Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr Networkmarketing Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: Networkmarketing

So verwandelst Du deinen MLM Blog in einen automatischen Sales Funnel

Von , 13. Juli 2015 16:23

Du hast einen MLM Blog gestartet, um mehr Leads und mehr Verkäufe für dein Network Marketing Business zu generieren?

Das freut mich, denn Blogging ist meiner Meinung einer der besten und vor allem langfristigsten Methoden um mehr MLM Leads und Verkäufe zu generieren, die ich kenne. 

Im heutigen Artikel geht es darum, wie Du deinen MLM Blog in eine Verkaufsmaschine für dein Network Marketing Business verwandelt. Ich zeige dir ein paar meiner einfachen, aber effektiven Strategien, die im MLM, aber auch in jeder anderen Nische funktionieren.

Biste bereit? Los geht’s

Warum mehr Leads für deinen MLM Blog kein gutes Ziel ist

Das erste worüber wir bei deinem MLM Blog sprechen sollten, ist deine Zielsetzung. Die meisten Networker die ich kenne, wollen Geld verdienen und um Geld zu verdienen brauchen sie Interessenten, also mehr MLM Leads. Wenn ich ihnen dann davon erzähle, das ich über meinen Blog JEDEN TAG interessierte Leads generiere, werden viele hellhörig und wollen natürlich auch einen MLM Blog starten. Sie wollen mehr Leads und mehr Partner gewinnen…

Aber das ist ein ziemlich schlechtes Ziel. Die meisten Networker aber haben keinen klaren Plan oder Strategie, wie man dieses Ziel erreicht. Als erstes, sollte man sich darüber im Klaren sein, was genau das Ziel ist (z.B. 10 Leads am Tag und 1 neuer Partner pro Woche). Dann muss man über weitere Dinge nachdenken wie z.B.:

  • Wer ist deine Zielgruppe?
    Die meisten Networker irren wahllos in der Welt umher, denn es wurde ihnen eingetrichtert, das JEDER ein potenzieller Kunde ist. Totaler Schwachsinn. Du musst dir darüber im Klaren sein, wen Du mit deinem MLM Blog erreichen willst. Männlich, Weiblich, Alt, Jung, Wohnort etc.? Deine Zielgruppe entscheidet über deinen Content.
  • Hast Du ein Budget?
    Ja, auch als Blogger solltest Du ein Budget haben, denn alles versuchen auf dem kostenlosen Weg zu machen, ist nicht die optimale Lösung. Zum einen brauchst Du Landingpages, Autoresponder und einen guten Sales Funnel etc. und im Optimalfall hast Du auch ein monatliches Werbebudget für deinen MLM Blog.
  • Hast Du ein konkretes Ziel?
    Darüber hatte ich oben ja schon geschrieben. Du brauchst ein klares Ziel. Die meisten Network Marketer die ich kenne, würden gerne soviel verdienen, das sie ihren Job kündigen können. Wenn das z.B. 2000 Euro monatlich sind, dann hast du schonmal ein konkretes Ziel. Leider wissen die meisten Networker aber gar nicht, wie viele Kunden/Partner sie brauchen, um dieses Ziel zu erreichen. Mein Tipp. Rechne dir aus, wie viel Umsatz du täglich machen musst, um dein monatliches Ziel zu erreichen und setze alles daran, dein tägliches Ziel zu erreichen.
  • Was ist dein Spezialgebiet?
    Als ich angefangen habe zu bloggen, wollte ich anfangs gar nicht über etwas konkretes schreiben, bis ich gemerkt habe, das ich am liebsten über Network Marketing, Blogging, Video Marketing, Sales Funnel etc. schreibe. Auch du solltest über etwas schreiben, was dich brennend interessiert, denn wenn Du nur über ein Thema schreibst, weil du glaubst, damit Geld verdienen zu können, wirst Du schnell wieder aufgeben, falls das nicht klappt.
  • Wie oft wirst du bloggen?
    Auch das ist ein wichtiges Thema. Wie oft wirst Du bloggen? Ich persönlich blogge 4-5 mal die Woche, weil es mir riesig Spass macht und ich weiss, das ich so viele Menschen erreichen kann. Wichtig ist nicht unbedingt die Häufigkeit deiner Artikel, sonder vor allem auch die Regelmässigkeit. Wenn Du nur Zeit hast 1 x die Woche zu bloggen, kein Problem, aber dann halte dich auch daran. Mein Tipp: Mache eine 21 Tage Blogging Challenge für dich selbst, wo du 21 Tage JEDEN Tag einen Artikel schreibst und dann zu deiner Routine wechselst. Warum 21 Tage? Ganz einfach, weil es in der Regel 21 Tage dauert, eine neue Gewohnheit zu formen…Ich werde immer nervös und habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal einen Tag nicht gebloggt habe 🙂

