Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr Freiheit Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: Freiheit

Geld verdienen mit Online Marketing in Köln & Glühwein am Dom

Von , 22. Dezember 2015 14:51

Im heutigen Video bin ich mit Anton Moseev in Köln am Dom, wir trinken Glühwein und sprechen kurz über Online Marketing Tipps…

Geld verdienen mit Online Marketing

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: +49-2235-1704064
Online Marketing

P.S.: Ich habe mir selbst versprochen immer auf mein Herz zu hören und meine Träume zu verfolgen und eines kann ich dir sagen, auch wenn es lange Zeit sehr schwer war, so hat es sich wirklich gelohnt.

Wenn auch Du einen Traum oder Ziel hast, wenn auch Du das Gefühl hast, Gefangener deines Lebens zu sein und das ändern möchtest, dann möchte ich dir auf deinem Weg der Befreiung helfen. Ich möchte dir helfen, die Fesseln des Alltags und der 40 Stunden Woche zu sprengen und dir zeigen wie auch Du deinen eigenen Weg gehen kannst. Für mehr Informationen einfach HIER oder auf den Banner weiter unten klicken, aber siehe dir zuerst dieses Video an:

The Lie We Live – Belügen wir uns alle selbst? Ein genialer Film über unsere korrupte Welt und die Menschheit – MUST SEE

Von , 13. Februar 2015 15:16

Im heutigen Artikel gibt es mal zur Abwechslung einen Film den ich kürzlich gesehen habe und sehr spannend fan. Ein Film der die Wahrheit über unsere korrupte Welt und die Menschheit in wenigen Minuten erzählt.

In diesem Film hinterfragt Spencer Cathcart die Freiheit, unser Bildungssystem, Firmen, Geld, das amerikanische kapitalistische System, das US Government, die Umwelt, Klimaerwärmung und vieles mehr…

Bemerkenswerte Bilder, erschreckend viel Wahrheit, doch ändern wir was ? Und wenn ja, was ändert jeder Einzelne. Was sagst Du zu diesen Film? Freue mich auf deinen Kommentar.

Hier nochmal der Text dazu:

In diesem Moment könntest Du überall sein, und alles tun. Stattdessen sitzt du alleine vor einem Bildschirm. Also was hält uns davon ab, das zu tun, was wir wollen? Dort zu sein, wo wir wollen?

Jeden Tag wachen wir im gleichen Zimmer auf und folgen dem gleichen Pfad, nur um den gleichen Tag wie gestern zu leben.

Einstmals war jeder Tag ein Abenteuer. Entlang dieses Weges hat sich jedoch etwas verändert. Früher waren unsere Tage zeitlos, jetzt sind sie verplant. Bedeutet das etwa erwachsen zu sein? Frei zu sein?

Aber sind wir wirklich frei? Nahrung, Wasser, Grund und Boden. Die grundlegenden Dinge, die wir zum überleben benötigen, gehören Firmen. Es gibt für uns kein Essen auf Bäumen, kein frischen Trinkwasser in Flüssen, keinen Grund und Boden um uns ein Zuhause zu erbauen.

Wenn Du versuchst dir das zu nehmen, was die Erde uns zur Verfügung stellt, wirst Du eingesperrt. Deshalb gehorchen wir ihren Regeln. Wir entdecken die Welt durch ein Lehrbuch. Jahrelang sitzen wir und wiederholen das, was wir erzählt bekomme. Geprüft und eingestuft wie Laborratten. Erzogen keinen Unterschied in dieser Welt zu machen, erzogen nicht anders zu sein. Klug genug um unsere Jobs auszuüben, aber nicht um zu hinterfragen warum wir es tun.

Also arbeiten und schuften wir, ohne Zeit zu haben, um das Leben zu leben wofür wir arbeiten. Bis der Tag kommt, an dem wir zu alt sind, um unsere Arbeit zu verrichten. Es ist soweit, wir werden zum Sterben zurückgelassen.

Unsere Kinder übernehmen unseren Platz im Spiel. Für uns selbst ist unser Pfad einzigartig, aber zusammen sind wir nicht mehr als Brennstoff. Der Brennstoff, der die Elite antreibt. Die Elite, die sich hinter den Logos der Firmen versteckt.

Dies ist ihre Welt. Und ihr wertvollster Rohstoff ist nicht im Boden. Es sind wir. Wir erbauen ihre Städte, wir bedienen ihre Maschinen, wir kämpfen ihre Kriege.

Jedoch ist es nicht das Geld, das sie antreibt. Es ist die Macht! Geld ist einfach nur das Werkzeug, das sie benutzen, um uns zu kontrollieren. Wir verlassen uns auf wertlose Papierstücke, um uns zu ernähren, uns fortzubewegen und uns zu unterhalten.

Sie gaben uns Geld und als Gegenleistung überliessen wir ihnen die Welt. Wo einst Bäume standen, die unsere Luft reinigten, stehen jetzt Fabriken, die sie vergiften.

Wo es einst Wasser zum Trinken gab, befindet sich jetzt giftiger und stinkender Müll. Wo einst Tiere frei liefen, befinden sich jetzt Massentierhaltung, wo sie in endlosen Mengen geboren und für unsere Zufriedenheit geschlachtet werden.

Über eine Milliarde Menschen hungern, obwohl wir genug Essen für alle haben. Wohin verschwindet das alles? 70% des Getreides, das wir anbauen, wird verfüttert, um die Tiere zu mästen, die wir zum Abendessen verzehren. Warum sollte man den Hungernden helfen? Immerhin kann man keinen Profit aus ihnen schlagen. Wir sind wie die Pest, die über die Erde fegt und die gesamte Umwelt, die uns das Leben ermöglicht, auseinanderreisst.

Wir sehen alles als etwas an, das verkauft werden muss, als einen Gegenstand, der besitzt werden muss.

Aber was passiert, wenn wir den letzten Fluss verschmutzt, den letzten Atemzug Luft vergiftet haben?

Wenn kein Öl mehr für die Lastwagen übrig ist, die uns unser Essen bringen?

Wann werden wir erkennen, dass man Geld nicht essen kann, dass es keinen Wert hat?

Wir zerstören nicht den Planeten. Wir zerstören alles Leben darauf.

Jedes Jahr sterben tausende von Tierarten aus. Und die Zeit läuft uns davon, bevor wir die Nächsten sind.

Wenn Du in Amerika lebst, besteht eine 41% Chance, dass du an Krebs erkrankst. Einer von drei Amerikanern verstirbt derzeit aufgrund von Herzerkrankungen. Wir nehmen die uns verschriebenen Medikamente ein, um mit diesen Problemen umzugehen, aber die medizinische Versorgung ist die dritt häufigste Todesursache nach Krebs und Herzkrankheiten.

Uns wird erzählt, dass alles gelöst werden kann, wenn wir den Wissenschaftlern genug Geld in den Rachen stopfen, damit sie eine Pille erfinden können, die unsere Probleme löst.

Aber die Pharmaunternehmen und Krebsgesellschaften verlassen sich auf unsere Leiden, um einen Gewinn daraus zu machen.

Wir glauben, das wir zu einem Heilmittel laufen, aber in Wirklichkeit laufen wir von der Ursache weg. Unser Körper ist das Produkt von dem, was wir konsumieren. Jedoch ist das Essen, das was wir zu uns nehmen, rein für den Gewinn konzipiert. Wir stopfen uns mit giftigen Chemikalien und mit Medikamenten und Krankheit verseuchten Tierkörpern voll.

Aber wir bemerken das nicht einmal. Denn eine kleine Gruppe von Unternehmen, die die Medien besitzen, wollen nicht, dass wir es wissen.

Sie umgeben uns mit einem Phantasiebild, das uns als Realität verkauft wird.

Es ist witzig, dass die Menschen einst gedacht haben, dass die Erde das Zentrum des Universums ist. Aber jetzt sehen wir uns erneut als Zentrum des Planeten.

Wir zeigen auf unsere Technologie und meinen wir seien die klügsten. Aber veranschaulichen Computer, Autos und Fabriken wirklich wie intelligent wir sind?

Oder zeigen sie, wie faul wir geworden sind? Wir haben uns diese „Zivilisiert-„ Maske aufgesetzt. Aber wenn wir sie abstreifen, was sind wir dann noch?

Wie schnell haben wir vergessen, dass wir nur in den letzten einhundert Jahren Frauen erlaubt haben zu wählen und Schwarzen erlaubt haben als Gleichgestellte zu leben.

Wir handeln, als wären wir allwissende Wesen, dennoch gibt es so viel, das wir nicht sehen. Wir gehen die Strasse entlang und ignorieren all die kleinen Dinge. Die Augen, die starren. Die Geschichten, die dahinter verharren sehen als als Hintergrund um „mich“.

Vielleicht fürchten wir uns davor, dass wir nicht allein sind. Dass wir ein Teil eines grösseren Bildes sind. Aber wir schaffen es nicht die Verbindung aufzubauen.

Wir finden es in Ordnung Schweine, Kühe, Hühner und Fremde aus anderen Ländern zu töten.
Aber nicht unsere Nachbarn, nicht unsere Hunde, nicht unsere Katzen, all jene, die wir schätzen und lieben gelernt haben.

Wir beschimpfen andere Geschöpfe als dumm und zeigen mit dem Finger auf sie, um unsere Handlungen zu rechtfertigen. Aber haben wir das Recht zu töten, einfach weil wir es können, weil wir es immer schon gemacht haben? Oder zeigt das nur, wie wenig wir gelernt haben? Sodass wir fortlaufend, anstatt zu Denken und mit Mitgefühl, aus einer primitiven Aggression heraus handeln.

