Multi Level Marketing | Network Marketing, Blogging und Internet Marketing

Nachrichten getagged: Multi Level Marketing

Marktsättigung im Network Marketing – Sind irgendwann nicht alle im MLM?

Von , 29. September 2014 12:04

Im heutigen Video sprechen wir über das Thema Marktsättigung im Network Marketing. Gerade die MLM-Kritiker kommen oft mit diesem Argument, denn in vielen Networks präsentiert man einfach die Idiotenformel 5×5. Alles was Du tun musst, sind 5 Menschen zu finden und diesen zu helfen das Gleiche zu tun.  Wenn man sich die Zahlen dieser Progression ansieht, dann ist man nach wenigen Ebenen schon so weit, das die ganze Welt im Network tätig ist.


Der durschnittliche Network sponsert keine 2 Menschen und die theoretische Duplikation findet quasi NIEMALS statt.

Wenn Du im Network Marketing erfolgreich werden willst, kann Du dich also nicht darauf verlassen, das sich deine Downline dupliziert. Du musst selbst lernen, wie man Menschen sponsert und für das Geschäft gewinnt und diese dann ausbilden. Einige wenige werden dann auch, genau wie du, sehr gut beim Rekrutieren und Sponsern werden. Meine Erfahrung sagt mir, das das Pareto Prinzip auch hier zutrifft. 20% deiner Leute, werden 80% deines Umsatzes machen.

Fakt oder Lüge – Es gibt keine Marktsättigung im Network Marketing

Natürlich gibt es einen Punkt, wo sehr viele Menschen ein Produkt haben, aber wirkliche Marktsättigung kann es nicht geben, dann die Anzahl der Menschen ist nicht endlich. Täglich werden neue Menschen geboren, täglich werden Menschen 18 und täglich suchen Menschen nach einer Alternative zum Job.

Hierzu eine kurze und simple Frage an Dich. Kennst Du jemanden der KEINEN Kühlschrank hat? Wahrscheinlich NICHT! JEDER hat einen Kühlschrank, aber dennoch kommen ständig neue Kühlschränke auf den Markt ;)

Wenn Du lernen willst, wie Du dein Network Marketin Geschäft online aufbaust und bis zu 10 neue Partner pro Monat sponserst, dann solltest Du dir mein MLM Bootcamp ansehen. Einfach HIER oder auf den Banner klicken.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

So findest Du den perfekten Interessenten für dein Multi-Level-Marketing Geschäft

Von , 9. September 2014 10:56

Im Network Markting geht es darum, qualifizierte Interessenten zu finden und diesen dein Geschäft vorzustellen. Viele Network Marketing Unternehmen wollen dir einreden das JEDER ein potenzieller Kunde ist. Ich behaupte das ist eine ganz klare Lüge.
(Mehr dazu auch HIER in meinem ebook: Die 7 schlimmsten Lügen im MLM)

Es ist diese Lüge, die Leute glauben macht, es wäre eine effiziente Rekrutierungstaktik, mit jedem, der einem über den Weg läuft, über seine Geschäftsmöglichkeit zu sprechen.

Es ist nicht jeder dein potentieller Kunde! Es liegt doch auf der Hand, dass nicht jeder daran interessiert ist, ein eigenes Geschäft aufzubauen. 

Wie findest Du also qualifzierte Interessenten? Ich bin der Meinung, das Du als allererstes herausfinden solltest, wer dein perfekter Kunde/Partner überhaupt ist.

Nimm dir JETZT die Zeit und schreibe dir diese 5 Schlüssel zum Erfolg auf, denn so hast du ein ganz konkretes Profil von Menschen, die Du suchst.

1 – Wer ist deine Zielgruppe?

Es ist fast unmöglich ein Ziel zu treffen, wenn man es nicht sehen kann.

Image courtesy of [jscreationzs] at FreeDigitalPhotos.net

Gerade im Network Marketing machen sehr viele diesen Fehler und gehen davon aus, das JEDER ein potenzieller Kunde ist. Ohne eine klare Zielgruppe, kannst Du keine klare Ansprache und Werbung formulieren und wirst immer im Dunkeln tappen.

Alle erfolgreichen Networker wissen ganz genau, wer ihre Zielgruppe ist und das solltest Du auch.

Du könntest z.B. einen Avatar erstellen, ein Bild deines idealen Interessenten/Kunden. Hier ein paar Fragen die dir dabei helfen:

Ist dein idealer Kunde männlich oder weiblich?
Welches Alter hat dein idealer Kunde?
Was macht dein idealer Kunde beruflich?
Ist er Student? Arbeitslos? Hat er einen Job? In Rente?
Hat er ein bestimmtes Einkommen?
Wohnt er auf dem Land oder in der Stadt?

Je mehr Du über deinen perfekten Kunden weisst, desto besser kannst helfen.

2 – Was sind die Probleme deiner Kunden?

Niemand kann allen helfen. Deine Kunden haben ganz spezielle Probleme die wie folgt aussehen können:

– Ich will mehr Geld verdienen, weiss aber nicht wie
– Ich habe Produkte zum Abnehmen gekauft, die nicht funktioniert haben
– Ich habe zu wenig Kontakte
– Ich verdiene zu wenig Provisionen in meinen MLM Geschäft
– Ich habe kein Geld für Werbung
– Meine Downline dupliziert sich nicht
– Ich weiss nicht wie ich mein Geschäft voranbringen soll
– Ich würde gerne lernen, wie ich online für mein MLM Kontakte generieren kann
uvm.

Im Network Marketing gibt es unzählige Probleme und viele Menschen suchen nach einer Lösung dazu. Wenn Du dich z.B. über deinen Blog, ganz konkret in einer speziellen Nische platzierst, werden dich genau die richtigen Leute über Google, Facebook, Youtube und Co. finden. Genau so mache ich es auch mit meinem Blog.

Denk mal über die Produkte nach, die du anbietest. An wen richten diese sich?

– Sind es Produkte für Leute zum Abnehmen?
– Sind es Produkte für Network Marketer Newbies?
– Sind es Produkte für technisch versierte Leute?
– Braucht man ein hohes Budget für den Start?
– Braucht man bestimmte Kenntnisse?

Wenn Du über deine Produkte nachdenkst und dir selbst gezielt Fragen dazu stellst, hilft dir das bei der Definition des perfekten Kunden.

3 – Wo treibt sich deine Zielgruppe rum?

Du sollest jetzt schon ein klares Bild von den Menschen haben, die Du erreichen willst. Jetzt geht es nur noch darum, diese Menschen zu finden und eines kann ich dir sagen. Sie sind definitiv da und warten darauf von dir zu hören.

Die Menschen haben Probleme und Bedürfnisse und sind auf der Suche nach einer Lösung. Sie werden die Lösung von der Person kaufen, der sie vertrauen und genau diese Person solltest Du sein.

Wo sind deine perfekten Kunden also? Versuche dich zuerst einmal in die Lage deiner Kunden reinzuversetzen. Welche Probleme haben sie? Was frustriert sie? Was würde dein perfekter Kunde bei Google eingeben, um die Lösung für sein Problem zu finden?

Hast Du einen Blog den deine potenziellen Kunden bei Google finden können? Schreibst Du Artikel über diese Probleme und bietest Lösungen an? Wenn nicht, dann solltest Du dir schnellstmöglich HIER mehr Informationen zu Blogging und Suchmaschinenoptimierung holen. Denn deine potenziellen Kunden suchen JEDEN Tag bei Google nach Dingen.

Das gleiche gilt für Social Media wie Facebook, Youtube, Twitter und Co. Du brauchst als Networker dort eine Präsenz und solltest in allem was Du tust ein einziges Ziel verfolgen. Deine email Liste aufbauen.

Email Marketing ist die #1 Methode für mehr Umsatz, denn nur interessierte Leute, werden deinen Newsletter abbonieren. Wenn Du noch keine email Liste hast, dann empfehle ich dir das Goolux24 System HIER. Es ist das perfekte System für Networker.

Wenn Du weisst, wer deine Zielgruppe ist, welche Probleme sie haben, wo Du diese findest und wie Du dich richtig im Netz platzieren kannst, dann bist du den meisten Networkern die hilflos herumirren um Längen voraus.

