Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr lead capture seite Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: lead capture seite

Was ist eine Sandwich Seite und wie kann ich diese nutzen für mehr Umsatz?

Von , 20. Mai 2014 10:09

Heute sprechen wir über die Sandwich Page. Vielleicht hast du den Begriff schonmal gehört.

Image courtesy of Grant Cochrane / FreeDigitalPhotos.net“

Eine Sandwich Seite heisst Sandwich, weil man sie zwischen 2 anderen Seiten findet. Wenn Du z.B. eine Squeeze Page bzw. Landingpage hast, wo sich jemand eintragen kann, wird diese Person normalerweise weitergeleitet auf die Verkaufsseite oder in manchen Fällen auf eine Sandwich Seite wo man z.B. noch einen Extra-Bonus anbieten kann oder sich einfach für die Eintragung bedankt und kurz erklärt was als nächstes passiert.

Alternativ kann man die Sandwich Page auch Thankyou oder Danke Seite nennen.

Macht eine Sandwich Seite Sinn im Internet Marketing?

Die Antwort ist eindeutig ja! Viele Internet & Network Marketer, die mit einer Landingpage arbeiten, nutzen diese Möglichkeit oft nicht. Sie nutzen stattdessen die standard „Danke für deine Eintragung Seite“ die ihr Autoresponder System wie Aweber, Getresponse oder Goolux bietet.

Warum ist eine personalisierte Sandwich bzw. Danke Seite sinnvoll?

Einige werden sagen, das die Dankes-Seite keine Rolle spielt, denn der Interessent hat sich ja gerade in deinen Newsletter eingetragen, oder nicht?

Ja, aber…

– Die Dankes bzw. Sandwich Seite ist die erste Erfahrung die ein neuer Newsletter Abbonent von dir hat. Es ist eine tolle Möglichkeit einen guten Eindruck zu hinterlassen. In manchem Fällen lohnt sich auch ein kurzes Video, mit einer Übersicht was man jetzt zu erwarten hat.

– Du hast eine tolle Landingpage und dein Ziel ist es deine Liste aufzubauen. Was macht das für einen Eindruck, wenn Du dir mit deiner Dankes-Seite keine Mühe gibst?

– Deine Dankes-Seite sollte immer personalisiert sein und du kannst nicht eine Sandwich Seite für deine verschiedenen Landingpages nutzen, es sei denn sie alle haben das gleiche Ziel.

Wie sieht eine gute Sandwich bzw. Dankes Seite aus?

Das kann man nicht pauschal sagen, aber deine Seite sollte einige wichtige Elemente enthalten.

Als erstes sollte deine Danke Seite so aussehen wie z.B. deine Landingpage. Auf deiner Seite sollest du genau erklären was als nächstes passiert und was dein neuer Leser nun tun muss z.B.:

– Du bekommst nun eine email von mir mit dem Betreff „Bitte bestätige den Newsletter“. Klicke dort auf den Link und dann kommst Du zum Video Nr. 1. Die Bestätigungsemail sollte innerhalb von 1 Minute in deinem email Postfach sein.

Du kannst diese Anweisungen in Textform, als Audio oder auch als Video machen, jeder so wie er mag 😉

Hier ein Beispiel wie die Standard Danke Seite von Aweber aussieht:

http://www.aweber.com/form/thankyou_vo.html

Ich persönlich finde ein Audio immer gut, aber auch Videos gefallen mir!

Wenn Du noch keine Dankesseite hast, dann wird es Zeit. Nimm dir die Zeit und erstelle diese noch heute. Dein erster Eindruck zählt…

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

 

Kennst Du diese 5 Statistiken für Internet Marketing Erfolg?

Von , 8. Mai 2014 09:22

Wenn es darum geht ein profitables Internet Marketing oder Network Marketing Geschäft aufzubauen, muss man seine Statistiken im Augen behalten. Die Frage die sich viele am Anfang stellen ist: „Was genau sollte ich überhaupt analysieren?“

„Image courtesy of adamr / FreeDigitalPhotos.net“.

