Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr mlm blog Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: mlm blog

Muss man als Network Marketer wirklich bloggen? – 5 Blogging Tipps für mehr MLM Leads

Von , 19. Oktober 2015 15:19

Bloggen ist für mich mittlerweile meine wichtigste Marketing-Strategie um mein MLM Business aufzubauen, denn keine andere Methode hat bei mir so gut und nachhaltig funktioniert. Im heutigen Artikel zeige ich dir 5 Tipps für mehr MLM Leads.

Wenn Du also im Network Marketing/MLM tätig bist und mehr MLM Leads und Verkäufe willst, lies dir den Artikel aufmerksam durch 😉

mehr-mlm-leads-bloggen

Die letzten 2 Wochen waren etwas stressig, da ich ja auch viel unterwegs war und nur wenig gebloggt habe. Auch diese Woche bleibt mir nicht so viel Zeit zum Bloggen, da es am Donnerstag bereits nach Orlando geht zum Empower Network „Fight the forces of evil“ Event.

Also erstmal zur wichtigsten Blogging Frage überhaupt für einen Network Marketer!

Muss ich als Network Marketer wirklich bloggen?

 

Die Antwort lautet natürlich „NEIN“! Es gibt viele Network Marketer, die sich online einfach keine Präsenz aufbauen wollen und lieber nach den Old-School-Methoden arbeiten, Namensliste machen, Leute anrufen, auf Events einladen und Direktkontakt machen. Funktionieren diese Old-School Methoden? Klar funktionieren sie, aber man kann diese nur schwer leveragen (ist das überhaupt ein Wort?).

Als ich im Network Marketing angefangen habe, habe ich natürlich auch so gearbeitet, denn ich hatte ja nicht unzählige Leads, die jeden Tag über meinen Blog entstanden sind. Ich habe aber sehr schnell gemerkt, das Kaltaquise und Leute anrufen einfach nichts für mich ist. Ich wollte meinen Erfolg nicht so erreichen, denn ich hatte daran NULL Freude!

Ich kenne einige erfolgreiche Networker, die keinen Blog haben. Ich für mich kann nur sagen, das ich NIE wieder auf meinen Blog verzichten wollen würde, weil er mir einfach erlaubt mein Leben so zu gestalten wie ich es möchte, denn mein Blog arbeitet 24 Stunden am Tag für mich 🙂 Und jetzt meine 5 Blogging Tipps für mehr MLM Leads (für den Fall das auch du bloggen möchtest). Vielleicht kennst Du ja meinen Blogging Spruch: Ein Network Marketer ohne Blog ist ein digitaler Obdachloser…

5 Blogging Tipps für mehr MLM Leads

Blogging Tipp #1

Wenn du einen Blog startest und NUR über deine Network Marketing Firma bloggst, wirst Du zwar Ergebnisse erzielen, aber meistens nur sehr eingeschränkt. Oft ist es so, das man als Network Marketing Blogging Anfänger nicht genau weiss was funktioniert und wie man vorgehen soll, denn die meisten MLM Firmen schulen nur Old-School Methoden. Klar, wenn man über seine Firma schreibt, und seinen Join Link postet, wird der ein oder andere sich dort anmelden, aber in der Regel suchen Leute nicht nach jemandem wo sie starten können, sondern nach Informationen.

Wenn jemand z.B. nach Firma xyz googelt, dann ist er auf der Suche nach Informationen und Ausbildung, sowie Tipps und Strategien, vielleicht Erfahrungsberichten etc. Mein Blogging Tipp Nr. 1 ist daher dich eher auf eine spezielle Nische zu spezialisieren und weniger über deine MLM Firma zu schreiben. Grundsätzlich solltest Du mit deinem Blog einen Mehrwert erzeugen, so das die Besucher etwas wertvolles für sich mitnehmen können. Alles zum Thema Blogging lernst Du z.B. in meiner Blogging Akademie HIER.

Blogging Tipp #2

Bevor du jemandem etwas verkaufen kannst, sei es dein Produkt, Service oder dein MLM, musst Du diese Leute ja erstmal kennenlernen und genau die Leute finden, die danach suchen, was Du anzubieten hast. Und um die Leute kennenzulernen solltest Du SOFORT damit beginnen, dir eine email Liste aufzubauen. Ich spreche hier aber nicht von irgendeiner normalen email Liste, sondern von einer email Liste, wo du deinen Subscribern wirklich gute Tipps gibst. Früher hat es gereicht, einfach zu sagen: „Hey trag dich hier ein für meinen email Newsletter.“ Heute brauchst du einen guten Lead Magneten und ein email Follow Up mit grossen Mehrwert! So lernen die Leute dich kennen und dir zu vertrauen.

Also frage dich. Was genau für Probleme haben die Leute in deiner Nische und wie kannst Du dich so positionieren, das Du der Experte in ihren Augen wirst, der die Lösung parat hat?

Blogging Tipp #3

Einen Blog zu starten kann man heutzutage fast kostenlos, dennoch denke ich das es ein Fehler ist, immer den kostenlosen Weg zu gehen. Warum? Ganz einfach, wenn Du dich z.B. für einen selbstgehosteten WordPress Blog entscheidest, die Datenbank etc. selbst administrierst, den Blog selbst einrichtest, mit Plugins, Themes, Design etc. dann verschwendest Du meistens sehr viel Zeit mit den ganzen Details. Oft ist es auch so das man als Networker diese ganzen technischen Fähigkeiten nicht hat und das macht das Ganze noch frustrierender.

 

Ich habe mal versucht in meinem alten Network Marketing Unternehmen, meinen ganzen Partnern das Thema Blogging mit WordPress beizubringen, aber da jeder WordPress Blog anders aussieht, die Server anders sind etc., war es nach einiger Zeit wirklich umständlich und man konnte das Team nicht mehr einheitlich leiten. Mit Empower Network z.B. ist das jetzt kein Problem mehr, denn alles ist standardisiert und schnell erlernt.

Ganz speziell für Anfänger und unerfahrene Blogger ist das Empower Network Kalatu Blogging System perfekt. Ich persönlich kann dem Blog mit gutem Gewissen empfehlen und nutze ihn selbst seit Anfang 2013. Man hat hier ein solides Produkt und erhält gutes Training.

Blogging Tipp #4

Genau wie beim Sport, so sollte man sich einen Plan für Blogging machen und wenn man jeden Tag ein bisschen tut, ist das natürlich viel besser als einmal die Woche Vollgas! Eine Frage die mir angehende Blogger immer wieder stellen ist folgende: „Wie oft soll ich bloggen?“ Wenn Du dich z.B. entscheidest mit Bodybuilding anzufangen, fragst Du dann auch „Wie oft soll ich zum Training gehen?“ Wenn du ein Top Bodybuilder oder ein Top Blogger werden willst, dann solltest Du dir diese Frage gar nicht stellen…Mein Vorschlag: Tue es täglich! Wenn Du JEDEN Tag Mehrwerte raushaust, wirst Du definitiv mehr Erfolg haben als jemand der es nur einmal die Woche macht 😉

Am Anfang mag das vielleicht sehr schwer sein, täglich etwas zu schreiben, vor allem weil es auch frustrierend sein kann, wenn man kaum oder nur wenig Besucher hat. Darum geht es aber nicht, sondern es geht darum, das Du eine Gewohnheit formst und wenn Du z.B. 21 Tage lang JEDEN Tag einen Blog Artikel schreibst, wird es langsam zur Gewohnheit.

Bei mir ist es mittlerweile so, das ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich mal ne Woche nicht blogge, weil ich z.B. unterwegs auf Seminaren oder im Urlaub in.

Blogging Tipp #5

Suche dir einen Blogging Mentor. Einen Mentor zu haben, der dir den Weg weisst, dir hilft und dich aufbaut ist unbezahlbar. Ich habe zu Beginn meiner Network Marketing Karriere leider keine wirklichen Mentoren gehabt, und war auch 2-3 Jahre mehr oder weniger erfolglos und oft frustriert. Mein Tipp: Investiere in dich selbst und dein Wissen, am besten beginnst Du mit einem Empower Network Kalatu Blogging System für $25 monatlich und mit der Blogging Akademie.

Wenn Du mit dem Bloggen beginnst, solltest Du JEDEN Tag auch Promotion machen und versuchen, so viel Traffic zu bekommen wie möglich z.b. über Facebook, Google Plus, Twitter, Instagram, Xing etc.

Ich weiss, am Anfang kann es sehr schwer sein, aber es lohnt sich durchzuhalten, denn wenn du einmal einen gut besuchten Blog aufgebaut hast, wirst Du JEDEN TAG qualifizierte MLM Leads generieren und NIE mehr an Kontaktmangel leiden 😉

Ich hoffe diese 5 Tipps zum Bloggen haben dir ein wenig geholfen. Wenn Du noch Fragen hast zum Bloggen, schreib mir einfach einen Kommentar oder kontaktiere mich.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: 02235-1704064
Blogging Erfolgsformel

Tipps zum Geld verdienen mit Periscope

Von , 23. September 2015 14:27

Ist dir schon aufgefallen wie sehr Periscope und andere Live Streaming Apps gerade total angesagt sind? Die Leute filmen sich live beim Essen, beim Autofahren, beim Unsinn machen oder einfach nur beim Nichtstun. Aber auch immer mehr Online Marketer und Networker nutzen Periscope, um z.B. Business Tipps etc. zu geben. Sogar Top Motivationssprecher Les Brown nutzt bereits Periscope oder auch Top Networker Randy Gage, der Millionen im MLM verdient hat.

Geld verdienen mit Periscope

Immer mehr Menschen nutzen die Periscope, die es sowohl fürs Iphone als auch Android Telefone gibt. Die meisten haben aber noch keine Ahnung wie sie mit Periscope in ihrem Online Business mehr Geld verdienen können.

Wenn Du zu den Leuten gehören willst, die mit Periscope Geld verdienen wollen, lies dir meinen Artikel aufmerksam durch 😉

Ich will dir nicht nur sagen, wie cool Periscope ist, sondern dir aufzeigen, wie genau du Periscope einsetzen kannst, um in deinem Business mehr Umsatz machen kannst.

Geld verdienen mit Periscope

Wenn man neue Sachen ausprobiert, kann es am Anfang schon ein wenig frustrierend sein, weil es halt neu ist und man sich noch nicht so gut auskennt. Es gibt einige Marketer die Periscope ne Zeit lang benutzt haben, es nun aber nicht mehr tun, weil sie den Dreh einfach nicht rausbekommen haben.

Auch ich muss zugeben, das ich am Anfang Periscope öfters genutzt habe als zur Zeit, denn auch ich wusste noch nicht genau was ich da tat, aber das hat sich zum Glück geändert!

Es ist sehr wahrscheinlich das die Leute, die mit Periscope z.B. nur ihr Business promoten wollen, nicht sonderlich weit kommen, denn wir will schon auf deinem Live-Stream direkt was kaufen, wenn er dich nicht kennt?

Hier ein paar Periscope Tipps, um das Maximum rauszuholen

Bau dir ein Following auf – Wenn  Du z.B. noch recht neu bist im Online Business oder Network Marketing, kannst Du durch Periscope schnell ein Following aufbauen. Du fragst dich jetzt bestimmt wie, richtig? Ganz einfach. TESTEN!

Ich sage nicht, das Du jetzt einfach jeden Tag mehrere Scopes machst (ja Scopen ist das Trendwort) und nur über dein Business sprichst. Klar, Leute lieben Business Tips oder Hilfe, aber die Leute wollen dich auch persönlich besser kennenlernen. Die Leute wollen etwas von dir privat erfahren, was Du gerne machst, wie du deinen Tag verlebst etc.

Wenn Du dich am Anfang darauf konzentrierst ein Following aufzubauen, so das dich die Leute erstmal kennenlernen können, ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr hoch, das sie später vielleicht Interesse an deinem Business haben.