Jetzt ist es an der Reihe 2 sehr wichtige Fragen zu beantworten.

4 – Wie kannst Du deinen potenziellen Kunden helfen?

Du kannst deinen potenziellen Kunden helfen auch wenn Du kein Experte oder Guru bist. Wie? Ganz einfach:

– Erstelle eine Blog und poste regelmässig Artikel
– Beantworte spezielle Fragen
– Biete persönliche Hilfe an
– Mache Videos und lade diese bei Youtube hoch
– Hilf Menschen Zeit zu sparen
– Hilf Menschen Geld zu sparen
– Hilf Menschen Dinge zu automatisieren
– uvm.

Es spielt keine Rolle wo Du dich gerade befindest in deinem Business. Auch wenn Du gerade erst angefangen hast, es gibt Leute die noch keine Entscheidung getroffen haben, noch einen Impuls benötigen. Dein eigener Blog ist der perfekte Ort, um dich als Experte zu positionieren und durch Google gefunden zu werden.

5 – Warum sollte dir jemand zuhören?

Das ist ne wichtige Frage und gerade am Anfang taucht diese immer wieder auf mit der Aussage: Dennis, ich bin doch kein Experte.

Bist Du dir sicher? Ich bin mir sicher, das Du ein Experte für bestimmte Menschen sein kannst, egal wo Du gerade stehst. Wenn Du z.B. einen Blog hast, bist du ein Experte für jemanden der keinen Blog hat. Wenn Du schwimmen kannst, kannst du jemanden der es nicht kann, beibringen. Du hast genug wissen, du musst es nur richtig verpacken.

Du glaubst nicht du bist ein guter Lehrer? Denk mal über folgendes nach. Ich gehe davon aus du kennst Oprah Winfrey, oder? Was ist ihre grösste Stärke?

Ist sie eine tolle Tänzerin? Ist sie ein begnadeter Autor? Ist sie eine tolle Wissenschaftlerin?

Nein, aber sie eine tolle Reporterin, die viele Interviews führt und Fragen stellt. Das reichte vollkommen aus um Millionen zu verdienen.

Was ich damit sagen will ist folgendes. Wenn Du noch ganz am Anfang bist und quasi kaum etwas über Network Marketing weisst, kannst Du doch ohne Probleme andere erfahrene Networker interviewen und darüber berichten oder? Oder du kannst Bücher lesen, Seminare besuchen etc.?! All das Wissen was Du brauchst, gibt es bereits, Du musst es dir nur besorgen.

Für mich als Blogger ist es doch genauso. Ich hole mir die Ideen und Inspiration von anderen Menschen im Network Marketing Bereich, schreibe darüber, biete Lösungen an und verdiene damit sehr gutes Geld.

Also, definiere deinen perfekten Kunden, helfe diesen und biete Lösungen an. Ich bin vor kurzem in diesem Zusammenhang auf einen interessanten Report von den Rekrutier Jungs gestossen. Sie haben eine MLM Umfrage gemacht und einen super interessanten Report HIER dazu erstellt.

1149 Networker und Vertriebler aus dem deutschsprachigen Raum haben sich an unserer großen MLM-Umfrage beteiligt und 84 Fragen beantwortet, die sich um ihre persönliche und geschäftliche Situation, um ihre bevorzugten Strategien, um ihre Motivationen, ihre Ziele und Wünsche drehten.

Für die Auswertung haben die Jungs Querverbindungen zwischen den einzelnen Fragen hergestellt und auf diese Weise viele aufschlussreiche Ergebnisse gewonnen.

Was machen Networker, die mehr als 5000 Euro im Monat verdienen, anders und besser als andere Kollegen? Gibt es Sponsormethoden, die besonders effektiv sind? Macht es einen Unterschied, ob ich meine Neupartner in persönlichen Treffen, per Telefon oder mit Hilfe von Webinaren betreue? Ist eine kaufmännische Ausbildung für einen Networker von Vorteil? Und wie lange dauert es im Normalfall, bis sich der große Erfolg einstellt?

Diese und viele andere Fragen beantworten die Jungs anhand der Umfrageergeb nisse im  Report zur Auswertung und geben dir damit ein Wissen an die Hand, das du in deinem täglichen Geschäft vielfältig einsetzen kannst.

Diese Umfrage kann für jeden Networker der Schlüssel zum Erfolg sein! Denn in den erhobenen Daten schlummern jede Menge Erkenntnisse von enormem praktischen Nutzen für jeden Einzelnen in unserer Branche.

Hol dir HIER den Report zur Auswertung und erspare die jede Menge Zeit auf der Suche nach dem perfekten Kunden.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

7 Gründe warum Du im Network Marketing eine Mailingliste aufbauen solltest

Von , 8. September 2014 07:51

Wenn Du im Network Marketing erfolgreich sein willst, kommst Du heutzutage nicht mehr um Internet Marketing herum. Im Network Marketing dreht sich am Anfang alles um die Namensliste, doch die ist schneller erschöpft als du denkst und deshalb ist es enorm wichtig, das Du SOFORT damit beginnst eine Mailingliste über das Internet von qualifizierten Interessenten aufzubauen. Deine eigene Mailingliste wird einer der wichtigsten Entscheidungen sein für dein MLM-Geschäft.

Image courtesy of [Stuart Miles] at FreeDigitalPhotos.net

Im heutigen Artikel teile ich mit dir die 5 wichtigsten Gründe, warum die eigene Mailingliste so mächtig und lukrativ ist.

Grund #1: Eine Mailingliste mit interessierten Menschen bedeutet du kontrollierst den Traffic

Wenn Du eine Mailingliste aufgebaut hast, kannst Du eine email verfassen und bekommst sofort Traffic auf dein Angebot oder Blog, was bedeutet Du hast die Kontrolle. Durch meine Mailingliste kann ich kostenlos und JEDERZEIT Besucher auf meine Angebot bringen und das Monat für Monat. Hier mal ein Screenshot von einem meiner email Autoresponder:

Auch wenn es nur eine “kleine” Liste von knapp 10.000 Menschen ist, so ist diese ein wichtiger Aspekt meines Network Marketing Erfolgs. Du weisst doch, Traffic ist das Lebensblut im Internet.

Stell dir vor Du hast ein gutes Angebot, welches deine Leser interessieren könnte und du schickst eine email raus (kostenlos) und 10 Kunden kaufen ein Produkt für z.B. $100. So hast du mal eben mit einer Email $1000 verdient. Deine Liste ist dein wichtigster Vermögenswert. Du kennst doch den Spruch. Das Geld liegt in der Liste.

Grund #2: Eine Mailingliste bedeutet Du kannst Jederzeit Geld verdienen

Ich hatte es gerade schon angesprochen. Stell dir vor du verdienst $1000, $3000 nur dadurch das Du eine email an deine Liste geschrieben hast. Stell dir vor Du schickst eine email und es starten 10 Leute in deinem Network Marketing Geschäft!

Durch meinen Blog und meine Email Liste konnte ich selbst in weniger als 2 Jahren über 150 Leute persönlich für mein Business sponsern. Hier ein Screenshot:

Deine eigene Mailingliste im Network Marketing ist also absolutes Gold wert. Aber du solltest deine Liste nicht dazu missbrauchen und ständig verschiedene Dinge zu promoten. Ich persönlich promote nur 1 einziges Business und relevante Info-Produkte wie z.B. ebooks etc.

Ich kenne einige Marketer die schicken ständig neue Angebote and ihre Liste und das führt dazu, das viele Leute sich wieder austragen und die Öffnungsrate runter geht. Aber diese Entscheidung musst Du für dich selbst treffen.

Grund #3: Eine Mailingliste zu haben gibt dir die Möglichkeit überall auf der Welt Geld zu verdienen

Ich bin davon überzeugt, das die eigene Liste der Schlüssel ist zur geografischen und finanziellen Freiheit.

Du kannst von zuhause arbeiten oder überall auf der Welt, so lange Du Zugang zum Internet hast!

Obwohl ich wieder in Deutschland lebe mit meiner Frau und Tochter, spielt es keine Rolle ob ich mal wieder in den USA oder sonst wo bin. Ich kann meinen Laptop anmachen, mich in meinen Autoresponder einloggen, eine email an meine Liste schicken und Geld verdienen.

