Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr mehr mlm Kontakte Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: mehr mlm Kontakte

So verwandelst Du deinen MLM Blog in einen automatischen Sales Funnel

Von , 13. Juli 2015 16:23

Du hast einen MLM Blog gestartet, um mehr Leads und mehr Verkäufe für dein Network Marketing Business zu generieren?

Das freut mich, denn Blogging ist meiner Meinung einer der besten und vor allem langfristigsten Methoden um mehr MLM Leads und Verkäufe zu generieren, die ich kenne. 

Im heutigen Artikel geht es darum, wie Du deinen MLM Blog in eine Verkaufsmaschine für dein Network Marketing Business verwandelt. Ich zeige dir ein paar meiner einfachen, aber effektiven Strategien, die im MLM, aber auch in jeder anderen Nische funktionieren.

Biste bereit? Los geht’s

Warum mehr Leads für deinen MLM Blog kein gutes Ziel ist

Das erste worüber wir bei deinem MLM Blog sprechen sollten, ist deine Zielsetzung. Die meisten Networker die ich kenne, wollen Geld verdienen und um Geld zu verdienen brauchen sie Interessenten, also mehr MLM Leads. Wenn ich ihnen dann davon erzähle, das ich über meinen Blog JEDEN TAG interessierte Leads generiere, werden viele hellhörig und wollen natürlich auch einen MLM Blog starten. Sie wollen mehr Leads und mehr Partner gewinnen…

Aber das ist ein ziemlich schlechtes Ziel. Die meisten Networker aber haben keinen klaren Plan oder Strategie, wie man dieses Ziel erreicht. Als erstes, sollte man sich darüber im Klaren sein, was genau das Ziel ist (z.B. 10 Leads am Tag und 1 neuer Partner pro Woche). Dann muss man über weitere Dinge nachdenken wie z.B.:

  • Wer ist deine Zielgruppe?
    Die meisten Networker irren wahllos in der Welt umher, denn es wurde ihnen eingetrichtert, das JEDER ein potenzieller Kunde ist. Totaler Schwachsinn. Du musst dir darüber im Klaren sein, wen Du mit deinem MLM Blog erreichen willst. Männlich, Weiblich, Alt, Jung, Wohnort etc.? Deine Zielgruppe entscheidet über deinen Content.
  • Hast Du ein Budget?
    Ja, auch als Blogger solltest Du ein Budget haben, denn alles versuchen auf dem kostenlosen Weg zu machen, ist nicht die optimale Lösung. Zum einen brauchst Du Landingpages, Autoresponder und einen guten Sales Funnel etc. und im Optimalfall hast Du auch ein monatliches Werbebudget für deinen MLM Blog.
  • Hast Du ein konkretes Ziel?
    Darüber hatte ich oben ja schon geschrieben. Du brauchst ein klares Ziel. Die meisten Network Marketer die ich kenne, würden gerne soviel verdienen, das sie ihren Job kündigen können. Wenn das z.B. 2000 Euro monatlich sind, dann hast du schonmal ein konkretes Ziel. Leider wissen die meisten Networker aber gar nicht, wie viele Kunden/Partner sie brauchen, um dieses Ziel zu erreichen. Mein Tipp. Rechne dir aus, wie viel Umsatz du täglich machen musst, um dein monatliches Ziel zu erreichen und setze alles daran, dein tägliches Ziel zu erreichen.
  • Was ist dein Spezialgebiet?
    Als ich angefangen habe zu bloggen, wollte ich anfangs gar nicht über etwas konkretes schreiben, bis ich gemerkt habe, das ich am liebsten über Network Marketing, Blogging, Video Marketing, Sales Funnel etc. schreibe. Auch du solltest über etwas schreiben, was dich brennend interessiert, denn wenn Du nur über ein Thema schreibst, weil du glaubst, damit Geld verdienen zu können, wirst Du schnell wieder aufgeben, falls das nicht klappt.
  • Wie oft wirst du bloggen?
    Auch das ist ein wichtiges Thema. Wie oft wirst Du bloggen? Ich persönlich blogge 4-5 mal die Woche, weil es mir riesig Spass macht und ich weiss, das ich so viele Menschen erreichen kann. Wichtig ist nicht unbedingt die Häufigkeit deiner Artikel, sonder vor allem auch die Regelmässigkeit. Wenn Du nur Zeit hast 1 x die Woche zu bloggen, kein Problem, aber dann halte dich auch daran. Mein Tipp: Mache eine 21 Tage Blogging Challenge für dich selbst, wo du 21 Tage JEDEN Tag einen Artikel schreibst und dann zu deiner Routine wechselst. Warum 21 Tage? Ganz einfach, weil es in der Regel 21 Tage dauert, eine neue Gewohnheit zu formen…Ich werde immer nervös und habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal einen Tag nicht gebloggt habe 🙂

Wenn Du diese Elemente berücksichtigst, sollte dir schon ein klares Bild von deinem Blog in deinem Kopf erscheinen. Bitte ignoriere nicht den Punkt, dir ein klares Ziel zu setzen 😉

So gewinnst Du mit deinem MLM Blog mehr Leads und Partner

1. Zeige deine Persönlichkeit, denn das verbessert die Conversionrate

Einer der Gründe warum ich 2010 diesen MLM Blog gestartet habe, ist der, das man dadurch seine eigene Person besser vermarkten kann. Ich habe mich immer zum amerikansichen Stil des Marketing hingezogen gefühlt und ALLE guten Networker denen ich gefolgt bin, hatten ihren eigenen MLM Blog…Natürlich braucht ich auch einen 🙂

Durch deinen MLM Blog haben deine Leser und Interessenten die Chance, dich besser kennenzulernen, und wenn die Leute dich besser kennen und dir vertrauen, wirst Du auch besser verkaufen können.

