Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr lüscher farbtest Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: lüscher farbtest

Network Marketing Tipps – Wie Dein Verständnis von Menschen zu mehr Erfolg im MLM führt!

Von , 9. Oktober 2013 10:12

Heute sprechen wir darüber wie Dein Verständnis von Menschen zu mehr Erfolg im Network Marketing führt!

“Image courtesy of bulldogza / FreeDigitalPhotos.net”.
network marketing colors

Wusstest Du das diese 4 Farben dir helfen können, die Persönlichkeit und Psyche eines Menschen besser zu verstehen und somit mehr Erfolg im Network Marketing zu haben?

Der bekannte Schweizer Farbforscher Dr. Max Lüscher unterscheidet 4 verschiedene Denktypen, die den Farben gelbblaugrün und rot zugeordnet sind. Jeder Mensch bevorzugt eine bestimmte Art zu denken, dieses Denken prägt das Verhalten eines Menschens.

Wenn du lernst die verschiedenen Farben zu verstehen, wirst Du Menschen besser verstehen und somit besser auf diese eingehen können.

Ich wünschte ich hätte mich schon früher mit diesem Thema in meinem Network MarketingGeschäft befasst, denn das hätte mir viel Frustration erspart!

Die meisten Menschen verwenden nur einen einzigen Typ zu denken, entweder

GELB – rezeptiv (die Möglichkeiten betrachtend),

BLAU – reflexiv, (verstehend)

GRÜN – objektiv, (nach Notwendigkeiten)

ROT – provokativ, (ausführend)

Nehmen wir mal mich als Beispiel. Stell dir vor du willst mich für dein Network MarketingGeschäft begeistern.

Was wäre wenn du wüsstest was wichtig für mich ist. Wenn du wüsstest was ich mag, was ich nicht mag. Wenn du wüsstest das Spass und der Teamgedanke für mich wichtig sind?

Wenn du wüsstest ob mich Geld motiviert oder nicht. Ob ich kreativ bin oder alle Fakten wissen muss? Ich könnte die Liste fast unendlich weiter führen…

Glaubst Du diese Informationen würden dein Network Marketing auf positive Weise beeinflussen?

Hier ein kurzer Überblick der Denktypen nach Max Lüscher und 4-Farben-Denken

Gelber Denktyp – Bevorzugte Denkart: Rezeptives Denken
Gelbe Denktypen machen ca. 35% der Menschen aus.

Rezeptivität heisst Aufnahmefähigkeit. Rezeptives Denken will beobachten, staunend schauen, aufmerksam und aufgeschlossen sein gegenüber dem, was geschieht. Das rezeptive Denken geht der Erfahrung, dem logisch ordnenden, auf dem unsere Erfahrungen beruhen, voraus. Der gelbe Denktyp fragt sich: Warum eigentlich? Er will die Welt, seine Umgebung, sich entdecken und dabei herausfinden, was da vor sich geht.

Das Verhalten des gelben Denktyps äussert sich im Bedürfnis, stets Neues zu erleben. Er liebt die Veränderung und erwartet davon eine Verbesserung. Im Falle der Übertreibung steigert sich das Selbstgefühl der inneren Freiheit und das Ziel der Unabhängigkeit in ein illusiorisches Freisein wie in Sinnestäuschungen.

Der gelbe Denktyp ist der Meinung, dass man die Welt mit allen Sinnen erleben muss, um sie zu verstehen. Er findet, aus dem, was man sieht und erlebt, entstünden die wirklichen Erfahrungen und dass man sich auf die Empfindungen der Sinne verlassen kann.

Der gelbe Denktyp wird als oberflächlich, nicht logisch denkend angesehen, da sein Denken ungeordnet ist und auf Gefühlen beruht, die man rational nicht begründen noch beweisen kann. Er wird als ein Denktyp angesehen, der kindlich verspielt handelt. Seine Einfälle sind oft gedankliche Spielereien, die keinen praktischen Nutzen haben und niemanden zu etwas dienen.

Sprich mit einem gelben Denktyp langsam und relaxed und lasse Sie sie wissen, dass sie geschätzt werden.

Blauer Denktyp – Bevorzugte Denkart: Reflexives Denken
Blau sind ca. 15% der Menschen.

Reflexion heisst Zurücklenkung. Reflexives Denken lenkt das, was wir erkennen, zurück in unser bisheriges Wissen. Das reflexive Denken verbindet die neuen Erkenntnisse mit den bisherigen. Der blaue Denktyp denkt nach über die Zusammenhänge, über das Gemeinsame, über das Wesentliche einer Sache. Er will verstehen, wie sich die Einzelteile zur Ganzheit zusammenfügen.

Das Verhalten des blauen Denktyps ist ruhig und empfindsam und auf Befriedigung ausgerichtet. Im Falle der Übertreibung ist diese Zufriedenheit gespielt und zeugt von Schwäche wie dem Mangel eine unbequeme Auseinandersetzung anzugehen, sie als Herausforderung anzunehmen und zu akzeptieren.

Der blaue Denktyp hält sich für einen beschaulichen, wohlwollenden Menschen, der die Dinge abwägt und von einem übergeordneten, gerechten Gesichtspunkt zu beurteilen versucht.