Eine Liste zu haben bedeutet also Freiheit…

Grund #4: Mit der eigenen Liste bestimmst Du über dein Gehalt

In Internet Marketing Kreisen sagt man, das man im Schnitt monatlich $1 für jeden Kontakt auf der Liste verdient.

Das bedeutet wenn Du 1000 Kontakte auf deiner Liste hast, das du durchschnittlich $1000 im Monat damit verdienen kannst.

Natürlich ist dein Einkommen auch stark davon abhängig wie viele Menschen deine emails lesen und welche Angebote du vermarktest, aber klar ist, das du mehr verdienst, wenn du deine Liste weiter ausbaust.

Es bringt dir nichst wenn Du z.B. 10.000 Menschen auf deiner Liste hast, und nur 300 deine emails öffnen. Dann wirst Du damit keine $10.000 verdienen. Deshalb ist es wichtig deine Liste mit wertvollen Tipps und Informationen zu versorgen und nicht ständig irgendwelche Angebot rauszuhauen.

Ich kenne Leute aus den USA, die mit einer Liste von 25,000 Menschen über eine Millionen Dollar verdient haben.

Den Spruch “Das Geld liegt in der Liste” muss ein wenig angepasst werden und daher gilt: “Das Geld liegt in der Beziehung zu deiner Liste.”

Grund #5: Das meiste Geld liegt im Back-End (Verkäuft an bestehende Kunden)

Es spielt keine Rolle ob Du im Network Marketing oder irgendeiner anderen Branche tätig bist, du solltest immer eine Liste von Interessenten und Kunden aufbauen.

Wenn Du keine Mailingliste hast, dann kannst Du auch keine weiteren Produkte an bestehende Kunden machen.

Wenn DU Kunden hast, solltest Du dich auch um diese kümmern. Auch wenn die Kunden schon bei dir gekauft haben oder in deinem MLM Team sind, sollte man sich um seine Kunden kümmern, da sie immer wieder zurückkommen und einen neuen Kauf tätigen.

“Es ist leichter, einen bestehenden Kunden zu behalten als einen neuen zu gewinnen” – so lautet eine Werberegel, die bedacht werden sollte.

Hat jemand schon bei dir gekauft, so hast Du sein Vertrauen und seine Daten. Er muss nicht noch einmal von dir überzeugt werden und die Hemmschwelle ist auch deutlich geringer.

Zudem ist der Aufwand, einen bestehenden Kunden zum Wiederholungskäufer zu generieren deutlich generinger – die Kosten ebenso.

In einer Studie die in den USA durchgeführt wurde als #1 Grund für den NICHTKAUF die empfundene Gleichgültikeit als die Triebfeder entdeckt.

Das bedeutet, ein bestehender Kunde wurde einfach nicht wertgeschätzt und deshalb hat er in Zukunft auch nicht mehr gekauft.

Also, wenn Du eine Mailingliste hast, solltest Du deinen Kunden regelmässig emails schicken oder einen wöchentlich, monatlichen Newsletter mit speziellen Angeboten, Geschenken, Rabatten etc.

Wenn Du keine Mailingliste hast, kannst Du auch mit niemanden in Verbindung bleiben ;)

Die beste Quelle für qualifizierte Besucher und Interessenten ist deine email Liste. Schreib dir das auf und beginne noch HEUTE damit dir eine Liste aufzubauen.

Fazit

Meiner Meinung nach ist es für jeden Networker überlebenswichtig, im Internet eine gute Präsenz zu haben und sich mit dem Thema Internet Marketing auseinanderzusetzen. Die Methoden eine Namensliste als einzige “Marketing-Strategie” zu sehen führt in 99% der Fälle zu Misserfolg. Es sei denn Du bist ein Top-Networker, bist seit Jahren in der Branche und deine Namensliste ist das Who-is-Who der Networkmarketing Führungskräfte!

Wenn die Namensliste so gut funktionieren würde, dann würden wir doch alle mit unseren Freunden, Verwandten und Familie auf der Bühne stehen und die hohen Schecks in Empfang nehmen!

Deshalb beginne heute damit, deine Email Liste aufzubauen. Das System welches ich dir dafür empfehle ist das Goolux24 System. Hier bekommst Du alles was Du für den Listenaufbau für dein Network Marketing Geschäft benötigst. Klicke JETZT HIER oder auf den Banner und hole dir Goolux24.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Schonmal darüber nachgedacht dein MLM Geschäft hinzuschmeissen?

Von , 12. August 2014 10:36

Multi-Level-Marketing bzw. MLM oder Network Marketing ist schon eine eigenartige Branche. Ich kann es mittlerweile nicht mehr zählen, wie oft ich von Menschen (online und offline) auf die verschiedenen MLM Geschäfte angesprochen wurde.

Ich habe kein Problem damit angesprochen zu werden und mir ein MLM Geschäft anzusehen, denn ich weiss immer gerne was so auf dem Markt passiert, aber der Mangel an Etikette bzw. Taktgefühl überrascht mich jedes mal.

Wurdest Du schonmal angesprochen oder angeschrieben und man hat dich nach 2-3 Sätzen gefragt: “Bist Du mit deinem Job/Firma verheiratet oder bist Du offen für Neues?” oder “Ich habe hier was megageiles kennengelernt und Du würdest super gut in unser Team passen.”

Ja, das nenn ich mal typsiche MLM Rekrutierung, die meistens nicht funktioniert, aber immer noch von vielen angewendet wird. Es gab auch mal eine Zeit, wo auch Ich Leute direkt angesprochen habe auf mein MLM und es einfach nicht verstehen konnte, wieso niemand diese geniale Chance erkennt. Dann habe ich sogar mal begonnen Tausende von Flyern in Briefkästen zu verteilen, an Scheibenwischer von Autos zu heften und sogar Abreisszettel an Bushaltestellen anzukleben mit Sprüchen wie: “Finanzielle Freiheit kann Jeder erreichen”. Dann habe ich noch ein Bild von einem roten Ferrari daruntergeklebt und gehofft, das jemand das ernst nimmt, auf die Webseite geht und in meinem Geschäft startet :)

Ich habe 10.000 Flyer etc. verteilt und dadurch einen einzigen Geschäftspartner gewonnen und der hatte nichtmal Interessen am Geschäft, sondern war neu in der Stadt und wollte einfach jemanden kennenlernen…

Zu diesem Zeitpunkt, wo ich ständig auf Ablehnung gestossen bin, Fremde Leute angesprochen habe und Flyer verteilt habe,  war ich kurz davor MLM und diesen ganzen Internet Kram hinzuschmeissen und mir einen “normalen” Job zu suchen.

Zum Glück habe ich es nicht getan, denn sonst würde ich heute wohl nicht von zuhause arbeiten, sondern in irgendeinem Büro sitzen und etwas tun, was mir nicht wirklich Spass macht.

Leider gibt es in Zeiten des Internets und automatisierten Systemen immer noch Firmen die absolute veraltete Methoden lehren und ihren Partnern sogar sagen das man im Internet kein langfristigen MLM Geschäft aufbauen kann, da es nicht funktionieren würde.

Auch ich wurde aus einer MLM Firma herausgeschmissen und mir wurde mein Einkommen von heute auf morgen weggenommen, weil ich Internet Marketing Methoden an mein Team weitergegeben und Affiliate Produkte empfohlen habe.

Natürlich ist der warme Markt und die Namensliste immer der erste Anlaufpunkt für neue Networker, aber NIEMAND der es im MLM zu etwas gebracht hat, hat das durch die Namensliste erreicht (es sei denn seine Namensliste besteht aus den Top-Networkern weltweit).

Die Wahrheit ist klar: Wenn Du in deinem MLM keine Internet Marketing Strategien anwendest und über das Netz neue und qualifizierte Interessenten für Dein Geschäft gewinnst, dann gehörst Du zu den Dinosaurien und die sind bekanntlich ausgestorben.


Ich hoffe nicht, das Du noch zu einer Firma gehörst, die Internet Marketing verbietet und dir sagt, es würde nicht funktionieren.