Also nutze Fotos, Videos etc. auf deinem MLM Blog, damit dein Blog ein „Gesicht“ hat und die Menschen wissen, mit wem sie es zu tun haben. Anonyme Blogs sind bei weitem nicht so erfolgreich. Genau das gleiche gilt aber nicht nur für deinen Blog, sondern auch für dein gesamtes Marketing. Ich persönlich nutze gerne personalisierte Landingpages, mit eigenen Fotos etc, dann auch das wird deine Eintragungsraten steigern. Hier ein Beispiel von mir:

MLM Blog

Auf dieser Landingpage, ist ein Bild von mir im Hintergrund, sowie ein persönliches Video. Niemand sonst nutzt diese Landingpage ausser mir (würde ja auch keinen Sinn machen). Somit hebe ich mich deutlich von der Masse der grauen Networker ab, von denen die meisten unpersönliche und langweilige Landingpages benutzen, die viele hundert andere Menschen auch verwenden.

2. Blogge regelmässig und mache eine Keyword-Analyse vorher

Google liebt Blogs, die regelmässig frische Inhalte aufweisen. Als ich angefangen habe mit Blogging, hatte ich keine Ahnung und habe in meinen ersten 2 Jahren nur ca. 35 Artikel geschrieben und mein Blog war auch nicht besonders gut besucht, geschweige denn habe ich Leads und Verkäufe generiert.

Jetzt, wo ich verstehe, welche Reichweite man mit einem Blog hat, nehme ich mir die Zeit, eine kurze Google Keyword Analyse zu machen, um erstmal überhaupt herauszufinden, ob es sich lohnt über ein bestimmtes Keyword einen Artikel zu schreiben. Hier ein Screenshot über das heutige Thema. Recht beliebt also:

sales-funnel-mlm-blog

3. Nutze Fotos und Videos

Du solltest immer mit guten Fotos und Videos für deinen Blog arbeiten. Wenn Du keine eigenen Fotos hast, dann nutze Fotos von  Plattformen, deren Fotos du auch verwenden darfst, wie z.B. freedigitalphotos.net. Hier ein Artikel von mir zu diesem Thema.

Lizenzfreie Bilder kostenlos für deinen Blog oder Homepage

Alleine in der Business Kategorie, findest Du mehrere Tausend lizenzfreie Bilder

business pictures

4. Beobachte deine Konkurrenz

Egal ob du einen MLM Blog hast oder in einer anderen Nische tätig bist, du solltest dir immer mal wieder etwas Zeit nehmen, um zu gucken, was deine Konkurrenz so macht. Zum einen kannst du dir dadurch viele guten Ideen für deinen eigenen MLM Blog holen, zum anderen bist Du immer am Puls der Zeit und verschläfst keinen Trend.

Mache eine Suche in deiner Nische und finde deine Top 5 Konkurrenten. Nimm dir jede Woche etwas Zeit und studiere, was sie so tun. Aber kopiere niemals Artikel von deiner Konkurrenz, nimm sie höchstens als Inspiration für eigene Artikel 🙂

5. Probiere neue Trafficquellen aus

Ok, kostenloser und organischer Traffic von Google und anderen Suchmaschinen ist natürlich super, aber der kommt nicht von heute auf morgen. Mit meinem Blog hat es auch viele Monate gedauert, bis ich gute Google Rankings erzielen konnte. Aus diesem Grund solltest Du auch immer wieder neue Trafficquellen ausprobieren 🙂

Ich persönlich teste immer wieder neue Quellen für Traffic. Natürlich schicke ich die meisten Besucher lieber auf eine meiner Landingpages wie Diese hier anstatt auf meinen Blog. Zur Zeit teste ich den Traffic von Getprofitadz. Ich werde in Kürze mehr darüber berichten. Bisher habe ich dort Text und Banner Anzeigen geschaltet und auch bereits frische Leads produziert. Bisher sieht es also ganz gut aus, aber mehr dazu in Kürze 😉

Auch wenn ich bereits in der Vergangenheit einiges an Geld für bezahlte Werbung in den Sand gesetzt habe, so finde ich ab und zu immer wieder eine Quelle, wo man für kleines Geld Leads generieren kann. Eine Quelle die ich z.B. seit Jahren benutze sind die Viralmailer, Viralurl und Viralmails. Mehr dazu in diesem Artikel hier:

Meine Email Marketing Geheimwaffen – Möchtest Du wissen, wie Du alle 3 Tage 6000 Leute anmailen kannst?

6. Baue deine Liste auf und schicke sie immer wieder auf deinen Blog

Wenn Du ein Network Marketing oder Internet Marketing Business hast, musst du dich darauf fokussieren, deine email Liste weiter aufzubauen. Und wenn Du dir eine Liste aufgebaut hast, auch wenn sie nur aus wenigen Leuten besteht, solltest Du diese regelmässig anschreiben.

Es ist für mich unverständlich wie viele Network Marketer keine eigene Email Liste aufbauen, denn die eigene Email Liste ist dein persönliches Gold! Ich bin mir sicher du kennst den Spruch: „Das Geld liegt in der Liste!“

Aber zurück zu den Bloggern! Wie viele Blogger sehe ich immer wieder, die erstens keine email Liste aufbauen und zweitens, diese viel zu selten anschreiben. Auch wenn Du nur eine email pro Woche sendest, kannst Du damit grosse Ergebnisse erzielen.

Ich persönlich nutze meinen Blog nicht nur, um neue Leads zu generieren, sondern vor allem auch um bestehende Leads zu informieren was bei mir in meinem Business so abgeht.  Hier in meinem Artikel findest Du 7 Gründe, warum Du einen Blog starten solltest.

7 Gründe warum Du einen Blog für Dein Network Marketing Geschäft haben solltest

 

MLM Blog Fazit:

Mit seinem Blog Geld zu verdienen ist ziemlich spannend, vor allem wenn das ganze automatisch läuft. Mich hat es viel harte Arbeit gekostet, aber ich sage dir, das es sich definitiv gelohnt hat. Jeden Tag finden Hunderte Menschen meinen Blog, tragen sich in meine email Listen ein, kaufen Produkte, starten bei mir im Business. Ich muss niemandem mehr hinterherlaufen. Mein Blog ist die Pforte für meinen automatischen Sales Funnel…Und dieser arbeitet 24 Stunden rund um die Uhr.