Der blaue Denktyp wird als ein Träumer, ein Idealist, angesehen, der bloss schöne Theorien entwickelt, statt sich an die realen, rational fassbaren Fakten zu halten. Er wird als Denktyp angesehen, der alles so ernst nimmt und hinterfrägt und vor lauter Nachdenken und Rücksichtnahme zu keiner Entscheidung und keiner praktischen Handlung kommt.

Wenn Du mit einem blauen Denktypen sprichst, rede über Begeisterung und versuche nicht ihm etwas zu verkaufen.

Grüner Denktyp – Bevorzugte Denkart: Objektives Denken
Grün sind ca. 35% der Menschen.

Objektivität heisst strenge Sachlichkeit. Das, was wir aus dem Zusammenhang herausgreifen und gegen anderes abgrenzen, heisst Objekt. Das objektive Denken grenzt das eine Objekt gegenüber dem anderen ab. Es definiert das Objekt. Es bestimmt, was das Objekt ist und was nicht dazugehört. Das objektive Denken sucht nach Ordnungs-Systemen, in das möglichst viel möglichst gut eingeordnet werden kann. Der grüne Denktyp strengt sich an, will Feststellungen überprüfen, stellt dazu Axiome auf, macht logische Schlussfolgerungen, analysiert und definiert, stellt Daten und Fakten fest und vergleicht sie miteinander. Er will besser Bescheid wissen, will einen exaktes Wissen und damit Sicherheit erreichen die ihm kompetenz verleiht.

Das Verhalten des grünen Denktyps äussert sich im Bedürfnis der Sicherheit, der Konstanz und Stabilität. Im Falle der Übertreibung steigert sich das Selbstgefühl der Selbstachtung in eine selbstherrliche Überheblichkeit und kann in einem arroganten Geltungs- und Prestigeanspruch ausmünden.

Der grüne Denktyp sagt von sich, dass er logisch, kritisch und sachlich denke, dass seine Ansichten klar geordnet sind und dass er alles rational beweisen kann. Etwas kritisch und objektiv beurteilen ist für ihn das einzig gültige Denken.

Der grüne Denktyp wird als steriler Redner und Pedant angesehen, der das Leben in Kästen einordnet und logisch zu begründen versucht, dabei aber am wirklichen Leben vorbeizielt.

Wenn du mit einem grünen Denktypen sprichst, teile alle Fakten und Informationen. Er kann nicht genug Informationen haben.

Roter Denktyp – Bevorzugte Denkart: Provokatives Denken
Rot sind ca. 15% der Menschen.

Provokation heisst Herausforderung. Provokatives Denken will verändern und verbessern, will uns vom ausgetretenen Trampelpfad der Gewohnheit abbringen und auf die blühende Wiese des Lebens führen. Das provokative Denken wird geprägt von einem starken und eigenen Willen. Der rote Denktyp fragt sich: Warum nicht anders? Warum nicht besser? Er will neue Ansichten, neue Aspekte provozieren, alte Denkmuster überwinden, etwas produzieren, was einen neuen Blickwinkel in der bisherigen Betrachtungsweise eröffnet.

Das Verhalten des roten Denktyps ist aktiv erobernd, bestimmend, anordnend, geprägt vom Glauben an sich selbst. Im Falle der Übertreibung verhält sich dieses Selbstvertrauen nicht nur aktiv, sondern überaktiv und bei einer Benachteiligung wird es entweder provokativ oder aggressiv.

Der rote Denktyp hält seine Ideen und Absichten für dringend nötig und allgemein wichtig. Er engagiert sich voll für die Idee, die er entwickelt und will sie durchsetzen, seine Vision verwirklichen.

Der rote Denktyp wird als besessener Fantast angesehen, der Risiko und nötige Erfahrungen wenig abwägt, grosse Pläne schmiedet und versucht sie gewaltsam durchzusetzen. Er wird als Denktyp angesehen, der auf unsichere Spekulationen baut und nicht berücksichtigt, dass morgen alles wieder anders ist, daher oft voreilig entscheidet und handelt, ungeduldig sich verhält und aggressiv vorgeht.

Wenn du mit einem roten Denktypen sprichst, dann verkaufe ihm dein Network Marketing Geschäft, fokussiere dich aufs Geld verdienen, den Marketingplan.

Jetzt stell dir vor, du weisst welche Farbe einer deiner Network Marketing Interessenten ist? Glaubst Du es wird einfacher sein in Zukunft mit den Menschen zu sprechen?

Lerne zu erkennen welche Farbe Menschen haben und das wird die in Zukunft viel Frustration sparen.

Mein Network Marketing Erfolgs Tipp für Dich:

Finde die Leute, die nach dem suchen, was du anbietest. Verwende ein effizientes Marketing System, das diese Leute automatisch qualifiziert, die Vorwahl trifft und auf deine Geschäftsmöglichkeit vorbereitet. Und dann widme deine Zeit nur den Besten. 

Wenn Du lernen willst, Wie Du dein Network Marketing Geschäft richtig aufbaust, ohne MLM Leads zu kaufen, melde dich für mein kostenloses Bootcamp an. Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM System

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

Dennis Koray

Panorama Theme by Themocracy