Eines Tages wird uns diese Empfindung, die wir Leben nennen, verlassen. Unsere Körper werden verrotten, unsere Wertgegenstände eingesammelt. Unsere gestrigen Handlungen sind alles was bleibt.

Der Tod umgibt uns ständig, dennoch scheint er so fern von unserem Alltag zu sein. Wir leben in einer Welt am Rande des Zusammenbruchs. Aus den Kriegen von morgen werden keine Gewinner hervortreten. Gewalt wird niemals die Antwort sein; sie wird jede mögliche Lösung zerstören.

Wenn wir alle unseren innersten Wunsch anschauen, werden wir bemerken, dass unsere Träume gar nicht so anders sind.

Wir teilen ein gemeinsames Ziel. Glücklichkeit.

Wir reissen die Welt auf der Suche nach Freue auseinander, ohne sie jemals in uns selbst zu suchen. Die glücklichsten Menschen sind meist jene, die am wenigsten besitzen.

Denn sind wir wirklich so glücklich mit unseren Iphones, unseren grossen Häusern und unseren ausgefallenen Autos?

Wir haben die Verbindung verloren. Wir vergöttern Menschen, die wir niemals getroffen haben. Wir sehen das Extravagante auf Bildschirmen, aber überall sonst Gewöhnlichkeit.

Wir warten darauf, das jemand Veränderung bringt, ohne jemals daran gedacht zu haben uns selbst zu ändern.

Präsidentschaftswahlen könnten genauso gut durch Münzwurf entschieden werden. Es sind zwei Seiten derselben Münze. Wir wählen welches Gesicht wir bevorzugen und schon ist die Einbildung einer Wahl und von Veränderung geschaffen. Aber die Welt bleibt die gleiche.

Wie erkennen nicht, dass die Politiker nicht unserem Wohl dienen. Sie dienen denjenigen, die ihre Macht finanziert haben.

Wir brauchen Anführer, nicht Politiker. Aber in dieser Welt der Mitläufer haben wir vergessen uns selbst zu führen.

Hör auf, auf Veränderung zu warten, und sei selbst die Veränderung, die du sehen willst.
Wir haben es nicht bis zu diesem Punkt geschafft, indem wir auf unseren Ärschen gesessen sind.

Die Menschheit hat nicht überlebt, weil wir die Schnellsten oder die Stärksten sind, sondern weil wir zusammenarbeiten. Wir haben den Akt der Tötung gemeistert. Lasst uns jetzt die Freude am Leben meistern.

Es geht nicht darum den Planeten zu retten. Der Planet wird weiter bestehen, egal ob wir hier sind oder nicht. Die Erde besteht seit Milliarden von Jahren, jeder von uns wird sich glücklich zu schätzen achtzig zu werden. Wir sind nur ein Wimpernschlag in der Geschichte, aber unsere Auswirkungen sind für immer.

Ich habe mir oft gewünscht in einer Zeit zu leben bevor es Computer gab, als wir noch keine Bildschirme hatten, um uns abzulenken. Aber ich habe erkannt, dass es einen Grund gibt, warum dies die einzige Zeit ist während der ich am Leben sein möchte.

Weil wir hier und heute eine Gelegenheit haben, die wir noch nie zuvor hatten. Das Internet gibt uns die Macht eine Mitteilung zu verbreiten und Millionen Menschen auf der ganzen Welt zu vereinigen.

Solange wir noch die Möglichkeit haben, müssen wir unsere Bildschirme dazu nutzen uns zusammenzubringen, anstatt weiter auseinander.

Ob gut oder schlecht, unsere Generation wird die Zukunft des Lebens auf diesem Planeten bestimmen. Wir können entweder damit fortfahren dem System der Zerstörung, bis keine Erinnerung an unsere Existenz übrig bleiben, zu dienen. Oder wir können aufwachen. Und erkennen, dass wir uns nicht weiterentwickeln, sondern vielmehr hinunterfallen. Wir haben nur Bildschirme vor unseren Gesichtern, sodass wir nicht sehen können wohin wir steuern.

Jeder Schritt, jeder Atemzug und jeder Tod hat zu diesem gegenwärtigen Moment geführt. Wir sind die Gesichter all jener, die vor uns kamen. Und jetzt sind wir an der Reihe. Du kannst entscheiden deinen eignen Pfad zu gehen oder der Strasse zu folgen, die unzählige andere schon genommen haben.

Das Leben ist kein Film. Das Skript ist noch nicht geschrieben worden. Wir sind die Schriftsteller. Das ist DEINE Geschichte, IHRE Geschichte, UNSERE Geschichte.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
DennisKoray13.02.15

Arbeiten von Zuhause – So vermeidest Du Ablenkungen

Von , 30. Dezember 2014 11:24

Heute geht’s um das Thema „Arbeiten von Zuhause“, ein Traum den viele haben. Nicht mehr aufzustehen wenn der Wecker klingelt, sondern wenn man will…Keinen nervigen Chef mehr und keine festen Arbeitszeiten 🙂

Ich bin jetzt seit 2004 selbständig und habe ein wenig Erfahrung mit dem Thema „von zuhause arbeiten und Geld verdienen“. Natürlich habe ich nicht immer von zuhause gearbeitet, denn in den ersten Jahren meiner Selbständigkeit hatte ich ein Büro und Lager…Erst in Australien von 2006-2010 habe ich ein paar Tage von zuhause gearbeitet und seit ich wieder in Deutschland bin seit 2010 bin ich Full-time zuhause.

Ich persönlich liebe es von zuhause zu arbeiten, denn man hat einfach absolute Freiheit, aber natürlich gibt es auch Schattenseiten und viele Ablenkungen, die negative Auswirkungen auf dein Geschäft haben können.

Die grösste Herausforderung ist die, das beim Arbeiten von Zuhause einfach andere Regeln gelten, als wenn man im Job sitzt…Vor allem auch was die Motivation angeht.

Für mich ist der grösste Vorteil, das ich die Zeit wo ich arbeite, selbst bestimmen kann. Ich habe es nie verstanden warum man ausgerechnet 8 Stunden am Tag und 5 Tage die Woche arbeiten soll. Vielleicht interessiert Dich folgender Artikel dazu:

Dein Lebensstil wurde bereits für dich festgelegt – Der wirkliche Grund der 40 Stunden Woche

Die Menschen wollen in der Regel nicht 8 Stunden irgendwo arbeiten müssen, weil es die Freiheit schon extrem einschränkt. Wenn man dann noch zur Arbeit hinfahren muss, gehen oft auch weitere 1-2 Stunden drauf und man ist 10 Stunden unterwegs. Man kann in diesen 10 Stunden nicht einfach dem Chef sagen: „Hey Chef, die Sonne scheint gerade, ich geh mal raus und lese für 1 Stunde ein Buch und geniesse die Sonne!“ oder „Chef, ich muss meine Kinder vom Kindergarten oder der Schule abholen, bin in 1 Stunde zurück.“

Aber wenn man von zuhause arbeitet und sich ständig nur ablenken lässt und wenig schafft, dann hat man ein Problem. Die Frage ist, wie findet man die richtige Balance?

Hier meine 3 Strategien zur Vermeidung von Ablenkung

Habe einen festen Arbeitsplatz/Büro
Ok, das muss nicht für alle gelten, denn manche arbeiten gerne in der Küche, im Wohnzimmer oder auf dem Balkon. Auch ich arbeite im Sommer gerne auf dem Balkon, aber dennoch habe ich ein extra Büro zuhause. Dort steht mein Schreibtisch, meine Kamera, mein Whiteboard und alle meine Unterlagen. Im Büro weiss ich, das ist mein Arbeitsplatz und wenn ich hier sitzte und z.B. einen Blog Artikel schreibe, dann gibt es keine Ablenkungen. Ok, ab und zu ist auch meine Tochter im Büro und sorgt für etwas Unruhe, aber gross stören tut mich das nicht 😉

Habe feste Arbeitszeiten

Ok, auch hier kann man nicht sagen, das es für alle gut ist. Ich persönlich habe keine festen Arbeitszeiten, aber in der Regel arbeite ich meistens am morgen und dann wieder spät abends, wenn meine Tochter und Frau im Bett liegen 😉

Gerade wenn man Familie hat ist es sinnvoll feste Zeiten einzurichten, wo man nicht gestört wird, denn sonst verliert man ziemlich schnell die Freude daran von zuhause zu arbeiten, wenn man ständig unterbrochen wird. Natürlich lässt sich das nicht immer ganz vermeiden, aber sinnvoll ist es dies mit der Familie abzusprechen.

