Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr disziplin Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: disziplin

Was Disziplin mit Network Marketing Erfolg zu tun hat

Von , 11. April 2016 09:31

Las uns als erstes mal Disziplin definieren:

Es gibt im Grunde 2 Möglichkeiten

  1. Das Einhalten von bestimmten Vorschriften,  Verhaltensregeln; das Sicheinfügen in die Ordnung einer Gruppe, einer Gemeinschaft
  2. Das Beherrschen des eigenen Willens, der eigenen Gefühle und Neigungen, um etwas zu erreichen

Die Beherrschung des eigenen Willens ist für mich das was Disziplin, bzw. Selbstdisziplin wirklich ausmacht, um z.b. bestimmte Ziele/Fähigkeiten zu erreichen oder zu verbessern.

Für mich persönlich ist ganz klar, das Selbstdisziplin und Network Marketing Erfolg zusammengehören, aber wie bei allen Dingen, so ist auch im MLM der Anfang schwer.

Oft erzählen die Leute im Network Marketing ja die tollsten Geschichten, das man in kürzester Zeit ohne viel Aufwand jede Menge Kohle machen kann. Leider ist das nicht die Wahrheit und der Traum vom Teilzeit MLM Business und Vollzeit Einkommen geht für die meisten so nicht in Erfüllung.

Kannst Du dich noch an die Zeit erinnern, als der Du zum ersten Mal im Network Marketing gestartet bist? Vielleicht warst Du beruflich voll eingespannt in einen normalen 40 Stunden Job und deine Tage waren ziemlich voll. Und jetzt kam noch ein Business in den Abendstunden hinzu. Gerade am Anfang sind viele Neulinge nicht wirklich organisiert und so tun sie viele Dinge, die eigentlich nicht förderlich für ihr Network Marketing Business sind.

Network Marketing Anfänger müssen erstmal lernen, welche Tätigkeiten die Wichtigsten und Produktivsten sind, bevor sie loslegen. Ich werde dir dazu später ein paar weitere Tipps und einen kleinen Plan geben 😉

Ich persönlich habe am Anfang sehr viel Zeit und Geld verschwendet und viele Fehler gemacht, aber nach Jahren in dieser Branche habe ich endlich den perfekten Weg für mich gefunden und obwohl ich in der Regel nur noch ca. 4 Stunden pro Tag arbeite, läuft mein Business ganz automatisch auf Autopilot.

Vielleicht hast Du ja von deinem Sponsor mal gehört, das Du in der nächsten Zeit Dinge tun musst, die dir vielleicht keinen Spass machen, damit du etwas später dann die Zeit dafür hast, während andere immer noch im Job hängen.

Wir alle kennen das. Es gibt Dinge die wir gerne tun und es gibt Dinge von denen wir wissen, das wir sie tun sollten (aber nicht so gerne machen).

Hier mal ein paar Beispiele.

Du weisst, du solltest mehr Sport treiben, aber nach der Arbeit bist du lieber faul und geniesst den Feierabend auf der Couch.

Du weisst, du solltest täglich neue Kontakte für dein Network Marketing Business machen, aber du guckst abends lieber einen Film im TV.

Du weisst du solltest mehr in deine persönliche Weiterentwicklung investieren, vielleicht mehr Lesen etc., aber du surfst lieber sinnlos auf Facebook rum 😉

Das Problem: Es ist nicht unsere Leidenschaft

Die Dinge die wir meistens tun sollten, sind selten unsere wirkliche Leidenschaft. Weisst Du was ich meine? Wir tun lieber 5 andere „unwichtige“ Dinge, als z.B. einen Interessenten anzurufen etc.

Was wäre wenn du aber eine Leidenschaft und Begeisterung entwickeln würdest, für die Dinge, die Du tun solltest?

Ja, das ist nicht einfach, aber auch ich habe es geschafft und etwas was ich früher überhaupt nicht mochte (nämlich Schreiben) jetzt mit voller Begeisterung zu tun. Oder anders gesagt, meine „Arbeit“ ist jetzt keine Arbeit, sondern eher Spass für mich!

Vielleicht kennst Du den Spruch: „Tu was Du liebst und Du musst nie wieder arbeiten!“

Alle Top Verdiener im MLM folgen und leben ihre Leidenschaft. Sie lieben was sie tun! Oder hast DU schonmal einen Top Network Marketing Profi gesehen, der nicht voller Begeisterung gesprüht hat?