Es ist wichtig, bestimmte Dinge und bestimmte Kennzahlen in seinem Internet Marketing Geschäft zu kennen, aber man sollte sich nicht verrückt machen, wenn man bisher nichts davon kennt oder eingesetzt hat.

Egal wo du gerade in deinem Online Geschäft stehst, hier sind 5 Dinge, die Du auf jeden Fall messen solltest.

Bevor wir loslegen noch ein kleines Zitat von Peter Drucker zu diesem Thema: 
„Was man nicht messen kann, kann man nicht lenken.“

Genau so sieht es aus, auch im Internet Marketing. Stell dir vor, du willst abnehmen, machst dir aber keine Liste von deinem Essen und keinen Trainingsplan. Die Chancen das du erfolgreich ohne Plan abnimmst, sind relativ gering. Einfach zu sagen, ich esse ab jetzt weniger und mache mehr Sport, bringt in der Regel nicht viel.

Also hier die 5 Dinge die du messen solltest in deinem Internet Business:

1) Die Anzahl der Besucher auf deiner Webseite

Hierfür empfehle ich Google Analytics. Das Tool ist kostenlos und einfach zu verwenden. Wenn Du nicht weisst, ob und wie viele Besucher auf deinem Blog oder Webseite sind, dann kannst Du auch nichts messen. Stell dir vor du hast ein Verkaufsseite und niemand kauft etwas. Wenn Du nur 10 Besucher am Tag hast, dann weisst du schnell woran es liegt…Mit nur 10 Besuchern am Tag ist es schwierig etwas zu verkaufen!

Google Analytics zeigt dir nicht nur, wie viele Besucher du hast, sondern woher diese kommen, welche Seiten sie anklicken, wie lange sie bleiben etc. Wenn Du Google Analytics noch nicht im Einsatz hast, mach dich HEUTE noch an die Arbeit 😉

2) Die Anzahl der Klicks auf deiner Seite 

Wenn Du im Internet Marketing Geld verdienen willst, musst Du nicht nur wissen wie viele Besucher du auf deinem Blog/Webseite hast, Du musst auch wissen, wie viele Menschen deine Links anklicken. Diese Links können z.B. auf deine Lead Capture Seite oder Verkaufsseite führen.

Das Wichtigste dabei ist, das du nicht nur Links auf deinem Blog/Webseite misst, sondern auch wenn Du Werbung schaltest, z.B. Bannerwerbung oder eine Newsletter Werbung buchst oder Werbung auf Facebook machst.

Mein Vorschlag: Jedes Mal, wenn Du einen Link zu einer deiner Landingpages oder Seiten platzierst, sollte dies ein Tracking Link sein. Ich selbst habe erst vor kurzem angefangen intensiv meine Links zu tracken, denn so weisst Du genau was in deinem Geschäft passiert. Hier ein Beispiel:

Stell dir vor du hast einen Report/ein ebook geschrieben, welches du als kostenlosen Download auf deiner Landingpage anbietest. In deinem Ebook hast du dann weitere Links, die z.B. auf deine Verkaufsseite führen.

Wenn Du alles trackst, dann weisst Du wie viele Besucher auf deine Landingpage geklickt haben, wie viele sich das ebook heruntergeladen haben und dann auch wie viele auf den Link im ebook geklickt haben.

3) Die Conversions auf deiner Lead Capture Seite

Wenn Du keine Lead Capture Seite und kein email Follow Up hast, für jedes deiner Produkte, dann solltest Du sofort aufhören mit dem was Du tust, und ein Follow Up System einsetzen.

Ein gutes email Follow Up ist sehr wichtig, denn in der Regel erhöht es die Anzahl deiner Verkäufe. Die meisten Menschen kaufen nicht beim ersten mal 😉

Worum es bei Conversions geht ist folgendes:

Du musst in der Lage sein zu sagen: „Heute hatte ich 200 Besucher auf meiner Landingpage und 50 davon haben z.B. mein ebook heruntergeladen und sich in meinen Newsletter eingetragen“. Das würde bedeuten deine Conversion Rate liegt bei 25%. Beachte, das ich hier nicht von der Verkaufsconversionrate spreche, sondern nur von Interessenten zu Leads.