Auch wenn Du dein MLM Geschäft nach wie vor offline über Meetings aufbaust, ist das Internet ein mächtiger Verbündeter. Weisst Du auch warum? Über das Internet und die richtigen Marketingmethoden kannst Du etwas aufbauen, was den meisten MLM-Keulern fehlt: Vertrauen!

Ich nutze Blogging, Video Marketing und email Marketing um Vertrauen zu meinen Interessenten aufzubauen und wenn ich dann mit diesen Menschen telefoniere, dann ist es so, als ob sie mich bereits kennen.

Hätte ich damals einfach das Handtuch geschmissen und mich zu den vielen Tausenden Menschen auf dem MLM Friedhof gesellt, dann würdest Du heute diesen Artikel nicht lesen.

Ich habe dir ja eben noch erzählt, das mich eine Firma wegen meinen Internet Marketing Methoden rausgeschmissen hat und zuerst war ich wirklich schockiert darüber, aber der Schock war schnell verflogen weil ich dadurch etwas gefunden habe, was mir wirklich Spass macht!

Eine Firma, die auf Internet Marketing aufbaut, das Ganze mit Offline Strategien und Meetings verbindet und wo die Leute wirklich frei sind.

Wenn Du also auch schonmal vor der Entscheidung standest, alles hinzuschmeissen möchte ich dich davor bewahren. Die Lösung die Du suchst, gibt es bereits und es gibt auch kein Problem was sich nicht lösen lässt! Das Internet ist eine Goldmine und Network Marketing ist ein super Vehikel, um seine Träume zu verwirklichen…

Hier ist ein Mantra, das gerade im MLM sehr treffend ist:

“I will do today what others will not do, so tomorrow I can do what others cannot do.” Ich werde heute das tun, was andere nicht bereit sind zu tun, um in Zukunft das zu tun zu können, was andere nicht können.

Im MLM musst du Dich und deine Persönlichkeit weiterentwickeln und der Schmerz der Disziplin ist weit einfacher zu ertragen als der Schmerz des Bedauerns.

Du hast dein MLM Geschäft gestartet, um etwas in deinem Leben zu verändern, deine Vision zu leben. MLM ist nicht immer einfach, und das soll es auch nicht sein, aber es ist es verdammt nochmal wert!

Also, gebe deinen TRAUM NIEMALS AUF, nimm das Visionboard nicht ab von deiner Wand, lasse es nicht zu das deine Frau/Mann, Kinder dich das Handtuch schmeissen sehen, sondern kämpfe für deine Freiheit!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“MLM-Freiheits-Kämpfer” und “Old-School-MLM-Rebell”

Das grösste Hindernis für Network Marketing Anfänger

Von , 11. August 2014 09:41

Hey Leute,

heute spreche ich über ein Thema, welches alle Network Marketer betrifft, die gerade mit ihrem Geschäft beginnen und ich glaube es ist so ziemlich das #1 Problem für die meisten.

Natürlich gibt es mehrere Hindernisse und Hürden für beginnende Network Marketer und viele sagen das Leads und die Anzahl der Leute das grösste Problem sind, aber dem stimme ich nicht ganz zu.

Die meisten Leute die im Network Marketing starten, haben keine Erfahrung mit Verkaufen und haben nie oder selten mit Ablehnung umgehen müssen. Am Anfang der Network Marketing Karriere ist man in der Regel hochmotiviert und begeistert von dieser genialen Chance. Man liebt vielleicht den Auszahlungsplan, die Produkte, die Firma etc. und wenn man dann mit seinem Umfeld spricht, dann sucht man Akzeptanz und Zustimmung und das wird zum Problem.

Denn wenn man Akzeptanz und Zustimmung sucht, dann ist man emotional sehr stark von den Reaktionen und den daraus resultierenden Ergebnissen abhängig und man ist sehr schnell frustriert! Leider ist es so, das viele Menschen Network Marketing immer noch als so ein “Pyramidending” ansehen und man wird schnell belächelt…

Gerade im Freundeskreis kann das zu soviel Frustration führen, das viele einfach das Handtuch werfen, weil sie einfach keine Akzeptanz in ihrem Umfeld erfahren.

Mein Tipp ist ganz klar: Wenn Du erfolgreich sein willst im Network Marketing, dann musst Du deine Emotionen und deine Suche nach Akzeptanz und Zustimmung komplett heraushalten aus deinem Geschäft.

Du musst wissen, das Network Marketing nichts für jeden ist und nicht jeder sein eigenes Ding machen will. Das hat nichts mit dir persönlich zu tun. Du musst auch verstehen, das Network Marketing ein geniales Geschäftsmodell ist und Du niemanden zu seinem Glück zwingen kannst.

Auch ich werde immer noch belächelt von einigen Leuten, weil ich dieses “Network-Ding” mache und sie halt glauben das wäre etwas illegales. Jede Führungskraft, egal wie erfolgreich, hat mit Ablehnung umgehen müssen, aber das hat sie nicht davon abgebracht erfolgreich zu werden!

Höre auf nach Akzeptanz und Zustimmung zu suchen, denn das hat nichts damit zu tun, das Network Marketing eine geniale Geschäftsmöglichkeit ist. Als ich damals meinen “sicheren” Job gekündigt habe, um mich selbständig zu machen mit einem Ebay Geschäft, hat bis auf mein Geschäftspartner auch niemand das wirklich unterstützt und akzeptiert. Man hat versucht es mir auszureden und doch lieber den “sicheren” Job zu behalten…

Tatsache ist, Du solltest Dich an Ablehnung gewöhnen, denn wenn du zum 20ten male auf Ablehnung stösst und ein “Nein” hörst, dann hinterlässt das Spuren und in dir werden Zweifel aufkommen.

“Image courtesy of imagerymajestic / FreeDigitalPhotos.net”.

Ablehnung ist ein ständiger Begleiter und ist eine der Hauptursachen für die Aufgabe des Geschäftes…Mich persönlich stört es überhaupt nicht, wenn jemand kein Interesse hat, an dem was ich tue.

Ich habe eine Chance gefunden, die mein Leben verändert hat, mir Freiheit gibt und die Möglichkeit einfach mein eigenes Ding zu machen und wenn jemand diese Chance nicht erkennt, dann ist es sein Problem/Verlust.

Früher habe auch ich versucht, jeden unbedingt zu rekrutieren, aber heute weiss ich, das ich nicht jeden brauche.

Es gibt über 7 Milliarden Menschen auf der Welt und somit genug Interessenten. Mittlerweile betreibe ich ein Geschäft wo mir bereits 100 Kunden im Team reichen, um ein fünfstelliges Monatseinkommen zu verdienen!

Also denk immer dran, du musst nur die Leute finden, die Veränderung wollen und auf der Suche sind nach einer Chance und dann wirst Du auch kaum noch auf Ablehnung stossen.

Wenn Du erfolgreich im Network Marketing sein willst, dann brauchst du die richtige Marketingstrategie, die dir frische qualifizierte Interessenten bringt und was gibt es besseres als das Internet?

Genau das ist es wobei ich dir helfen kann, denn ich persönlich arbeite nur mit Menschen zusammen, die auf mich zugekommen sind und ausdrücklich mehr Informationen zu meinem Geschäft haben wollen.

Und das beste ist, das ich sogar dann Geld verdiene wenn jemand KEIN Interesse an meinem Network Marketing Geschäft hat. Wie hört sich das für dich an? 

Wenn Du Network Marketing erfolgreich sein willst, dann habe ich für Dich ein 10 Tage MLM Bootcamp und einen Report erstellt, der dir genau zeigt, wie ich erfolgreich online arbeite. Ich zeige dir wie Du meine Arbeitsweise kopieren kannst und somit lernst wie auch Du dein Network Marketing Geschäft im Internet richtig aufbaust.

Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Link HIER oder auf den Banner und erhalte Zugang zum kostenlosen Bootcamp und meinem Report “Die 7 schlimmsten MLM Lügen”Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Network Marketing Tipp – Mehr Erfolg im MLM durch Email Marketing

Von , 18. Juli 2014 11:48

Network Marketing and Multi-Level Marketing (MLM) Distributoren nutzen immer mehr das Internet und ganz besonders Email-Marketing um hochqualifizierte MLM Leads und Interessenten zu generieren.