Fakt ist, je grösser dein Mehrwert auf deinem Blog, desto mehr Menschen wirst Du helfen, desto mehr Menschen werden dir vertrauen und etwas von dir kaufen. Denk dran:

Gutes Marketing konzentriert sich daher ausschließlich auf seine spezifische Zielgruppe und spricht nur dieses Publikum an – und zwar exakt zu dem Zeitpunkt, an dem diese Leute am begierigsten nach der Lösung für ihre Probleme suchen, die sie Du  anbietest.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Minimalismus

Mehr MLM Geschäftspartner sponsern mit Facebook Marketing und dem Social Lead Freak

Von , 16. Mai 2015 08:54

Im heutigen Hangout spreche ich mit meinen beiden Kollegen Thomas Schweighofer und Sebastian Zehner über das Thema Facebook Marketing. Thomas hat im letzten Monat mit Facebook PPC und dem Social Lead Freak 8 neue Geschäftspartner für das Power Lead System gewonnen. Mehr dazu hier im Hangout:

Zielgruppen mit dem Social Lead Freak aus Facebook ziehen:
Social Lead Freak

Mehr MLM Leads und Umsatz durch das Power Lead System (deutsch):
Power Lead System

Wenn Du Fragen hast zum Social Lead Freak oder zum Power Lead System, melde dich einfach bei mir.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
dennis-balkon1

Content Marketing – Mehr MLM Leads generieren durch Blogging – So geht’s (inkl. Infografik)

Von , 5. Januar 2015 11:24


Wenn Du im Network Marketing tätig bist, dann weiss ich das Du wahrscheinlich zu wenig Interessenten hast für dein Geschäft! Bevor ich das Internet richtig genutzt habe, ging es mir nämlich auch so…

Meiner Meinung nach ist der Beste Weg für mehr MLM Leads generieren ganz einfach – Ein Blog. Hierbei spielt es keine Rolle ob Du bereits ein erfahrerener Networker bist oder gerade erst angefangen hast, in dieser Branche Fuss zu fassen. Für mich ist ganz klar – Wer heutzutage keinen Blog hat im Network Marketing, der ist ein digitaler Obdachloser.

Du musst einfach mal über den grossen Teich nach Amerika schauen. Die meisten Trends im Internet und Network Marketing kommen nummal aus den USA und heute hat so ziemlich JEDER erfolgreiche Networker einen eigenen Blog.

Egal ob deine Kernstrategie Video Marketing, Podcasts oder sonst was ist, dein Blog ist dein zentraler Anlaufpunkt für Interessenten. Dein Blog ist dein Online Zuhause und dieser ist total unabhängig von deinem Business.

Hier ein paar Gründe warum Du als Networker einen Blog haben solltest:

1. Wenn Du regelmässig Inhalte auf deinem Blog veröffentlichst, hast Du damit eine geniale Möglichkeit mit deinen Kunden, Teampartner und Downline in Verbindung zu bleiben. Du kannst über News, Updates von deinem Network Marketing Unternehmen berichten oder einfach häufige Fragen beantworten. Du kannst entweder normale Artikel schreiben oder auch Videos mit aufnehmen. Video Marketing ist eine sehr effektive Methode um mit anderen im Internet zu kommunizieren.

2. Mit einem Blog hast Du die Möglichkeit neue Kunden zu generieren. Deine Blog Artikel werden von den Suchmaschinen indexiert und somit wirst Du Besucher direkt von Google und Co. erhalten. Das interessante an dieser Art von Besuchern liegt klar auf der Hand, denn diese Besucher sind über eine gezielte Suche auf deinen Blog gekommen und somit handelt es sich um qualifizierten Traffic.

3. Ein Blog wird in der Regel bei Suchmaschinenergebnissen gegenüber herkömmlichen Webseiten bevorzugt. Suchmaschinen lieben Blogs, weil sie regelmässig frische Inhalte bieten. Wenn dein Blog ein gutes Design hat und gut aufgebaut ist, finden sich die Besucher auch schnell zurecht und kommen gerne wieder wenn Du wertvolle Inhalte lieferst.

4. Durch einen Blog kannst Du deinen Ruf, dein Image, deinen Expertenstatus in jedem beliebigen Feld auf- und ausbauen. Je mehr Blog Artikel zu schreibst, desto eher wirst Du als Experte in Deiner Nische angesehen. Wenn ich nochmal an meine Internet und Network Marketing Karriere zurückgehen könnte, würde ich als allerersten einen Blog aufsetzen und dort über meine Erfahrungen etc. berichten. Stell dir nur mal vor, du hättest vom Start deines MLM Geschäfts regelmässig deinen Blog gepflegt. Du hättest hunderte oder sogar Tausende von Artikeln die bei Suchmaschinen gefunden werden können.

5. Mit einem Blog kannst Du ein oder sogar mehrere Einkommen zusätzlich zu deinem MLM generieren. Du kannst z.B. Affiliate Produkte anbieten, Werbung auf deinen Blog verkaufen, Adsense nutzen etc. Ich persönlich verkaufe neben Affiliate Produkten auch die Blogging Platform Kalatu und bekomme dafür 70% Provision.

Also, dir ist nun klar das Du mit einem Blog mehr MLM Leads generieren kannst. Was Du als nächstes tun solltest, ist also einen Blog aufzusetzen. Du kannst dir einen kostenlosen WordPress Blog aufsetzen und dir alles selbst beibringen oder Du nutzt die Blogging Platform Kalatu von Empower Network, wo alles bereits eingerichtet ist und Du dich einer Community von Profi-Bloggern anschliessen kannst.

Hier klicken für Anmeldung zu Kalatu ($25/Monat)

Vielleicht fragst Du dich, warum Du $25 zahlen solltest für einen Blog?! Meine Antwort ist ganz einfach. Du hast eine professionelle Blogging Platform und was viel wichtiger ist, ein Team und eine Community von Menschen, die Dich bei Fragen und Problemen unterstüzten. Wenn Du alles alleine machst und es treten Probleme auf, dann stehst Du meistens frustriert da, weil Du niemanden hast, der dir weiterhilft. Ich habe das schon oft gesehen und kann dir nur empfehlen diesen Weg NICHT zu gehen.