Wenn Du aber damit beginnst über Periscope nur dein Geschäft zu promoten, bevor die Leute dich kennenlernen können, dann wird das nichts werden 😉

Denk einfach immer daran, wie Du dich verhalten würdest. Du würdest Doch auch nicht wollen, das dir jemand den du kaum kennst, auf Periscope ständig sein Business pitcht ohne einen Mehrwert zu liefern?

Ich persönlich integriere immer mal wieder ein Periscope Video in meinen Tagesablauf. Gerade heute habe ich kurzes Video gemacht, bevor ich meine Tochter abgeholt habe.


Mache eine Ankündigung –
Wenn du ein Following bei Periscope aufgebaut hast,  kannst Du z.B. eine Live-Ankündigung machen über z.B. etwas was Du in deinem Business vorstellen willst. Les Brown z.B. hat über Periscope eine Ankündigung gemacht, wo und wann sein nächstes Seminar stattfindet.

Auch wenn Du kein Motivationstrainer bist, so kannst Du Periscope nutzen, um alles mögliche anzukündigen. Sei es ein Webinar, ein neues Produkt, ein Seminar etc. Wenn Du sowas Live ankündigst, achte darauf das du einen guten und klaren Call to Action (Handlungsaufruf) hast, so das deine Zuschauer auf Periscope wissen, was sie als nächstes tun müssen um z.B. an deinem Webinar teilzunehmen etc.

Wenn du z.B. eine Ankündigung für dein nächstes Webinar oder Hangout machst, sprich auch kurz darüber worum es im Hangout geht, was sie lernen werden und wie sie davon profitieren können.

Live Frage-Antwort Sessions – Periscope eignet sich perfekt um Live Frage-Antwort Session zu machen. Egal in welcher Branche Du bist, du kannst dich so schnell als Experte etablieren, wenn Du z.B. 1 x die Woche ein Live Scope zu deinem Lieblingsthema oder Nische machst…

Wenn Du dir deine eigene email Liste aufgebaut hast, macht es auch Sinn diese über dein nächstes Live Broadcast zu informieren, so das sie dich dann live fragen können. Diese live Interaktion kann bares Geld wert sein für dein Business.

Diese 3 Periscope Tipps sind natürlich nur ein kleiner Ausschnitt der vorhandenen Möglichkeiten. Mein Tipp: Sei kreativ und überlege dir wie du Periscope sonst noch in dein Business einbauen kannst. Aber denk immer dran, das dein Following das Wichtigste ist. Teste einfach verschiedene Themen und wenn Du etwas findest, was Du und auch deine Zuschauer mögen, baue es weiter aus.

So dann machen wir mal weiter damit, wie man seine Zuschauer besser einbinden kann, um die Scopes attraktiver zu gestalten.

Mehr User Engagement durch Periscope

Die erste Frage ist die, wie man mehr Leute für sein Periscope Live Broadcast bekommt! Ganz einfach, nutze interessante Artikel. Natürlich sollte dein Titel schon davon handeln, worüber du auch sprechen willst, denn wenn du etwas schreibst wie: „Naked Girls in my living room“ wirst Du zwar im ersten Moment viele Zuschauer bekommen, aber sie werden genauso schnell wieder gehen, weil dein Titel nicht zu dem passt, was Du wirklich machen willst.

Und damit kommen wir zu einem wichtigen Punkt:

Wenn Du einen Titel auswählst, solltest Du unbedingt auch #Hashtags verwenden. Denn wenn jemand bei Twitter eine Suche macht, erscheinen deine Scopes. Also immer schön relevante #Hashtags verwenden 😉

When you are creating the titles for your Scopes, make sure you are using #hashtags. Using hashtags will make your Scopes come up when people search the Twitter directory for the topics you are discussing, and that will not only provide more live traffic but it will provide you with replay traffic for your Scopes.

Hier ein Beispiel, wie Du #Hashtags einsetzen kannst im Titel

Tipps für Internet Marketing Anfänger

vs.

7 #Tipps für #InternetMarketing Anfänger für mehr Erfolg

Du brauchst nicht alles in deinem Titel mit einem Hashtag versehen, aber durch die richtigen Hashtags werden deine Scopes auch bei den Suchen besser gefunden.

 5 einfache Tipps für Periscope

1) Stelle dein Telefon auf „Nicht stören“, denn sonst kann ein Anruf deinen Live Broadcast unterbrechen

2) Promote deine Periscope ID überall. Meine ID ist übrigens: denniskoray
Füge einen Satz wie: Folge mir auf Periscope @denniskoray z.B. in deine Emails, Facebook, etc.

3) Nutze relevante #Hashtags in deinem Titel (2-3 Hashtags)

4) Speicher deinen Scope für später. Wie das geht, erfährst Du HIER.

5) Sobald Du live bist, fange an zu sprechen. Warte nicht darauf das mehr Leute kommen. Gerade im Replay kann es ziemlich nerven, wann jemand 2-3 Minuten darauf wartet und nur blöd rumlabert, bevor es wirklich losgeht!

Tritt einem Periscope Team bei oder gründe ein

Diesen Trend beobachte ich gerade in den USA, denn in einem Periscope Team zu sein, kann dich viel schneller nach vorne bringen. Gerade wenn man z.B. im Network Marketing oder Internet Marketing Bereich tätig ist, kann man so mit seinem Team gut kommunizieren und natürlich sich gegenseitig pushen.

 

Persicope Herzen (Hearts)

Wenn Du dir einen Periscope Live Stream ansiehst, kannst du jemanden Herzen geben, um zu zeigen das der Broadcast dir gefällt. Dafür tippst Du einfach auf dein Display. Herzen vergeben funktioniert auch im Replay Modus. Herzen sind eine Art soziale Währung bei Periscope sowie Likes auf Facebook oder Instagram. Je mehr Herzen du hast, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit das dich Leute ernst nehmen und dir zusehen. Wenn jemand viele Herzen hat, muss er ja über coole Themen sprechen etc.

Wenn Du live bist, scheue dich nicht dafür deine Zuschauer aufzufordern, dir Herzen zu geben 😉 Wenn Du dir z.B. einen live Broadcast von jemand anders ansiehst, und dieser Person viele Herzen gibst, wird diese Person bestimmt auch dein Profil und deine Scopes auschecken 😉 Auch so kann man sich schnell einige Follower aufbauen!

 

Interagiere mit deinen Zuschauern

Wenn Du einen Live Broadcast machst, siehst Du die Leute die in deinen Scope kommen und natürlich auch wenn sie einen Kommentar hinterlassen. Die einfachste Art mit Leuten zu interagieren ist sie einfach zu begrüssen, ihren Namen zu nennen und sich bedanken das sie hier sind. Eine weitere gute Möglichkeit ist einfach Fragen zu stellen wie: Hey Leute, schreibt mal in den Kommentar wo ihr so herkommt!

Das Wichtigste ist die Leute nicht zu ignorieren und mit ihnen zu interagieren, denn Periscope ist ein Dialog zwischen dir und deinen Zuschauern. Und je mehr Zuschauer du hast, die mit dir interagieren, die dir vertrauen, desto einfacher wird es später auch über sein Geschäft mit diesen Leuten zu sprechen 😉

Mein Fazit – Geld verdienen mit Periscope

Wenn Du mit Periscope Geld verdienen willst, musst Du langfristig denken und dir im ersten Schritt ein gutes Publikum/Following aufzubauen. Wenn Du direkt dein Business pushen willst, wird das nicht klappen und die Leute werden dir nicht folgen. Gib den Leuten Zeit, dich besser kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen.

Sobald Du einige Scopes gemacht hast, dein Following wächst, kannst Du auch dein Business integrieren indem Du Leute z.B. aufforderst auf eine deiner Webseiten zu gehen. Im Optimalfall hast Du eine Landingpage, die du nur in deinen Periscope Broadcast nutzt, so kannst Du genau nachvollziehen, wie viele Leads und Partner du über Periscope gewinnst 😉

Was ist aber einer meiner wichtigsten Tipps? Beständigkeit! Wenn Du diese Woche nur 1 mal einen Live Broadcast machst, aber dann 3 Wochen keinen, wirst Du nur schwer ein Following aufbauen. Viele Marketer in den USA machen z.B. mehrmals am Tag Live Broadcasts, aber das musst letztendlich du selbst entscheiden wann und wie Du Zeit dafür hast.

Je mehr Live Broadcasts du machst, desto besser wirst Du mit der Zeit werden, denn wie heisst es so schön – Übung macht den Meister! Geld verdienen mit Periscope ist stark im Kommen in den USA und hierzulande, wird es nicht lange dauern bis immer mehr Menschen das erkannt haben 😉

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Periscope

P.S.: Vergiss nicht mir auf Periscope zu folgen @denniskoray

Was ist der beste Weg um langfristig sein Network Marketing Business online aufzubauen?

Von , 16. Juli 2015 12:19

Wenn Du dein Network Marketing Business online aufbauen willst, dann ist eine Sache so ziemlich die Wichtigste. Du brauchst jede Menge qualifizierten Besuchertraffic für deine Landingpages und du brauchst eine Zielgruppe.

Die Frage, die mir immer wieder viele Network Marketer stellen, ist die, wie man an guten und vor allem qualifizierten Besuchertraffic so günstig wie möglich drankommt.

Jedes mal wenn mir jemand diese Frage stellt, gebe ich die gleiche Antwort – Blogging! Und meistens glauben mir die Networker im ersten Moment nicht. Blogging? Wirklich? Ach komm Dennis, was ist dein Geheimnis? Ok, Blogging und Videomarketing!

Es gab mal ne Zeit, da hat sich die Frage gestellt, ob Blogs überhaupt noch nötig sind, da es ja Facebook gibt, wo man auch seinen Inhalte posten kann…Im Grunde wäre dann ja ein Blog überholt, so haben damals einige Leute argumentiert. Es gab sogar ein paar sogenannten Experten, die meinten das Blogging jetzt dem Untergang geweiht wäre.

Ok, wenn sich deine Online Aktivitäten darauf beschränken, das Du dein Essen fotografierst und es auf deiner Facebook Pinnwand postest, dann brauchst Du keinen Blog. Wenn Du aber zu den Network Marketern gehören willst, die sich langfristig ein echtes Business im Internet aufbauen wollen, kommst Du um Blogging einfach nicht herum. Auch wenn der Einfluss von Social Media Seiten weiter zunimmt! Ich sage es dir jetzt nochmal. Ohne Blog bist Du ein digitaler Obdachloser.

Network Marketing Business online

Klar, du solltest auch Social Media Seiten nutzen wie Facebook, Twitter und Co, denn die helfen dir bei deiner Reichweite und vor allem auch beim Branding, aber um langfristig dein Network Marketing Business online aufzubauen, musst Du einfach Content produzieren in Form von Blog Artikeln, Videos, Webinaren, Podcasts etc.

Für mich ist mein Blog meine Online-Schaltzentrale, mein Online Zuhause, wo alle Kanäle zusammenlaufen. Warum ist für mich der Blog das Wichtigste Marketingelement? Ganz einfach, weil ich volle Kontrolle über den Blog und Inhalt habe.

Vielleicht hast Du schonmal folgenden Spruch gehört: „Content is king“ – „Inhalt ist König“. Und dann muss man natürlich auch sagen: “If content is king, then your blog is your castle!” – „Wenn der Inhalt König ist, dann ist der Blog dein Schloss!“

Wenn ich in den letzten paar Jahren mein Network Marketing Business online Erfolg zusammenfassen müsste, würde ich sagen das mein Blog das Wichtigste Element war, aber wenn man das ein wenig verallgemeinert kann man folgendes sagen:

„Das wichtigste im Network Marketing Online Business, ist es eigene Dinge/Werte zu besitzen.“

Was meine ich jetzt genau damit? Was für Dinge/Werte? Das verrate ich dir natürlich gleich. Klar kann man als Network Marketer online Geld verdienen, wenn man die Produkte von anderen vermarktet. Wenn Du aber langfristig ein Network Marketing Business online erfolgreich aufbauen willst, musst Du deine eigenen Werte, Produkte, Ideen etc. vermarkten.