Wenn Du diese Elemente berücksichtigst, sollte dir schon ein klares Bild von deinem Blog in deinem Kopf erscheinen. Bitte ignoriere nicht den Punkt, dir ein klares Ziel zu setzen 😉

So gewinnst Du mit deinem MLM Blog mehr Leads und Partner

1. Zeige deine Persönlichkeit, denn das verbessert die Conversionrate

Einer der Gründe warum ich 2010 diesen MLM Blog gestartet habe, ist der, das man dadurch seine eigene Person besser vermarkten kann. Ich habe mich immer zum amerikansichen Stil des Marketing hingezogen gefühlt und ALLE guten Networker denen ich gefolgt bin, hatten ihren eigenen MLM Blog…Natürlich braucht ich auch einen 🙂

Durch deinen MLM Blog haben deine Leser und Interessenten die Chance, dich besser kennenzulernen, und wenn die Leute dich besser kennen und dir vertrauen, wirst Du auch besser verkaufen können.

Also nutze Fotos, Videos etc. auf deinem MLM Blog, damit dein Blog ein „Gesicht“ hat und die Menschen wissen, mit wem sie es zu tun haben. Anonyme Blogs sind bei weitem nicht so erfolgreich. Genau das gleiche gilt aber nicht nur für deinen Blog, sondern auch für dein gesamtes Marketing. Ich persönlich nutze gerne personalisierte Landingpages, mit eigenen Fotos etc, dann auch das wird deine Eintragungsraten steigern. Hier ein Beispiel von mir:

MLM Blog

Auf dieser Landingpage, ist ein Bild von mir im Hintergrund, sowie ein persönliches Video. Niemand sonst nutzt diese Landingpage ausser mir (würde ja auch keinen Sinn machen). Somit hebe ich mich deutlich von der Masse der grauen Networker ab, von denen die meisten unpersönliche und langweilige Landingpages benutzen, die viele hundert andere Menschen auch verwenden.

2. Blogge regelmässig und mache eine Keyword-Analyse vorher

Google liebt Blogs, die regelmässig frische Inhalte aufweisen. Als ich angefangen habe mit Blogging, hatte ich keine Ahnung und habe in meinen ersten 2 Jahren nur ca. 35 Artikel geschrieben und mein Blog war auch nicht besonders gut besucht, geschweige denn habe ich Leads und Verkäufe generiert.

Jetzt, wo ich verstehe, welche Reichweite man mit einem Blog hat, nehme ich mir die Zeit, eine kurze Google Keyword Analyse zu machen, um erstmal überhaupt herauszufinden, ob es sich lohnt über ein bestimmtes Keyword einen Artikel zu schreiben. Hier ein Screenshot über das heutige Thema. Recht beliebt also:

sales-funnel-mlm-blog

3. Nutze Fotos und Videos

Du solltest immer mit guten Fotos und Videos für deinen Blog arbeiten. Wenn Du keine eigenen Fotos hast, dann nutze Fotos von  Plattformen, deren Fotos du auch verwenden darfst, wie z.B. freedigitalphotos.net. Hier ein Artikel von mir zu diesem Thema.

Lizenzfreie Bilder kostenlos für deinen Blog oder Homepage

Alleine in der Business Kategorie, findest Du mehrere Tausend lizenzfreie Bilder

business pictures

4. Beobachte deine Konkurrenz

Egal ob du einen MLM Blog hast oder in einer anderen Nische tätig bist, du solltest dir immer mal wieder etwas Zeit nehmen, um zu gucken, was deine Konkurrenz so macht. Zum einen kannst du dir dadurch viele guten Ideen für deinen eigenen MLM Blog holen, zum anderen bist Du immer am Puls der Zeit und verschläfst keinen Trend.