Also, nachdem Du dich angemeldet hast, geht es erstmal darum das Gründgerüst vom Blog aufzubauen, also Banner, Design, Über Mich Seite, Impressum etc.

Aber wie Du dir schon denken kannst, reicht es natürlich nicht aus, einfach einen Blog zu haben, denn ohne gute Inhalte wirst Du keine Besucher anziehen. Letztendlich hängt der Erfolg von deinem Blog von 3 Dingen ab: Erstens von der Nische, auf die Du dich spezialisiert hast, zweitens von der Qualität deiner Artikel und drittens von deiner Promotion für den Blog.

Wie Du die richtige Nische findest und gute Artikel schreibst, das lernst Du in meinem Training, sobald Du Kunde bist. Was ich dir aber jetzt noch erklären möchte, ist die Promotion deiner Blog Artikel, denn das ist ein ganz Entscheidender Aspekt deines Erfolges. Du kannst tolle Artikel haben, aber wenn niemand davon weiss, dann bringt dir das nichts!

Gerade im Network Marketing wird den Neulingen viel Mist erzählt, z.B. das die Produkte so gut sind, das sie sich alleine verkaufen würden etc. Ganz egal, in welcher Firma Du tätig bist und über welches System Du etwas vertreibst, der alles entscheidenden Faktor für den Erfolg ist Marketing!

Marketing ist die Grundpfeiler eines Unternehmens und das gilt auch im Blogging.
Betrachte es doch einmal aus dieser Perspektive: Ein super Produkt, das von Hamburg nach Zürich gelangen soll, ist nur so gut, wie der LKW, der es transportiert. Hat der LKW eine Panne und kommt nie am Zielort an, so ist es völlig egal, wie gut das Produkt ist.

Es ist unwesentlich wie gut dein Produkt ist, wenn Du es nicht gut vermarktest.
Hier also meine Strategie für das Vermarkten deiner Blog Artikel:

Bevor du den Artikel schreibst, solltest Du als erstes eine Keyword-Suche machen und gucken wie beliebt oder nicht beliebt deine Keywords sind. Wenn Du einen Artikel schreibst zu einem Thema dessen Keyword nur 10 mal im Monat gesucht werden, dann brauchst Du auch keine 1000 Besucher zu erwarten auf deinem Blog.

In deinem Artikel solltest Du wenn möglich Fotos, Videos etc. einbinden und ein gutes Layout haben, denn sonst verschwinden deine Besucher ganz schnell. Wer mag schon einen unübersichtlichen Text ohne Absätze oder Fotos?

Als nächstes ist es auch sinnvoll ein kurzes Video zu deinem Artikel zu machen und diese auf YouTube hochzuladen. In der Beschreibung bei YouTube postest Du dann deinen Link zum Blog. Über YouTube hast Du die Möglichkeit viele Besucher zu generieren, wenn Du es richtig machst.

Das Video muss nicht unbedingt lang sein, du kannst z.B. nur einen kurzen Überblick über deinen heutigen Blog Artikel machen und die Leute auf deinen Blog für mehr Infos leiten. Ich liebe YouTube und erhalte jeden Monat viele Views und Interessenten über diese Platform. Hier ein Screenshot von meinem YouTube Account:

Wie Du sehen kannst, hatte ich in den letzten Tagen 7541 Aufrufe meiner Videos…

Als nächstes ist es wichtig, das Du dein Video und vor allem deinen Blog Artikel auf den verschiedenen Social Media Profilen vermarktest. Ich persönlich nutze dafür Google Plus, Facebook, Twitter, Pinterest, Xing, LinkedIn, Instagramm etc.

Desweiteren macht es auch Sinn, deinen Blog Artikel bzw. Video an deine email Liste zu senden…Im Grunde war es das auch schon. MEhr MLM Leads durch Blogging generieren ist keine Zauberei, es erfordert nur ein paar simple Strategien, die man regelmässig durchführen sollte. Zum Abschluss noch eine kurze Infografik zur Promotion deiner Blog Artikel von Bluewiremedia.com.au zum Download. Viel Spass damit:
blog-post-promotion-template

 

 

 

 

 

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Die besten 7 Attraction Marketing Tipps für mehr MLM Kontakte

Von , 22. Dezember 2014 11:21

Was ist Attraction Marketing eigentlich und woher kommt dieser Begriff? 

Image courtesy of [dream designt] at FreeDigitalPhotos.net

Attraction Marketing kommt natürlich aus den USA und der erste der diesen Begriff in Zusammenhang mit der Network Marketing Branche brachte, war Mike Dillard zwischen 2005 und 2006.

Mike Dillard hat diesen Begriff wirklich geprägt und ist durch sein ebook „Magnetic Sponsoring“ sehr bekannt geworden. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, das sein ebook die Network Marketing Branche endlich ernsthaft in das Internet Zeitalter katapultiert hat.

Ich möchte dir im heutigen Artikel die besten Attraction Marketing Tipps geben, die schon 2005 von Mike Dillard teilweise genutzt wurden.

Diese Attraciton Marketing Tipps sollen dir helfen, das Fundament für dein Network Marketing Geschäft zu legen, so das auch Du bereit bist, über das Internet mehr MLM Kontake und Leads zu generieren.

Die Attraction Marketing Tipps haben keine bestimmte Reihenfolge 🙂

Attraction Marketing Tipp #1: Copywriting
Als Mike Dillard damals sein ebook „Magnetic Sponsoring“ veröffentlicht hat, kostete es glaube ich $27. Es war ein recht günstiges Produkt und wurde sehr oft verkauft. Dadurch hat sich Mike eine grosse Email Liste von Kunden aufgebaut und sein Geld für Marketing schnell wieder zurückverdient.

Dieses Konzept nennt sich „Funded Proposal“ und in meinem MLM Bootcamp erkläre ich es genauer. Gerade im Network Marketing eignet sich ein Funded Proposal sehr gut, um neue Leads zu generieren und zusätzlich Geld zu verdienen.

Zurück zu Copywriting. Copywriting wird von viele einfach mit Artikel schreiben gleichgesetzt, aber ein Copywriter ist KEIN Artikelschreiber!