Die traditionelle MLM Namensliste, Hotel Meetings, Telefonkonferenzen funktionieren zwar auch, aber man sollte für sein Geschäft auch eine ausgereifte Internet Marketing Strategie einsetzen und hier ist Email Marketing nach wie vor das wichtigste Element.

Email ist mit Abstand der effektivste Weg um sein MLM Geschäft durch qualifizierte Interessenten schneller aufzubauen. Hier mein Top Grund für Email Marketing im Network Marketing:

#1) Reichweite
Es gibt über 3 Milliarden email Accounts auf der Welt und 95% der Menschen die online sind nutzen emails. 91% lesen ihre email mindestens einmal am Tag.

Es gibt zur Zeit keine Konkurrenz zu email Marketing und was viel wichtiger ist, ist die Tatsache, das emails zu unserem Leben dazugehören.

Die Kommunikation durch emails ist privat und stellt eine direkte Verbindung zwischen dir und deinen MLM Leads her. Denk dran, jeder der auf deiner Email Liste ist, hat sich auf deiner Lead Capture Seite eingetragen und somit Interesse bekundet.

Ich bin zwar auch ein grosser Fan von Social Media, aber du kennst doch den Spruch: Das Geld liegt in der Liste!

Du fragst dich jetzt bestimmt woher du Interessenten für deine Liste bekommst und wie es funktioniert. Hier ein paar Tipps für dich:

1) Erstelle dir einen Blog. Das ist unabdingbar. Viele Network Marketing Firmen sagen dir zwar, das man keine eigene Webseite braucht, da ja die replizierte Firmen Seite alle wichtigen Informationen enthält, aber ich sehe hier ein grosses Problem. JEDER andere aus deiner Firma hat genau die selbe Seite und obwohl zwar dein Name auf deiner Seite zu sehen ist, gehst du so in der Masse einfach unter.

Mit deinem eigenen Blog hebst Du dich von der Masse der MLM Distributoren ab, kannst deine eigene Identität aufbauen und DICH selbst vermarkten. Das gibt dir viel mehr Möglichkeiten und die Chance interessierte Leute über deinen Blog zu finden, die sich mit dir und deiner Vision identifizieren. Wenn Dich das Thema Blogging interessiert, dann lies dir folgenden Artikel von mir durch: 7 Gründe warum Du einen Blog für Dein Network Marketing Geschäft haben solltest

#2) Baue deine eigne MLM Leads Liste auf
Es gibt viele Firmen, bei denen Du MLM Leads kaufen kannst, aber meine persönliche Erfahrung zeigt, das dein kein besonders guter und effektiver Weg ist, sein Network Marketing Geschäft aufzubauen. Oft sind die MLM Leads von geringer Qualität, weil sie sich auf einer generischen Landingpage eingetragen haben und was viel schlimmer ist, ist der Fakt, das diese Menschen KEINEN Bezug zu deiner Person haben. Sie kennen Dich nicht und vertrauen dir somit auch nicht!

Das beste was Du tun kannst, ist MLM Leads generieren über deinen Blog, über Videomarketing und deine Landingpage. Wenn z.B. ein Interessent bei Google nach etwas sucht, deinen Blog findet, einen Artikel von dir liest, ein Video von dir sieht und sich dann in deine Landingpage einträgt, so kennt dieser Interessent dich schon ein wenig. Gerade durch Videomarketing ist es sehr schnell möglich eine Beziehung zu jemandem aufzubauen! Wenn dein Interessent dann durch deinen Autoresponder deine email Serie erhält, wird die Beziehung vertieft, sofern du gute und nützliche Informationen lieferst!

Ein guter Autoresponder ist somit das nächste wichtige Werkzeug, um dein MLM durch Email Marketing aufzubauen. Du kannst auf deinen Blog, so wie ich es tue, z.B. einen kostenlosen Report, eine Video-Serie etc. anbieten als Dankeschön für die Eintragung in deinen Newsletter.

Sobald sich ein MLM Lead in deinen Autoresponder eingetragen hat, übernimmt dieser die Ganze Arbeit für dich und das 24 Stunden am Tag und 7 Tage dich Woche.

Dein Autoresponder stellt dann auch automatisch dein MLM Geschäft für dich vor etc. Wie das ganze funktioniert, wie man so ein System aufsetzen und für sein eigenes MLM nutzen kann, erkläre ich in meinem MLM Bootcamp.

Ich zeige dir wie Du meine Arbeitsweise kopieren kannst und somit lernst wie auch Du dein Network Marketing Geschäft im Internet richtig aufbaust.

Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Link HIER oder auf den Banner und erhalte Zugang zum kostenlosen Bootcamp und meinem Report “Die 7 schlimmsten MLM Lügen”

Also hier nochmal mein MLM Email Marketing Fazit:

1) Menschen machen Geschäfte mit Menschen die sie mögen und denen sie vertrauen. Sobald ein Interessent sich in deinen Newsletter eingetragen hat, baust Du über dein email Follow Up das Vertrauen auf mit guten und wertvollen Tipps. Je höher dein Mehrwert und je mehr Nutzen ein Interessent daraus ziehen kann, desto stärker wird auch das Vertrauen zu dir und öffnet die Gelegenheit dein Network Marketing Geschäft vorzustellen.

2) Menschen kaufen selten beim ersten mal, wenn sie deinen Blog besuchen. Sie wollen mehr Informationen und es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten. Durch ein gutes Email Follow up hast Du die Chance deinen Interessenten zu zeigen, was Du anzubieten hast und warum sie mit dir Geschäft machen sollten und nicht mit jemand anders.

3) Du bist nur dann im Geschäft, wenn Du eine LISTE von loyalen Kunden hast. Wenn Du keine MLM Liste von Interessenten und Kunden hast, dann bist du ein Sklave deiner Network Marketing Firma. Warum?

Wenn Du die AGB’s deiner Network Marketing Firma mal genauer durchliest, dann weisst Du das die meisten Firmen ihre Regeln und AGB’s jederzeit anpassen können und du im Grunde nichts dagegen tun kannst. Man kann dir auch deinen Account einfach zumachen aus welchen Grund auch immer (auch mir ist das bereits passiert).

Deine Network Marketing Firma kann z.B. auch einfach den Marketingplan zu deinen Ungunsten ändern und somit dein Einkommen und deine Existenz gefährden.

Wenn du keine EIGENE EMAIL LISTE hast, dann bist du deiner Network Marketing Firma hilflos ausgeliefert. Wenn Du aber deine eigene MLM Email Liste aufgebaut hast, dann spielt es letztlich keine Rolle in welcher Firma du tätig ist. Du kannst deine Leute jederzeit anschreiben und über deine nächsten Schritte informieren.

Deine eigene Email Liste im Network Marketing ist dein grösster Trumph. Also fange heute damit an, deine eigene Liste aufzubauen. In meinem MLM Bootcamp HIER, erfährst Du wie das geht!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

 

Ablehnung im Network Marketing vermeiden geht nicht, oder doch?

Von , 17. Juli 2014 08:40

Network Marketing ist eine geniale Branche, aber ich kenne niemanden, der in dieser Branche erfolgreich ist, ohne selbst Ablehnung erfahren zu haben. Im heutigen Artikel möchte ich ein wenig mehr auf dieses Thema eingehen, dir zeigen wie Du mit Ablehnung umgehen und sie in Zukunft sogar komplett vermeiden kannst ;)

#1 Ablehnung im MLM durch Freunde und Familie

Wenn man im Network Marketing anfängt, ist man in der Regel absolut begeistert und brennt quasi mit Leidenschaft und will jedem so schnell wie möglich davon erzählen. Nachdem man dann lernt, das man mit der Namensliste arbeiten muss und alle Leute die man kennt aufgeschrieben hat, geht es nun an die Ansprache.

Als ich damals Network Marketing zum ersten Mal kennengelernt habe, konnte ich es nicht verstehen, warum das fast niemand kennt und nicht jeder diese unglaubliche Chance ergreift…

Wenn man dann aber seine Freunde und Familie anspricht und voller grosser Erwartungen ist, wird man ziemlich schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die meisten sehen die Network Marketing Chance nicht unbedingt als Chance an, sondern sind skeptisch und warnen einen sogar vor Enttäuschung etc.