Mache eine Suche in deiner Nische und finde deine Top 5 Konkurrenten. Nimm dir jede Woche etwas Zeit und studiere, was sie so tun. Aber kopiere niemals Artikel von deiner Konkurrenz, nimm sie höchstens als Inspiration für eigene Artikel 🙂

5. Probiere neue Trafficquellen aus

Ok, kostenloser und organischer Traffic von Google und anderen Suchmaschinen ist natürlich super, aber der kommt nicht von heute auf morgen. Mit meinem Blog hat es auch viele Monate gedauert, bis ich gute Google Rankings erzielen konnte. Aus diesem Grund solltest Du auch immer wieder neue Trafficquellen ausprobieren 🙂

Ich persönlich teste immer wieder neue Quellen für Traffic. Natürlich schicke ich die meisten Besucher lieber auf eine meiner Landingpages wie Diese hier anstatt auf meinen Blog. Zur Zeit teste ich den Traffic von Getprofitadz. Ich werde in Kürze mehr darüber berichten. Bisher habe ich dort Text und Banner Anzeigen geschaltet und auch bereits frische Leads produziert. Bisher sieht es also ganz gut aus, aber mehr dazu in Kürze 😉

Auch wenn ich bereits in der Vergangenheit einiges an Geld für bezahlte Werbung in den Sand gesetzt habe, so finde ich ab und zu immer wieder eine Quelle, wo man für kleines Geld Leads generieren kann. Eine Quelle die ich z.B. seit Jahren benutze sind die Viralmailer, Viralurl und Viralmails. Mehr dazu in diesem Artikel hier:

Meine Email Marketing Geheimwaffen – Möchtest Du wissen, wie Du alle 3 Tage 6000 Leute anmailen kannst?

6. Baue deine Liste auf und schicke sie immer wieder auf deinen Blog

Wenn Du ein Network Marketing oder Internet Marketing Business hast, musst du dich darauf fokussieren, deine email Liste weiter aufzubauen. Und wenn Du dir eine Liste aufgebaut hast, auch wenn sie nur aus wenigen Leuten besteht, solltest Du diese regelmässig anschreiben.

Es ist für mich unverständlich wie viele Network Marketer keine eigene Email Liste aufbauen, denn die eigene Email Liste ist dein persönliches Gold! Ich bin mir sicher du kennst den Spruch: „Das Geld liegt in der Liste!“

Aber zurück zu den Bloggern! Wie viele Blogger sehe ich immer wieder, die erstens keine email Liste aufbauen und zweitens, diese viel zu selten anschreiben. Auch wenn Du nur eine email pro Woche sendest, kannst Du damit grosse Ergebnisse erzielen.

Ich persönlich nutze meinen Blog nicht nur, um neue Leads zu generieren, sondern vor allem auch um bestehende Leads zu informieren was bei mir in meinem Business so abgeht.  Hier in meinem Artikel findest Du 7 Gründe, warum Du einen Blog starten solltest.

7 Gründe warum Du einen Blog für Dein Network Marketing Geschäft haben solltest

 

MLM Blog Fazit:

Mit seinem Blog Geld zu verdienen ist ziemlich spannend, vor allem wenn das ganze automatisch läuft. Mich hat es viel harte Arbeit gekostet, aber ich sage dir, das es sich definitiv gelohnt hat. Jeden Tag finden Hunderte Menschen meinen Blog, tragen sich in meine email Listen ein, kaufen Produkte, starten bei mir im Business. Ich muss niemandem mehr hinterherlaufen. Mein Blog ist die Pforte für meinen automatischen Sales Funnel…Und dieser arbeitet 24 Stunden rund um die Uhr.

Fakt ist, je grösser dein Mehrwert auf deinem Blog, desto mehr Menschen wirst Du helfen, desto mehr Menschen werden dir vertrauen und etwas von dir kaufen. Denk dran:

Gutes Marketing konzentriert sich daher ausschließlich auf seine spezifische Zielgruppe und spricht nur dieses Publikum an – und zwar exakt zu dem Zeitpunkt, an dem diese Leute am begierigsten nach der Lösung für ihre Probleme suchen, die sie Du  anbietest.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Minimalismus

Bist Du ein Facebook MLM Gruppen Junkie?

Von , 13. August 2014 09:12

Faceook ist eine geniale Platform um neue Kontakte zu machen und sein Geschäft nach vorne zu bringen, aber es gibt auch viele Möglichkeiten, die reine Zeitverschwendung sind.

Vor einiger Zeit habe ich in einer der MLM-Spam Gruppen auf FB etwas interessantes gesehen.

In dein meisten dieser Gruppen sind ja Tausende von Menschen, die ständig ihre Link zu ihrem MLM und ihren Landingpages posten. In der Regel sieht man nur sehr selten einen Kommentar, weil die meisten diese Posts gar nicht lesen und nur in diesen Gruppen sind, um selbst ihre Links zu posten.