Auf den ersten Blick scheint beides das gleiche zu sein, weil beides Schreiber sind.

Während ein Artikelschreiber jedoch generell „Content“ schreibt, um zu informieren, schreibt ein Copywriter „Copies“, um den Leser zu überzeugen und zu motivieren, eine Handlung auszulösen also letztendlich etwas zu kaufen.

Mike Dillard war ein genialer Copywriter und diese Fähigkeit hat ihm zu einem florierenden Internet Unternehmen verholfen. Um ein guter Attraction Marketer zu werden, musst Du kein Profi-Copywriter werden, aber ich empfehle dir, dich intensiver mit diesem Thema auseinanderzusetzen als die Masse.
Attraction Marketing Tipp #2: Starte einen Blog
Als das Thema Attraction Marketing gerade begann, war das Thema Blogging noch nicht so wichtig und auch nicht nötig. Heute ist meine Meinung eindeutig klar:

Ohne Blog geht im Internet nichts mehr. Wer heutzutage im Internet oder Network Marketing keinen Blog hat, ist definitiv ein digitaler Obdachloser.

Lange Zeit hatte Mike Dillard keinen Blog, doch auch er hat mittlerweile erkannt, wie wichtig Blogging ist und hat sich den Bloggern angeschlossen.

Kennst Du irgendeinen erfolgreichen Internet Marketer, der KEINEN Blog hat? In den USA gehört es absolut dazu, aber auch in Deutschland hat bereits fast jeder Internet Marketer einen Blog. Stell dir nur mal vor David Wood, Jonathan Buud, Ray Higdon, Eric Worre und andere Internet Marketing und MLM Grössen hätten keinen Blog?! Richtig, unvorstellbar! Am besten liest Du dazu meinem Artikel: 7 Gründe warum Du einen Blog für Dein Network Marketing Geschäft haben solltest!

Einen Blog zu starten kann schon eine Herausforderung sein, aber auch die Wahl der richtigen Platform ist dabei sehr wichtig. Es gibt mehrere Blogging Platformen, wobei WordPress die beliebteste davon ist. Obwohl WordPress kostenlos ist, muss man sich hier ein wenig mit der Technik auskennen, wenn man den Blog auf der eigenen Domain mit eigenem Server haben will. Ich erlebe immer wieder, das sich viele Leute gerade in der Technik verzetteln und die Zeit mit Dingen verschwenden, die ihren Blog nicht weiter bringen.

Aus diesem Grund empfehle ich persönlich die Kalatu Blogging Platform von Empower Network.

Kalatu basiert auch auf WordPress und das Ziel von Empower Network ist es, die grösste “For profit” Blogging Platform weltweit zu werden. Ich persönlich habe z.B. durch Empower Network gelernt, wie ich einen profitablen Blog aufbaue und gerade die Community von Menschen, die das gleiche Ziel haben, hat mir sehr viel gebracht!

Ich kann es dir nur empfehlen, die einer Community von Bloggern anzuschliessen, die das Gleiche Ziel verfolgen – Geld verdienen durch ihren Blog. Du wirst hier nicht nur sehr viel lernen, sondern auch viele interessante Menschen kennenlernen. Für mehr Informationen zur Kalatu Blogging Plaform einfach HIER KLICKEN.

Attraction Marketing Tipp #3: Lerne präsentieren
Präsentieren, egal ob vor einem Publikum live, vor einer Video Kamera oder in einem Webinar ist definitiv eine Fähigkeit die dich weiter nach vorne bringt und hat sehr viel mit Tipp Nr. 4 zu tun.

Attraction Marketing Tipp #4: Sei ein attraktiver Sponsor       
Wenn Du gut präsentieren kannst, z.B. vor der Kamera, dann hast Du schon einen grossen Vorteil. Video Marketing ist ein grosser Teil im Attraction Marketing Prozess, denn Menschen, bzw. Interessenten die Dich hören und sehen, fassen schneller Vertrauen zu dir. Natürlich nur wenn Du auch attraktiv rüberkommst. Und damit meine ich nicht dein Aussehen! Wenn Du z.B. gute Videos auf YouTube bereitstellt und Menschen gute und hilfreiche Tipps gibst, dann wirst Du attraktiv erscheinden.

Fakt ist, Menschen beurteilen dich in den ersten 10 Sekunden wo sie dich kennenlernen und eine zweite Chance für einen ersten Eindruck wirst Du nicht bekommen. Frage dich selber: Wenn Du dich zum ersten mal live oder im Video sehen würdest, würdest Du mit dir selbst arbeiten wollen? Wenn die Antwort nein lautet, dann musst Du an dir und einen Fähigkeiten weiter arbeiten!

Du kennst doch den Spruch: „Übung macht den Meister“ und „Kleider machen Leute“. In den USA z.B. kenne ich einige Millionäre, die auch mal gerne in kurzen Hosen, Tanktop und Barfuss auf der Bühne rumlaufen und so Business machen. In Deutschland wäre das nicht denkbar, da unsere Kultur ein wenig anders ist 😉

Attraction Marketing Tipp #5: Lerne Landingpages zu erstellen 
Wenn Du dich ein wenig mit Copywriting auskennst, einen eigenen Blog gestartet hast, Videomarketing betreibst und deine Fähigkeiten zu präsentieren ständig verbesserst, dann brauchst Du im nächsten Schritt natürlich eine Möglichkeit Interessenten zu gewinnen und das geht natürlich über Landingpages oder Lead Capture Pages.

Der einzige Zweck einer Landingpage ist der, die Informationen von Interessenten einzusammlen, sei es nur die email, oder email und Name und vielleicht sogar die Telefonnr.

Es gibt viele Tools, um Lead Capture Pages zu erstellen, ich persönlich nutze für meine Landingpages und auch für das Email Follow Up Goolux24 für Networker.