“Image courtesy of [imagerymajestic] / FreeDigitalPhotos.net”

Wenn Du also diese Erfahrung gemacht hast, dann geht es dir wie vielen anderen Networkern auch. Du bist nicht alleine und wahrscheinlich wurde dir gesagt, das JEDER dein potenzieller Kunde ist! Leider ist das falsch!

Es liegt doch auf der Hand, dass nicht jeder daran interessiert ist, ein eigenes Geschäft aufzubauen.

Im Gegensatz zu dem, was man dir erzählt, gibt es eine Menge Leute, die in Ihrem Job als Angestellter 100%-ig zufrieden sind und keinerlei Absicht haben, das jemals zu ändern.

Manche Leute lieben eben Ihren Job und würden ihn für nichts in der Welt aufgeben. Manche Leute können Network Marketing nicht ausstehen und würden lieber lebendig begraben werden, als damit in Verbindung gebracht zu werden. Manche Leute können mit Business und Selbständigkeit an sich nichts anfangen. Manche denken, viel Geld zu verdienen, sei keine gute Sache.

Viele haben nicht das nötige Kapital, ein Geschäft aufzubauen. Manche haben eine Heidenangst vor allem, was riskant ist. Andere haben schon eine Menge Geld und kein Interesse daran, mehr zu verdienen. Manchen ist das alles ganz einfach völlig egal. Manche haben keine Zeit. Manche sind nicht dafür geschaffen, Unternehmer zu werden und sollten besser weiter als Angestellter arbeiten. Manche Leute sind vollkommen zufrieden mit dem, was sie in ihrem Leben erreicht haben und wollen überhaupt nichts daran ändern.

Und das ist völlig in Ordnung so. 

Die Frage ist, soll man also Freunde und Familie ansprechen? Ich persönlich habe es natürlich gemacht, bevor ich Ahnung von Marketing hatte und auch ich wurde belächelt und bin auf Ablehnung gestossen…Mir war ziemlich schnell klar, das dies auch kein Weg ist der mir Spass macht, um mein Geschäft aufzubauen und so habe ich mich natürlich nach Alternativen umgesehen.

Letztendlich gibt es verschiedene Meinungen zur Ansprache von Freunden und Familie. Ich bin zwar der Meinung das wir unsere Freunde, Angehörigen und Arbeitskollegen von unserem Entschluss in Kenntnis setzen sollten, nebenberuflich mit dem Aufbau eines eigenen Network Marketing Geschäfts an den Start zu gehen, aber mehr würde ich auch nicht tun.

Kündigen wir schlicht und einfach an, dass wir im Network-Marketing-Geschäft tätig sind, werden viele unserer Bekannten entweder zustimmend nicken und erklären: „Das ist schön.“ oder es einfach ignorieren.

Und das ist in Ordnung.

Sollten die Betreffenden selbst daran interessiert sein, dann bitten sie uns um weitere Informationen. Haben sie jedoch kein Interesse, dann können wir weiterleben wie bisher, wohl wissend, dass sie die Chance hatten, sich ein Bild zu verschaffen – indem sie uns einfach darum gebeten hätten.

# Ablehnung zu persönlich nehmen

Wenn du Freunde und Familie auf dein Network Marketing Geschäft ansprichst, wirst Du Ablehnung erfahren und das ist nicht immer schön. Denk dran das es nur deine Aufgabe ist, die Leute zu informieren das du nebenberuflich oder hauptberuflich jetzt im Multi Level Marketing tätig bist. Wenn jemand nein sagt, hat er in der Regel kein Interesse. Die Gründe sind verschieden wie oben bereits erwähnt, aber oft ist auch einfach der Zeitpunkt der falsche.

Viele Anfänger nehmen diese Ablehnung viel zu persönlich und das trübt die Stimmung. Man sollte niemals seine Emotionen in diesen Prozess mit einbringen und sich so an das Ergebnis binden. Was den meisten Anfängern im Network Marketing schnell klar wird, ist das sie nur eine begrenzte Namensliste haben und je mehr Leute “Nein” sagen, desto schneller sinkt auch die anfängliche Begeisterung.

Du musst lernen diese Ablehnung nicht als Ablehnung deiner Person zu sehen, denn die Leute lehnen nur das Geschäft ab (meistens auf jeden Fall). Wer kein Interesse hat, hat kein Interesse – Punkt!

Man hört natürlich oft von erfolgreichen Networkern, man müsse nur genug “Neins” hören um die richtigen Leute zu finden. Also geh raus, sprich mit 20 Leuten, höre 19 mal ein “Nein” um dann ein “Ja” zu bekommen.

Richtig ist, das du mehr interessierte Menschen finden wirst, wenn Du mit mehr Menschen darüber sprichst, aber ich persönlich habe NULL Interesse ständig auf Ablehnung zu stossen auch wenn ich weiss das irgendwann mal jemand “JA” sagt.

Fakt ist, du wirst IMMER auf Ablehnung treffen, wenn DU mit Menschen über dein Geschäft sprichst, die kein Interesse haben. Die einzige Möglichkeit Ablehnung komplett im Network Marketing zu vermeiden ist es nur noch mit wirklich interessierten Menschen zu sprechen.

Warum kostbare Zeit und Energie darauf verschwenden, jemanden zu seinem Glück zu zwingen, der absolut kein Interesse für Network Marketing aufbringt?

Warum konzentrierst Du dich nicht einfach auf die Leute, die tatsächlich ein eigenes Geschäft aufbauen möchten? Diejenigen die von sich aus die Initiative ergreifen und selbst nach Informationen suchen – das ist doch Dein Zielpublikum!!

Wichtiger als das Network Marketing Unternehmen… die Mitarbeiter… das Produkt… auch wichtiger als die Verkaufsbotschaft… ist nämlich die ZIELGRUPPE!

Es ist ein Ding der Unmöglichkeit, an Leute zu verkaufen, die sich nicht für Dein Angebot interessieren! Stell dir vor du hast den leckersten Hamburger Deutschlands, aber dein Imbiss steht in einem Ort voller Vegetarier.

Und nun ein MLM Tipp von mir, der absolutes Gold wert ist:

Eine mittelmäßige Botschaft an das RICHTIGE Publikum wird Ergebnisse bringen und eine tolle Botschaft an das FALSCHE Publikum keine! 

Wenn Du dieses Prinzip verstehst, wirst Du nie wieder mit Ablehnung im Network Marketing zu tun haben. Ich persönlich baue mein Geschäft mit NULL Ablehnung auf, weil ich dieses Prinzip verstanden habe.

Wenn Du im Network Marketing erfolgreich sein willst und die Schnauze voll hast von Ablehnung dann pass genau auf. Ich habe ich ein 10 Tage MLM Bootcamp und einen Report erstellt, der dir genau zeigt, wie ich erfolgreich online arbeite und das ohne Ablehnung. Ich zeige dir wie Du meine Arbeitsweise kopieren kannst und somit lernst wie auch Du dein Network Marketing Geschäft richtig aufbaust.

Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Link HIER oder auf den Banner und erhalte Zugang zum kostenlosen Bootcamp und meinem Report “Die 7 schlimmsten MLM Lügen”
Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Verkaufen im Network Marketing? – Das ist nicht mein Bier!

Von , 9. April 2014 16:38

Wenn Du für 100 Telefongespräch die jeweils ca. 5 Minuten dauern, insgesamt 2.000 Euro bekommst, also 20 Euro pro Gespräch, würdest Du es tun?

“Image courtesy of pakorn / FreeDigitalPhotos.net”.

TelefonverkaufWenn du die Frage mit “Ja” beantworest, dann wirst Du immer genug Geld haben, denn in diesem Fall basiert dein Erfolg auf Fleiss. Du musst lediglich bereit sein, etwas zu verkaufen. Der Rest ist nur ein Zahlenspiel.

“Ich möchte niemanden etwas andrehen…”, werden einige denken. Naja, ich muss dich leider enttäuschen, denn du verkaufst bereits täglich!