Ich habe lange gebraucht, um das zu verstehen und vor ein paar Jahren habe ich bei NULL angefangen. Ich hatte weder einen Blog, noch eigene Produkte, noch Selbstvertrauen, noch einen Namen. JEDER STARTET BEI NULL, aber auch Du als Network Marketer solltest so schnell wie möglich damit beginnen, wenn du ein langfristiges Business willst.

Du brauchst im Network Marketing Online Business folgendes:

– Deinen eigenen Blog
– Deinen eigenen Traffic
– Deine eigene Email Liste
– Deine eigene Marke
– Deinen eigenen Content
– Deine eigenen Produkte
– Deine eigenen Strategien
– Deine eigene Vision
– Deine eigene USP (Unique Selling Proposition – Was unterscheidet dich von allen anderen?  Siehe dazu auch mein ebook – „DER MLMGEHEIMCODE“ HIER)
– Deine eigenen Kunden
– Deinen eigenen Ruf
– Dein eigenes Team
– Deine eigenen Fähigkeiten
– Deine eigenen Ideen
– Deine eigenen Probleme
– Deine eigenen Lösungen
– Deine eigenen Misserfolge
– Deine eigenen Erfolge

Vielleicht habe ich noch etwas vergessen, aber alle diese Dinge sind das Fundament für dein Network Marketing Online Business.  Du kannst das nicht irgendwo fertig kaufen, es gibt kein einziges System auf der ganzen Welt, was all das für dich tun kann.

Wenn du bist jetzt mit meinen Aussagen übereinstimmst, dann schreibe dir jetzt folgendes Spruch auf und behalte ihn immer im Hinterkopf (Ok, der Spruch ist ein wenig lang, aber mach es trotzdem. Das ist der Schlüssel zu deinem persönlichen Königreich.)

„In der gleichen Weise, wie Wasser IMMER zum niedrigsten Punkt fliesst…

Jedesmal wenn mehr Konkurrenz am Start ist, wenn Facebook und Google ihre Algorithmen und Regeln ändern, die Wirtschaft in einer Rezession oder Depression ist, im Grunde JEDESMAL wenn sich etwas ändert (Veränderung ist die EINZIGSTE Konstante im Leben)…

dann werden Besucher, Interessenten, Kunden und Geld sich immer zu den Menschen hingezogen fühlen, die die meisten Vermögenswerte (siehe oben) besitzen und kontrollieren.“

Was hat das nun mit Social Media zu tun? Sieh es mal so: Wenn Social Networking bedeutet, das man auf eine Party geht, so ist es einen zu Blog besitzen als wenn man die Party selbst schmeisst.

Du brauchst ein Online Zuhause, eine Schaltzentrale und nur dein eigener Blog entspricht allen Anforderungen dafür.

Einen Blog zu erstellen ist heutzutage nicht mehr schwer und diesen in einen automatischen Sales Funnel für dein Network Marketing Online Business zu verwandeln auch nicht (wenn DU weisst was du tust).

Wenn Du versuchst, alles selbst rauszufinden, dann kann es schon ne ganze Weile dauern, deshalb empfehle ich dir von jemandem zu lernen, der sich mit Blogs bereits auskennt (Ja ich meine mich damit).

Ich habe vor einiger Zeit eine Zusammenarbeit mit dem Elite Team Europe gestartet und exklusiv ein Produkt entwickelt mit dem Titel: „Viral Blogging Academy“.

In diesem Kurs, teile ich alles, was ich in den letzten Jahren über Blogging gelernt habe und zeige dir, wie Du mein Wissen nutzen kannst, um selbst einen erfolgreichen Blog zu starten.

In den letzten knapp 3 Jahren habe ich ca. 700 Blog Artikel geschrieben und nun endlich all mein Wissen verpackt. Durch meinen Blog konnte ich in den letzten Jahren mehrere Hundert Teampartner persönlich für mein Network Marketing Business gewinnen.

Du kannst dir meinen Blogging Kurs exklusiv beim Elite Team Europe bestellen. Alle Infos dazu findest Du HIER auf dieser Seite. Dort musst Du dich zuerst kostenfrei anmelden und dann siehst Du die „Viral Blogging Academy“ sowie auch weitere Produkte, die dir beim Aufbau deines Network Marketing Business online helfen werden.

elite-team-europe

Wenn Du noch keinen eigenen Blog hast, dann hast Du auch keine Kontrolle über deine Inhalte und somit über dein Business. Ein eigener Blog ist einfach der nächste logische Schritt. Wenn Du mit mir arbeiten willst, empfehle ich dir den Kalatu Blog von Empower Network für $25 im Monat HIER.

Wie lange bist Du jetzt schon im Network Marketing? Stell dir nur mal vor, du hättest zu Beginn deiner Network Marketing Karriere jeden Woche nur EINEN EINZIGEN Blog Artikel verfasst. Wenn Du z.B. seit 3 Jahren im MLM tätig bist, hättest Du jetzt über 156 Blog Einträge, die bei Google und Co. gelistet wären und dir tagtäglich frische Besucher und Interessenten für dein Business bringen würde.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: 02235-1704064
DK-Keep-Calm-Blog-Daily
P.S.: Wenn Du zu den Leuten gehörst, die einen Blog Artikel nicht direkt lesen, sondern immer einmal schnell durchscrollen und dann das P.S: lesen, hier eine kurze Zusammenfassung für Dich:

1. Blogs sind der schnellste, einfachste und verlässlichste Weg, um langfristig kostenlosen Traffic aufzubauen

2. Dein Blog ist dein Online Zuhause, wo alle deine Marketingaktivsten zusammenlaufen und du 100% Kontrolle hast

3. Ich habe einen ausführlichen Blogging Kurs exklusiv für das Elite Team erstellt, den Du HIER bestellen kannst.

So verwandelst Du deinen MLM Blog in einen automatischen Sales Funnel

Von , 13. Juli 2015 16:23

Du hast einen MLM Blog gestartet, um mehr Leads und mehr Verkäufe für dein Network Marketing Business zu generieren?

Das freut mich, denn Blogging ist meiner Meinung einer der besten und vor allem langfristigsten Methoden um mehr MLM Leads und Verkäufe zu generieren, die ich kenne. 

Im heutigen Artikel geht es darum, wie Du deinen MLM Blog in eine Verkaufsmaschine für dein Network Marketing Business verwandelt. Ich zeige dir ein paar meiner einfachen, aber effektiven Strategien, die im MLM, aber auch in jeder anderen Nische funktionieren.

Biste bereit? Los geht’s

Warum mehr Leads für deinen MLM Blog kein gutes Ziel ist

Das erste worüber wir bei deinem MLM Blog sprechen sollten, ist deine Zielsetzung. Die meisten Networker die ich kenne, wollen Geld verdienen und um Geld zu verdienen brauchen sie Interessenten, also mehr MLM Leads. Wenn ich ihnen dann davon erzähle, das ich über meinen Blog JEDEN TAG interessierte Leads generiere, werden viele hellhörig und wollen natürlich auch einen MLM Blog starten. Sie wollen mehr Leads und mehr Partner gewinnen…

Aber das ist ein ziemlich schlechtes Ziel. Die meisten Networker aber haben keinen klaren Plan oder Strategie, wie man dieses Ziel erreicht. Als erstes, sollte man sich darüber im Klaren sein, was genau das Ziel ist (z.B. 10 Leads am Tag und 1 neuer Partner pro Woche). Dann muss man über weitere Dinge nachdenken wie z.B.:

  • Wer ist deine Zielgruppe?
    Die meisten Networker irren wahllos in der Welt umher, denn es wurde ihnen eingetrichtert, das JEDER ein potenzieller Kunde ist. Totaler Schwachsinn. Du musst dir darüber im Klaren sein, wen Du mit deinem MLM Blog erreichen willst. Männlich, Weiblich, Alt, Jung, Wohnort etc.? Deine Zielgruppe entscheidet über deinen Content.
  • Hast Du ein Budget?
    Ja, auch als Blogger solltest Du ein Budget haben, denn alles versuchen auf dem kostenlosen Weg zu machen, ist nicht die optimale Lösung. Zum einen brauchst Du Landingpages, Autoresponder und einen guten Sales Funnel etc. und im Optimalfall hast Du auch ein monatliches Werbebudget für deinen MLM Blog.
  • Hast Du ein konkretes Ziel?
    Darüber hatte ich oben ja schon geschrieben. Du brauchst ein klares Ziel. Die meisten Network Marketer die ich kenne, würden gerne soviel verdienen, das sie ihren Job kündigen können. Wenn das z.B. 2000 Euro monatlich sind, dann hast du schonmal ein konkretes Ziel. Leider wissen die meisten Networker aber gar nicht, wie viele Kunden/Partner sie brauchen, um dieses Ziel zu erreichen. Mein Tipp. Rechne dir aus, wie viel Umsatz du täglich machen musst, um dein monatliches Ziel zu erreichen und setze alles daran, dein tägliches Ziel zu erreichen.
  • Was ist dein Spezialgebiet?
    Als ich angefangen habe zu bloggen, wollte ich anfangs gar nicht über etwas konkretes schreiben, bis ich gemerkt habe, das ich am liebsten über Network Marketing, Blogging, Video Marketing, Sales Funnel etc. schreibe. Auch du solltest über etwas schreiben, was dich brennend interessiert, denn wenn Du nur über ein Thema schreibst, weil du glaubst, damit Geld verdienen zu können, wirst Du schnell wieder aufgeben, falls das nicht klappt.
  • Wie oft wirst du bloggen?
    Auch das ist ein wichtiges Thema. Wie oft wirst Du bloggen? Ich persönlich blogge 4-5 mal die Woche, weil es mir riesig Spass macht und ich weiss, das ich so viele Menschen erreichen kann. Wichtig ist nicht unbedingt die Häufigkeit deiner Artikel, sonder vor allem auch die Regelmässigkeit. Wenn Du nur Zeit hast 1 x die Woche zu bloggen, kein Problem, aber dann halte dich auch daran. Mein Tipp: Mache eine 21 Tage Blogging Challenge für dich selbst, wo du 21 Tage JEDEN Tag einen Artikel schreibst und dann zu deiner Routine wechselst. Warum 21 Tage? Ganz einfach, weil es in der Regel 21 Tage dauert, eine neue Gewohnheit zu formen…Ich werde immer nervös und habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal einen Tag nicht gebloggt habe 🙂

Wenn Du diese Elemente berücksichtigst, sollte dir schon ein klares Bild von deinem Blog in deinem Kopf erscheinen. Bitte ignoriere nicht den Punkt, dir ein klares Ziel zu setzen 😉

So gewinnst Du mit deinem MLM Blog mehr Leads und Partner

1. Zeige deine Persönlichkeit, denn das verbessert die Conversionrate

Einer der Gründe warum ich 2010 diesen MLM Blog gestartet habe, ist der, das man dadurch seine eigene Person besser vermarkten kann. Ich habe mich immer zum amerikansichen Stil des Marketing hingezogen gefühlt und ALLE guten Networker denen ich gefolgt bin, hatten ihren eigenen MLM Blog…Natürlich braucht ich auch einen 🙂

Durch deinen MLM Blog haben deine Leser und Interessenten die Chance, dich besser kennenzulernen, und wenn die Leute dich besser kennen und dir vertrauen, wirst Du auch besser verkaufen können.

Also nutze Fotos, Videos etc. auf deinem MLM Blog, damit dein Blog ein „Gesicht“ hat und die Menschen wissen, mit wem sie es zu tun haben. Anonyme Blogs sind bei weitem nicht so erfolgreich. Genau das gleiche gilt aber nicht nur für deinen Blog, sondern auch für dein gesamtes Marketing. Ich persönlich nutze gerne personalisierte Landingpages, mit eigenen Fotos etc, dann auch das wird deine Eintragungsraten steigern. Hier ein Beispiel von mir:

MLM Blog

Auf dieser Landingpage, ist ein Bild von mir im Hintergrund, sowie ein persönliches Video. Niemand sonst nutzt diese Landingpage ausser mir (würde ja auch keinen Sinn machen). Somit hebe ich mich deutlich von der Masse der grauen Networker ab, von denen die meisten unpersönliche und langweilige Landingpages benutzen, die viele hundert andere Menschen auch verwenden.