Manche Menschen arbeiten gerne morgens, so wie ich, andere sind z.B. nachsts am kreativsten. Da du von zuhause arbeitest, teste es einfach, welche Zeit für dich am besten funktioniert 🙂

Gerade wenn man von zuhause arbeitet, kann man in kurzer Zeit viel mehr schaffen als im Büro. Warum? Ganz einfach, im Büro sitzt man oft nur seine 8 Stunden ab und streckt die Arbeit so weit wie möglich…Ok, so war es bei mir immer, aber ich bin sicher das ich nicht der einzige war, der langsam gearbeitet hat, um Zeit zu schinden…

Das ist etwas was mich in der „normalen“ Arbeitswelt immer genervt hat…Das man seine 8 Stunden absitzen muss. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich in Australien für ein Ebay Unternehmen gearbeitet habe auf selbständiger Basis. Als ich dort anfing, war ich voller Elan und Tatendrang und habe, typisch deutsch natürlich, die Arbeit so schnell wie möglich erledigt. Meine Kollegen haben das natürlich mitbekommen und als der Chef mal nicht da war, haben Sie mich zur Seite genommen und gesagt ich solle gefälligst mein Arbeitstempo anpassen, und langsamer arbeiten, sonst würde der Chef von ihnen mehr erwarten 🙂

Zeit zum Relaxen

Du arbeitest von zuhause, weil du die Freiheit geniessen willst, richtig? Ich liebe diese Freiheit. Was mich im Sommer in meinem damaligen Job immer so genervt hat, war die Tatsache das ich nicht einfach mal rausgehen konnte oder früher frei machen konnte, um die wenigen schönen Sommertage zu geniessen…

Scheint heute die Sonne, dann geh ich raus und geniesse ist…Wenn ich Zeit mit meiner Tochter verbringen will, dann tue ich das. Ich muss niemanden um Erlaubnis fragen! Gerade meine Tochter war eine starke Motivation für mich, von zuhause zu arbeiten, denn ich konnte es mir nie vorstellen, 10 Stunden pro Tag unterwegs zu sein und den Nachwuchs nur am Abend kurz zu sehen…

Ein grosser Nachteil für viele, die aus dem Angestellenverhältnis kommen ist der, das man zuhause in der Regel Ruhe hat vor der Arbeit und abschalten kann. Wenn DU von zuhause arbeitest, dann ist die Arbeit quasi immer da…Mir persönlich macht das überhaupt nichts aus, denn ich liebe das was ich tue! Aber das trifft nicht auf jeden zu!

Ich persönlich trenne Arbeit nicht immer vom Privatleben und checke meine Emails auch unterwegs. Manchmal kommt es dann vor, das ich doch noch zum Laptop renne und noch etwas erledige! Das muss jeder für sich selbst entscheiden, wie man damit umgehen will. Mir persönlich macht es einfach Spass 🙂

Einer der Nachteile kann aber sein, das einige das soziale Umfeld von Kollegen vermissen. Gerade wer im Internet Marketing Bereich tätig ist, kommt nur selten vor die Tür. Ich treffe mich 2 mal die Woche mit meinen Teampartnern und das reicht mir auch 🙂 Der Schlüssel zu einem erfolgreichen und befriedigendem Home-Business ist die Balance zu finden und die ist für jeden anders.

Wenn Du noch einen „normalen Job“ hast, aber das Bedürfnis verspürst, das Du auch lieber von zuhause arbeiten möchtest, dann kann ich dir den Weg zeigen. Ich möchte dir helfen, die Fesseln des Alltags und der 40 Stunden Woche zu sprengen und dir zeigen wie auch Du deinen eigenen Weg gehen kannst. Für mehr Informationen klicke einfach HIER und trage dein email adresse ein oder auf den Banner. Wir sehen uns dann auf der andere Seite:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Warum ein Laptop Lifestyle Business am Montag morgen am schönsten ist…

Von , 21. Juli 2014 10:52

Würde ich eine Umfrage durchführen mit folgender Frage: „Was bedeutet Freiheit für Dich?“, dann würde ich sehr wahrscheinlich auch sehr verschiedene Antworten erhalten.

„Image courtesy of graur razvan ionut / FreeDigitalPhotos.net“.

Ich vermute die meisten Antworten würden etwas mit finanzieller Freiheit zu tun haben, viele mit geografischer Freiheit, einige spiritueller Freiheit etc.

Wenn ich an das Wort „Freiheit“ denke, muss ich automatisch auch an das Wort „Lifestyle“ denken. Obwohl wir hier in Deutschland eigentlich ziemlich frei sind, leben die wenigsten ein Leben in Freiheit, sondern in Abhängigkeit. Die meisten sind zuerst einmal abhängig von ihrem Job, der ihr Einkommen sichert. Da die meisten einen festen Arbeitsplatz haben, sind sie somit auch geografisch gebunden. Man hat Verantwortung sich selbst und seiner Familie gegenüber und kann eigentlich kaum frei agieren.

Ich habe schon während meiner Schulzeit ständig darüber nachgedacht, wieso sich die Menschen so abhängig machen und das auch noch freiwillig? Oft habe ich geträumt davon, wie es wäre, nicht so zu sein wie alle anderen und ich überall leben könnte, überall hin reisen könnte, und immer genug Geld hätte! Das ist es was für mich „Freiheit“ bedeutet und was ich den Mobile Internet Lifestyle nenne.

In einer Zeit, wo das Internet noch nicht so weit entwickelt war, haben sich natürlich viele über meine Träume lustig gemacht und das als unrealistisch abgetan. Oft habe ich mir folgende Sprüch anhören müssen:

„Ohne festen Arbeitsplatz gut leben? Wenn das so einfach wäre, würden das doch alle so machen…“,

Ja, die meisten würden wohl gerne Geld verdienen ohne einen festen Arbeitsplatz, aber sowas lernt man ja nicht in der Schule.

Schule, Ausbildung, Studium sind auf den festen Arbeitsplatz ausgerichtet. Selbst ein Wirtschaftsstudium produziert angestellte Manager, die selbstständigen Macher bleiben die Ausnahmen. Wer wirklich lernen möchte wie Geld verdient werden kann, muss es sich selber beibringen. Die Meisten sind daher darauf trainiert zu glauben, ohne einen „festen“ Arbeitsplatz finanziell nicht überleben zu können und können sich nur schwer ein Laptop Lifestyle Business ohne geografische Grenzen vorstellen.

Wenn du einen Weg gefunden hast, über das Internet Geld zu verdienen, dann kannst Du von überall auf der Welt arbeiten. Wieviele Menschen gibt es mittlerweile, die genau wie ich, mit Ihrem Blog über das Internet Geld verdienen?! Wahrscheinlich mehr als du denkst…

Es gibt Menschen die haben einen Reiseblog, einen Fotoblog, einen Blog über  bestimmten Länder usw. Sie reisen um die ganze Welt, lernen neue Menschen kennen und sind absolut frei. Und das alles ist möglich durch das Internet. Natürlich ist das nicht jedermanns Traum, denn wenn man Familie hat, ist es etwas schwerer zu realisieren als wenn man single ist, aber das Internet ermöglicht dir geografisch frei zu sein.

Obwohl es genial ist, seinen Wohnort frei wählen zu können, ist die zeitliche Freiheit, die ein Laptop LifeStyle Business bietet für mich noch viel interessanter.

Die meisten Menschen Leben ihr Leben nach der Uhr. Kennst Du das? Um 7Uhr musst du raus. Um 8Uhr den Zug nehmen oder mit dem Auto durch den Stau zur Arbeit. Noch 4 Stunden bis zum Feierabend. Nur 30 Minuten Mittagspause etc.

Ich kann mich noch an Tage erinnern, wo die Zeit einfach nicht rumgehen wollte. Man guckt auf die Uhr und die Zeiger scheinen stehenzubleiben! Kennst Du das?

Wenn du den Laptop LifeStyle lebst, dann ist das alles Vergangenheit, denn Du bist der BOSS! Du entscheidest wann Du arbeitest und wo. Es spielt keine Rolle. Ich schreibe diesen Blog Artikel in der Essener Innenstadt in einem Cafe und es ist Montag vormittag. Ich bin der einzige Gast hier im Cafe, nur ab und zu kommen Leute reingestürmt, bestellen schnell einen Cafe und Brötchen zum Mitnehmen, und huschen wieder zack zack zurück an ihren Arbeitsplatz 🙂

Der Grund warum ich im Cafe sitze an einem Montag vormittag ist der, das meine Frau mit unserer Tochter alte Arbeitskollegen besucht. Danach werden wir mittags was essen gehen und anschliessend noch ne Runde einkaufen. Gerade an einem Montag, wenn viele Menschen nicht die besten Laune haben, liebe ich es ein Laptop Business zu haben…

Das beste ist, das ich diesen Lifestyle schon seit vielen Jahren leben und es sich wie ein nicht endender Urlaub anfühlt. Die einzigen Tage wo ich zwangsweise früh aufstehen muss, ich wenn ich in den Urlaub fliege oder mal einen Termin irgendwo habe…Ok, meine Tochter weckt uns auch jeden morgen so gegen 7Uhr, aber wir liegen dann mit ihr bis 9Uhr im Bett, spielen mit ihr und geniessen einfach diese Unbeschwertheit.

Ich könnte mir garnicht vorstellen, wie es wäre JEDEN Tag aufstehen zu müssen und das Haus früh am morgen für einen Arbeitsplatz zu verlassen. Ich würde so viele schöne Stunden mit meiner Familie verpassen…

Der Laptop LifeStyle kennt keine Grenzen im Geld verdienen

Ok, arbeiten wo und wann man will ist schon schön, aber durch das Internet fällt noch eine Grenze weg. Nämlich die Grenze des Geld verdienens. In einem Job kann man in der Regel nur dann mehr verdienen, wenn man länger arbeitet, Überstunden macht. Da der Tag nur 24Stunden hat, hat man hier schon eine Grenze, denn man hat ja noch andere Bedürfnisse wie z.B. Schlafen oder Essen 😉

Mit dem Internet hast Du diesen finanziellen Deckel nicht mehr, denn das Internet schläft nie. Du kannst deine Produkte rund um die Uhr verkaufen. Feiertage? Sonntage? Kein Problem, auch an diesen Tagen wird Umsatz gemacht. Das ist es was ich passives Einkommen nenne. Wenn Du einmal gelernt hast, deine Systeme so zu automatisieren, dann musst du keine 8 Stunden am Tag arbeiten um Geld zu verdienen…

Mein persönliches Fazit zum Laptop LifeStyle Business

Die Zeiten haben sich geändert und es wird Zeit, das Du endlich auch die Chancen des 21. Jahrhunderts erkennst. Das einzige was dich jetzt noch zurückhält, ist deine eigene Einstellung, Angst und das fehlende Wissen. Das Wissen ist verfügbar, deine Einstellung musst Du selbt ändern und deine Angst überwinden. Alles was Du tun musst, ist den ersten Schritt zu machen und die Möglichkeit eines „Laptop Lifestyle Business“ willkommen zu heissen.