Leidenschaft und Begeisterung sind immens wichtig, denn ohne sie, wirst Du nicht bereit sein die Extra Meile zu gehen und das zu tun was nötig ist für deinen Network Marketing Erfolg.

Die Frage lautet jetzt natürlich, wie kann ich Leidenschaft und Begeisterung erzeugen?

Gar nicht so leicht oder? Zum einen brauchst Du schonmal ein starkes „WARUM“, damit du weisst, wofür du das alles tust. Zum anderen ist es im Grunde nichts weiter als eine Entscheidung dich für die Dinge zu begeistern, die getan werden müssen.

Du triffst also die Entscheidung und dann fängst du an deine Fähigkeiten JEDEN TAG zu verbessern und einfach richtig gut wirst, in dem was du tun solltest. Und eines kann ich dir sagen. Wenn du in etwas so richtig gut bist, dann wirst du es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mögen. Oder anders gesagt: Genuss/Spass  ist ein Prädiktor für den Erfolg.

Denk da doch nur mal an ein Hobby. Wenn du richtig Freude an etwas hast, es oft tust, dann wirst Du auch dort immer besser oder nicht?

Also triff einfach die Entscheidung JETZT, das Du richtig gut wirst, in den Dingen, die Du für mehr Network Marketing Erfolg brauchst.

Als ich 2006 im Network Marketing angefangen habe, war ich total schlecht, was das sponsern von neuen Leuten anging. Ich war nicht nur unsicher, sondern hatte keine Verkaufsfähigkeiten und hatte echt Angst vor dem Telefon. Ok, es hatte auch was damit zu tun, das ich gerade in Australien war und mein englisch noch nicht so gut war, aber dennoch war es eine Ausrede!

Ich hatte mir das Geld für den Start im MLM bei meiner Oma geliehen (kein Scheiss), und hatte die Entscheidung getroffen, das Network Marketing mein Weg sein wird. Auch wenn ich oft ans Scheitern gedacht habe, so wusste ich, das ich nicht aufgeben werde, bis ich mein Ziel erreicht habe.

Auch wenn ich in den ersten 12 Monaten quasi nur Geld angegeben habe und keinen Erfolg hatte, so hat sich nichts an meiner Entscheidung geändert, mit MLM meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Ich wusste halt, das ich zwar das beste Business haben konnte, aber wenn ich nicht die richtigen Fähigkeiten hatte, das ich niemals genug damit verdienen würde.

So entschied ich mich fortan, mehr Geld in meine persönliche Weiterentwicklung zu stecken und einfach besser zu werden. Ich wusste ich muss lernen wie man Leads generiert, Landingpages erstellt, ein Follow Up macht, quasi einen Sales Funnel erstellst. Anfangs habe ich mir sogar noch Kurse gekauft, wie man besser telefoniert, aber ich habe schnell gemerkt, das dies nicht mein Weg werden würde 🙂

Für mich war es definitiv der Online Weg, da ich zu diesem Zeitpunkt einige Leute kennengelernt habe, die durch das Internet ein sehr erfolgreichen Network Marketing Geschäft aufgebaut hatten! Ich wusste – Wenn die das können, dann kann ich das auch!

Eine Sache die ich sofort verändert habe, war mein Leseverhalten. Ich begann mit jede Woche mindestens ein Buch zu lesen und mich weiterzubilden und so langsam merkte ich, das ich mit der Zeit immer besser wurde, mein Englisch sich verbesserte und mein Mindset sich änderte.

Ich wusste, das ich bald sagen kann: Network Marketing Interessenten zu finden und neue Kunden zu gewinnen ist einfach!

Eine Formel die mir bei diesen Dingen geholfen hat ist mir erst Jahre später bewusst geworden: Lernen + Tun + Lehren (Learn, Do, Teach).

Was mich schnell voran gebracht hat, war nicht nur das Lernen und tun, sondern das Weitergeben vom Gelernten, in Form von Blog Artikeln, Videos, Webinaren etc. Wenn man anderen das gerade gelernte weitergibt, festigt sich die eigene Fähigkeit viel besser und schneller.