2. Blogge regelmässig und mache eine Keyword-Analyse vorher

Google liebt Blogs, die regelmässig frische Inhalte aufweisen. Als ich angefangen habe mit Blogging, hatte ich keine Ahnung und habe in meinen ersten 2 Jahren nur ca. 35 Artikel geschrieben und mein Blog war auch nicht besonders gut besucht, geschweige denn habe ich Leads und Verkäufe generiert.

Jetzt, wo ich verstehe, welche Reichweite man mit einem Blog hat, nehme ich mir die Zeit, eine kurze Google Keyword Analyse zu machen, um erstmal überhaupt herauszufinden, ob es sich lohnt über ein bestimmtes Keyword einen Artikel zu schreiben. Hier ein Screenshot über das heutige Thema. Recht beliebt also:

sales-funnel-mlm-blog

3. Nutze Fotos und Videos

Du solltest immer mit guten Fotos und Videos für deinen Blog arbeiten. Wenn Du keine eigenen Fotos hast, dann nutze Fotos von  Plattformen, deren Fotos du auch verwenden darfst, wie z.B. freedigitalphotos.net. Hier ein Artikel von mir zu diesem Thema.

Lizenzfreie Bilder kostenlos für deinen Blog oder Homepage

Alleine in der Business Kategorie, findest Du mehrere Tausend lizenzfreie Bilder

business pictures

4. Beobachte deine Konkurrenz

Egal ob du einen MLM Blog hast oder in einer anderen Nische tätig bist, du solltest dir immer mal wieder etwas Zeit nehmen, um zu gucken, was deine Konkurrenz so macht. Zum einen kannst du dir dadurch viele guten Ideen für deinen eigenen MLM Blog holen, zum anderen bist Du immer am Puls der Zeit und verschläfst keinen Trend.

Mache eine Suche in deiner Nische und finde deine Top 5 Konkurrenten. Nimm dir jede Woche etwas Zeit und studiere, was sie so tun. Aber kopiere niemals Artikel von deiner Konkurrenz, nimm sie höchstens als Inspiration für eigene Artikel 🙂

5. Probiere neue Trafficquellen aus

Ok, kostenloser und organischer Traffic von Google und anderen Suchmaschinen ist natürlich super, aber der kommt nicht von heute auf morgen. Mit meinem Blog hat es auch viele Monate gedauert, bis ich gute Google Rankings erzielen konnte. Aus diesem Grund solltest Du auch immer wieder neue Trafficquellen ausprobieren 🙂

Ich persönlich teste immer wieder neue Quellen für Traffic. Natürlich schicke ich die meisten Besucher lieber auf eine meiner Landingpages wie Diese hier anstatt auf meinen Blog. Zur Zeit teste ich den Traffic von Getprofitadz. Ich werde in Kürze mehr darüber berichten. Bisher habe ich dort Text und Banner Anzeigen geschaltet und auch bereits frische Leads produziert. Bisher sieht es also ganz gut aus, aber mehr dazu in Kürze 😉

Auch wenn ich bereits in der Vergangenheit einiges an Geld für bezahlte Werbung in den Sand gesetzt habe, so finde ich ab und zu immer wieder eine Quelle, wo man für kleines Geld Leads generieren kann. Eine Quelle die ich z.B. seit Jahren benutze sind die Viralmailer, Viralurl und Viralmails. Mehr dazu in diesem Artikel hier:

Meine Email Marketing Geheimwaffen – Möchtest Du wissen, wie Du alle 3 Tage 6000 Leute anmailen kannst?

6. Baue deine Liste auf und schicke sie immer wieder auf deinen Blog

Wenn Du ein Network Marketing oder Internet Marketing Business hast, musst du dich darauf fokussieren, deine email Liste weiter aufzubauen. Und wenn Du dir eine Liste aufgebaut hast, auch wenn sie nur aus wenigen Leuten besteht, solltest Du diese regelmässig anschreiben.

Es ist für mich unverständlich wie viele Network Marketer keine eigene Email Liste aufbauen, denn die eigene Email Liste ist dein persönliches Gold! Ich bin mir sicher du kennst den Spruch: „Das Geld liegt in der Liste!“

Aber zurück zu den Bloggern! Wie viele Blogger sehe ich immer wieder, die erstens keine email Liste aufbauen und zweitens, diese viel zu selten anschreiben. Auch wenn Du nur eine email pro Woche sendest, kannst Du damit grosse Ergebnisse erzielen.

Ich persönlich nutze meinen Blog nicht nur, um neue Leads zu generieren, sondern vor allem auch um bestehende Leads zu informieren was bei mir in meinem Business so abgeht.  Hier in meinem Artikel findest Du 7 Gründe, warum Du einen Blog starten solltest.

7 Gründe warum Du einen Blog für Dein Network Marketing Geschäft haben solltest

 

MLM Blog Fazit:

Mit seinem Blog Geld zu verdienen ist ziemlich spannend, vor allem wenn das ganze automatisch läuft. Mich hat es viel harte Arbeit gekostet, aber ich sage dir, das es sich definitiv gelohnt hat. Jeden Tag finden Hunderte Menschen meinen Blog, tragen sich in meine email Listen ein, kaufen Produkte, starten bei mir im Business. Ich muss niemandem mehr hinterherlaufen. Mein Blog ist die Pforte für meinen automatischen Sales Funnel…Und dieser arbeitet 24 Stunden rund um die Uhr.

Fakt ist, je grösser dein Mehrwert auf deinem Blog, desto mehr Menschen wirst Du helfen, desto mehr Menschen werden dir vertrauen und etwas von dir kaufen. Denk dran:

Gutes Marketing konzentriert sich daher ausschließlich auf seine spezifische Zielgruppe und spricht nur dieses Publikum an – und zwar exakt zu dem Zeitpunkt, an dem diese Leute am begierigsten nach der Lösung für ihre Probleme suchen, die sie Du  anbietest.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Minimalismus

Internet Network Marketing Strategie – Wann und wie verkauft man sein MLM?

Von , 22. Juni 2015 08:47

Internet Network Marketing

Ich hoffe das Du nicht zu denjenigen gehörst, die ihr Network Marketing Business NUR offline aufbauen, denn dann lässt Du ziemlich viel Geld auf der Strasse liegen. Internet Network Marketing wird immer wichtiger und heute möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie es funktioniert!

Es gibt viele Einbahnstrassen zum Internet Network Marketing Erfolg und viele, viele Schlaglöcher  und andere nerven- und zeitraubende Hindernisse, die es auf dem Weg dahin zu vermeiden gilt.

Um Dir eine Vorstellung davon zu geben, kann ich Dir sagen, dass ich in den ersten 4 Jahren online im Grunde meine Zeit verschwendet habe. Ich habe zwar eine Menge gelernt, aber konnte in dieser Zeit nur einige wenige Teampartner gewinnen. Das war ziemlich frustrierend, da ich ständig irgendwelche Erfolgsgeschichten gesehen habe von Menschen, die in viel kürzerer Zeit als ich nach oben gelangt sind.

In den letzten 2-3 Jahren habe ich aber den Internet Network Marketing Code „geknackt“ und ein System genutzt, um mehr als 10.000 neue MLM Leads zu generieren, ein Vollzeiteinkommen zu verdienen und mehrere Hundert Menschen persönlich zu verschiedenen Geschäften gesponsert.

Also, lass uns über die Dinge reden, die ich über die Jahre hinweg gelernt habe, damit DU nun damit anfangen kannst, selbst unglaubliche Resultate zu erzielen.

Vor einigen Monaten hatten wir einen genialen Internet Network Marketing Workshop in Wuppertal, wo wir 15 Menschen gezeigt haben, wie man sein Network Marketing Business online richtig aufbaut. Dieser Workshop hat nicht nur jede Menge Spass gemacht, sondern unsere Partner haben jede Menge gelernt und die ersten Erfolgsgeschichten. In Kürze findet bereits unser nächster Workshop statt.

Internet Network Marketing Workshop Wuppertal

Das Internet Network Marketing Geheimnis

Das Geheimnis, um grossen Erfolg im Internet Network Marketing zu erreichen, ist damit aufzuhören, ständig seine Geschäftsidee zu promoten!

Für massiven Internet Marketing Erfolg: HÖRE AUF MIT DEM PROMOTEN von deinem MLM Business

Ich weiß, dass hört sich etwas kontraproduktiv an, aber denk mal über folgendes nach…

Wenn Du ne email bekommst, mit der geilsten und tollsten Geschäftsmöglichkeit, was machst Du dann?

  • Klickst Du auf den Link und gibst sofort Deine Kontaktinformationen her, um etwas Neues zu lernen?
  • Oder löscht Du die email sofort (so wie ich – wenn Du die Person nicht kennst)?
  • Oder nutzt Du eher Google und Co., um Antworten zu den Fragen und Herausforderungen zu finden, die Dich zurzeit beschäftigen?
  • =>Der Schlüssel ist es, damit zu beginnen, den Menschen zunächst wertvolle Inhalte zu bieten, damit sie dann im weiteren Verlauf Deine Produkte kaufen oder Teil Deines Teams werden wollen, sobald Du eine auf Werte gestützte Beziehung mit ihnen aufgebaut hast.

Denn die Menschen mögen es, Geschäfte mit denen zu machen, die sie kennen, mögen und denen sie vertrauen. Das wird sich im Network Marketing auch nie ändern. Oder bist Du bei jemanden ins Network Marketing Business eingestiegen, den Du nicht kennst, nicht magst und nicht vertraust?

Der Schlüssel ist es, mit Werten Kunden zu gewinnen. Löse Probleme. Biete den Menschen an, sie zu der Lösung zu führen, nach der sie suchen. Biete ihnen z.B. Tutorials, Tipps, Tricks und Geheimnisse an, die Du über die Jahre gelernt hast.

Triff neue Leute dort, wo sie sich aufhalten und biete ihnen Hilfe und mach Dich jederzeit für sie verfügbar. Nutze Internet Network Marketing, um zuerst Beziehungen aufzubauen –  und dann, wenn die Zeit reif ist, führe Deine neuen Freunde zu einer Lösung, die für sie Sinn macht.

Und damit kommen wir dann zur Frage – Wann und wie verkaufe ich mein MLM?

Das ist ne gute Frage, die viele Internet Network Marketing Anfänger immer wieder stellen. Wann und wie verkaufe ich mein MLM Business denn nun?

Meine Antwort: „Vielleicht niemals!“

Was? Ich dachte das ist das Ziel…Ja ist es auch, aber manchmal ist es einfach nicht passend sein MLM anzubieten. Anstatt immer den Abschluss im Auge zu haben, konzentriere dich lieber auf folgende 2 Strategien: Mehr MLM Leads generieren und den Aufbau einer Beziehung zu deinen Interessenten. Das machen nämlich nur wenige Networker und somit wirst Du aus der grauen Masse ziemlich stark hervorstechen…

Anstatt dich zu fragen, wann der richtige Zeitpunkt ist, jemanden dein MLM zu pitchen, fokussiere dich darauf, die Menschen zu finden, die grundsätzlich offen sind. Die einfachste Möglichkeit offene Menschen zu finden ist zu lehren bzw. anderen Menschen etwas beizubringen. Genau aus diesem Grund bin ich ein grosser Freund von Online Seminaren und Kursen und deshalb biete ich meinen Partnern immer aktuelle Kurse zum Thema, Online Marketing, Sponsoring, Team Aufbau, Blogging etc.