Hey, ich weiss natürlich das sich der Mensch nach Sicherheit sehnt. Er will kein Risiko eingehen. Und was ist sicherer, als die bekannte Gewohnheit, die Wärme des Nestes, auch, wenn es manchmal gewaltig schmerzt?

Unglück wird daher ertragen oder rationalisiert: „Ich würde schon gerne etwas ändern, aber im Moment geht das einfach nicht wegen… der Kinder, dem Haus, der Karriere, der Verantwortung…“. Ein intelligenter Mensch findet immer Gründe für alles. Aber eigentlich sind es nur Ausreden. In Wirklichkeit hindert nur die kalte Angst, etwas Neues, Unsicheres zu probieren, ein Risiko einzugehen.

Woher kannst Du denn schließlich wissen, dass Du nicht einfach scheiterst? Naja, auch ich kann dir keine Garantie für deinen Erfolg geben, aber eines ist klar:

Du kannst erst dann neu Ufer entdecken, wenn Du den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.

Wenn dein Schiff sicher im Hafen ankert, macht es keinen Unterschied, in welche Richtung Du das Steuer drehst: Du fährst nirgendwo hin.

Ich kann dir sagen, das es für mich nichts besseres gibt, als ein erfolgreiches Internet Business und es lohnt sich dafür zu kämpfen. Man kann von überall aus arbeiten, hat keinen Chef mehr, bestimmt selber seinen Tagesablauf und lebt in Freiheit!

Du verdienst Erfolg. Du verdienst Freiheit. Triff eine Entscheidung, glaube an Dich, glaube an deine Träume und gib deinen Traum NIEMALS NIEMALS NIEMALS auf.

Wenn auch Du das Gefühl hast, Gefangener deines Lebens zu sein und das ändern möchtest, dann möchte ich dir auf deinem Weg der Befreiung helfen. Ich möchte dir helfen, die Fesseln des Alltags und der 40 Stunden Woche zu sprengen und dir zeigen wie auch Du deinen eigenen Weg gehen kannst. Für mehr Informationen klicke einfach HIER und trage dein email adresse ein oder auf den Banner. Wir sehen uns dann auf der andere Seite:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

7 Gründe warum Du dein eigenes Internet LifeStyle Business starten solltest

Von , 12. Juli 2014 10:10

Sein eigenes Geschäft zu starten und selbständig zu sein war meiner Meinung nach noch nie einfacher. Durch die sich ständig weiterentwickelte Technologie und speziell das Internet rückt die Welt immer näher zusammen, es eröffnen sich neue Chancen und Märkte und diese Möglichkeiten machen es für den „Normalo“ einfacher als je zuvor.

Ich weiss zwar nicht wie es dir geht, aber ich wollte nie einen „normalen“ Job. Im Büro sitzen und Dinge zu tun, worauf ich keine Lust hatte, war für mich wirklich mega schlimm. Ich wollte Kreativität und vor allem mein eigener Boss sein und selbst bestimmen, wann, wo und mit wem ich arbeite.

Ausserdem wollte ich auch eine Tätigkeit die mich erfüllt und mir etwas bedeutet. 

Ich denke die meisten von uns die einen Chef haben, hatten schonmal das Gefühl ihm die Meinung sagen zu wollen, oder nicht?

Im Grunde genommen träumen wir doch alle davon:

– finanziell unabhängig zu sein
– zeitlich flexibel zu sein
– keinen Chef mehr zu haben und selbst zu bestimmen
– Unabhängig und frei sein

Ich bin heute verdammt froh sagen zu können, dass ich die hier genannten Punkte erreicht habe!

Alles hat mit einem Traum begonnen und einer Entscheidung. Ich war schon immer ein Träumer und bin es heute noch. Auf meinem Weg habe ich viele Menschen kennengelernt, die auch gerne was eigenes machen wollten, aber Angst hatten. Angst, den „sicheren“ Job aufzugeben. Angst davor zu scheitern. Angst davor, was andere wohl denken würden etc.

So viele Menschen wollen im Grunde was ändern und ihren Träumen folgen, aber sie trauen sich einfach nicht. Wenn Du diesen Blog Artikel liest, hoffe ich, das Du nicht zu diesen Leuten gehörst und dein Leben selbst in die Hand nehmen willst.

Es gibt viele gute Gründe sein eigenes Internet LifeStyle Business zu starten und heute möchte ich dir meine 7 Gründe nennen. 

1. Es gibt dir die Möglichkeit Steuern zu sparen
Als Angestellter hast Du wenig Möglichkeiten Steuern zu sparen. Die Steuern werden dir direkt von deinem Gehalt abgezogen. Natürlich kannst Du ein paar Dinge von der Steuer zurückerstatten lassen bei deiner Steuererklärung, aber nicht wirklich viel.

Wenn Du jedoch selbständig bist, sieht die Situation schon anders aus. Als erstes würde ich dir empfehlen dich mit einem Steuerberater zusammenzusetzen, der kann dir mehr dazu erzählen und dir helfen. Ich z.B. arbeite von zu Hause und kann einen Teil der Miete, Strom etc. absetzen. Genauso wie mein Handy welches ich beruflich nutze sowie alle weiteren anfallenden Kosten die mit meinem Geschäft zu tun haben. Vor kurzem war ich z.B. auf einem Seminar in den USA und das war eine Geschäftsreise. Auch dein Auto kannst Du absetzen…Es gibt viele Möglichkeiten und gibt dir auf jeden Fall mehr Kontrolle. Also, vereinbare einen Termin mit deinem Steuerberater!

2. Du bist selbst verantwortlich für deine Arbeitsplatzsicherheit
Für die meisten ist dieser Punkt wohl etwas ungewohnt. Man lernt doch in der Schule das ein „Job“ viel sicherer ist als selbständig zu sein, oder nicht? Ich persönlich habe immer in kleinen Firmen gearbeitet, bevor ich mein eigener Chef war, und da hat jeder Umsatz gezählt und ich habe es nie wirklich als sicher empfunden. Ich hatte ja selbst nur geringen Einfluss auf den Firmenumsatz und ich habe selbst erlebt, wie Leute nicht mehr bezahlt werden konnten und entlassen wurden.

Wenn Du dein eigener Boss bist, dann musst Du dir über eine Entlassung nie wieder Sorgen machen. Du bist der Chef und Du kontrollierst somit dein Einkommen. Ich persönlich finde es sehr befreiend zu wissen, das ich in der Lage bin, mein eigenes Geld zu verdienen ohne irgendwo angestellt zu sein! Natürlich muss man erst lernen, Geld zu verdienen etc. aber wenn Du einmal diese Fähigkeiten hast, kann niemand dir diese nehmen!

3. Dein Einkommen ist nicht gedeckelt
Finanziell unabhängig sein ist ein Traum für viele und hat für jeden eine andere Bedeutung. Eines sollte dir klar sein, als Angestellter wirst Du höchstwahrscheinlich nie finanziell unabhängig sein. Die meisten verdienen gerade so viel, das sie über die Runden kommen. Sie sind im Hamsterrad gefangen.

Natürlich ist nicht alles rosig bei einer Selbständigkeit, aber gerade ein Internet Business kann dir ungeahnte Möglichkeiten eröffnen. Du hast die volle Kontrolle über dein Einkommen. Ich habe Leute kennengelernt die innerhalb weniger Jahre durch das Internet zu Multimillionären geworden sind, viele weitere die $50.000 im Monat verdienen und unzählige die mehr als $10.000 monatlich verdienen. Als Angestellter sind das Summen, die man wahrscheinlich nie sehen wird…

Über 40 Jahre lang hoffen die meisten Angestellten auf Beförderungen, ein sicheres Einkommen und freuen sich im Unterbewusstsein bereits auf das Rentenalter.

Kaum jemand verdient über 5.000 Euro monatlich, weil die Masse nämlich aus Gründen der Sicherheit einen denkbar schlech ten Tauschhandel eingegangen ist, der gerade die Lebenshaltungskosten deckt. (Zeit gegen Geld).

4. Du schreibst deine eigene Geschichte
Wenn Du dein eigenes Business startest, wird es eine Erweiterung von dir. Die Geschichte deines Lebens, deiner Träume, deiner Ziele. Als Angestellter bist Du immer nur Teil einer Geschichte von jemand anders. Wenn Du dein eigener Boss bist, schreibst Du die Geschichte, denn Du hast nun die volle Verantwortung.

Auch wenn du Rückschläge und Misserfolge erlebst, so sind diese ein Teil von dir und machen dich zu der Person die Du heute bist. Übernimm die Verantwortung und  schreibe deine eigene Geschichte. Genau aus diesem Grund liebe ich es auch zu bloggen.

Mein Blog ist nicht nur Teil meines Geschäftes, sondern auch Teil meiner Story. Hier schreibe ich über Themen die mich interessieren und fesselsn, gebe Tipps in meiner Branche und will Menschen erreichen, die genau wie ich, mehr vom Leben wollen! Wenn ich irgendwann mal alt und klapprig bin, kann ich voller Stolz auf diese Geschichte zurückblicken 🙂

5. Du kannst andere inspirieren
Hast du schonmal das Gefühl gehabt, das es doch mehr im Leben geben muss? Das das Ganze einen Sinn machen muss? Ich habe mich oft gefragt, was der Sinn meines Lebens ist. Auch wenn ich ihn nicht 100% definieren kann, weiss ich, das die Inspiration anderer ein grosser Teil davon ist.