Schreibe dir auf, was Du lernen und tun solltest, und fange an täglich daran zu arbeiten. Hier ein kleiner Schlachtplan für deinen Network Marketing Erfolg:

    1. Ziele setzen: Setze dir klare Ziele, denn nur wenn du genau weisst, was du erreichen willst, kannst du den Weg dahin auch planen. Leider haben die meisten keine konkreten Ziele. Wie sieht es bei dir aus?
    2. Persönliche Weiterentwicklung: Niemand ist im Network Marketing als Superstar gestartet. ALLE Dinge müssen erlernt werden. Klar fällt es einigen leichter als anderen aber wenn Du dich darauf fokussierst, JEDEN TAG besser zu werden, wirst auch Du deine MLM Ziele erreichen.
    3. Promotion: Auch wenn deine Upline dir sagt, das sich die Produkte quasi von alleine verkaufen, so wird das nicht funktionieren. Du musst Marketing und Promotion lernen und Leute von deinem Business und Produkten erzählen. Wie? Gibt Tausende wegen (Blogging, Video Marketing, Leads kaufen, Social Media etc.)

Dieser Blog Artikel zeigt dir jetzt nicht, wie im Einzelnen all das geht, aber das war auch nicht das Ziel. Mein Ziel war es dir zu zeigen, das Disziplin und Beständigkeit einen grossen Teil vom Network Marketing Erfolg ausmachen…

Ich persönlich finde z.B. nicht, das ich ein Top Networker oder Blogger bin, aber dennoch bin ich sehr erfolgreich in meinem Business, weil ich über einen langen Zeitraum regelmässig Content Marketing gemacht habe, so das ich jeden Monat Tausende von Besuchern und Hunderte von Leads auf Autopilot einsammle…

Die einzige Disziplin dir mir fehlt ist die, gesund zu essen und regelmässig Sport zu treiben 😉

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Palma E-Bike

Finanzielle Freiheit – Macht Geld glücklich?

Von , 6. Dezember 2010 11:45

Glücklich sein das wollen wir alle, aber was genau braucht man denn um wirklich glücklich zu sein? Gesundheit, Partnerschaft, Familie, Kinder, Beruf, Erfolg, Freunde, Hobbies, Religion, Geld? In vielen Umfragen unter Deutschen „Was ist wichtig für mein Glück“ rangiert oft auf Platz 1 das Geld. Je nach Umfrage, haben bis zu 70% angegeben, das keine Geldsorgen zu haben für ein glückliches Leben notwendig ist.

Wer kennt diesen Spruch nicht? Wenn ich reich bin, oder 10.000 Euro im Monat verdiene, dann bin ich glücklich. Meiner Erfahrung nach ist es diese Einstellung die unglücklich macht. Darauf zu hoffen, das man in der Zukunft durch mehr Geld glücklicher ist, ist definitv ein Trugschluss. In einem Buch habe ich gelesen, das man die Reihenfolge einfach umdrehen soll. Wenn ich glücklich bin, habe ich die Chance, reich zu werden.  Jemand der sein Hobby zum Beruf macht, z.B. Spass bei der Arbeit hat, hat gute Chancen reich zu werden…Es fühlt sich einfach nicht an wie Arbeit 🙂

Ein tibetisches Sprichwort sagt: Reich ist ein Mensch dann, wenn er weiss, dass er genug besitzt. Der Schlüssel zum Glück ist einfach der, für das was man hat dankbar zu sein und es zu geniessen, auch wenn es von aussen als noch so wenig erscheint.

Was bedeutet finanzielle Freiheit? Für mich bedeutet es soviel Geld zu haben, dass es nur selten oder nie zum zentralen Thema deines Lebens werden muss. Wie erreiche ich das? Ganz einfach, indem das Einkommen deutlich über deinen Bedürfnissen liegt. Ein Wall Street Broker der 10.000 Euro im Monat verdient, aber 9.500 Euro monatlich ausgibt, fühlt sich wohl recht arm. Er gibt zuviel Geld aus, um sich Dinge zu kaufen. Der Besitz von Dingen lässt manche Menschen aufblühen, denn dann fühlen sie sich reich. Leider vergeht diese Gefühl genauso schnell wie es gekommen ist.

Ich hingegen bin mit wenig „Dingen“ zufrieden und fühle mich reich durch die Anerkennung der Menschen um mich herum. Meiner Meinung nach ist das wichtigste im Leben das, was man nicht für Geld kaufen kann: Dein Partner, deine Familie, deine Freunde etc.