Aus meiner persönlichen Erfahrung ist es das beste, wenn Du den Leuten etwas beibringst, um mehr MLM Leads zu generieren. Wenn Du z.B. weiter runterscrollst in diesem Artikel, findest Du Informationen zum MLM Bootcamp, mein email Kurs, der Networkern zeigt, wie sie auch an denen Geld verdienen, die „NEIN“ sagen zum MLM. Meine Zielgruppe sind hier klar die Networker, die Probleme damit haben, MLM Leads zu generieren und Geld zu verdienen.

Ich sage jetzt nicht, das auch Du Networker als Zielgruppe haben solltest, aber was wichtig ist, ist das Du eine Zielgruppe hast. Fakt ist, die meisten Networker haben nämlich keine Zielgruppe, weil ihre Upline ihr eintrichtert, das JEDER ein potenzieller Kunde/Interessent ist. Leider ist das totaler Blödsinn 🙂 (Mehr dazu erfährst Du in meinem MLM Bootcamp).

Wenn Du z.B. im Nahrungsergänzungsbereich tätig bist, könntest Du Artikel, Videos, Podcasts etc. anbieten, wo Du Menschen aufklärst über Abnehmen, gesunde Ernährung etc. Mein Tipp ist einfach. Suche dir eine Nische raus, die dich persönlich interessiert, denn sonst wirst Du Schwierigkeiten haben, dich dafür langfristig zu begeistern…

Ich persönlich liebe z.B. digitale Produkte und kann mich nicht wirklich für Produktnetworks begeistern. Immer wieder gibt es mal ein interessantes Produkt, welches ich vielleicht persönlich ganz gut finde, aber begeistert sein dafür ist dennoch nochmal etwas anderes.

Internet Network Marketing Ablauf

Also nachdem Du nun einen Interessenten über deine Lead Capture Seite gewonnen hast, indem Du einen Lead-Magneten (z.B. PDF, Video, Audio etc.) nutzt, ist es an dir, eine Beziehung zu diesem Menschen aufzubauen. Wenn Du z.B. eine Telefonnr. von deinen Interessenten hast, wirkt ein kurzer und knapper Anruf wahre Wunder. Sage einfach kurz „Hallo“ und bedanke dich dafür, das die Person sich eingetragen hat und biete deine Hilfe an…Mehr nicht!

So kannst Du herausfinden, ob dein Gegenüber vielleicht Probleme hat, die Du z.B. mit einem deiner Produkte lösen kannst 😉

Wenn Du in deinem email Follow Up jetzt gute Tipps und Mehrwert raushaust, dann wird die Beziehung zu deinen Interessenten immer besser und du musst dich nicht ständig fragen, wann und wie Du deine Produkte verkaufen kannst. Im Optimalfall ist dein Sales Funnel so gut, das sich der Interessent von sich auch bei dir meldet.

Also, konzentriere dich im Internet Network Marketing darauf, mehr MLM Leads zu generieren und eine Beziehung mit diesen Menschen aufzubauen. Der Rest kommt dann von selbst 😉

Ich hoffe der Artikel hat dir einen kleinen Einblick in meine Internet Network Marketing Strategie gegeben und hilft dir weiter.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: 02235-1704064
email: info@denniskoray.de
Dennis Koray

PS: Falls Du noch keinen Erfolg im Internet Network Marketing hast, dann melde dich für mein kostenloses MLM Bootcamp an. Klicke dafür einfach HIER.

Periscope Livestream App – So funktioniert’s

Von , 18. Juni 2015 14:14

Im heutigen Video zeige ich dir wie die Livestreamm App Periscope funktioniert. Mehr Infos dazu unter http://periscope.tv.

Mein Periscope Name: denniskoray

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Periscope

Was ist Periscope? 5 Tipps zu Twitter’s Livestream-App

Von , 15. Juni 2015 13:12

In letzter Zeit gibt es ein immer stärkeres Wachstum von Live Video Broadcasting und die App Periscope (https://www.periscope.tv), Twitter’s neue Livestream-App, gibt Nutzern die Möglichkeit ihre Videos live mit der Welt zu teilen.

Ich war zum Beispiel gestern in Köln auf dem Seminar von Frank Heister und in der Mittagspause waren wir auf der Zülpicher Strasse etwas essen.

Herr Lehmann Bier & Bürger Köln

Ich habe kurz das Iphone gezückt und die Periscope App gestartet. Schon nach wenigen Sekunden befanden sich mehrere Live Zuschauer in meinem Stream…Ziemlich komisch, aber auch irgendwie ziemlich cool. Natürlich kann man entscheiden ob man beim Livestream, seinen Standort teilt, Ton teilt und ob es auf Twitter gepostet werden soll…

Du fragst dich vielleicht jetzt, warum ich auf meinem MLM Blog über ein Live-Streaming aus Köln schreibe, oder? Naja, auf den ersten Blick mag diese App zu nichts weiter dienen als ein paar lustige Live Videos zu machen, aber ich bin davon überzeugt, das diese App ein grosses Potenzial mit sich bringt, vor allem für Marketer wie mich. Twitter hat Periscope bereits vor dem offiziellen Launch gekauft und das für knapp 100 Millionen US Dollar.

Ander Social Media Seiten wie Instragram z.B. erfreuen sich zwar auch sehr grosser Beliebtheit, aber hier lädt man seine Inhalte erst hoch, nachdem man sie aufgenommen hat. Live hat einfach einen anderen Touch, es ist halt live. Die Periscope Gründer sagen: „Es mag verrückt klingen, aber wir haben etwas entwickelt, was nah an Teleportation rankommt. Es gibt einfach keinen besseren Weg Events und Orte zu erleben, als durch ein Live Video.“

Ich persönlich bin auch erst vor ein paar Tagen durch Eric Worre, auf diese App aufmerksam geworden und habe bisher schon ein wenig damit experimentiert.

Für die Nutzung der Persicope Live Streaming App ist übrigens ein Twitter-Account erforderlich.

Möglichkeiten von Periscope

Jeder angemeldete Nutzer hat die Möglichkeit seinen eigenen Live-Stream zur Verfügung zu stellen. Du kannst streamen was Du willst. Wenn Du langweilige Videos machst, wirst Du wohl nur wenige Follower bekommen. Das geniale an der Sache ist aber, das alle deine Follower per Push Nachricht informiert werden, das du gerade Live bist. Eine absolute krasse Dynamik. Als Zuschauer kannst Du einem Broadcaster auch Nachrichten schicken.

Periscope Kritik

Wenn Du ein Periscope Video machst, sei dir bewusst, das es live ist und du es nicht bearbeiten kannst. Denk einfach an deine Privatsphäre wenn Du auch deinen Standort mitteilst…

Die App kann übrigens jeder kostenlos herunterladen. Wenn Du mir auf Periscope folgen willst, dann findest Du mich unter: denniskoray

So kommen wir nun mal auf das Thema Periscope Marketing zu sprechen.

5 Persicope Tipps

1) Denk an dein Timing

Bei Facebook z.B. gibt es bestimmte Uhrzeiten, wo es sich lohnt zu posten, weil man dann die meisten Menschen erreicht und das höchste Engagement erzielt. Genauso wird es auch bei Periscope sein, aber um hier etwas schlüssiges zu haben, ist es einfach noch zu früh. In Deutschland ist diese App bisher recht unbekannt…Denk immer dran, das Du dein Persicope Live Video gleichzeitig auf Twitter teilen kannst, also wenn Du in Deutschland lebst, werden Videos die Du um 4Uhr morgens machst, wohl kaum gesehen werden 😉

Die Periscope App speichert deine Videos, so das deine Follower dies auch später ansehen können bis zu 24 Stunden (natürlich kannst Du die Aufzeichnung manuell löschen). Du kannst selbst entscheiden ob du deine Videos dann gleichzeitig auf deinem Telefon speichern willst oder nicht.

Wie es nunmal in der heutigen Zeit so ist, haben die Leute nur eine ziemlich kurze Aufmerksamkeitsspanne – gerade wenn es um Videos am Telefon geht. Deine Videos sollten die Zuschauer von Beginn an fesseln und unterhalten 😉 Damit kommen wir zu Punkt 2.

2) Denk dir einen guten Titel aus für dein Video

Wenn man auf der Startseite in der Periscope App ist, dann sieht man die kürzlich gemacht Videos bzw. die die gerade live sind (je nachdem wie vielen Leuten man folgt). Das einzige was dich und deine Videos von den anderen unterscheidet ist demzufolge der Titel. Du sollest also einen guten Titel wählen, der Lust auf mehr macht 🙂 Natürlich solltest Du dir keinen beliebigen Titel ausdenken und dann ein Video streamen wo es um etwas ganz anderes geht…

3) Sei leicht zu finden

Wenn Du Periscope benutzt, kannst Du auch die Option wählen, einen privaten Broadcast zu machen, z.B. nur für jemand bestimmtest. Oder du teilst den Broadcast auf Twitter und teilst deinen Standort. Klar ist, du bekommst mehr Zuschauer, wenn Du deinen Standort und das Livestreaming auf Twitter teilst…Ausserdem bleibt dein Video dann in deiner Twitter Timeline, so kannst Du auch weitere Follower aufbauen.

Auf Twitter posten…

Wenn Du dein Livestream auf Twitter teilen willst, dann sieht das Format auf Twitter folgendermassen aus:

LIVE on #Periscope: [Video Titel] [Link zum Video] / Hier ein Screenshot

Periscope

Bisher gibt es noch keine Möglichkeit diesen Tweet anzupassen z.B. für andere Sprachen oder Format. Denk dran, dein Broadcast wird nur 24 Std. verfügbar sein. Ansonsten wird man weitergeleitet auf eine Seite wo steht: „Dein Video ist abgelaufen“ – Hier hat man dann die Möglichkeit, sich die App herunterzuladen (iOS oder Android)

4) Live auf Kommentare antworten

Was ziemlich genial ist, ist die Tatsache, das die Periscope Zuschauer LIVE kommentieren oder ein Like geben können (in Form von Herzen). Andere Zuschauer können deine Kommentare und die Anzahl der Herzen sehen. Du kannst hier also live mit deinen Zuschauern diskutieren und so hat das ganze was von einer normalen Live Unterhaltung.

Die Anzahl der Likes (also Herzen) hilft dir dabei deinen Usernamen in der Periscope App zu ranken unter „Popular People to Follow.“

5) Experimente mit der Periscope App

Ok, Periscope ist brandneu, also kann man nicht wirklich sagen, in welcher Art und Weise sich diese App gezielt einsetzen lässt für dein Business. Ich bin der Meinung das es sich um eine einmalige Gelegenheit handelt, hier einfach mal etwas zu experimentieren und dann herauszufinden, was deinen Zuschauern am besten gefällt.

Periscope gibt dir die Möglichkeit einige Statistiken einzusehen, nachdem dein Live-Streaming beendet ist. So kannst Du herausfinden, wie viel Live Zuschauer du hattest, wie viele Herzen zu bekommen hast etc.

Irgendwie erinnert mich diese App an den Film „Die Truman Show“, wo Truman Burbank, der – ohne davon zu wissen – der Hauptdarsteller einer Fernsehserie ist, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Leben eines Menschen von Geburt an zu dokumentieren und per Liveübertragung im Fernsehen zu präsentieren. Mit Periscope steht im Grunde JEDEM diese Möglichkeit zur Verfügung. Schon ziemlich verrückt wenn man darüber nachdenkt!

Stell dir nur mal vor, was mit dieser App alles möglich ist. Irgendwo passiert etwas und Menschen können es LIVE aufnehmen und in die Welt übertragen…Einfach nur eine krasse Vorstellung. Ich hoffe dir hat mein erster Eindruck von Periscope mal einen kleinen Einblick gegeben. Wie findest Du die Idee dieser App?