Würde es sich nicht genial anfühlen, wenn deine Geschichte/Story jemand anderen inspiriert hat, sein eigenes Ding zu machen und z.B. seinen Träumen zu folgen und ein Internet Business zu starten?

Durch deinen Mut, dein eigenes Ding zu machen, wirst Du andere inspirieren dir zu folgen. Du wirst zuerst viel lernen müssen und wenn Du einen guten Mentor hast, wirst Du irgendwann selbst zum Mentor und Menschen suchen deinen Rat und das ist ein wirklich erhebendes Gefühl.

Diese 5 Gründe sind natürlich nur ein kleiner Einblick für ein eigenes Internet Business, denn es gibt noch viele viele mehr, aber ich denke das soll für heute erstmal reichen!

Ich kann dir sagen, das es für mich nichts besseres gibt, als ein erfolgreiches Internet Business und es lohnt sich dafür zu kämpfen. Man kann von überall aus arbeiten, hat keinen Chef mehr, bestimmt selber seinen Tagesablauf und lebt in Freiheit!

Du verdienst Erfolg. Du verdienst Freiheit. Triff eine Entscheidung, glaube an Dich, glaube an deine Träume und gib deinen Traum NIEMALS NIEMALS NIEMALS auf.

Wenn auch Du das Gefühl hast, Gefangener deines Lebens zu sein und das ändern möchtest, dann möchte ich dir auf deinem Weg der Befreiung helfen. Ich möchte dir helfen, die Fesseln des Alltags und der 40 Stunden Woche zu sprengen und dir zeigen wie auch Du deinen eigenen Weg gehen kannst. Für mehr Informationen klicke einfach HIER und trage dein email adresse ein oder auf den Banner. Wir sehen uns dann auf der andere Seite:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray

Schritte zur Freiheit – So erklärst Du deine eigene Unabhängigkeit

Von , 5. Juli 2014 09:38

Heute geht es um das Thema Freiheit und Unabhängigkeit, denn gestern gab es in den USA den berühmten Feiertag des 4. Juli – Independence day.

„Image courtesy of Vichaya Kiatying-Angsulee / FreeDigitalPhotos.net“.

Dieser Feiertag bedeutet die Unabahängigket der USA und wird überall gefeiert, aber wie sieht es mit deiner persönlichen Unabhängigkeit aus?

Viele Menschen wünschen sich Freiheit und Unabhängigkeit und probierenes dann mit Internet Marketing, aber über 90% geben irgendwann einfach auf.

Den meisten die mit Internet Marketing oder Network Marketing beginnen, haben es am Anfang sehr schwer, denn das eigene Umfeld, Freunde und Familie, sind meistens nichts sehr hilfreich, sie raten einem davon ab, haben Zweifel und wollen das man seinen „sicheren“ Job doch behält. Ich weiss es, denn mir ging es damals nicht anders!

Und dennoch wissen die meisten das das Internet der Weg in die Freiheit bedeuten kann, aber nur für diejenigen, die bereit sind gezielt zu handeln und einem bewährten Weg folgen.

Wie sieht es mit dir aus? Hast Du bereits einen Schluss-Strich gezogen und deine eigenen Unabhängigkeit erklärt?

Wenn Du nicht das Leben führst, welches Du dir wünscht, dann gibt es einige Schritte die Du machen kannst, um dorthin zu gelangen.

Eines kann ich dir aber vorab sagen. Es wird nicht einfach sein, sondern hart. Du wirst viel lernen und Opfer bringen müssen, aber es ist machbar. Die Tatsache, das ich es geschafft habe und jeden Tag Tausende weltweit dazukommen, ist Beweis dafür.

Ich glaube fest daran, das auch DU es schaffen kannst, wenn DU an dich glaubst.

Schritt 1 zur Freiheit

Triff zuerst eine Entscheidung
Alles beginnt mit einer Entscheidung. Einfach nur zu sagen: „Es wäre schön, wenn ich im Internet Geld verdienen würde…“ das reicht einfach nicht!

Viele „versuchen“ online Geld zu verdienen, aber haben keine klare Entscheidung getroffen, denn sie haben Angst. Angst davor was andere denken, Angst davor zu scheitern etc.

Die Entscheidung zu treffen ist nicht immer einfach, aber wichtig! Als ich meinen „sicheren“ Job gekündigt habe, um mich selbständig zu machen, hatte ich auch Angst. Ich hatte einen Kredit über 10.000 Euro aufgenommen, war gerade erst mit der Ausbildung fertig, hatte keine Ahnung von Business und kein Einkommen, aber dennoch bin ich diesen Weg gegangen? Warum? Weil ich mich dazu entschieden hatte, keinen Chef mehr zu haben und mein Leben selbst in die Hand zu nehmen!

Wenn DU Star Wars und Yoda kennst, dann nimm dir folgenden Spruch von ihm zu Herzen:

Es gibt einen grossen Unterschied zwischen einer Verpflichtung/Entscheidung und Interesse. Wenn Du Interesse hast, im Internet Geld zu verdienen, dann tust du es nur, wenn es bequem und einfach ist. Wenn Du dich etwas verpflichtet hast, eine Entscheidung getroffen hast, dann gibt es keine Ausreden mehr, nur die Ergebnisse zählen.

Es sollte dir klar sein, das Erfolg nicht geradlinig verläuft, sondern es werden Probleme auftreten, die Du nie hättest vorher ahnen können. Wenn Du aber dein Ziel vor Augen hast, wird kein Problem, egal wie gross, dich vom Kurs abbringen können.

Schritt 2 zur Freiheit

Glaube an Dich! Das ist am Anfang sehr schwer, denn oft wollen wir, das jemand anderes an uns glaubt, bevor wir es tun. Wenn man auf sich alleine gestellt ist, dann muss man einfach diesen Glauben an sich entwickeln.

Ich persönlich liebe die Internet Marketing und Network Marketing Community, da es hier viele Menschen gibt, die an einen glauben und unterstützen. Gerade am Anfang kann das für viele sehr wichtig sein, bis sie das Selbstvertrauen entwickelt haben, an sich selbst zu glauben!

Auch ich habe Tage wo ich zweifele, aber ich höre täglich inspirierende Audios, sehe motivierende Videos und lese Bücher, die mich wieder stärken. Das kann ich auch dir empfehlen, denn in der „normalen“ Welt von TV, Nachrichten hört man den ganzen Tag eigentlich nur Müll, die deine Gedanken verstopfen und dich runterziehen.

Also schalt den Fernseher aus und lies ein Buch 🙂

Wenn man andere erfolgreiche Menschen sieht, denkt man oft das es für diese Person ja einfach ist und man selbst sowas nicht erreichen könnte. Die Gründe dafür sind verschieden:

– Ich bin zu alt
– Ich habe keine Ahnung von Internet Marketing
– Ich verstehe diese ganze Technologie einfach nicht
– Es gibt zuviel Konkurrenz
– Ich weiss nicht wie man Kunden findet
– Ich bin kein Verkäufer
etc.

Natürlich hat jeder Mensch bestimmte Fähigkeiten und Talente, aber dennoch glaube ich das die meisten Menschen die Fähigkeiten lernen können, die man braucht, um ein erfolgreiches Geschäft im Internet zu starten.

Schritt 3 zur Freiheit – Schreibe deine Ziele auf

Das ist meiner Meinung nach der wichtigste Aspekt. Studien sagen das nur 3% der Menschen ihre Ziele aufgeschrieben haben. Meistens verdienen diese 3% der Menschen auch soviel, wie die anderen 97% zusammen 😉

Wenn man sich die Verteilung des Vermögens auf der Welt ansieht, ist es nunmal so, das der Grossteil des Geldes in den Händen weniger ist. Eines weiss ich sicher:

Seine Ziele aufzuschreiben und sie täglich zu sehen, ist für mich sehr sehr wichtig! Meine Ziele helfen mir dabei meine Zukunft zu sehen und zu analysieren ob ich auf dem richtigen Weg bin.

Hier findest Du einen ausführlichen Artikel von mir zum Thema Ziele setzen.

Schritt 4 zur Freiheit – Gehe einen bewährten Weg

Es heisst, das die meisten Menschen, die online Geld verdienen wollen es nichtmal schaffen $100 am Tag zu verdienen. Traurig aber wahr!

Die Gründe dafür sind vielfältig, aber ich bin davon überzeugt, das die meisten einfach zuviele Infos haben und verwirrt sind, nicht wissen wo sie anfangen sollen und einfach „Schnell-Reich-werden-System“ hinterherlaufen mit der Lotterieeinstellung.

Mein Tipp an Dich: Höre auf dem nächsten Hype hinterherzulaufen, der dir Erfolg quasi über Nacht verspricht ohne viel dafür zu tun. Folge den Strategien die sich bewährt haben, um ein erfolgreiches Online Geschäft aufzubauen. Hier auf meinem Blog findest Du unzählige Artikel darüber:

Blogging, Email Marketing, Content Marketing, Video Marketing, Listenaufbau,  etc.

Es gibt soviele Strategien, wichtig ist, das Du dir ein oder zwei rauspickst, die dir Spass machen und diese wirklich beherrschst 🙂

Aller Anfang ist schwer. Auch ich hatte mal KEINEN BLOG und KEINE LISTE und habe bei NULL angefangen.

Schritt 5 – Gib deinen Traum niemals auf

Wir alle haben Träume. Einige mehr einige weniger. Einige schreiben sie auf andere nicht. Je älter wir werden, desto mehr vergessen wir aber unsere Träume und vergraben sie irgendwo. Wir tendieren dazu unser Leben, so wie es ist, einfach zu akzeptieren bis wir unseren Traum vergessen haben.

So sieht es leider aus, aber wenn Du das hier liest, hoffe ich, das Du deine Träume noch nicht begraben hast.

