Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr Facebook pay per click Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: Facebook pay per click

Mehr MLM Geschäftspartner sponsern mit Facebook Marketing und dem Social Lead Freak

Von , 16. Mai 2015 08:54

Im heutigen Hangout spreche ich mit meinen beiden Kollegen Thomas Schweighofer und Sebastian Zehner über das Thema Facebook Marketing. Thomas hat im letzten Monat mit Facebook PPC und dem Social Lead Freak 8 neue Geschäftspartner für das Power Lead System gewonnen. Mehr dazu hier im Hangout:

Zielgruppen mit dem Social Lead Freak aus Facebook ziehen:
Social Lead Freak

Mehr MLM Leads und Umsatz durch das Power Lead System (deutsch):
Power Lead System

Wenn Du Fragen hast zum Social Lead Freak oder zum Power Lead System, melde dich einfach bei mir.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
dennis-balkon1

Facebook Werbung – Landingpages vs Blog Artikel – Was konvertiert besser?

Von , 30. April 2015 17:47

In letzter Zeit sehe ich in den USA immer öfter die Frage, ob eine Lead Capture Page die effektivste Möglichkeit ist, neue Leads zu generieren.

facebook-ads

Die Zeiten ändern sich schnell im Internet und früher hat man einfach eine Lead Capture Seite erstellst, Traffic drauf gebracht und schon kamen die Leads reingeflogen. Natürlich funktioniert dieser Prozess nach wie vor sehr gut, aber nur dann wenn die Landingpage genau die Zielgruppe ansprichst und man einen guten Lead Magnet hat.

Was wäre wenn wir diesen Prozess verändern und den Besuchern unseren Lead Magneten einfach so geben?

Die Menschen haben nämlich immer öfter ein Problem (so scheint es in den USA), einfach ihre email einzugeben, weil sie wissen, sie werden danach mit emails bombardiert.

Wie wäre es also wenn wir die Besucher nicht auf eine Landingpage schicken, sondern auf eine Content Page z.B. einen Blog Artikel?

Du fragst dich vielleicht, wieso man das tun sollte und wie man sich dadurch eine Liste aufbaut, richtig? Ich habe es ausprobiert, aber mehr dazu später 😉

Erstmal möchte ich dich daran erinnern das jeder Lead nicht nur einfach ein Lead ist, sondern ein Interessent aus Fleisch und Blut. Ein Mensch trägt sich in deine Liste ein, ein Mensch mit Problemen, für die er eine Lösung sucht…Man hört zwar immer wieder es geht um Quote, Conversions, Sales etc, aber hinter jeder dieser Nummern verbirgt sich ein Mensch mit ganz eigenen Träumen, Zielen und Visionen…

Eine Content Page z.B. Blog Artikel ist eine Seite, wo du einen Mehrwert für deine Zielgruppe bereitstellst, z.B. ein Problem löst, ohne das jemand für die Problemlösung seine email eintragen muss. Eine Content Page lässt sich zwar auch ohne einen Blog erstellen, aber meiner Meinung nach ist Blogging der einfachste und effektivste Weg. Wenn Du noch keinen Blog hast, lade dir >> HIER << meinen kostenlosen Report zum Thema Blogging herunter.

Vielleicht hast du schonmal den Spruch gehört, das dein Bankkonto das widerspiegelt, was Du an Mehrwert im Markt erzeugst. 99% der Internet und Network Marketer beherzigen das nicht in ihrem Business und wollen nur das schnelle Geld machen. Sie wollen gute Opt-in Raten, Conversions und Verkäufe ohne wirklich Mehrwert geboten zu haben.

Wenn es bei dir nur um Kohle geht, ist das ok, aber ich baue mein Business auf, weil ich bei diesem Prozess Menschen helfen kann ihre Probleme zu lösen und einen Mehrwert bietet.

Du fragst dich vielleicht wie man einen Mehrwert bietet?

Als erstes solltest du dich natürlich in einem Thema bzw. Nische auskennen. Wenn Du dich nicht auskennst, wie willst du einen Mehrwert bieten? Richtig, gar nicht 🙂 Die Methode die ich von einem meiner Mentoren gelernt habe nennt sich Learn, Do, Teach bzw. Lernen, Umsetzen, Lehren.

Denk mal über folgendes nach…

Du hast bestimmt schonmal auf einen Link bei FB-Werbung geklickt, oder nicht? Wo bist du gelandet? Meistens auf einer Capture Seite. Wie würdest Du dich fühlen, wenn du anstatt auf einer Lead Capture Seite auf einer Content Seite landen würdest, wo man z.B. den Lead Magneten (z.B. ein ebook), sofort runterladen könnte?