Das lustige ist, das die Leute Tag für Tag immer wieder ihre Werbung posten und teilweise sogar automatische Tools nutzen, um dies zu erledigen.

Ich würde sagen, das es sich um totale Zeitverschwendung in über 95% der Fälle handelt. Obwohl es Zehntausende Menschen in diesen Gruppen gibt, so kann man dennoch, wenn man mal den ganzen Spam ausblendet, einige gute Leute dort finden.

Wie wäre es wenn du nicht ständig irgendwelche Links in den Gruppen postest, sondern einfach mal versuchst, eine Beziehung zu einigen der Gruppenmitglieder aufzubauen?

Als Networker solltest Du doch wissen, das Beziehungen das Wichtigste sind. 

Vor einiger Zeit habe ich in einer Gruppe dann einen Post gesehen, wo jemand gesagt hat, er wäre bereit ein neues MLM zu starten und bereits seine Kreditkarte in der Hand hat.

Die Kommentare kamen nur so reingeflogen und es gab innerhalb kürzester Zeit über 100 Reaktionen auf diesen Post. Die Leute sind wie ein wildes Raubtier auf ein hilfloses Opfer hergefallen und alle dachten sie haben einen brandheissen Interessenten.

Das Lustige an der Sache ist die, das derjenige der den Post geschrieben hat es natürlich nicht ernst gemeint hat, was man schnell in seinen weiteren Kommentaren herauslesen konnte.

 

Er fragte in seinen Kommentaren ob er die Kreditkartennummer einfach posten soll, damit die Leute in selbst direkt einschreiben könnten und später dann ob man ihm den Einstieg bezahlt und die Arbeit für ihn macht 🙂

Wenn man sowas liest, sollte klar sein, das es sich wohl eher um einen Scherz handelt und ganz ehrlich, wer schreibt sowas überhaupt in eine MLM-Gruppe?

Obwohl es für mich klar war, das er nicht auf der Suche war, kamen immer mehr Kommentare mit Links zu den jeweiligen Möglichkeiten hereingeflogen, denn die Leute haben seine Antworten nicht wirklich zur Kenntnis genommen.

Es war schon irgendwie verrückt, wie blind die Leute einfach ihre Links posten in der Hoffnung das er sich einschreibt!

Was kannst Du von so etwas lernen?

Frag dich einfach mal ob die Top-Verdiener deiner Firma in den MLM-Spam Facebook Gruppen abhängen und dort ihren Link posten? Wahrscheinlich nicht!

Dennoch kannst Du die Gruppe nutzen, um coole und interessante Leute aus der MLM Branche kennenzulernen…

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten um auf Facebook neue Kontakte für dein MLM zu generieren und ich empfehle dir deshalb einfach mal ne Google Suche zu diesem Thema zu machen.

In diesem Sinne

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

P.S.: Wenn Du wirklich noch ständig in diesen Gruppen postest, dann teste doch einfach mal die Wirksamkeit deiner Posts indem du einen Tracking-Link nutzt, um festzustellen, wie viele Menschen überhaupt auf deinen Link klicken. Ich vermute du wirst relativ schnell feststellen, das die Klickrate so gering ist, das sich das ständige Posten von irgendwelchen MLM Links nicht lohnt 😉

Klicks, Leads und Conversion Tracking mit Goolux24

Von , 11. Juni 2014 23:05

Hey Leute,

im heutigen Video geht’s um ein wichtiges Thema. Tracking.

Wenn du dich bereits ein wenig mit Internet Marketing auskennst, dann denkst du bestimmt das wichtigste Instrument/Tool ist entweder eine Lead Capture page oder ein Autoresponder, richtig?

FALSCH! Natürlich brauchst du eine eigene Domain mit Lead Capture Page und einen Autoresponder, aber beim Internet Network Marketing gibt es etwas das wichtiger ist! Beim Network Marketing geht es letztendlich nur um Duplikation. Wenn deine Downline deine Ergebnisse nicht duplizieren kann, dann wirst du in deinem MLM keinen Erfolg haben! Und Duplikation geht am besten durch Systeme, aber mehr dazu ein wenig später!

Also welches ist das wichtigste Tool für deinen MLM Erfolg?

TRACKING!