Ich rede hier nicht unbedingt von einem Produkt, sondern von deinen alltäglichen Dingen. Ein Bewerbungsgespräch ist z.B. ein Verkaufsgespräch. Oder wenn Du eine Frau oder Mann ansprichst und ein Date möchtest, so ist es ein Verkaufsgespräch. Du verkaufst DICH als Person and einen potentiellen Arbeitgeber oder potentiellen Partner.

Fakt ist:  Je wirkungsvoller Du andere Menschen überzeugen kannst, desto erfolgreicher wirst Du letztendlich sein.

Ich glaube daran, das fast jeder ein erfolgreicher Verkäufer werden kann, denn verkaufen lässt sich erlernen. Gute Verkäufer werden nicht geboren, sondern gemacht und Übung macht den Meister. Leider sind die meisten nicht dazu bereit, das zu tun, was nötig ist um gut zu werden.

Wenn Du laufen lernst, wirst Du unzählige Male hinfallen, wenn du schwimmen lernst, wirst Du ab und zu Wasser schlucken etc.

Jeder erfolgreiche Verkäufer hat Absagen ertragen müssen. Aber: Alle haben weitergemacht, weiter geübt, nicht aufgegeben.

Viele Menschen haben sich als Verkäufer versucht, aber sie geben nach einigen Tagen auf und sagen “Das ist nichts für mich…!” Gerade im Network Marketing starten jede Woche ca. 500.000 Menschen und 200.000 hören auch wieder auf.

Warum? – Weil die ersten Verkaufsgespräche nur Absagen gebracht haben. Wer zehn Gespräche führt (und die meisten Anfänger führen noch nicht einmal fünf) und ständig abgewiesen wird, verliert sein Vertrauen in die eigenen (Verkaufs-) Fähigkeiten, fühlt sich minderwertig (“ich bin doch kein Drücker…”) und kann dieses negative Gefühl nicht ertragen. Das Gefühl “zu versagen” wird noch verstärkt von seinen Trainern, die nur wissen wollen “wie toll unser Produkt ist und wie einfach es ist, tolle Umsätze zu erzielen”. Wenn jeder Depp scheinbar gute Umsätze erzielen kann, Du aber nicht, muss das letztendlich an dir liegen. Nun, das ist völliger Unsinn. 

Denn: Wenn Du die Grundregeln beachtest, ist verkaufen nur ein Zahlenspiel. 

Dir sollte klar sein, das Absagen Teil deines Erfolges sind. Je mehr Absagen Du bekommst, desto sicherer ist dein Erfolg.

Wenn Du dich als Verkäufer versuchst, und “nur” Absagen bekommst, nimmst Du schnell an, dir fehlt das Talent oder das Produkt taugt nichts. Was dir kaum jemand verraten möchte ist die Tatsache, dass 80% (vier aus fünf) aller Verkaufsversuche mit einem “Nein”, einer Absage, enden. Das wird gerne verschwiegen, um dir die gute Stimmung nicht zu nehmen, die im Verkaufsseminar manipulierte Top- Motivation nicht zu reduzieren. Jedes Verkaufstraining, das diese Tatsache ignoriert, setzt dich auf eine rosa Wolke, von der Du nur herunterfallen kannst (wahrscheinlich, nachdem Du versucht hast, Familienmitgliedern und Freunden z.B. dein MLM Produkt anzudrehen.

Tipp: Auch wenn die meisten das Gegenteil behaupten werden, versuche als Anfänger niemals etwas in deinem sozialen Umfeld zu verkaufen. Du erhälst dir so deinen Freundeskreis. Hast Du ein Top- Produkt, von dem Du 100% überzeugt bist, kannst Du es einige Wochen später – wenn Du die Hintergründe besser erkennen kannst – immer noch “zu Hause” verkaufen).

Während die Meisten immer bereit sind, vier oder fünf Jahre in ein Universitätsstudium – oft ohne Arbeitsplatzgarantie – zu investieren, sind nur ganz wenige Ausnahmen dazu in der Lage, sich zwei/drei Monate intensiv einer potentiellen Verkaufskarriere zu widmen. Jeder, der intensiv drei Monate als Verkäufer aktiv wird, wird sich auch ein Erfolgserlebnis garantieren, das zum weitermachen animiert und zu ständigem Erfolg führen wird. Wer aber nach zwei Tagen bereits aufgibt, sichert sich nur Absagen und wird so irrtümlich annehmen, kein guter Verkäufer zu sein.

Während ein guter Verkäufer überall, immer und jederzeit Geld verdienen kann, ist ein (scheinbarer) Nicht-Verkäufer darauf angewiesen, sich mit den Stellenangeboten zufrieden zu geben. Gibt es keine Stellenangebote ist der Nicht-Verkäufer arbeitslos.

Als Verkäufer bist Du finanziell unabhängig, weil Du immer und überall Geld verdienen kannst und auf niemanden angewiesen bist, der bereit ist, dir ein Gehalt zu zahlen. Du wirst niemals arbeitslos sein.

Daher ist es eigentlich sehr schade, wenn sich viele Menschen von anfänglichen Absagen frustrieren lassen, und Ihr Verkaufspotential nie wirklich entwickeln.

Ich persönlich finde das sich gerade Network Marketing sehr gut dazu eignet, Fähigkeiten im Verkauf anzueignen, zu verbessern und weiterzuentwickeln…Einige werden jetzt behaupten, das Multi Level Marketing nichts mit Verkaufen zu tun hat, aber das ist falsch und Du bist somit auf eine der 7 grössten Lügen im Network Marketing hereingefallen…

Machst Du Dich auch durch die Verbreitung von MLM Lügen schuldig? Finde es heraus in meinem kostenlosen Report “Die 7 schlimmsten Network Marketing Lügen”

Zurück zum Thema: Verkaufen macht nur dann Sinn, wenn Du deine Zahlen kennst. Aus diesem Grund solltest Du als Anfänger etwas verkaufen, von dem Du die Verkaufswahrscheinlichkeit kennst. Wie oben schon gesagt, liegt die Wahrscheinlichkeit, eine Absage zu erhalten durchschnittlich immer bei 80%, d.h. vier Absagen für einen Treffer. Wenn Du die Trefferwahrscheinlich nicht kennst, kannst Du nie kalkulieren, ob sich deine Mühe lohnt. Kennst Du die Zahlen, weisst Du, dass auch Du als Verkäufer Geld verdienen wirst (wie auch jeder andere, der die Grundregeln beachtet).

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Die MLM Checkliste für erfolgreiche Networker

Von , 28. März 2014 14:49

Die MLM Checkliste:

Die Ausgangsituation:

– Habe ich den brennenden Wunsch mir nebenbei ein Einkommen aufzubauen und Karriere im MLM zu machen?

– Bin ich bereit, den Preis dafür zu zahlen?

– Bin ich bereit hauptberuflich im MLM zu arbeiten?

– Bin ich bereit, Brücken hinter mir abzubrechen?

– Bin ich bereit erfolgreich mit meiner Frau, Freunding zusammenzuarbeiten bzw. sie mit einzubeziehen?

Die Erfolgsgrundlagen:

– Werde ich Fleiss, Fleiss und nochmals Fleiss an den Tag legen?

– Werde ich Ausdauer, Ausdauer und nochmals Ausdauer haben?

– Werde ich alles Negative von mir abschütteln?

– Bin ich bereit mit nur auf eine Firma zu fokussieren?

– Habe ich mir auch eine erfolgreiche Strategie ausgedacht bzw. abgeschaut? (z.B. wie beschrieben HIER)

– Werde ich auch motiviert und begeister sein?

– Bin ich bereit Reisen zu machen?

– Bin ich ebenfalls bereit, Geld auszugeben und zu investieren?

Die Arbeitsweise:

– Werde ich nach einem konkreten MLM Plan arbeiten?

– Werde ich meine bisherigen Beziehungen nutzen?

– Werde ich Meetings besuchen (offline und online)?

– Werde ich eigene Meetings durchführen?

– Werde ich das Internet erfolgreich für mein MLM einsetzen?

– Werde ich in der Downline arbeiten?

– Bin ich bereit immer die Extra-Meile zu gehen?

– Werde ich auch nach dem Erfolgskonzept “Arbeite lokal, denke global” arbeiten?

Führen und Motivieren:

– Werde ich mein Team durch Vor-Bild führen?