Wenn Du diese Zahlen kennst, dann kannst du jetzt beginnen diese Conversion Rate zu verbessern z.B. durch Split-Testing. Das bedeutet du erstellst eine Kopie deiner Landingpage und änderst z.B. die Überschrift, ein Bild, den Handlungsaufruf etc. So kannst Du dann feststellen, welche deiner Landingpages besser konvertiert.

Ich persönlich empfehle dir, egal welche Art von Werbung du machst, immer einen Split-Test. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Split-Test durchzuführen, aber darüber sprechen wir ausführlicher in meinem Mitglieder Bereich für Partner.

Warum ist Split-Testing so wichtig? Ganz einfach, weil es einen sehr grossen Unterschied für dich bedeuten kann. Stell dir vor eine Seite konvertiert mit 20% und die andere mit 60%. Das würde bedeuten, das Du mit der gleichen Anzahl der Besucher 3 x soviele Interessenten generieren kannst! Gerade wenn man bezahlte Werbung macht, ist dies ein wichtiger Punkt. Wenn Du keinen Split-Test machst, wirst Du das nie herausfinden. Wenn Dich das Thema interessiert, dann sieh dir mein YouTube Video dazu an: #159 Mehr MLM Leads durch Split Testing und Facebook Werbung 

Ich nutze für Klicks und Conversions auf meinen Landingpages das Tool vom Power Lead System (PLS). PLS bietet dir neben einem Email Follow Up System und Landingpages noch viele weitere interessante Möglichkeiten für kleines Geld.

4) Die Conversions von Leads zu Verkäufen (wenn möglich)

Wenn Du als Affiliate die Produkte von anderen vermarktest, dann wird es ein wenig schwieriger genau herauszufinden wie viele deiner Leads von einer bestimmten Kampagne zu einem Verkauf geführt haben, aber auch dafür habe ich eine Lösung.

Eine mögliche Lösung ist sogar ganz einfach. Wenn Du ein Affiliate Produkt vermarktest, könntest Du einen speziellen Bonus anbieten. So weisst Du genau, wenn jemand diesen Bonus von dir haben will, das er über eine bestimmte Kampagne von dir gekommen ist.

Du könntest das ganze auch manuell machen, und sobald ein Verkauf für ein Affiliate Produkt entstanden ist, in deine Datenbank gucken und nachsehen, wann und wo sich dein Kunde in deine Landingpage eingetragen hat. Das ist sehr aufwändig und empfiehlt sich höchstens bei teuren Produkten wo man nicht sehr viele Kunden hat.

Wenn Du eigene Produkte entwickelt hast, ist es natürlich viel einfacher zu messen wie viele Conversions zu Verkäufen geworden sind. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten z.B. durch einen Tracking Pixel auf deiner Danke Seite nach dem Kauf.

5) Deine Zeit

Das letzte was du messen solltest, ist deine Zeit. Wie viel Zeit investierst Du in dein Geschäft und wie viel kommt am Ende bei rum?

Zeit ist das wertvollste Gut auf Erden und JEDER von uns hat max. 24 am Tag Zeit. Wie wir diese Zeit nutzen, liegt bei jedem selbst.

Es ist wichtig zu wissen, wie Du deine Zeit in deinem Geschäft nutzt, egal ob Du Vollzeit als Internet Marketer oder Teilzeit arbeitest.

Wenn Du z.B. eine Werbung buchst für $100, dann solltest Du wissen, wie viele Leute auf deinen Link geklickt haben, wie viele Leads entstanden sind und wie viele Verkäufe daraus resultieren.

Wenn Du aber an einer Sache hängst, die den ganzen Tag dauert, dich aber nicht weiterbringt, dann wird das in der Regel nirgendwo festgehalten. Wie oft erlebe ich es, das Menschen wochenlang an ihrem Blog arbeiten, das Design verbessern, mit den Farben spielen, dies und jenes einstellen, Plugins testen etc., aber NICHTS und wieder NICHTS produktives für ihr Marketing getan haben?!