Lade sie dir runter und folge mir auf Periscope (denniskoray). Ich weiss zwar noch nicht genau, was für Videos ich machen werde, aber experimentieren werde ich damit auf jeden Fall…

Freue mich auf deinen Kommentar.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Periscope

Die 8 simplen Geheimnisse für einen erfolgreichen MLM Blog

Von , 4. Februar 2015 15:55

Im heutigen Blog Artikel zeige ich dir meine 8 simplen Geheimnisse (die ja keine Geheimnisse sind), um einen erfolgreichen MLM Blog aufzubauen. Ich sage es immer wieder und unterstütze es nochmal mit diesem Foto:
MLM Blog
Ohne MLM Blog bist Du im Network Marketing obdachlos…In der heutigen Zeit googeln ALLE Menschen und dein Blog ist nunmal deine Schaltzentrale, dein Fundament von der aus alle deine Online Aktivitäten ausgehen sollten.

Wenn Du gerne Old-School mit Namensliste etc. arbeitest, dann wirst Du dein MLM Geschäft auch nicht automatisieren können. Seitdem ich verstanden habe, was mit einem richtigen MLM Blog alles möglich ist, sponsere ich jeden Monat 5-10 neue Partner für mein Business vollautomatisch…Ich weiss also was ich tue und du solltest mir zuhören: Hier ein Screenshot meiner letzten Partner, die ich im Januar 2015 gesponsert habe. Es waren insgesamt 9 neue Geschäftspartner:
MLM Blog erfolgreich nutzen

Hier also die 11 Faktoren für einen erfolgreichen MLM Blog

1) Deine persönliche Einstellung – Dein Glaube

Immer wieder hört man im Network Marketing, das die Einstellung, das Mindset über 90% ausschlaggebend ist für den Erfolg. Wenn Du also einen erfolgreichen MLM Blog haben willst, musst Du als allererstes daran glauben, das dies überhaupt möglich ist. Ich kenne sehr viele Networker, die können einfach nicht glauben, das es überhaupt möglich ist, jemand zu sponsern ohne vorher mit dieser Person gesprochen zu haben.

Wenn Du an deinen MLM Blog rangehst, mit der Einstellung :“Ach ich probiere das mal…“ und es wie einen Test ansiehst und ein Hobby behandelst, wirst Du wahrscheinlich keine guten Ergebnisse erzielen. Wenn Du aber so denkst wie ich, das Du ohne Blog obdachlos bist, dann sieht die Sache schon anders aus. Ich würde mich ohne meinen Blog komisch fühlen, weil einfach ein Teil von mir fehlen würde! Wo sonst, sollen die Leute mich besser kennenlernen und mehr über mich und das was ich tue, erfahren als auf meinem Blog?

Du kennst doch bestimmt  die Networker, die gerne das grosse Geld verdienen oder einfach nur genug verdienen wollen, um ihren Job zu kündigen, oder nicht? Wahrscheinlich gehörst Du sogar auch zu dieser Gruppe. Glaubst Du das Du erfolgreich sein wirst, wenn Du dein Network Marketing Geschäft mal nur so nebenbei machst? NEIN! Genau das gleiche gilt für deinen Blog! Ich persönlich habe sogar schon ein schlechtes Gewissen mir selbst gegenüber, wenn ich mal nicht zum bloggen komme! Mein MLM Blog gehört zu mir 🙂

Stell dir mal folgende Fragen:

  • Wie ernst meinst Du es mit deinem Network Marketing Geschäft?
  • Was willst Du mit deinem MLM Blog erreichen?
  • Welche Zielgruppe möchtest Du mit deinem MLM Blog ansprechen?
  • Was genau musst Du dafür tun, um ein guter MLM Blogger zu werden?

Du musst dir also zuerst einmal im Klaren darüber sein, welche Ziele du für deinen Blog hast und erst dann kannst Du diesen Weg auch beschreiten. Wenn Du keine Ahnung hast, wohin die Reise geht, dann führt KEIN Weg ans Ziel.

Ich habe meinen MLM Blog erst ernst genommen, als ich im Januar 2013 Empower Network kennengelernt habe. Denn Empower Network ist mittlerweile die grösste „For Profit Blogging Community“ weltweit! Und von wem kann man mehr lernen, als von den Bloggern, die bereits erfolgreich damit Geld verdienen?

2. Sei leidenschaftlich

Hast Du schonmal folgenden Spruch gehört? Mach dein Hobby zum Beruf und du musst nie wieder arbeiten!

Ich kenne viele Networker, die zwar gut verdienen, aber ihre tägliche Routine hassen! Woran liegt das? Es liegt daran, das ihr Business sie zeitlich auffrisst und dann geht meistens die Leidenschaft verloren. Ein Spruch der sich mir in diesem Zusammenhang eingeprägt hat ist folgender: Most network marketers are preaching the dream and living the nightmare. Übersetzt heisst das soviel, das die meisten Network Marketer dir vom grossen Traum des MLM erzählen, selbst aber in der Hölle leben (weil sie z.B. von morgens bis abends für 3er Gespräch zur Verfügung stehen).

Ich kann mich noch gut an eine Firma erinnern, für die ich mal tätig war, wo der CEO immer gesagt hat, das NUR die Namensliste funktioniert und alles andere totaler Quatsch sei. Er war sogar stolz darauf immer seine Geschichte zu erzählen, wie er bis nachts um 3 Uhr Dreiergespräche für und mit seiner Downline geführt hat und dabei oft den Akku vom Haustelefon komplett leer gemacht hatte…Für mich wäre das der totale Albtraum.

Kommen wir nun zu ein paar Fragen, die Du dir stellen solltest, denn für einen MLM Blog solltest Du schreiben können bzw. es lernen wollen:

  • Macht dir das Bloggen Spaß?
  • Hast Du Freude daran, Dinge zu recherchieren und Beiträge zu schreiben?
  • Interagierst Du gerne mit deinen Lesern?
  • Findest Du Blogging bzw. Artikel schreiben schwer?

Ist doch klar, das es dir Spass machen sollte, oder nicht? Wenn dir Schreiben z.B. überhaupt keinen Spass macht, könntest Du auch einen Video MLM Blog oder Audio MLM Blog aufbauen. Eric Worre in den USA macht z.B. JEDEN Tag ein MLM Video und postet es auf seinem Blog.

Fakt ist, wenn Du keine Leidenschaft für deinen Blog mitbringst, dann wird es dir sehr schwer fallen einen erfolgreichen MLM Blog aufzubauen.

Es reich nämlich nicht, wenn Du einen MLM Blog aufsetzt, ein paar Artikel schreibst und dann wieder aufhörst…Für mich ist mein MLM Blog das wichtigste Marketing-Instrument. Mein Blog ist mein Zuhause! Es gibt unzählige Gründe, warum Du einen MLM Blog brauchst. Meine 7 wichtigsten Gründe für einen MLM Blog:

1.
 Wenn Du regelmässig Inhalte auf deinem MLM Blog veröffentlichst, hast Du damit eine geniale Möglichkeit mit deinen Kunden, Teampartner und Downline in Verbindung zu bleiben. Du kannst über News, Updates von deinem Network Marketing Unternehmen berichten oder einfach häufige Fragen beantworten. Du kannst entweder normale Artikel schreiben oder auch Videos mit aufnehmen. Video Marketing ist eine sehr effektive Methode um mit anderen im Internet zu kommunizieren.

2. Mit einem MLM Blog hast Du die Möglichkeit neue Kunden zu generieren. Deine Blog Artikel werden von den Suchmaschinen indexiert und somit wirst Du Besucher direkt von Google und Co. erhalten. Das interessante an dieser Art von Besuchern liegt klar auf der Hand, denn diese Besucher sind über eine gezielte Suche auf deinen Blog gekommen und somit handelt es sich um qualifizierten Traffic.

3. Ein Blog wird in der Regel bei Suchmaschinenergebnissen gegenüber herkömmlichen Webseiten bevorzugt. Suchmaschinen lieben Blogs, weil sie regelmässig frische Inhalte bieten. Wenn dein Blog ein gutes Design hat und gut aufgebaut ist, finden sich die Besucher auch schnell zurecht und kommen gerne wieder wenn Du wertvolle Inhalte lieferst.

4. Durch einen MLM Blog kannst Du deinen Ruf, dein Image, deinen Expertenstatus in jedem beliebigen Feld auf- und ausbauen. Je mehr Blog Artikel zu schreibst, desto eher wirst Du als Experte in Deiner Nische angesehen. Wenn ich nochmal an meine Internet und Network Marketing Karriere zurückgehen könnte, würde ich als allerersten einen Blog aufsetzen und dort über meine Erfahrungen etc. berichten. Stell dir nur mal vor, du hättest vom Start deines MLM Geschäfts regelmässig deinen Blog gepflegt. Du hättest hunderte oder sogar Tausende von Artikeln die bei Suchmaschinen gefunden werden können.

5. Mit einem MLM Blog kannst Du ein oder sogar mehrere Einkommen zusätzlich zu deinem MLM generieren. Du kannst z.B. Affiliate Produkte anbieten, Werbung auf deinen Blog verkaufen, Adsense nutzen etc.

6. Mit deinem MLM Blog kannst Du automatisch Leads generieren. Wenn Du wertvolle Tipps gibts, wollen deine Leser mehr lernen. Du kannst dann z.B. einen Link zur Lead Capture Seite posten und damit Leads generieren. Die Qualität der Leads ist sehr hoch, da die Interessenten ja über eine gezielte Google Suche zu dir gekommen sind.

7. Einen Blog zu nutzen ist im Grunde einer der einfachsten und schnellsten Wege eine Präsenz im Internet zu erstellen. Es gibt einige kostenlose WordPress Blog Platformen, sowie auch weitere von anderen Anbietern, aber ich persönlich nutze seit einiger Zeit die Empower Network Viral Blogging Platform Kalatu, weil man nicht nur unglaublich schnell in die Google Suchmaschinenergebnisse kommt, sondern auch 70% Provision für die Weiterempfehlung bekommt! Meiner Meinung nach die perfekte Kombination für jeden im Network Marketing.

Fazit: Wenn Du in einem Network Marketing Unternehmen tätig, brauchst Du unbedingt auch einen aktiven MLM Blog.

Ich bin mir ziemlich sicher, das ich mit mit meinem MLM Blog keinen Erfolg erreicht, wenn ich nicht eine gewisse Leidenschaft für das Bloggen gehabt hätte. Auch die Community von Empower Network mit vielen Tausenden anderen Bloggern war sehr wichtig für mich.

Du siehst also, bei mir hat alles mit der Entscheidung, erfolgreich sein zu wollen UND mit meiner Leidenschaft für das Bloggen angefangen.

3. Learn, Do, Teach (Lerne, Tue, Lehre)

Lernen? Ich dachte früher als ich noch in der Schule war, das das Lernen danach endlich ein Ende findet! In der Schule habe ich es nämlich gehasst irgendwelche stumpfen Dinge, für die ich mich NULL interessiert habe, zu lernen, nur um sie nach einer Prüfung wieder zu vergessen. Naja, in der Schule wird man ja nicht gefragt, wofür man eine Leidenschaft hat, sondern man muss das lernen was man einem vorschreibt…Klar das das für die meisten langweilig ist.

Heute könnte ich mir ein Leben ohne Selbst-Bildung kaum mehr vorstellen. Ich möchte soviel über meine Leidenschaft in Erfahrung bringen wie möglich und sauge alles auf. Genau aus diesem Grund besuche ich auch häufig Seminare und schreibe soviel mit wie es geht, damit ich im Anschluss immer das was für mich relevant ist, in die Tat umsetzen kann.

Es bringt dir nichts, wenn Du ebook über ebook liest, Seminar über Seminar besuchst, aber NIE etwas davon umsetzt. Nur angewandtes Wissen ist Macht!