– Werde ich ebenfalls laufend Leute bewegen?

– Werde ich ein starkes Momentum in meiner Organisation schaffen?

Die Leistung eines jeden Menschen basiert bekanntlich auf drei Säulen:

1) Dem Wollen

2) Dem Wissen

3) Dem Können

Ein MEHR an Leistung erfordert daher auch ein MEHR and WOLLEN, ein MEHR an Wissen, ein MEHR an KÖNNEN!

Wissen ist Macht, wie falsch gedacht! Wissen ist wenig, Können ist König! Auf das KÖNNEN kommt es an und auf das TUN.

Wissen und Können sind sehr wichtig, aber beides genügt nicht! Auf das TUN kommt es an. Es nützt dir nichts, wenn du einen perfekten Plan hast, aber diesen niemals in die Tat umsetzt.

Sonnige Grüsse

Dennis

Die Internet Network Marketing Formel von Dennis Koray

Von , 27. März 2014 12:06

Im heutigen Blog Artikel geht’s um mein neues ebook “Die Internet Network Marketing Formel”

In diesem ebook zeige ich auf über 100 Seiten ganz genau auf, wie ich persönlich mein Internet Network Marketing Geschäft aufbaue.

Seien wir ehrlich! Die Zeiten haben sich geändert…und „Old School MLM“ ist nicht mehr aktuell. Freunde und Bekannte zu belästigen mit deinem Network Marketing Business ist meiner persönlichen Erfahrung nach eine Methode, die einfach nicht richtig funktioniert und das ist wirklich frustrierend…

Kein Wunder, dass der Erfolg ausbleibt und 97% aller MLMer auch im Internet nach unzähligen Fehlversuchen und Ablehnungen das Handtuch werfen. In meinem ersten ebook “Der MLM Geheimcode” habe ich bereits über einen neuen Ansatz zum Thema Network Marketing gesprochen. Hier ging es hauptsächlich um das Thema Attraction Marketing und die richtige Positionierung deiner Person.

Die Internet Network Marketing Formel ist der Nachfolger und hier geht es wirklich ans Eingemachte.

Fast alles, was dir herkömmliche MLM Firmen über Kontakte, rekrutieren und sponsern erzählen ist nutzlos.

Hätte dir jemand vor dem Start diese schockierende Wahrheit verraten, wären dir Demütigungen, Schulden und die lästigen Sprüche deiner Bekannten erspart geblieben!

Viele Old-School Methoden sind nicht nur nutzlos, sondern sie zerstören in Wahrheit dein Geschäft und rauben dir jegliche Aussicht auf Erfolg. Falls Du mir nicht glaubst, so wirf doch einen Blick in die Statistiken. Tatsache ist, dass 97% aller MLMer mit ihrem Geschäft kein Geld verdienen. Die Gründe haben NICHTS mit der Vertriebsform Network Marketing zu tun… Dafür ALLES mit der Art und Weise, wie dieses Network Marketing betrieben wird. Warum?

Die Antwort gibt dir der klassische Leidensweg eines MLMer, der diesen Weg vom Anfang bis zum bitteren Ende gegangen ist:

„Ich habe das MLM Geschäft von der Picke auf gelernt. 2004 warf ich mich mit 150% Einsatz in diese neue Geschäftsmöglichkeit, von der ich überzeugt war, dass es DIE Chance für mich ist. Es war vor allem dieser ‘revolutionäre’ Verdienstplan, der mich so faszinierte, dass es ausgeschlossen schien, damit nicht erfolgreich zu werden (ein RIESEN Fehler, wie sich leider heraus stellte).

Ich brauchte damals dringend ein Erfolgserlebnis, da ich durch den Konkurs meines Arbeitgebers mit 48 Jahren meinen Job als Einkäufer verloren hatte und keine vergleichbare Anstellung mehr finden konnte – zu alt! Mein Schiff war am Sinken und ich konnte mir keine Fehlschläge leisten. Ich brauchte Erfolg und ich brauchte ihn schnell… Ich nahm daher meinen neuen MLM Job sehr ernst und las alles über diese Vertriebsform, was ich in die Hände bekam. Ich…

- Las jede Menge eBooks…
– Hörte im Auto nur mehr Audio Schulungen …
– Versäumte keine einzige Trainingsveranstaltung dieser Firma…
– Nahm an allen Team Meetings teil und…
– Holte aus meinen „Führungskräften” alles an Wissen heraus, was ich bekommen konnte…
– Und ich tat alles exakt so, wie man es mir aufgetragen hatte.
– Ich erstellte meine Namenslisten…
– kontaktierte jede einzelne Person daraus…
– zeigte jedem, der mich ließ, den Geschäftsplan…
– rief Kontakte aus Empfehlungen an…
– traf mich mit Leuten…
– rief noch mehr Leute an…
– hielt jede Menge Meetings bei mir zu Hause ab…

Ich selbst verkaufte gut und gewann Wettbewerbe… ich war der Typ, den jeder gerne in seiner Organisation hätte. Es gab nur ein kleines Problem… Nach 2 Jahren, in denen ich mir den Arsch aufgerissen hatte, war ich dem Ziel, nicht nur selbst zu verkaufen, sondern mir über meine Downline ein passives Einkommen aufzubauen, keinen Schritt näher gekommen. OK, ich hatte ein kleine Organisation aufgebaut. Doch deren Ergebnisse waren kein Grund zum Jubeln.

Ich bekam zwar ein paar Euros Provisionen, die aber standen in keinem Verhältnis zu meinen Ausgaben. Ich konnte mir einfach nicht erklären, warum es bei mir nicht funktionierte. Ich tat doch alles, was man mir gesagt hatte und noch mehr. Doch am Ende, nach 2 mörderisch anstrengenden Jahren… hatte ich die Schnauze voll. Genug von “fake it till you make it” (den Erfolgreichen vorgaukeln); genug von den Donnerstag Meetings, an denen jeder sein “Erfolgsgesicht” aufsetzte, obwohl es bei keinem richtig lief.

Meine “Führungskräfte” gingen mir mit Ihren stereotypen “Sprich mit mehr Leuten, ruf mehr Referenzen an” auf die Nerven. Ich wusste doch genau, dass dies nicht das Problem war. Kurz gesagt, ich war total frustriert! Egal was ich tat, egal wie hart ich arbeitete, egal wie sehr ich mich auch bemühte, ein Vorbild zu sein… meine Leute machten es mir nicht nach. Und… Ich hatte ein Menge Geld ausgegeben. Sowohl für Kontaktadressen (heute weiß ich, dass ich genauso gut das Telefonbuch hätte abschreiben können) Trainingsmaterial und Veranstaltungen, die in Wahrheit nicht mehr boten, als die üblichen Motivationsgeschichten und unvermeidlichen Lobgesänge auf das großartige Unternehmen.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Ich war ein ums andere mal gegen eine Wand gelaufen und der einzige Rat, den mir meine Upline geben konnte war… „Geh noch mal durch deine Namensliste”. Tut mir leid, vier Mal ist genug. Danke.” Gibt es einen besseren Weg?”

Ja, es gibt ihn! Du musst nur in Zielgruppen denken und sich an deine Zielgruppe wenden! (Zielgruppe – ein Begriff, der im herkömmlichen MLM nicht vorkommt).

Nischen Marketing im Network Marketing – Das revolutionär einfache Konzept der “Internet Network Marketing Formel”

Tue exakt das Gegenteil von dem, was dir deine altmodische MLM Firma beigebracht hat! Im 21. Jhdt. noch mit der Postkutsche unterwegs zu sein, wird dich verrückt machen und in den Ruin treiben! Suche dir ein modernes, zeitgemäßes Vehikel, um zum Erfolg zu kommen. Tue diesen einfachen Schritt – es wird die beste Entscheidung sein, die Du für dein Geschäft treffen kannst. Du möchtest wissen, worum genau es hier geht?

Lasse endlich die mittelalterliche MLM Welt hinter dir, erlerne modernes Internet Network Marketing und bauen Dein EIGENES Geschäft auf. Wenn Dich das Thema interessiert, dann solltest Du dir diesen Report definitv nicht entgehen lassen und HIER oder auf das ebook klicken:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

Panorama Theme by Themocracy