Dein Job als Internet Network Marketer ist es soviel gezielten Traffic wie möglich auf dem effezientestem WEg auf deine Lead Capture Page zu bringen. Je weniger Geld und Zeit du dafür aufwendest, um gezielten Traffic zu erzeugen desto besser.

Und der einzige Weg herauszufinden ob deine Werbung effektiv ist oder nicht, ist es deine Werbekampagnen zu tracken. Du musst wissen wieviele Leute auf deine Links klicken, wieviele Leads das bringt, wieviele Einschreibungen bzw. Signups dadurch entsehen…

Im heutigen Video erkläre ich dir die neue Goolux24 Tracking Strategie. Jetzt bist du mit Goolux 24 von Steffen Schwarzlose in der Lage, eine Landingpage zu bewerben und beliebig viele Tracking Link zu erzeugen.

Jede Marketing Kampagne, jede Werbung die du schaltest ist nichts weiter als ein Test, und jeder Test ist eine Lektion in deiner Laufbahn als Internet Network Marketer!

Wenn du deine Ergebnisse nicht auswerten kannst, weil du kein Tracking einsetzt, wie willst du jemals erfolgreich werden und dein Kampagnen verbessern?

Jeder von uns hat nur eine bestimmte Menge an Zeit und Geld zur Verfügung und es sollte deine höchste Priorität sein, diese Ressourcen so effektiv wie möglich zu nutzen. Klicke jetzt auf den Banner und bestelle das Goolux24 System für Dich, damit auch Du in Zukunft weisst, woher deine Besucher kommen. Ich helfe dir gerne bei der Einrichtung.

Mach et joot, schwenk de hoot!!!

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Network Marketing Tipp – Warum Du dir täglich Ziele setzen musst

Von , 18. November 2013 11:28

Heute sprechen wir über die Wichtigkeit der täglichen Zielsetzung im Network Marketing

„Image courtesy of Master isolated images / FreeDigitalPhotos.net“
Network Marketing Tipps

Die meisten Menschen starten ein Network Marketing Geschäft, weil man in der Regel für ein kleines Investment eine geniale Chance erhält, ein zusätzliches Einkommen aufzubauen. Ich persönlich keine keine bessere Möglichkeit als durch Network Marketing oder Internet Marketing sich mit so wenig Kapital selbständig zu machen, das einem quasi ein unlimitiertes Einkommenspotenzial bietet. Du bekommst nicht nur ein fertiges Geschäftsmodell, sondern support von deinem Empfehlungsgeber, der Firma, Trainingsunterlagen, Webinare, Seminare uvm.

Ein wichtiger Aspekt ist natürlich die Network Marketing Firma, für die man sich entscheidet. Zum einen muss man sich mit den Produkten identifizieren können und zum anderen muss man den Marketingplan verstehen.

Und genau hier fängt für viele Network Marketing Anfänger das Dilemma an. Sie sind total begeistert von den Produkten und den Verdienstmöglichkeiten, wissen aber nicht wirklich was sie tagtäglich tun müssen, um ein bestimmtes Einkommen zu erreichen.

Die meisten wollen einfach etwas Geld hinzuverdienen, manche wollen Network Marketing zu ihrer Haupteinkommensquelle machen und einige wenige wollen reich werden. Ok, insgeheim wollen wohl fast alle mit MLM reich werden, aber schaffen tun es nur die wenigsten 😉

Also zurück zur Zielsetzung. Wenn du z.B. 1000 Euro monatlich hinzuverdienen möchtest, ist das schonmal ein nettes Ziel. Jetzt musst du nur noch definieren in welchen Zeitraum du das erreichen möchtest und dann genau herausfinden was du dafür tun musst!

Einer der grössten Fehler ist, das die meisten sich auf dieses Ziel von z.B. 1000 Euro monatlich versteifen und es versäumen ganz genau herauszufinden was TAG FÜR TAG geschehen muss, um dieses Ziel zu erreichen.

Man muss bei seinem Ziel auch definieren ob es sich um aktives oder passives Einkommen handelt, denn das sind 2 grosse Unterschiede im Network Marketing.

Mein Tipp: Setz dich mit deinem Sponsor zusammen und arbeite einen Plan aus, der dich zu 1000 Euro monatlich bringt! Du musst genau wissen, was du tun musst, wieviele Produkte du verkaufen musst und wie gross dein Team sein muss.