Dein Traum – so wie Du wirklich Leben willst – DARFST DU NIEMALS AUFGEBEN!

Einen Traum niemals aufgeben bedeutet nicht, das Du immer im gleichen Business sein musst, komme was wolle. Dein Business ist nur dein „Vehikel“ und daran muss man nicht unbedingt festhalten. Ich sage jetzt nicht, tue das was so viele Networker tun. Ständig dein Business, dein „Vehikel“ wechseln in der Hoffnung dieses Business macht dich jetzt erfolgreich. Es ist nicht dein Business was Dich erfolgreich macht, sondern deine Fähigkeiten!

Dein Traum ist das was Du im Leben erreichen willst und dein Business ist nur das Mittel zum Zweck um dich dorthin zu bringen.

Das Vehikel kann sich ändern, aber dein Ziel bleibt das Gleiche. 

Ich kann dir sagen, das es nichts besseres gibt, als ein erfolgreiches Internet Business. Man kann von überall aus arbeiten, hat keinen Chef mehr, bestimmt selber seinen Tagesablauf und lebt in Freiheit!

Du verdienst Erfolg. Du verdienst Freiheit. Triff eine Entscheidung, glaube an Dich, schreibe dir deine Ziele auf, gehe eine bewährten Weg und gib deinen Traum NIEMALS NIEMALS NIEMALS auf.

Wenn auch Du das Gefühl hast, Gefangener deines Lebens zu sein und das ändern möchtest, dann möchte ich dir auf deinem Weg der Befreiung helfen. Ich möchte dir helfen, die Fesseln des Alltags und der 40 Stunden Woche zu sprengen und dir zeigen wie auch Du deinen eigenen Weg gehen kannst. Für mehr Informationen klicke einfach HIER und trage dein email adresse ein oder auf den Banner. Wir sehen uns dann auf der andere Seite:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Dein Lebensstil wurde bereits für dich festgelegt – Der wirkliche Grund der 40 Stunden Woche

Von , 24. Juni 2014 09:48

Heute geht’s um ein Thema, das die meisten Angestellten betrifft. Die 40 Stunden Woche.

Das ist die Regel, 5 Tage die Woche, 8 Stunden am Tag, 40 Stunden in der Woche.

Ich habe mich immer schon gefragt, woher diese Regel eigentlich kommt, denn ich war nie ein wirklicher Freund der 40 Stunden Woche.

Ich kann mich nur noch wage and meine 40 Stunden Woche erinnern, denn das liegt schon ca. 10 Jahre zurück, aber eines weiss ich noch: Wenn ich weniger als 8 Stunden am Tag gearbeitet habe, habe ich mich immer ein wenig schuldig gefühlt. Die anderen Kollegen blieben länger, waren noch fleissig und da kann dieses Gefühl von „Schuld“ schonmal aufkommen…

Hast Du das auch schonmal erlebt? Die anderen bleiben länger und du denkst dir: „Was der Chef und die Kollegen wohl denken, wenn ich jeden Tag so pünktlich nach Hause gehe?“

Woher kommt dieser Zwang 8 Stunden am Tag arbeiten zu müssen? Warum gibt es die 40 Stunden Woche?

Die Antwort gibts in der Zeit der Industriellen Revolution. Im späten 18. Jhrdt. ging es darum das Output der Industrie und Fabriken zu maximieren und das macht man, wenn die Fabrik 24Std. am Tag läuft. Zu dieser Zeit war es normal 10-16 Stunden am Tag zu arbeiten, aber so ein Arbeitspensum ist nicht unbedingt sehr nachhaltig.

Ein Mann namens Robert Owen hat daraufhin eine Kampagne gestartet mit dem Slogan: “Eight hours labour, eight hours recreation, eight hours rest.” also „Acht Stunden Arbeit, acht Stunden Unterhaltung/Erholung, acht Stunden Ruhe“

In den 1920ern hat dann Henry Ford, dieses Modell der 40 Stunden Woche übernommen und eingeführt.

Erstaunlicherweise hat Ford das nicht aus wissenschaftlichen oder gesundheitlichen Gründen für die Angestellten getan, sondern aus einem ganz anderen Grund.

Er sagte der Grund für die reduzierten Stunden ist ganz einfach der, damit die Angestellten mehr Zeit haben und in dieser Zeit mehr konsumieren können. Henry Ford verdoppelte das Gehalt seiner Angestellten und kürzte die Arbeitszeit. Da dies die Produktivität seiner Fabrik enorm steigerte, wurde diese Modell von immer mehr Unternehmen übernommen.

In einem Interview von 1926 sagt Ford:

Freizeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil in einem wachsenden Verbraucher-Markt, denn Leute brauchen auch genug Zeit um zu konsumieren.

Also der Grund für die 40 Stunden Woche ist ganz einfach der, das der Konsum angeheizt wird. 

Heute hinterfragt niemand mehr die 40 Stunden Woche und nichts hat unsere Kultur und unseren Lifestyle mehr geprägt als diese Konzept. Wer eine 40 Stunden Woche hat, hat eine auf die Abendstunden und das Wochenende beschränkte Freizeit.

Aufgrund dieser Tatsache, das unsere Freizeit eher knapp bemessen ist, ist man geneigt während dieser Zeit mehr Geld für Unterhaltung und Konsum auszugeben.

Ich habe es immer als eine Qual empfungen mein Leben auf die Abendstunden und das Wochenende zu reduzieren und habe bereits früh einen Ausweg aus diesem „normalen“ Lifestyle gesucht.

Wer 40 Stunden die Woche und mehr arbeitet, will die freie Zeit natürlich bestmöglich nutzen und so Sachen wie, Spazieren gehen, Sport, Lesen, Reflektieren oder einfach mal nichts tun kommen meist viel zu kurz. Alles was diese Dinge gemeinsam haben ist, das sie in der Regel kostenlos sind, man aber Zeit dafür braucht und da diese knapp ist überlegbt man sich 2x mal ob nicht doch nicht was macht und Geld ausgibt 😉

Ich denke z.B. nicht gross darüber nach, wenn ich mal bis 10Uhr morgens schlafe, am nach dem Mittag einkaufen gehe mit der Familie, am Nachmittag auf dem Balkon sitze, ein Buch für 1 Std. lese und einen Kaffe in der Sonne geniesse und das unter der Woche, denn ich bin mein eigener Chef und mein Leben gehört mir!

Früher wäre sowas undenkbar gewesen und ich habe meine „Freizeit“ eher durchgeplant und nicht so sehr genossen. 

Kennst Du das, wenn Du nach einem 8 Stunden Tag nach Hause kommst, vielleicht gestresst bist von der Arbeit oder vom Feierabendverkehr und du eigentlich noch zum Sport wolltest, aber einfach keinen Bock darauf hast? Das geht vielen so…Wenn Du einmal auf der Couch sitzt nach der Arbeit, ist es sehr schwer sich wieder aufzuraffen.

Was wäre die Lösung? Ganz einfach. Arbeite weniger und du hast mehr Zeit 🙂

Ich persönlich habe meine Zeit immer höher bewertet als Geld. Lieber verdiene ich weniger, aber dafür bin ich frei. Klar könnte ich auch mehr arbeiten und mehr verdienen, aber wozu? Wenn man sein eigener Chef ist, kann man das selbst entscheiden, aber als Angestellter geht das nur schwer.

Seine Stelle auf eine Teilzeitstelle zu reduzieren geht für die meisten auch nicht, da sie sonst nicht über die Runden kommen würden bei ihrem Lebensstil. Gefangen im Hamsterrad.

Wenn man sich alte Filme aus den 60ern und 70ern ansieht, dann wurde oft vorausgesagt, das wir im Jahre 2010 nur noch wenig arbeiten müssten aufgrund der technologischen Entwicklung. Die meiste Arbeit könnte z.B. von Computern erledigt werden. Tja, leider hat sich diese Vorhersage nicht bewahrheitet, denn der 8 Stunden Tag, die 40 Stunden Woche ist einfach zu profitabel für das Big-Business.

Die 40 Stunden Woche ist ein gutes Modell, damit die Masse schön weiter konsumiert.   Wenn die Freizeit knapp bemessen ist, geben die Menschen einfach mehr für Unterhaltung und Konsum aus, da sie die Zeit ja bestmöglich nutzen wollen. Ein weiterer schöner Effekt der 40 Stunden Woche ist der, das viele einfach zu erschöpft sind, sich wirklich Gedanken zu machen, ob dieser Lebensstil wirklich das ist, was man will. Ich glaube die 40-Stunden Woche ist für die meisten ein tödlicher Killer. Die 40 Stunden Woche tötet die Ambition mehr aus seinem Leben zu machen! 

Wer hat schon Lust nach Feierabend sich was eigenes aufzubauen? Man hat doch so wenig Zeit? Gerade in meiner Branche, wo ich Leuten einen Ausweg und eine Alternative anbieten kann, höre ich oft das Argument, man hätte keine Zeit sich nebenbei was aufzubauen und 2 Std. am Abend dafür zu investieren. Tja, eigentlich sollte doch genau das der Grund sein etwas zu ändern, aber viele sind einfach zu faul…

Man sieht also unser System funktioniert aus Sicht der Eliten wunderbar. Wir werden in eine Kultur hereinerzogen die uns müde macht, die Lust nach Genuss fördert, uns darauf vorbereitet zu konsumieren und dennoch dazu führt, das die meisten nicht wirklich glücklich sind mit ihrem Leben, so das wir dann denken wir brauchen noch mehr Dinge und Sachen…Gut für den Konsum, schlecht fürs Gemüt!

Warum konsumieren wir blind? Uns wird eingeredet uns würde was fehlen, wenn wir nicht xyz haben.