Goolux24 hat über 500 vorgefertigte Landingpages und du hast die Möglichkeit eigene mit einem Assistenten in wenigen Minuten zu erstellen. Desweiteren bietet Goolux noch Trackingmöglichkeiten an, so das Du genau nachvollziehen kannst, woher deine Leads kommen 😉

Attraction Marketing Tipp #6: Lerne email Marketing
Ich habe dir ja gerade schon von Goolux24 als Email Marketing Service erzählt. Natürlich gibt es auch viele weitere wie Aweber im englischen oder Getresponse oder KlickTipp. Für welches System Du dich letztendlich entscheidest, musst Du selbst wissen. Ich persönlich nutze Goolux, weil es sehr einfach zu bedienen ist 😉

Ich will jetzt hier nicht zu sehr auf das Thema Landingpages eingehen, denn das würde zu weit führen. Wichtig ist aber, das Du als Gegenzug für die email Adresse eines Interessenten gute Infos bieten musst. Ein kurzes Ebook z.B. ist immer gut oder ein kostenloses Video. Ich persönlich gebe in vielen meiner Network Marketing Kampagnen nicht nur mein ebook „Die 7 schlimmsten Lügen im MLM“, sondern zusätzlich noch mein MLM Bootcamp als Geschenk. Gerade durch email Marketing hast Du die Möglichkeit durch verschiedenen Affiliate Programme mehr Geld zu verdienen und gleichzeitig deinen Interessenten mit guten Produkten weiterzuhelfen.

Attraction Marketing Tipp #7: Erstelle einen eigenen YouTube Kanal
Video marketing ist und bleibt mit Blogging meiner Meinung nach die beste Methode im Attraction Marketing.  Dadurch das Google Videos und Blog Artikel liebt, kommst Du so schnell in die Suchmaschinen für deine gewünschten Keywords. Menschen die meine Videos gesehen haben, haben immer irgendwie das Gefühl, mich zu kennen!

Also: Beginne damit, dich vor die Kamera zu schmeissen 🙂 

Noch ein Tipp von mir: Gerade wenn Du in der Internet und Network Marketing Branche tätig bist, solltest Du deine YouTube Videos NICHT auf deinem Blog einbetten. Warum? Ganz einfach, du hast letzendlich keine Kontrolle über YouTube und diese können dir deinen Kanal ohne Vorwarnung schliessen. Auch mir ist das schonmal passiert und ich musste in hunderten von Blog Artikeln, die gelöschen Videos rausnehmen…Aus diesem Grund nutze ich jetzt zusätzlich zu YouTube einen anderen Video Service von Empower Network, um meine Videos auf meinem Blog einzubinden.

Natürlich gibt es noch jede Menge weitere Attraction Marketing Tipps, aber ich will den Artikel auch nicht zu lange machen 😉

Attraction Marketing Fazit

Früher dachte ich, das wenn die Schule endlich vorbei ist, ich im Arbeitsleben angekommen bin, das ich nie wieder lernen muss…Und ehrlich gesagt habe ich die Schule nicht besonder gemocht, weil ich so viele Sachen lernen musst, die mich NULL interessierten. Heute liebe ich es zu lernen, denn ich lerne Dinge die mich persönlich interessieren und das ist in unserer Branche auch sehr wichtig! Wenn Du keine Leidenschaft für etwas mitbringst, wird es dir schwerfallen über einen langen Zeitraum begeistert zu bleiben und Geld im Internet und Network Marketing zu verdienen…

Du solltest als Attraction Marketer nicht aufhören zu lernen, jede Gelegenheit zum lernen willkommen heissen und nutzen. Versuche dich nicht zu verstellen, sondern bleibe so wie du bist, aber werde einfach besser – jeden Tag ein Stückchen mehr.

In diesen Sinne – Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: 02235 – 1704 064

4 Gründe warum Du im Network Marketing eine Email Liste aufbauen solltest

Von , 9. Oktober 2014 13:19

Im Network Marketing beginnt man in der Regel damit, seine Namensliste zu machen, aber die meisten merken das man nur mit der Namensliste nicht besonders weit kommt! Man sagt dir, schreibe alle auf die Du kennst, und wenn Du nicht weiter weisst, dann hilft dir Gedächtnisjogging. Hier ein Beispiel dazu:

Würde die Namensliste so gut funktionieren, würden wir doch alle mit unseren Brüder und Schwestern im Business sein, aber das entspricht nicht der Realität.

Wenn du ein erfolgreiches Network Marketing Geschäft aufbauen willst, dann brauchst Du ständig neue Kontakte und gerade wenn DU das online machen willst, musst Du dir eine eigene Email Liste aufbauen.

Nichts ist wertvoller als die eigene persönliche Email Liste. Leider haben die meisten Network Marketer keine Ahnung davon wie man online eine Email Liste aufbaut und warum man das tun sollte und genau deshalb möchte ich dir heute meine 4 Gründe aufzeigen, warum die eigene Email Liste als Network Marketer so wichtig ist.

4 Gründe warum Du im Network Marketing eine Email Liste aufbauen solltest

1) Um mehr Menschen zu helfen

Im Network Marketing geht es darum, anderen Menschen eine Chance zu bieten ihr eigener Chef zu werden. Wenn Du im Network Marketing andere Menschen erfolgreich machst, dann wirst auch Du erfolgreich werden. Du kennst doch bestimmt den Spruch von Zig Ziglar:

„Du kannst im Leben alles, was Du willst, bekommen, wenn du genügend Menschen hilfst, das zu bekommen, was sie wollen.“

Im Network Marketing geht’s also darum anderen zu helfen. Wie kannst Du das tun?

Zuerst, solltest Du dir als Networker einen Blog aufbauen, denn ohne Blog bist Du im Internet obdachlos. Warum das so wichtig ist, erfährst Du in meinem Artikel hier:
7 Gründe warum Du einen Blog für Dein Network Marketing Geschäft haben solltest​

Also wenn Du deinen eigenen Blog hast kannst du folgendes tun:

  • Hilfereiche Tipps bereitstellen
  • Häufig gestellte Fragen beantworten
  • Erfahrungsberichte und Testimonials posten
  • Dein Team mit wichtigen Updates und Infos versorgen
  • Deinem Team zeigen wie sie online besser arbeiten
  • uvm.

