ja primär erstmal darum, das Du loslegst!

Zuerst solltest Du einen Account erstellen, der auf deine Bedürfnisse ausgerichtet ist. Dein Profil sollte deinen Besuchern einen guten Überblick bietet darüber, was sie von dir und deiner Firma erwarten können. Das Profil sollte einen Anreiz geben, mehr über Dich erfahren zu wollen und was Du anbietest. In deinem YouTube Kanal kannst Du einige Einstellungen vornehmen. Ich schlage vor du erstellst Dir jetzt einen neuen Kanal und probierst es einfach mal.

Das wichtigste Element von YouTube Video Marketing

Die Inhalte Deiner Videos sind eines der wichtigsten Elemente deiner Kampagnen. Meiner persönlichen Erfahrung nach ist es am besten Deine Videos kurz und einfach zu halten. Die Aufmerksamkeitsspanne der Zuschauer ist heutzutage sehr kurz, deshalb ist der Inhalt deiner Videos so wichtig. Nur dann werden deine Zuschauer das Video auch von Anfang bis Ende ansehen. Wenn Dein Video einigermassen informativ und unterhaltsam ist, probiere es nicht länger als 5 Minuten werden zu lassen, damit Du deine Zuschauer nicht langweilst! Es geht ja im ersten Schritt nur darum, dich und Deine Produkte erstmal bekannt zu machen…Du solltest in allen Deinen Videos auch Deine Webseite nennen und in der Beschreibung einen Link auf deine Homepage oder Blog haben der mit http:// beginnt, so das dieser direkt anklickbar ist.

Längere Videos könntest Du z.B. auf deiner Homepage einbauen oder eine Video email Serie daraus machen. So sammelst Du direkt auch die Kontaktdaten Deiner Interessenten ein. (Hier ein ausführlicher Artikel dazu)

YouTube hat Millionen von Zuschauern und Nutzern und deshalb hast Du natürlich auch einiges an Konkurrenz.

Menschenmasse

Damit Deine Videos gut gefunden werden, setze die Tags und Titel gezielt ein. Achte darauf Dein Video in die entsprechende Youtube Kategorie zu setzen, so erhöhst Du Deine Chancen auch vom richtigen Publikum gefunden zu werden. YouTube hat verschiedene Arten von Accounts die man wählen kann z.B. Standard Account, Director Account – für hochwertige Videos, Musician Account – für Musikvideos, Comedian Account – für lustige Videos und Comedy und einen Guru Account –  für Tutorial Videos oder spezielle Themen.

Durch gezielte Schlüsselwörter wirst Du vom richtigen Publikum gefunden. Es macht aber keinen Sinn High Traffic Schlüsselwörter zu nutzen, wenn Dein Video nicht dem Thema entspricht. Wie gesagt, der Inhalt ist wichtig!

Ich persönlich maximiere die YouTube Video Marketing Strategie noch weiter durch meinen Blog. Auf meinem Blog binde ich die Videos ein, nutze die gleichen Keywords und schreibe einen Artikel zum Video. So kann ich nicht nur auf YouTube, sondern auch auf meinem Blog eine Beziehung zu meinen Zuschauern und Lesern aufbauen.

Sich also nur auf die Ergebnisse von YouTube Marketing Kampagnen zu verlassen reicht heutzutage einfach nicht mehr. Nutze auch andere Medien um deine Botschaft zu verbreiten, wie einen Blog, email Marketing, Foren, Artikel, Pressemitteilungen etc. So kannst Du von mehreren Seiten gezielt Traffic erzeugen.

Der ultimative Vorteil von YouTube Video Marketing ist das Potenzial für unbegrenzter Aufmerksamkeit. Ein virales Video, welches Leute gerne teilen, weil es lustig ist, wird dir mehr Besucher bringen, als Du es dir vorstellen kannst. Dieses Video z.B. wurde millionenfach gesehen und geteilt:

Freunde teilen Deine Videos in Social Media Seiten etc und so kann Dein Produkt innerhalb kürzester Zeit in der ganzen Welt bekannt warden.  Friends sharing videos on

Wichtiger Tipp für YouTube Video Marketing

Wichtiger Tipp

YouTube wertet aus, wie lange Zuschauer sich ein bestimmtes Video ansehen. Dann nehmen sie diese Statistik und vergleichen sie mit anderen Videos. Das Video das sich länger angesehen wird, weil es vielleicht interessanter ist, wird in der Suche bevorzugt angezeigt. Warum? Weil YouTube den Nutzern relevante Inhalte liefern möchte, genau wie Google. Also denk daran das Deine Videos gut sind, einen Mehrwert bieten und am besten deinen Zuschauer bestmöglich unterhalten. So wirst Du schnell deine Konkurrenz ausstechen und mehr Besucher durch YouTube Video Marketing auf deine Webseite bringen.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Panorama Theme by Themocracy