Als ich mit dem Bloggen im Jahre 2010 begonnen habe, hatte ich noch keine klare Zielplanung für meinen Blog und keine wirkliche Leidenschaft dafür. Ich habe den Blog einfach aufgesetzt, weil auch andere Network Marketer in den USA einen Blog hatten…Erst durch Empower Network, das Training und die Community habe ich gelernt, was zu tun ist. Und was habe ich dann noch getan? Alle ebooks die ich finden konnte zu diesem Thema gelesen 🙂 Und ich habe angefangen damit, andere erfolgreiche Blogs zu lesen, für die Inspiration 😉 Vor allem aber, habe ich keine Angst davor gehabt, in meine eigene Ausbildung als Blogger und Network Marketer zu investieren…

Einer meiner Mentoren sagt immer: Lerne etwas, Setzte es um, dann bring es jemand anderem bei (Learn, Do, Teach). Diese Formel ist absolut genial, denn wenn du das befolgst, wirst Du dein Wissen für immer behalten…Wer lehrt, lernt definitiv auch schneller.

Anfangs habe ich den Fehler gemacht, mir ohne Ende ebooks, Kurse, Software etc. zu kaufen, in der Hoffnung irgendwo den heiligen Gral des Internet und Network Marketing zu entdecken, aber umgesetzt habe ich so gut wie nie etwas.

4. Sei beständig!

Ich war vor kurzem wieder auf einem Seminar zum Thema Blogging und Internet Marketing und dort wurde von vielen erfolgreichen Bloggern gesagt, das der Schlüssel zu ihrem Erfolg in der Beständigkeit liegt.

Ich persönlich habe mich verpflichtet 5 x pro Woche zu bloggen, um meinen Blog so immer mit neuem Content zu versorgen. Je mehr Artikel du hast, desto höher ist die Chance auch gefunden zu werden in den Suchmaschinen. Ausserdem ist Beständigkeit gerade im Network Marketing eine Eigenschaft, die nur selten anzutreffen ist. Wie oft wechseln die Menschen ihre Firma, von der sie letzte Woche noch in den höchsten Tönen gesprochen haben? Viel zu oft, wenn Du mich fragst!

Meine Leser kommen immer wieder auf meinen Blog, weil sie genau wissen, das ich regelmässig schreibe und sie immer wieder gute Tipps und Anregungen hier finden. Ein weiterer Vorteil von Konsequenz und Beständigkeit ist das dies Vertrauen aufbaut. Ich habe letztens noch einen Anruf von einem meiner Blog Leser erhalten, der mich dafür gelobt hat, das ich so konsequent bin und zu den wenigen Networker gehöre, die das was sie sagen, auch tun.

5. Dein MLM Blog Branding

Was macht deinen MLM Blog besonders? Wofür stehst du? Hast du eine spezielle Botschaft? Gerade in der Network Marketing Branche ist es wichtig, aus der grauen Masse der Networker hervorzustechen und das funktioniert am besten, wenn Du du selbst bist…Denn dich gibt es nur ein einziges Mal! Niemand schreibt so wie du, redet so wie du, hat die gleichen Erfahrungen gemacht wie du. Also mach es nicht zu kompliziert und habe keine Angst davor deine eigene Persönlichkeit zu zeigen und deine Meinung öffentlich auf deinem Blog zu vertreten.

Ich selbst bin ja überhaupt kein Fan von der Namensliste, weil es bei mir nicht gut funktioniert hat und ich mich einfach nicht wirklich so wohl gefühlt habe dabei. Deshalb bin ich ja der Old-School MLM Rebell und nutze Blogging, Video & Social Media Marketing, um mein Geschäft aufzubauen!

Wer willst Du sein? An was sollen die Leute denken, wenn sie an deinen Namen/deinen Blog denken?

6. Networking/Seminare/Community

Hast Du genug Vitamin B? Beziehungen zu anderen Leuten in der Network und Blogger Branche sind super wichtig! Ich habe es ja schon mehrfach angesprochen, das ich immer wieder auf Seminaren bin, weil man sich mit Gleichgesinnten mal persönlich austauschen kann. Gerade wenn man in einer Community ist wie z.B. Empower Network, hat man viele Leute die einen unterstützen, den Blog lesen und teilen und das bringt einen viel schneller nach vorne, als wenn man alleine vor sich hinarbeitet.

Ein MLM Blog ist ein absolutes MUSS im Network Marketing, aber die meisten haben das noch nicht erkannt! Ich persönlich erfahre so gut wie keine Ablehnung mehr im MLM, weil die Leute mein Gesicht kennen. Sie lesen meinen Blog, haben schonmal ein Video von mir gesehen und haben so das Gefühl mich zu kennen. Generell spreche ich ja auch nur mit Menschen, die auf mich zukommen…

7. Tools für deinen Blog

Ein weiterer wichtiger Faktor für einen erfolgreichen MLM Blog ist zum einen die richtige Blogging Platform, zum andern die richtigen Werkzeuge für das Internet Marketing wie Landingpages, Autoresponder, Tracking etc.

Ich persönlich hab ja bereits mehrfach erwähnt, das ich den Kalatu Blog von Empower Network nutze, weil dieser Blog perfekt geeignet ist fürs Geld verdienen, gute Rankings erzielt und vor allem weil die grosse Community hintendran steht. Natürlich kannst Du auch einen kostenlosen WordPress oder Blogger Blog aufsetzen, aber dann stehst Du meistens alleine dar.

Ich kenne viele Leute die sagen, sie würden niemals für einen Blog zahlen, aber sie ignorieren dabei die Probleme, die in Zukunft noch auftreten können. Wie oft wurde mein Blog schon gehackt oder ein Plugin hat die Datenbank zerschossen etc. Wenn man sich dann nicht auskennt und auch nicht weiss wen man fragen soll, dann beenden viele einfach ihre Blogging Karriere und schmeissen hin…

Letztendlich geht es aber darum, einen benutzerfreundlichen MLM Blog zu haben, denn wenn der Content gut ist, kommen auch die Leser.

8. TUN

Zu guter letzte der wichtigste Ratschlag! TUN! Wie viele Leute kenne ich, die alles perfekt planen wollen und ihren Blog ständig verbessern wollen und perfekt machen müssen, bevor sie mit dem Bloggen beginnen. Das ist ein grosser Fehler! Deshalb notiere dir diesen Spruch und halte dich daran: Lieber unperfekt einen MLM Blog gestartet, als perfekt gewartet!

In diesem Sinne – Sonnige Grüsse

Dennis Koray
DK-Keep-Calm-Blog-Daily

Network Marketing Tipps – Schwimm mit den Haien, ohne gefressen zu werden

Von , 12. Januar 2015 13:35

1991 hat Harvey Mackay ein Buch veröffentlicht mit dem Namen  Schwimm mit den Haien, ohne gefressen zu werden

Schimm-mit-den-Haien

Wenn ich an die Network Marketing Branche denke, passt der Titel vom Buch ziemlich gut. Die Network Marketing Branche ist voll von Haien, die alle bereit sein dein hart verdientes Geld zu ergattern. Sie wollen ein grosses Loch in dein Portemonnaie reissen 😉

Bevor du einem dieser Network Marketing Haie zwischen die Zähne gerätst, und dich später vielleicht wieder darüber ärgerst, viel Geld für irgendetwas ausgegeben zu haben, gucken wir uns heute mal an, was man wirklich braucht, um in der Network Marketing Branche erfolgreich zu sein.

Unzählige Menschen auf der ganzen Welt, so wie ich auch, verdienen ihr Geld ausschließlich online und auch im Network Marketing nimmt das ständig zu. Ich bin davon überzeugt, das JEDER, egal wie alt man ist, was für einen Beruf man gelernt hat oder wie viel Erfahrung man bereits gesammelt hat, durch Network Marketing verdienen kann, wenn man es richtig anstellt und dran bleibt.

Ich war schon auf Seminaren, wo ich 25 jährige Millionäre gesehen habe, aber genauso Menschen die erst mit weit über 50 im  Network Marketing begonnen haben und dennoch ein sehr erfolgreiches Business aufgebaut haben.

Was Du brauchst um in 2015 ein erfolgreiches Network Marketing Business über das Internet aufzubauen, ist nicht nur eine gute Firma mit guten Produkten, sondern ein Schlachtplan, die richtige Strategie, Fokus und Durchhaltevermögen.

Natürlich kann man im Network Marketing für kleines Geld starten, aber damit ist es nicht getan. Ich empfehle jedem, soviel Geld wie möglich in die eigene Weiterentwicklung und Ausbildung zu investieren, denn nur so wird man langfristig erfolgreich. Sein Geld in irgendwelche fraglichen Produkte zu investieren, einem Hype nachzulaufen, wo einem das grosse Geld versprochen wird, ohne zu sponsern und viel zu tun, endet meistens mit einer grossen Enttäuschung.

Also was braucht man wirklich um ein erfolgreiches Internet Network Marketing Geschäft aufzubauen?

Also das erste ist doch klar: Du brauchst das richtige Wissen. Was taugt ein Ferrari, wenn Du keine Ahnung hast, wie man Auto fährt?! Das Problem aber an Wissen im Internet Network Marketing ist die Informationsüberflutung! Es gibt soviele Kurse, Seminare, Ebooks, Videos etc. das viele oft überhaupt nicht wissen, wo sie anfangen sollen. Der Trick ist der, das Du nicht einfach Informationen kaufst und nichts tust, sondern die wirklich Wissen aneignest. Da besteht ein grosser Unterschied! Wie viele Menschen kenne ich, mich eingeschlossen, die ohne Ende ebooks und Kurse gekauft haben, aber NIE auch nur ein bisschen davon umgesetzt haben?

Angewandtes Wissen ist King!

Zum Glück gibt es viele gute Ressourcen, wo Du jede Menge Wissen aufsaugen kannst, (dieser Blog z.B. 😉 Aber freies kostenloses Wissen ist meistens immer nur der er erste Schritt. So bekommst Du den Fuss in die Tür. Ich gehöre auch zu den Menschen, die viel Wissen auf ihrem Blog preisgeben, aber das nicht nur machen, weil sie ein grosses Herz haben, nein wir wollen auch Geld verdienen, ist doch klar. Aber wenn es darum geht Geld auszugeben, dann sollte es schon wirklich gutes Wissen sein, das man anwenden kann und das Menschen wirklich weiterhilft.

Ich persönlich habe ein 10 Tage Email MLM Bootcamp und meinen Report „Die 7 schlimmsten Lügen im MLM“ speziell für Networker erstellt, die wissen wollen, wie man sein Geschäft im Internet richtig aufbaut (Internet Network Marketing).

Einfach HIER oder auf den Banner klicken.

Als ich damals im Network Marketing gestartet bin, da war ich gerade erste wenige Wochen in Australien. Mein Sponsor sagte mir ich solle eine Namensliste erstellen und alle kontaktieren. Da das Network Unternehmen in Deutschland nicht aktiv war, konnte ich nur sehr wenige Leute aufschreiben, da ich ja kaum einen in Sydney kannte. Aus diesem Grund habe ich damit begonnen nach Wegen und Möglichkeiten gesucht im Internet neue Interessenten zu finden. Ich habe Blogs gelesen, sehr viele „How To“ Artikel, habe ebooks und Kurse gekauft, Seminare besucht und wirklich jede Menge Geld ausgegeben.

Wenn ich heute mit meinem Wissen zurückgehen könnte, dann würde ich einiges anders machen. Jeden Anfänger, der wirklich mit seinem Network Geschäft im Internet erfolgreich sein will, würde ich folgende Dinge empfehlen.

1) Abonniere mein MLM Bootcamp 😉 Ok, das hast Du ja bestimmt schon getan…Also du musst natürlich als erstes mal die Terminologie im Internet lernen. 

Hast Du folgende Begriffe schonmal gehört und weisst worum es geht?

Autoresponder
Landinpage
Tracking
CPM
CPL
CLTV
ROI
Double Opt In
Leads
Solo Ads
etc.

Je mehr du dich mit der Terminologie auskennst, desto schneller wirst Du gute von schlechten Angeboten unterscheiden können. Du wirst nämlich nicht mehr jeden Kurs kaufen, weil Du bereits auf der Verkaufsseite sehen kannst, ob es sich überhaupt lohnt für dich.

Wenn man ganz neu ist im Internet, dann hat man viele Begriffe noch nie gehört, und das kann am Anfang schon mal ein wenig frustrierend sein.