Frage dich einfach mal, ob das was du gerade tust, die beste Art und Weise ist, deine Zeit zu investieren. Wenn Du keine Ahnung von Technik hast, solltest Du dich dann stundenlang mit der Technik von deinem Blog rumschlagen?

Also, schreibe dir auf, was du wann und wie lange tust. Ein Journal wäre gut 😉 

Ich hoffe die Tipps haben dir ein wenig geholfen dabei zu verstehen, worauf es bei einem erfolgreichen Geschäft ankommt, und welche Statistiken du kennen musst.

Habe ich noch etwas vergessen? Was analysierst Du in deinem Geschäft? Freue mich über deinen Kommentar.

In diesem Sinne

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

So erstellt man effektive Lead Capture Seiten

Von , 25. März 2011 09:52

Im heutigen Blog Post gehts um die Erstellung von effektiven Lead Capture Seiten und warum eine Lead Capture Seite so wichtig ist. Im Internet Marketing und auch im MLM Geschäft, sollte die Lead Capture Seite der Startpunkt für deine Besucher sein. Du bringst Besucher auf deine Seite durch verschiedene Arten von Traffic: Artikel Marketing, Facebook, Twitter, Myspace, PPC, SEO, Video etc. Beachte, das es bei effektiver Werbung am besten ist, Besucher immer auf eine Lead Capture Page zu schicken. Gerade im MLM machen viele noch den Fehler, das sie Ihre Besucher und Interessenten auf eine Informationsseite oder Verkaufsseite Ihrer MLM Firma schicken. Da gibt es zwar viele und gute Informationen zur MLM Firma, zum Geschäft, zum Auszahlungsplan, zu den Produkten, aber um Leads zu generieren sind solche Seiten einfach untauglich. Informationsseiten sind für den Erstkontakt nicht gut geeignet und haben in der Regel eine weitaus geringere Response.

Die Lead Capture Seite hat nur einen einzigen Grund. Einen Lead generieren. Das ist alles. Versuchst du sofort deinem Interessenten was zu verkaufen, wirst du ihn wahrscheinlich verlieren und der Interessent wird seine Kontakinformationen nicht in dein email Formular eingeben. Du hast ihn also für immer verloren.

Was du für eine effektive Lead Capture Page brauchst

Um effektiv Leads mit deiner Seite zu generieren, brauchst du einige Dinge: Der erste Teil deiner Lead Capture Page sollte/muss genau der Quelle entsprechen, die den Interessenten zur Seite gebracht hat. Das heisst, wenn du z.B. einen Artikel geschrieben hast, indem du einen kostenlosen Report anbietest, sieh zu das der kostenlose Report auf deiner Seite im Vordergrund steht. Oft sehe ich Werbung bei Google, Facebook etc. die irgendetwas anpreist, aber wenn ich auf den Link klicke, erwartet mit etwas anderes, was nicht 100% damit zu tun hat. Sowas ist fatal, denn der Interessent wird in seinem Gedankengang unterbrochen und dann ist es sehr wahrscheinlich das er die Seite schnell wieder verlässt, da er was anderes erwartet hat.

Was deine Lead Capture Seite weiterhin leisten muss ist, das sich der Interessent 100% im Klaren darüber ist, was er erhält, wenn er seinen Namen und email in das Formular eingibt. Wenn du einen kostenlosen Report anbietest, solltest du dem Interessenten unmissverständlich den Wert bzw. Benefit dieses Reports klarmachen. Weiterhin solltest du dem Interessenten auch klar machen, das er jederzeit deine emails abbestellen kann. Es ist fatal wenn jemand dauernd emails von dir erhält, in denen du nur versuchst zu verkaufen und die keine guten Inhalte haben. Wie heisst es so schön. Content is king!

Eine gute Lead Capture Page sollte kurz und prägnant sein, denn du solltest davon ausgehen, das dein Besucher beschäftigt ist und wenig Zeit hat. Sage nur das Nötigste, das was dein Interessent hören muss. Nicht mehr, nicht weniger. Weiterhin solltest du auch nur wenige Informationen von deinem Besucher abfragen, Name und email reicht. Manchmal ist es aber auch sinnvoll nach der Telefonnummer zu fragen (je nach Art der Lead Capture Page). Tatsache ist, je mehr du von deinem Besucher wissen willst, desto höher sind die Chancen, das er sich NICHT einträgt.