Man kann natürlich nicht von Anerkennung leben, aber Geld ist heutzutage längst mehr als nur ein Tausch- oder Zahlungsmittel. Wenn du dein Konto ständig überziehst, am Ende des Monats kein Geld mehr übrig hast, dann verursacht das Stress. Wenn man jedoch immer ein Polster auf seinem Konto hat, fühlt man sich sicherer und wohl. Die Frage die sich hier stellt. Wird man durch ein gefülltes Konto automatisch glücklicher?

In einer Studie kam es zu einem verblüffendem Ergebnis. Unglückliche Menschen sorgen instinktiv für ein Minus auf dem Konto. Die Sorgen und Ängste manifestieren sich auf diese Art in der Realität. Schulden zu haben war noch zu Generation meiner Oma verpöhnt, aber die Zeiten haben sich geändert. Heute ist Konsum angesagt, 0% Finanzierung beim Media Markt. Finanziere deine Weihnachtsgeschenke, den Flachbildschirm, den neuen Computer, das Iphone…Das ist unsere Werbung und es verleitet die Menschen Schulden zu machen!
Schulden können aber ganz schönen Schaden anrichten. Wer Schulden hat, fühlt sich schuldig, schämt sich – weil da ein grosses Loch aufm Konto ist. Man ist kein schlechter Mensch wenn man Schulden hat, sondern ein Mensch der schlecht mit seinem Geld umgegangen ist…Das ist ein grosser Unterschied.

Schulden kann man tilgen, dafür braucht man Disziplin und im Grunde ganz einfach. Gib einfach nicht mehr Geld aus, als du hast. Natürlich soll das jetzt nicht heissen, das alle Schulden schlecht sind. Eine gute Immobilie, eine Investition in deine Firma wären z.B. eine Ausnahme. Aber die Wohnungseinrichtung, das Auto etc. zu finanzieren halte ich für keine gute Idee. Ein Auto verliert so rapide an Wert, das es sich kaum lohnt einen Neuwagen zu kaufen.

Es ist heute viel einfacher seine Ausgaben zu senken als die Einnahmen zu steigern. Menschen die mit Geld gut umgehen können, tun beides 😉

Bei deinen Ausgaben kann ich dir nicht persönlich helfen, aber dabei deine Einnahmen zu steigern schon (Hier gibts mehr Infos). Das ist ja warum soviele Menschen täglich nach Möglichkeiten suchen im Internet Geld zu verdienen. Es ist einfach in Traum nicht mehr angestellt zu sein und keinen Zeitdruck mehr zu haben und die Höhe des eigenen Einkommens selbst zu bestimmen.  Ich spreche immer wieder davon wie wichtig es ist, Ziele richtig zu setzen. Wie heisst so schön. Es gibt keine zu hohen Ziele, nur zu kurze Fristen. Die meisten Menschen überschätzen was sie in 2 Monaten schaffen können, aber unterschätzen was sie in 5 Jahren möglich ist.

Erfolgreiche Internet Marketer verkaufen keine Produkte mehr, sondern Lösungen. Und das ist wonach Menschen suchen, der greifbare Nutzen deines Services. Aber nochmal zurück zum Thema Geld, Armut und Reichtum.

Wenn du es schaffst, dich von der Vorstellung zu trennen, Reichtum hat etwas mit Geld zu tun, dann kannst du bereits heute glücklich sein. Unglücklich sein entsteht immer mit dem Vergleich mit anderen. Jeder Reiche kennt jemanden, der mehr Geld hat als er, oder ein grösseres Boot hat etc. Kein Mensch ist arm, weil er zu wenig Geld hat. Reichtum oder Armut ist eine Frage des Bewusstseins. Jemand der sich seines Reichtums bewusst ist, wird früher oder später auch aufm Konto diesen Reichtum sehen.

Was ist das Fazit von meinem Blog Post?

Ganz einfach. Du kannst sofort reich sein. Hier und jetzt. Sag es ganz einfach zu dir selbst: „Ich bin reich.“ Wenn du das jetzt nicht kannst, wirst du es auch nicht in 5 Jahren können, unabhängig davon wieviel du verdient hast. Als ich verstanden habe das ich bereits reich bin, hatte das Suchen ein Ende und ich habe verstanden das ich schon jetzt glücklich bin.

In diesem Sinne…

Panorama Theme by Themocracy