Du fragst Dich jetzt bestimmt, was das mit dem Aufbau der eigenen Liste zu tun hat, richtig? Ganz einfach, wenn Du auf deinem Blog coole und hilfreiche Artikel schreibst, werden die Leute froh sein, sich in deinen email Verteiler einzutragen, um immer die neuesten Infos von dir zu erhalten.

Und da du über deine hilfreichen Tipps auf deinem Blog eine gute Beziehung zu den Menschen auf deiner Liste aufbaust, kannst Du so mehr Menschen helfen und natürlich dementsprechend auch mehr Geld verdienen.

Nochmal, Grund Nr. 1 um deine Liste aufzubauen ist der, das Du mehr Menschen helfen kannst mit deinen Artikeln. Fange heute damit an.

2) Um mehr zu verkaufen

Jeder Internet Marketer oder Network Marketer der online arbeitet so wie ich, wird dir sagen, das die eigene Email Liste dein grösster Vermögenswert ist.

Wenn Du eine Email Liste mit z.B. 1000 interessierten Menschen hast, kannst Du JEDERZEIT eine email an diese Menschen senden und z.B. ein Affiliate Produkt vermarkten und SOFORT Geld verdienen. Natürlich solltest Du nur nützliche Affiliate Produkte empfehlen, die deinen Lesern auch wirklich weiterhelfen.

Ich persönlich empfehle z.B. nur Tools, die ich selbst auch einsetze, wie z.B. den Empower Network Blog oder Goolux24.

Der grösste Vorteil der eigenen Liste ist der, das Du die völlige Kontrolle darüber hast und immer selbst entscheiden kannst, was du vermarkest. Das schönste an der Sache aber ist, das dich die email an deine Liste kein Geld kostet und damit kommen wir zu Punkt Nr. 3.

3) Nie wieder Geld für Werbung ausgeben müssen

Denk mal darüber nach. Wenn Du eine Email Liste hast von z.B. 1000 Menschen, dann brauchst Du nie wieder Werbung buchen (es sei denn Du willst es).

In den USA gibt es eine Statistik die besagt, das man für jede Person auf seiner Liste $1 pro Monat verdienen kann. Wenn Du also eine Listengrösse von 1000 Menschen hast, solltest Du $1000 monatlich damit verdienen können.

Ich persönlich finde, das man nicht immer sagen kann, das eine bestimmte Listengrösse auch ein bestimmtes Einkommen nach sich ziehen, denn das hängt von mehreren Faktoren ab. Fakt ist aber, das wenn Du mehrere Tausend Menschen auf deiner Email Liste hast, das Du sehr gut davon leben kannst.

Hier ein Screenshot von 3 meiner Listen:

Wenn Du alle meine 3 Listen zusammenrechnest, dann ergibt das eine Listengrösse von 12529 Menschen. Immer noch eine recht kleine und überschaubare Liste. In den USA gibt es Internet Marketer die soviele Leads am TAG produzieren…

Glaubst Du das es von Vorteil für dich sein könnte eine Liste mit über 10.000 email Adressen zu haben?

Stell dir vor du machst bezahlte Werbung, weil Du ein Affiliate Produkt oder dein MLm Geschäft promoten willst und deine Werbung kostet dich $500.

Jetzt stell dir vor für die $500 geht die Werbung raus, aber es passiert einfach NICHTS! Tja, das kann passieren und viele Gründe haben. Du hast $500 ausgegeben und bist jetzt eine Erfahrung reicher. Dein Geld ist weg und Du bekommst keine zweite Chance.

Wenn Du hingegen eine eigene email Liste hast, eine email rausschickt mit einem Angebot und NIEMANd kauft etwas, was dann? Schade, aber nicht so schlimm, denn Du musstest dafür ja nicht bezahlen.

Was machst du nun? Du veränderst dein Angebot und sendest eine weitere email in 7 Tagen nochmal raus 🙂 Oder du schreibst eine email und machst eine Umfrage, warum dein Angebot nicht interessant war. Mit bezahlter Werbung geht das nicht!

Ich persönlich bin kein Gegner von bezahlter Werbung, aber ich weiss das viele damit schon auf die Schnauze geflogen sind, weil sie oft darauf hoffen das eine bestimmte Werbung ein bestimmtes Ergebniss bringt…Leider ist das im Business aber nicht so.

Wenn Du bezahlte Werbung machst, solltest Du damit immer deine eigene Liste weiter aufbauen! Das muss immer dein Fokus sein! IMMER!

4) Deine Reichweite vergrössern

Ich bin davon überzeugt, das es keine bessere Möglichkeit gibt seine Reichweite durch den eigenen Blog und die eigene Liste zu vergrössern.

Denk mal an alle MLM Top-Verdiener. Glaubst Du das diese Menschen eine Mailing Liste haben? Ganz sicher das!!!

Also fange HEUTE damit an, deine Liste aufzubauen. Jeder Tag wo du das nicht tust, ist ein verlorener Tag.

Ich wünschte ich hätte schon viel früher damit begonnen zu bloggen und mir meine eigene email Liste aufzubauen, aber die ersten 2 Jahre, habe ich das versäumt. Ich bin 100% davon überzeugt, das die eigene Email Liste der Schlüssel zur Freiheit im Internet und Network Marketing ist.

Ich habe mich auf das Thema Blogging und Video Marketing für Network Marketer spezialisiert und ein Webinar gemacht und aufgenommen, wo Ich dir Schritt für Schritt erkläre, warum man als Network Marketer heutzutage einen Blog braucht und wie man eine Liste aufbaut. Im Webinar zeige ich dir warum soviele Networker mit den herkömmlichen Methoden scheitern und du lernst, wie du noch heute starten kannst mit deinem Blog ein weiteres Zusatzeinkommen aufzubauen.

Wenn Du mehr darüber lernen willst, klicke jetzt HIER oder auf den Banner, fülle das Formular aus und du bekommst Zugang zu meinem Marketing System.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

So wirst Du ein berühmter und erfolgreicher Network Marketing Profi

Von , 8. Oktober 2014 10:42

Du willst also berühmt und erfolgreich im Network Marketing werden? Du möchtest auf den Events deiner Firma erkannt und bewundert werden? Du möchtest an den VIP Events teilnehmen?