So baust du eine Beziehung zu deinen Interessenten auf

Es ist wichtig, das du mit deinen Interessenten eine Beziehung aufbaust. Lass deine Interessenten wissen, was genau sie von dir zu erwarten haben. Sag ihnen, wie oft sie emails von dir erhalten werden. Sag ihnen, welche Art von Inhalten etc. sie erhalten werden. Wenn du z.B. ein 10 Tage MLM Videobootcamp anbietest, sag genau wie es ablaufen wird. Wenn es ein unregelmässiger Newsletter zu bestimmten Themen ist, sag es deinen Interessenten. Wenn es nur ein kostenloser Report ohne Follow up Nachrichten ist (schlechte Idee), sag es ihnen.

Schreibe um zu „verkaufen“, nicht für Suchmaschinenoptimierung

Lege deinen Fokus auf einenVerkaufstext (copywriting) der fesselt, nicht darauf das dein Text für die Suchmaschine optimiert ist (dafür kannst du deinen Blog nutzen). Folgende Struktur ist gut geeignet. Im englischen heisst es AIDA: Attention (Aufmerksamkeit, Interest (Interesse), Desire (Verlangen, Wunsch) und Action (Aktion, Handlung). Also mach dir keine Sorgen bzgl. der Keywords für SEO etc, das spielt keine Rolle. Es geht nur darum eine bestimmte Handlung deines Interessenten zu erzielen, der durch deine Werbung, Artikel, Video etc. auf deine Seite gekommen ist.

Mittlerweile haben viele Lead Capture Seiten Videos, da sie sich sehr gut für diesen Zweck eignen. Durch Video hast du die Möglichkeit, schnell Vertrauen aufzubauen, was sehr wichtig ist. Weiterhin ist eine fesselnde Überschrift, einige Aufzählungspunkte (bullet points) die die Benefits nochmals aufzeigen, und ein kurzer Abschnitt mit wichtigen Gründen, eine gute Struktur. Meistens ist weniger mehr. Ganz wichtig ist, das du dem Interessent auch versicherst, das er dir trauen kann und die richtige Entscheidung trifft.

Split testen deiner Lead Capture Page

Splittesten ist sehr wichtig. Du solltest definitv verschiedene Überschriften etc. testen. Nur durch Split testen findest du heraus, welche Variation deiner Lead Capture Page am besten konvertiert. Mehr zum Thema Split Testen findest du in meinem Blog Post hier.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist der sog. „call to action“, also eine klare Handlungsanweisung für deinen Interessenten. Die Lead Capture Page sollte dem Besucher klar machen, was er als nächstes zu tun hat. Erwarte nicht, das dein Besucher automatisch deine email Form ausfüllt. Wenn du z.B. ein Video auf deiner Seite hast, sag ganz klar, das dein Interessent als nächstes z.B. seinen Namen und email Adresse ins Formular eingeben soll, um z.B. den kostenlosen Report zu erhalten.

Mit der Zeit wirst du lernen, deine Lead Capture Pages immer besser zu gestalten, du wirst durchs Split testen lernen, was besser konvertiert.  Im Endeffekt soll die Lead Capture Page einen Lead generieren, der dann anschliessend etwas von dir kauft 😉 Je zielgerichteter deine Werbung, desto besser wird die Conversion Rate. Befolgst du die hier genannten Grundlagen, bist du auf dem richtigen Weg…

Hier sind ein paar Beispiele meiner Lead Capture Seiten:

Beispiel 1 – Kostenlose Videoserie enthüllt

Beispiel 2 – Zu verrückt um NICHT wahr zu sein

Beispiel 3 – MLM Bootcamp

Beispiel 4 – Sales Funnel für Networker

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Network Marketing Sales Funnel Experte Dennis Koray

Panorama Theme by Themocracy