Die westliche Welt, angeführt von den USA, haben diese Kultur perfektioniert. Wir konsumieren um uns aufzuheitern, um uns was zu gönnen, zu feiern, um Probleme zu beseitige, die Langeweile zu besiegen uvm.

Kannst Du dir vorstellen was mit unserer Wirtschaft passieren würde, wenn wir alle aufhören würden soviel unnötigen Kram zu kaufen der unser Leben nicht bereichert?

Die Wirtschaft würde SOFORT zusammenbrechen und sich nicht erholen. Klar sollte jedem sein, damit es der Wirtschaft gut geht, muss es den meisten schlecht gehen. Gesunde und glückliche Menschen haben das Gefühl nicht viel zu benötigen, was bedeutet sie kaufen auch nicht so viel und konsumieren nicht blind. Solange die Menschen das Gefühl haben unglücklich zu sein, wird der Konsum boomen.

Die Kultur des 8 Stunden Tags ist das mächtigste Werkzeug der Elite und vom Big Business die Menschen in einem ständigen Zustand der Unzufriedenheit zu halten und die Lösung dafür ist es mehr zu kaufen, mehr zu konsumieren, mehr zu wollen.

MEHR MEHR MEHR!!! 

Ich bin jetzt kein Konsum-Gegner, auch ich liebe es zu konsumieren, Dinge zu kaufen etc., aber je mehr ich darüber nachdenke desto mehr wird mir klar, das die meisten Dinge mein Glück nicht wirklich steigern.

Du kennst doch den Spruch: „The best things in life are free! “

Mein Artikel ist kein Aufruf auf Konsumverzicht, sondern ich möchte dir einfach die Hintergründe (so wie ich sie sehe) vermitteln und dich dazu anregen, einfach selbst mehr über dieses Thema nachzudenken.

Wie ich also im Titel bereits geschrieben habe: Dein Lebensstil wurde bereits für dich festgelegt. 

Der perfekte Konsument ist unzufrieden aber voller Hoffnung, nicht interssiert an persönlicher Weiterentwicklung, guckt gerne und viel TV, arbeitet Vollzeit 40 Stunden die Woche, konsumiert viel in seiner Freizeit und kommt trotz seines Einkommens meisten nur gerade so über die Runden und nach 45 Jahren Arbeit geht’s dann in die Rente, die meisten auch nicht reicht, um dann endlich das zu tun, worauf man schon immer Lust hatte.

Gehörst Du auch dazu? Gefällt dir dieses Leben? Ist es wirklich das was du willst? Wenn ja, dann freue ich mich für Dich…

In habe kurz nach meiner Ausbildung entschieden, das ich mein eigener Chef sein will. Ich habe entschieden das ich mein Leben selbst in die Hand nehmen will und selbst entscheiden will wann ich arbeite und wann nicht. Ich habe entschieden das mein Leben ab JETZT mir gehört und ich nicht mehr abhängig sein will!

Dieser Tag, diese Entscheidung hat mein weiteres Leben stark geprägt, denn kurz danach habe ich mich selbständig gemacht und ein paar Jahre später habe ich Internet & Network Marketing kennengelernt.

Heute nach einigen Jahren in dieser Branche bin ich frei. Ich bin mein eigener Chef, bestimmte selbst wann und wo ich Urlaub mache, mit wem ich arbeite und vor allem wann ich aufstehe 😉 Ausschlafen ist für mich ein Muss…Das Beste aber ist, das ich nun jeden Tag von zuhause arbeiten kann und meine Tochter aufwachsen sehe!

Das ist unbezahlbar! 

Wenn auch Du das Gefühl hast, Gefangener deines Lebens zu sein und das ändern möchtest, dann möchte ich dir auf deinem Weg der Befreiung helfen. Ich möchte dir helfen, die Fesseln des Alltags und der 40 Stunden Woche zu sprengen und dir zeigen wie auch Du deinen eigenen Weg gehen kannst. Für mehr Informationen klicke einfach HIER und trage dein email adresse ein oder auf den Banner. Wir sehen uns dann auf der andere Seite:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
„40-Stunden-Woche-Rebell“

Lawrence Tam Inner Circle Blogging Tipps – Die Blog Erfolgs Formel und Paulo Coelho

Von , 17. Juni 2014 12:32

Heute sprechen wir über eine Formel, ein System wie man mehr Blog Besucher anziehen kann. Das Konzept habe ich im Inner Circle Audio gehört von Lawrence Tam. Im Englischen hört sich das Ganze etwas cooler an: Engineering Blog Traffic

Lawrence Tam ist einer der Empower Network Millionäre und ein super Blogger und hat sein Geschäft in den ersten Monaten in Teilzeit aufgebaut.

Das man durch Blogging viel Geld verdienen kann, habe ich mittlerweile zur Genüge bei Empower Network gesehen. Auch ich kann davon ein Lied singen. Anfang Juni habe ich in nur 3 Tagen $12.965 Dollar verdient (siehe Screenshot)

(ACHTUNG – HAFTUNGSAUSSCHLUS – Income Disclaimer – HIER KLICKEN für den Empower Network Einkommens-Disclaimer – Ich kann dir kein Einkommen garantieren)

Hätte mir jemand vor 10 Jahren gesagt, das es möglich ist in nur 3 Tagen über $10.000 zu verdienen, hätte ich wohl gelacht! Ich will jetzt nicht sagen, das dieses Einkommen Normalität wäre, denn das ist es nicht, aber ich möchte dir damit zeigen:

1) Blogging mit Empower Network ist der Hammer
2) Noch nie war gab es meiner Meinung nach eine coolere Community von Bloggern

Also zurück zu Lawrence Tam und dem Inner Circle. Seine Blogging Traffic Formel ist im Grunde recht einfach;

– Kenne deine Zielgruppe und spreche ihre Sprach
– Nutze nicht nur Text, sondern auch Videos
– Verwende gute Werbetext (Copywriting)
– Klarer und starker Call To Action – Handlungsaufruf

Diese 4 Punkte sind für Blogger ein zentrales Thema und ich spreche immer wieder darüber. Viele Blogger fangen an zu bloggen ohne genau zu wissen wohin sie wollen, was am Anfang auch ok ist…Wenn man sich aber etwas professioneller in die Thematik einarbeitet und nach einiger Zeit die ersten Erfahrungen gesammelt hat, sollte man zuerst ganz klar seine Zielgruppe definieren und diesen 4 Punkten beim Blogging folgen.

Was mich bei Empower Network so begeistert ist die Tatsache, das die erfolgreichen ihre Strategien und Konzepte offen teilen und man merkt schnell das es das „GEHEIMNIS“ eigentlich nicht gibt. Oft hört man die Grundlagen einfach aus einer anderen Perspektive und entdeckt Dinge, die man vorher so nicht gesehen hat.

Ich hatte ja auch vor Empower Network bereits einen Blog, aber hatte mich nie eingehend mit dieser Thematik befasst und den Blog einfach nur so als „Nice-To-Have“ angesehen. Erst mit Empower Network ist mir die Reichweite und die Möglichkeiten von Blogging bewusst geworden.

Lawrence Tam spricht in seinem Vortrag über die PAS Strategie. P.A.S. steht für

Problem, Agitation, Solution – Problem, Aufregung/Unruhe, Lösung

Das ist eigentlich nur ein Akronym dafür wie man am besten verkauft an seine Zielgruppe.

Man findet ein Problem, je dringender und grösser desto besser, streut Salz in die Wunde und spricht darüber warum dieses Problem so mies ist. Somit entsteht Aufregung und Unruhe und dann präsentiert man die Lösung (PAS).

Du musst diese Formel einfach auf deine Zielgruppe anpassen. Ich bin ein grosser Fan von Network Marketing, aber kein Fan der Old-School Methoden wie Namensliste und jeden ansprechen der nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Den meisten Networkern geht es ähnlich und das grösste Problem ist das im MLM viele Lügen erzählt werden. Ich biete mit meinem kostenlosen ebook „Die 7 schlimmsten MLM Lügen“ eine Lösung an.

Wer ist deine Zielgruppe? Welche Problem haben sie? Wie kannst Du ihre Probleme lösen und dein Geschäft bzw. Produkt oder Dienstleistung als Lösung platzieren?

So einfach ist Blogging im Grunde 😉

Ich kann mich noch gut daran erinnern als ich nach der Ausbildung in meinen Job angefangen habe zu arbeiten. Man hat einen Chef, der sagt, wie viel man verdient und wann man Urlaub hat.

Als ich kurzfristig davon erfuhr, das ich Besuch aus dem Ausland bekomme, wollte ich natürlich für diesen Tag frei nehmen, aber da ich es sehr kurzfristig erfahren habe, sagte mein Chef, das würde nicht gehen und ich müsste arbeiten!!! KOTZ!!!

Das war für mich der Moment, als der Schalter umgelegt wurde! Ich wollte was eigenes machen und mir nicht mehr weiter vorschreiben lassen, wann ich frei nehmen kann. Somit begann meine Reise.

In diesem Moment ist mir klar geworden, das ich selbst bestimmen will, wann ich wie was tue. Ich bin doch erwachsen und wenn ich mal einen Tag NICHTS tun will oder an den See oder einfach nur auf der Couch faul rumliegen, dann habe ich das recht dazu! ES IST MEIN LEBEN und ICH ENTSCHEIDE AUCH! BASTA!

Kennst Du das auch? Du willst zu einem bestimmten Tag oder in einem bestimmten Zeitraum Urlaub nehmen, aber das geht nicht, weil z.B. zu viele Kollegen schon Urlaub genommen haben. Oder Du bist irgendwo eingeladen, kannst aber nicht früher frei machen etc. Ich denke Du weisst was ich meine! Nervt dich das nicht auch?