2) Vermeide Ablenkungen

Wenn man ein erfolgreiches Internet Network Marketing Geschäft aufbauen will, brauchst Du ein paar Grundlegende Fähigkeiten. Und ich rede jetzt nicht davon, so wie viele andere, wie ein Marktschreier sein Business auf Facebook überall rauszuposaunen…

Gerade in der heutigen Zeit sind Ablenkungen überall zu finden. Ständig kommen neue Programme auf den Markt und es geht von einem Hype zum nächsten! Es gibt unzählige Webseiten und Gurus, und jeder erzählt dir was anderes und will dir sein Produkt verkaufen.

Versuche dich davon nicht ablenken zu lassen und halte dich an deinen Plan. Um über das Internet langfristig Besucher und Interessenten zu generieren kannst Du entweder bezahlte Werbung machen und/oder einen Blog aufbauen (Content Marketing). Beide Wege sind gut, aber langfristig halte ich es für sinnvoll mit einem eigenen Blog zu starten.

Hier ein paar Gründe warum Du als Networker einen Blog haben solltest:

1. Wenn Du regelmässig Inhalte auf deinem Blog veröffentlichst, hast Du damit eine geniale Möglichkeit mit deinen Kunden, Teampartner und Downline in Verbindung zu bleiben. Du kannst über News, Updates von deinem Network Marketing Unternehmen berichten oder einfach häufige Fragen beantworten. Du kannst entweder normale Artikel schreiben oder auch Videos mit aufnehmen. Video Marketing ist eine sehr effektive Methode um mit anderen im Internet zu kommunizieren.

2. Mit einem Blog hast Du die Möglichkeit neue Kunden zu generieren. Deine Blog Artikel werden von den Suchmaschinen indexiert und somit wirst Du Besucher direkt von Google und Co. erhalten. Das interessante an dieser Art von Besuchern liegt klar auf der Hand, denn diese Besucher sind über eine gezielte Suche auf deinen Blog gekommen und somit handelt es sich um qualifizierten Traffic.

3. Ein Blog wird in der Regel bei Suchmaschinenergebnissen gegenüber herkömmlichen Webseiten bevorzugt. Suchmaschinen lieben Blogs, weil sie regelmässig frische Inhalte bieten. Wenn dein Blog ein gutes Design hat und gut aufgebaut ist, finden sich die Besucher auch schnell zurecht und kommen gerne wieder wenn Du wertvolle Inhalte lieferst.

4. Durch einen Blog kannst Du deinen Ruf, dein Image, deinen Expertenstatus in jedem beliebigen Feld auf- und ausbauen. Je mehr Blog Artikel zu schreibst, desto eher wirst Du als Experte in Deiner Nische angesehen. Wenn ich nochmal an meine Internet und Network Marketing Karriere zurückgehen könnte, würde ich als allerersten einen Blog aufsetzen und dort über meine Erfahrungen etc. berichten. Stell dir nur mal vor, du hättest vom Start deines MLM Geschäfts regelmässig deinen Blog gepflegt. Du hättest hunderte oder sogar Tausende von Artikeln die bei Suchmaschinen gefunden werden können.

5. Mit einem Blog kannst Du ein oder sogar mehrere Einkommen zusätzlich zu deinem MLM generieren. Du kannst z.B. Affiliate Produkte anbieten, Werbung auf deinen Blog verkaufen, Adsense nutzen etc. Ich persönlich verkaufe neben Affiliate Produkten auch die Blogging Platform Kalatu und bekomme dafür 70% Provision.

Also, dir ist nun klar das Du mit einem Blog mehr MLM Leads generieren kannst. Was Du als nächstes tun solltest, ist also einen Blog aufzusetzen. Du kannst dir einen kostenlosen WordPress Blog aufsetzen und dir alles selbst beibringen oder Du nutzt die Blogging Platform Kalatu von Empower Network, wo alles bereits eingerichtet ist und Du dich einer Community von Profi-Bloggern anschliessen kannst.

Hier klicken für Anmeldung zu Kalatu ($25/Monat)

Vielleicht fragst Du dich, warum Du $25 zahlen solltest für einen Blog?! Meine Antwort ist ganz einfach. Du hast eine professionelle Blogging Platform und was viel wichtiger ist, ein Team und eine Community von Menschen, die Dich bei Fragen und Problemen unterstüzten. Wenn Du alles alleine machst und es treten Probleme auf, dann stehst Du meistens frustriert da, weil Du niemanden hast, der dir weiterhilft. Ich habe das schon oft gesehen und kann dir nur empfehlen diesen Weg NICHT zu gehen.

Des Weiteren solltest Du lernen wie man den Blog richtig vermarket, wie man seine Email Liste aufbaut, wie man ein gutes Follow Up erstellt, eine gute Beziehung im Follow Up aufbaut etc.

Um im Internet Network Marketing zu bestehen, brauchst Du wirklich einen starken Fokus, denn wer sich ständig ablenken lässt, zieht nie was durch und kommt somit zu nichts. Wenn Du also schon mal unbedingt einen Kurs, ebook etc. kaufen willst, dann NUTZE DAS WISSEN UND WENDE ES AN.

3. Vorsicht vor Abkürzungen/Hype
Jeder der Erfolg haben will, wünscht sich doch insgeheim, das es eine Abkürzung gibt. So viele „Gurus“ versprechen einem diese Abkürzung, aber ich kenne NIEMANDEN der erfoglreich im Network Marketing geworden ist, OHNE die dafür nötigen Fähigkeiten zu erwerben.

Auch würde ich davor Abstand nehmen, wenn sich etwas zu gut anhört um wahr zu sein. Angebot wie: „Nur einmalig $18 investieren und kein sponsern nötig.“ locken natürlich viele Leute an, aber wirklich Geld verdienen tun in der Regel nur die Macher ganz oben.

Natürlich brauchst Du Hilfsmittel für ein Internet Network Marketing Geschäft, wie z.B. Autoresponder, Landingpages etc. Solche Dinge sind nicht optional sondern ein Muss. Ich persönlich nutze dafür das Goolux24 System für Networker.

4. Mache dir vorher einen Plan

Ich spreche jetzt nicht von halbherzigen Entscheidungen wie die, die du zu Silvester triffst, sondern wirklich von einem Plan und einem Ziel, an dem du solange arbeitest, bist Du es erreicht hast.

So viele Networker starten in einer Firma, probieren das Ganze mal für ein paar Monate, und geben dann frustriert auf, um das Gleich Spiel in einer andern Firma zu probieren. Man denke, man müsse nur mal die richtige Firma zum richtigen Zeitpunkt erwischen und schon kommt der Erfolg. Weit gefehlt mein Freund 🙂 Niemand wird so erfolgreich!

Wenn Du ein herkömmliches Geschäft aufmachst, dann erwartest Du doch auch nicht innerhalb von 3 Monaten mega-erfolgreich zu werden. Wahrscheinlich zahlst Du die ersten 1-2 Jahre erstmal den Kredit ab, den Du aufgenommen hast, um dein Geschäft überhaupt zu eröffnen. Viele Firmen schreiben in den ersten 24 Monaten rote Zahlen und noch mehr müssen ihre Türen wieder schliessen.

Ein Internet Network Marketing Geschäft ist nicht anders als ein herkömmliches Geschäft. Im Internet kannst Du aber mit einer vergleichsweise sehr geringen Investition starten und viel schneller schwarze Zahlen schreiben und Profit machen.

Mein Tipp für Dich ist im Grunde ganz einfach. Finde etwas, was dich wirklich interessiert, für das Du eine Leidenschaft hast, untersuche und analysiere es, stelle sicher das echte Menschen hier Erfolg haben und dann definiere dein Ziel, mache einen Plan, setz die Scheuklappen auf und gib Gas! Natürlich musst Du auch selbst an deinen Erfolg glauben, denn ohne Glauben und das nötige Durchhaltevermögen, wirst Du wie die anderen 90% enden…Frustriert und pleite…

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: 02235 – 17 04 064
Dk-12.1.15

Minh und Julie Ho starten bei Dubli – Gab es $1 Millionen als Startbonus?

Von , 10. Januar 2015 13:54

Ende Dezember schrieb ich über Minh und Julie Ho und die Tatsache, das sie bei Talk Fusion rausgeschmissen wurden:

==> Talk Fusion Top Verdiener Minh und Julie Ho wurden rausgeschmissen? <==

Jetzt gerade sehe ich auf Facebook, das Minh und Julie offiziell ihr nächstes Unternehmen bekannt gegeben haben. Ihr neues Facebook Titelbild sagt alles – DUBLI.
minh-julie-ho-dubli

Sie sprechen alle ihre Social Media Follower mit folgender Nachricht an.
Sie sagen, das sie über Wochen viele Fragen bekommen haben, welche neue Firma sie wohl gewählt haben. Julie und Minh möchten euch wissen lassen, welche Firma sie gewählt haben, seitdem sie unfreiwillig von Talk Fusion rausgeschmissen wurden.

Sie haben viel Zeit investiert und sich verschiedene Unternehmen angesehen. Es sind auch einige Firmen auf Minh und Julie zugekommen. Letztendlich wollten sie eine spezielle Firma, wo sie ihr Talent, Erfahrung und Wissen einbringen können, um ihr Einkommen weiter auszubauen. Nachdem sie um die ganze Welt gereist sind, mit vielen Firmen gesprochen, sich rechtlichen Rat gesucht haben, ist die Entscheidung für die globale Firma Dubli gefallen.

Hier ein Screenshot vom Originalpost auf Facebook:
minh-julie-ho-dubli1

 

Warum die Entscheidung ausgerechnet für Dubli gefallen ist, können letztendlich natürlich nur die beiden selbst wissen, aber auf Businessforhome.org geht bereits ein Gerücht um, das Dubli $1 Millionen für eine Top Führungskraft in Cash und Aktienanteilen bezahlt haben soll…

Ob diese Zahlung in Höhe von $1 Millionen von Dubli wirklich gezahlt wurde, kann ich nicht sagen. Auch nicht ob es sich dabei um Minh und Julie Ho handelt…

Hier der Originalartikel von Businessforhome.org –

Dubli Has Paid $1 Million Sign Up Bonus For A Top Leader (by TED NUYTEN on JANUARY 9, 2015)

Dennoch wirft diese Tatsache wieder einige weitere Fragen auf, die bereits der berühmte MLM Anwalt Kevin Thompson mehrfach angesprochen hat in seinen YouTube Videos. Auch an der Anzahl der Kommentare auf der Businessforhome Seite wird schnell klar, das dieses ein heikles Thema ist in der Network Marketing Branche. Kevin Thompson, sagt das Kopfgelder im Network Marketing, sofern das NICHT öffentlich genannt wird, unter Betrug fällt und fordert ein sofortiges Ende davon. Hier sein Video dazu (englisch):

Auch auf der Facebook Fan Page „Network Marketing International“ von Marco De la Rosa wird dieses Thema heiss diskutiert. Hier ein Screenshot:

marco-de-la-rosa1
Ich persönlich weiss, das im Network Marketing Kopfgelder gezahlt werden und Führungskräfte den einen oder mehrere nette Anreize bekommen, um ihr Unternehmen zu wechseln.

Im Grund finde ich es auch nicht schlimm, wenn jemand Geld dafür bekommt, das Unternehmen zu wechseln…Was ich schlimm finde ist nur die Tatsache, wenn das nicht öffentlich gesagt wird, das man einen Anreiz, Geld oder Aktien oder sonst was erhalten hat.

Wenn man nämlich diese Tatsache verschweigt, das man Geld bekommen hat, oder eine gesetzte Position ist das definitiv für mich eine Täuschung gegenüber den „normalen“ Vertriebspartnern…

Was hältst Du von dieser Geschichte? Findest Du es gut, das im Network Marketing für Top Führungskräfte Extra-Deals ausgehandelt werden?

Freue mich auf deinen Kommentar.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
denniskoray2

Panorama Theme by Themocracy