 Image courtesy of [Stuart Miles] at FreeDigitalPhotos.net

Im Network Marketing sind bekannte Personen meist erfolgreich und erfolgreiche Personen meist bekannt!

Hier meine Tipps, die Dich als Network Marketer bekannt und erfolgreich machen können:

1) Starte deinen eigenen Blog

Der beste Weg, um bekannt zu werden, ist ein persönlicher Blog. Persönlich deshalb, weil es dort um Dinge geht, die Du persönlich erlebst und ausprobierst. Es geht in diesem Blog nicht um deine privaten Dinge, sondern einfach über deine Erfahrungen in der Network Marketing Branche und in deinem Geschäftsleben.

Hier sind 5 Gründe warum Du als Networker einen Blog haben solltest:

1. Wenn Du regelmässig Inhalte auf deinem Blog veröffentlichst, hast Du damit eine geniale Möglichkeit mit deinen Kunden, Teampartner und Downline in Verbindung zu bleiben. Du kannst über News, Updates von deinem Network Marketing Unternehmen berichten oder einfach häufige Fragen beantworten. Du kannst entweder normale Artikel schreiben oder auch Videos mit aufnehmen. Video Marketing ist eine sehr effektive Methode um mit anderen im Internet zu kommunizieren.

2. Mit einem Blog hast Du die Möglichkeit neue Kunden zu generieren. Deine Blog Artikel werden von den Suchmaschinen indexiert und somit wirst Du Besucher direkt von Google und Co. erhalten. Das interessante an dieser Art von Besuchern liegt klar auf der Hand, denn diese Besucher sind über eine gezielte Suche auf deinen Blog gekommen und somit handelt es sich um qualifizierten Traffic.

Blogs, die sich ernsthaft der Probleme deiner Leser annehmen, werden schnell bekannt und erfolgreich. Niemand besucht Seiten, nur um dort großspurige Abhandlungen zu lesen. Deine Leser suchen nach hilfreichen, nützlichen Informationen und diese kannst Du perfektt liefern durch das Teilen deiner Erfahrungen.

Gerade im Network Marketing gibt es unzählige ungelöste Probleme, Fragen, zu denen Leute bei Google nach Antworten suchen…

3. Ein Blog wird in der Regel bei Suchmaschinenergebnissen gegenüber herkömmlichen Webseiten bevorzugt. Suchmaschinen lieben Blogs, weil sie regelmässig frische Inhalte bieten. Wenn dein Blog ein gutes Design hat und gut aufgebaut ist, finden sich die Besucher auch schnell zurecht und kommen gerne wieder wenn Du wertvolle Inhalte lieferst.

4. Durch einen Blog kannst Du deinen Ruf, dein Image, deinen Expertenstatus in jedem beliebigen Feld auf- und ausbauen. Je mehr Blog Artikel zu schreibst, desto eher wirst Du als Experte in Deiner Nische angesehen. Wenn ich nochmal an meine Internet und Network Marketing Karriere zurückgehen könnte, würde ich als allerersten einen Blog aufsetzen und dort über meine Erfahrungen etc. berichten. Stell dir nur mal vor, du hättest vom Start deines MLM Geschäfts regelmässig deinen Blog gepflegt und nur 1 Artikel pro Woche geschrieben. Wahrscheinlich hättest Du jetzt  hunderte oder sogar Tausende von Artikeln die bei Suchmaschinen gefunden werden können.

5. Mit einem Blog kannst Du ein oder sogar mehrere Einkommen zusätzlich zu deinem MLM generieren. Du kannst z.B. Affiliate Produkte anbieten, Werbung auf deinen Blog verkaufen, Adsense nutzen etc. So hast Du zusätzlich zu deinem MLM mehrere Einkommen und bist nicht mehr abhängig von deiner Firma. Mehr dazu findest Du in meinem Artikel: Multiple passive Einkommensquellen im Network Marketing durch Blogging

Wenn Du mich fragst, ist Blogging in Verbindung mit Video Marketing die beste Methode um bekannt zu werden…Berühmt werden finde ich nicht so wirklich wichtig, aber was für deinen Erfolg zählt, ist wie hilfreich und wertvoll dein Blog für deine Leser ist.

Leute im Internet besuchen deinen Blog nicht, um zu lesen, was für ein toller Hecht Du bist; sie erwarten sich einfach coole Dinge von dir, die ihr Leben verbessern. Und ich bin mir sicher das Du schon einige Sachen im Network Marketing erlebt hast, über die es sich lohnt zu schreiben!

Mein Freund Hagen Horst z.B. hat im Network Marketing sehr sehr viel erlebt und einige seiner Erlebnisse in einem Buch zusammengefasst, aber das machen nur die wenigsten. Wenn Du nur 1 x die Woche über das schreibst, was Du im MLM erlebst, hast Du nach wenigen Jahren genug Stoff, um ein Buch daraus zu machen 🙂 Du schaffst ein Vermächtnis für deine Nachwelt! Mich persönlich begeistert dieser Gedanke sehr!

Ich habe mich auf das Thema Blogging und Video Marketing für Network Marketer spezialisiert und ein Webinar gemacht und aufgenommen, wo Ich dir Schritt für Schritt erkläre, warum man als Network Marketer heutzutage einen Blog braucht. Im Webinar zeige ich dir warum soviele Networker mit den herkömmlichen Methoden scheitern und du lernst, wie du noch heute starten kannst mit deinem Blog ein weiteres Zusatzeinkommen aufzubauen.

Da ich nur mit bestimmten Menschen zusammenarbeite, habe ich ein System entwickelt, das quasi alle die nicht WIRKLICH Interesse haben, automatisch aussortiert. Wenn Du mehr darüber lernen willst, klicke jetzt HIER oder auf den Banner, fülle das Formular aus und du bekommst Zugang zu meinem Marketing System.

Du kannst genau sehen, wie ich arbeite und bekommst kostenlos mein 10 Tage MLM Bootcamp in dem ich folgende Themen behandele:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Panorama Theme by Themocracy