Also ich fände das ziemlich cool und aufregend und wäre definitiv geschockt, weil ich etwas bekommen würde, ohne meine email im Gegenzug rausgeben zu müssen. Gerade im Network Marketing und Internet Marketing Bereich macht so eine Vorgehensweise viel Eindruck, weil man es einfach nicht gewohnt ist.

Gerade wenn es um Facebook Werbung geht, kann man mit dieser Methode eine extrem gute Durchklickrate erzielen und das liegt an folgenden Faktoren:

1) Obwohl du deinen Besucher nicht sofort nach der email Adresse fragst, so schickst du ihn z.B. auf deinen Blog, wo es mehrere Möglichkeiten gibt, sich für deinen Newsletter oder Angebot einzutragen.

2) Du hast die Möglichkeit deine Blog Besucher mittels Facebook Retargeting in einer Zielgruppe zu speichern. Retargeting ist eine der effektivsten Methoden neue Kunden online zu gewinnen. Vielleicht ist dir das schonmal aufgefallen. Du hast eine bestimmte Webseite gesucht und ein spezifisches Produkt scheint dir im Internet zu folgen und du siehst überall den Banner dafür. Das ist Retargeting im Einsatz. Im Internet muss ein Besucher 5-9 mal eine Information sehen, bevor er diese wirklich wahrnimmt. Retargeting ist definitiv ein Trend, den du dir nicht entgehen lassen solltest, denn es ermöglicht dir wirklich sehr günstig neue Interessenten und Kunden zu gewinnen.

3) Du kannst deinen Besuchern z.B. am Ende des Blog Artikels weitere Infos geben, aber nur für ein Opt-in. Wenn jemand deinen Artikel liest und sich dann in deine Liste einträgt, ist das ein echt heisser Kontakt. Schickst du jemanden direkt auf eine Landingpage, so geben viele (gerade in den USA nimmt diese Zahl zu) einfach eine falsche email in.

4) Du kannst in deinem Artikel weitere relevanten Blog Artikel verlinken und so weiter Vertrauen mit deinen Besuchern aufbauen.

5) Du könntest auch ein Trip-Wire Produkt verkaufen (also ein kostengünstiges Produkt oft $7) und erst nach Kauf, weiteren Content liefern und deinen Sales Prozess starten.

Diese 5 Faktoren haben grossen Einfluss auf deine Conversion Rate, denn deine Besucher sind nicht mehr kalt, sondern schon warm, da sie deinen Artikel lesen, vielleicht sogar auf deinem Blog stöbern, deine Über Mich Seite ansehen etc. Das baut definitiv mehr Vertrauen auf und macht es einfacher für dich Leads zu generieren bzw. kostengünstige Produkte zu verkaufen.

Obwohl ich sehr viel mit Lead Capture Seiten arbeite (ich nutze >> DIESES << System dafür), und die Leute sich explizit in meinen Newsletter eintragen, so gibt es immer wieder Leute die sich beschweren, egal wie gut deine emails und Angebot sind.

Die meisten Marketer konzentrieren sich zu sehr auf ihre Opt-in Rate, aber was viel wichtiger ist, das ist deine Conversion Rate. Nichts passiert, solange du nichts verkauft hast. Was bringt es dir also, wenn Du 100 Leads generiert hast, aber niemand etwas kauft? Ich generiere lieber nur 10 Leads aber 3 Verkäufe 😉

 

Die oben genannten Tatsachen werde ich in den nächsten Wochen weiter testen. Hier ein Screenshot von meiner letzten FB Kampagne die ich NICHT auf eine Opt-In Seite, sondern auf meinen Blog geleitet habe. Ich hatte eine unglaubliche Durchklickrate von über 45%.

fb-durchklickrate

Das nenne ich mal targetierte Werbung. Die genau Anzahl an Leads über meinen Blog Artikel hatte ich in diesem Test leider nicht genau gemessen, aber ich erinnere mich an den Tag, da die Werbung nur 24 Stunden lief.

Ich persönlich werde weiterhin die Blogging und Content Marketing Strategie verfolgen, weil sie viele Benefits gegenüber reiner PPC Werbung bietet.

Gerade mit Facebook hat man unglaubliche Möglichkeiten eine super spezialisierte Liste aufzubauen und diese in Geld zu wandeln 😉

Mein Vorschlag: Teste es selbst, wie sich deine Durchklickrate ändert von Capture Seiten zu Content Seiten.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Dk-en-ring

 

Panorama Theme by Themocracy