Ich bin froh, das ich damals eine Entscheidung getroffen habe und einen Weg gefunden habe, mein eigenes Ding zu tun! Mein Blog spielt dabei eine sehr grosse Rolle und es macht wirklich verdammt viel Spass!

Frei zu sein und dabei Geld zu verdienen, was für ein Traum 😉

Wie würde dein Leben ausehen ohne Stress, ohne Chef? Wie würde es sich anfühlen wenn jeder Tag sich wie ein Samstag oder Sonntag anfühlt?

Das geht doch nicht, werden vielleicht einige denken und ich kann dir sagen ich habe das sehr sehr oft gehört! Sprüche wie: „Dennis hör auf zu träumen und such dir einen richtigen Job“ oder „Dennis komm zurück auf den Boden“ etc.

Hätte ich auf alle Nein-Sager und Zweifler gehört, wäre ich heute nicht frei, würde wohl einen normalen Job haben und mich täglich über meine Kollegen, die Arbeitszeiten, den Job, das Gehalt, den Stau etc. ärgern 😉

Wenn auch Du bereit bist, zu lernen wie Du durch Blogging ein Einkommen aufbauen kannst, welches dich frei macht, dann klicke jetzt HIER oder auf den Banner:

Zum Abschluss noch ein Auszug von Paulo Coelho – Ich danke allen

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben;
Sie haben meine Phantasie beflügelt.
Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen wollten;
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben;
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.
Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben;
Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.
Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben;
Sie haben meinen Mut geweckt.

Ich danke allen, die mich verlassen haben;
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.
Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben;
Sie haben mich wachsam werden lassen.
Ich danke allen, die mich verletzt haben;
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.
Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben;
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Vor allem aber danke ich all jenen,
die mich lieben, so wie ich bin;
Sie geben mir die Kraft zum Leben!

Klicke JETZT HIER für DEINE FREIHEIT durch Blogging!

Ich liebe Blogging!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Das perfekte Internetgeschäft – Freiheit und Unabhängigkeit durch Blogging

Von , 26. Oktober 2013 10:08

Das perfekte Internetgeschäft – Freiheit und Unabhängigkeit durch Blogging

Hast du jemals davon geträumt ein Leben in völliger Freiheit und Unabhängigkeit zu führen? Wie würde es sich anfühlen wenn du freie Wähl hast wo und wann du arbeitest?

Genau diese Frage habe ich mir vor vielen Jahren auch gestellt und damit hat meine Suche nach dem perfekten Internetgeschäft begonnen… 

Der normale Weg für die meisten ist die Schule, dann Ausbildung oder Uni um dann einen gutbezahlten Job zunergattern. Die Zeiten haben sich in den letzten Jahren aber massiv verändert. Eine sichere Karriere, einen sicheren Arbeitsplatz gibt es heutzutage nicht mehr. Firmen gehen pleite, Banken müssen gerettet werden, der Staat macht immer mehr Schulden und die Bürger müssen dafür aufkommen!

Die ultimative Sicherheit meiner Meinung nach ist der eigene Chef zu sein und ein Internetgeschäft zu starten. Für viele bedeutet das aber das sie stundenlang vorm Computer sitzen und damit vor dieser Kiste gefesselt sind. Auch für mich war das lange Zeit Realität, wobei mich das nie so sehr gestört hatte. Alles was ich brauchte war ein Internetanschluss und meinen Laptop.

Warum ist jetzt kein Laptop mehr nötig um ein Internetgeschäft zu führen?

Durch die rasend schnelle Entwicklung des Internets und neuer Software ist es wirklich möglich sein Geschäft ohne Laptop aufzubauen. Als du dich dafür entschieden hast ein Internetgeschäft zu starten, war wahrscheinlich dein Hauptgrund die Chance auf Freiheit, oder nicht? Genau diese Freiheit bietet dir die Firma Empower Network mit ihrer mobilen Bloggingplatform und dem integrierten Affiliateplan mit unglaublicher 100% Auszahlung auf die Produktumsätze.

Jetzt brauchst du im Grunde nur noch zwei Dinge:

1) Ein gutes System das dir dabei hilft, soviel wie möglich zu automatisieren und sofort bereit ist für dich Geld zu verdienen.

2) Einen Mentor der dir dabei hilft, das zu erkennen was wirklich wichtig ist und dir zeigt wie man einen professionellen Blog führt.

Ich persönlich blogge seit einigen Jahren und generiere durch meinen Blog jeden Tag frische Interessenten für mein Geschäft. Dabei spielt es keine Rolle welche Art von Geschäft du hast ob Network Marketing, Affiliate Marketing oder ein herkömmliches Geschäft mit zum Beispiel einem Shop in einer Einkaufsstraße.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Bloggen mehr Website Traffic bzw. qualifizierte Besucher, ein passives Dauereinkommen erzielen und Leads generieren kannst, klicke jetzt auf den Banner oder hier.

Blogging ist kein Trend, sondern Informationsmarketing und Informationen sind das das Lebensblut des Internet. Informationsmarketing durch Blogging funktioniert und wird es auch in den nächsten Jahren tun. Also worauf wartest Du noch? Einen Blog erstellen kannst Du in wenigen Minuten! Leg los!

Sonnige Grüsse aus Las Vegas

Dennis Koray
„Digitaler Vagabund“
Skype: denniskoray
E-mail: info@denniskoray.de

Die Wahrheit über MLM – Warum 95% im Network Marketing scheitern

Von , 7. August 2013 19:39

Heute sprechen wir über die Wahrheit im MLM

MLM
Image courtesy of Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

Tja, die Wahrheit ist, das im MLM bzw. Multi-Level-Marketing die meisten Menschen scheitern! Die Zahlen und Statistiken die man so im Internet liest, sagen das ca. 95% der Networker aufgeben bzw. scheitern. Also sagen wir das 9 von 10 Menschen im MLM es nicht schaffen sich langfristig ein Einkommen aufzubauen!

Es gibt viele Gründe warum Menschen im MLM scheitern. Es kann daran liegen das sie in einer schlechten Firma sind die einen miserablen Auszahlungsplan hat. Vielleicht liegt es daran das die Produkte nicht so gut sind oder es einfach keinen Markt für diese Produkte gibt. Es könnte aber auch daran liegen das Partner nur wenig oder gar kein Training erhalten haben oder der Sponsor auf einmal nicht mehr da ist. Ja und wie soll man denn ohne Unterstützung vom Sponsor oder der Upline arbeiten? 😉 Naja, es wäre aber auch möglich das man erwartet hat mit wenig Arbeit, in kurzer Zeit viel Geld zu verdienen…

Gründe gibt es viele, aber der Nr. 1 Grund für das Scheitern im MLMist: AUFGEBEN!

Wenn wir uns jetzt mal ein traditionelles Geschäft ansehen, sehen die Statistiken nicht viel anders aus. Ich habe damals den Beruf des Programmierers gelernt und mich schnell nach meiner Ausbildung Selbständig gemacht, weil ich mehr Geld verdienen wollte. Ich weiss wie schwer es ist ein erfolgreiches Geschäft zu führen und kann mich noch sehr gut an die Anfangsphase erinnern. Meine Geschäftseröffnung hat mich damals 10.000 Euro gekostet, also ein überschaubarer Betrag, aber dennoch viel Geld. Das erste Jahr war wirklich hart und wir hätten fast wieder aufgehört und alles hingeschmissen, aber wir haben uns durchgebissen und letzendlich waren wir sehr erfolgreich. Fakt ist, 9 von 10 traditionellen Geschäften überleben das erste Jahr nicht. Und die nächsten Jahre sind auch oft nicht besser, denn in den nächsten 5 Jahren schaffen es wiederum nur wenige, die das erste Jahr überlebt haben!

Man kann also sagen, wenn man 5 Jahre am Markt war ist man mehr oder weniger über den Berg. Stell dir nur mal die Geldbeträge vor, die man in ein herkömmliches Unternehmen investieren muss. Teilweise geben Menschen Hunderttausende von Euros für einen Geschäftsstart aus und oft führt das in den Bankrott. Ein herkömmliches Geschäft kostet nicht nur sehr viel Geld, sondern auch sehr viel Zeit!

Gerade am Anfang arbeitet man als Selbständiger 60 Stunden die Woche und mehr und das für weniger Geld als man als Angestellter erhalten würde. Aber diese Phase gilt es zu meistern.

Ich persönlich liebe es ein Online Network Marketing Geschäft zu haben, da man selbst bestimmen kann wohin die Reise geht. Man sucht sich aus, wann man arbeitet, wie lange man arbeitet und man weiss genau für wen man das tut! Nämlich für sich selbst! Das ist FREIHEIT!  Und Freiheit als herkömmlicher Unternehmer oder Angestellter ist kaum möglich. Network Marketing und Online Marketing bietet hier die Alternative!

Für mich ist klar! Network Marketing schlägt ein herkömmliches Geschäft IMMER! 

Alles was Du tun musst ist folgendes:

1) Finde eine super Firma, die dir gefällt
2) Höre nie auf zu lernen und zu wachsen
3) Gebe niemals auf

Mein Network Marketing Erfolgs Tipp:

Finde die Leute, die nach dem suchen, was du anbietest. Verwende ein effizientes Marketing System, das diese Leute automatisch qualifiziert, die Vorwahl trifft und auf deine Geschäftsmöglichkeit vorbereitet. Und dann widme deine Zeit nur den Besten. 

Wenn Du lernen willst, Wie Du dein Network Marketing Geschäft richtig aufbaust, melde dich für mein kostenloses Bootcamp an. Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM System:

Network Marketing

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Panorama Theme by Themocracy