Ich möchte dir das anhand eines vereinfachten Beispiels erklären.Als erstes musst du herausfinden, was du verdienst wenn Du aktiv neue Kunden und Vertriebspartner sponsorst. Wenn du z.B. $100 pro Kunde verdienst, müsstest Du monatlich 10 neue Kunden/Partner für dein Network Marketinggeschäft begeistern. Das ist dein aktives Einkommen…

Da jeder Partner eine monatlich Gebühr für z.b. Produkte zahlt, ergibt sich daraus dein passives Einkommen. Du solltest also genau wissen, wie viele Kunden/Umsatz du monatlich brauchst, um ein passives Einkommen von $1000 zu erreichen.

Bei den meisten Network Marketing Firmen braucht man für $1000 reines passives Einkommen (ohne neue Partner) in der Regel ein recht grosses Team. In einer Firma die ich kenne, braucht man z.B. für 1000 Dollar monatlich 400 zahlende Kunden/Partner die alle aktiv sind.

Das bedeuted jeder Kunde/Partner ist $2,50 monatlich wert!

Du musst diese Zahlen genau kennen, denn nur wenn du genau verstehst, wie der Marketingplan funktioniert, kannst Du deine monaltichen Ziele auf wöchentliche Ziele und dann auf tägliche Ziele runterbrechen!

In diesem Beispiel musst du also alle 3 Tage einen neuen Kunden gewinnen um ein aktives Einkommen von $1000 monatlich zu erreichen. Die Frage ist jetzt: „Mit wie vielen Menschen musst du sprechen, um alle 3 Tage einen neuen Kunden zu gewinnen?“

Das wirst du herausfinden müssen und diese Zahl ist für jeden Network Marketer unterschiedlich, da nicht jeder die gleichen Fähigkeiten hat.

Nehmen wir an du hast eine gute Abschlussquote von 10%, d.h. wenn du mit 10 Leuten sprichst, wird 1 Interessent zu deinem Partner. Wenn Du alle 3 Tage einen neuen Kunden/Partner gewinnen willst/musst, dann weisst Du jetzt, das Du täglich mit 3-4 Menschen über dein Geschäft sprechen musst. Aber auch hier müssen wir noch weiter differenzieren. Nicht jeder mit dem du sprichst, hat auch Interesse an einem Network Marketing Geschäft, geschweige sich ein Seminar oder Webinar anzusehen…

Ich kann dir aus der Praxis sagen, das die meisten Networker davon träumen 10% Ihrer Interessenten zu Kunden/Partner zu machen. In der Regel ist die Quote viel geringer, aber auch hier hängt es stark vom jeweiligen Partner und Rekrutierungsprozess ab.

Deine Aufgabe für heute: Analysiere deinen Network Marketing Marketingplan und finde genau heraus, was du tagtäglich tun musst, um ein bestimmtes Einkommen zu erreichen. 

Mein MLM Erfolgstipp: Verwende ein effiziententes Marketing System, das die Leute automatisch qualifiziert, die Vorwahl trifft und auf deine Geschäftsmöglichkeite vorbereitet. Und dann widme deine Zeit nur den Besten.

Wenn Du lernen willst, Wie Du dein Network Marketing Geschäft richtig aufbaust, melde dich für mein kostenloses MLM Bootcamp an.

Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt HIER oder auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM Bootcamp

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
​email: info@denniskoray.de

MLM Tipps – Networkmarketing Leadgenerierung für Internet Marketer

Von , 14. November 2013 19:07

Heute sprechen wir über Networkmarketing und Leadgenierung durch Internet Marketing.

„Image courtesy of sheelamohan/ FreeDigitalPhotos.net“.Networkmarketing Leadgenerierung

Wer heutzutage sein Networkmarekting Geschäft ohne das Internet aufbauen möchte, hat meiner Meinung nach echt schlechte Karten. Du brauchst definitiv ein Autoresponder System, sowie Lead Capture Seiten und eine Möglichkeit Interessenten darauf aufmerksam zu machen.

Damit deine Interessenten deine Informationen finden können, brauchst Du eine suchmaschinenoptimierte Webseite, die bei Google und Co. gelistet wird. Wenn jetzt deine Interessenten nach bestimmten Begriffen suchen, taucht im Optimalfall dein Blog auf. Warum ein Blog? Ganz einfach, die Suchmaschinen lieben Blogs, weil man dort ständig frische Artikel findet!

Die Frage lautet nun: Wie bekommst Du es hin, das dein Blog mit Infos zu deinem Network Marketing Geschäft  eine Top Google Platzierung erhält? Nun, es gibt eine Menge Strategien und ich habe heute ein paar Tipps für Dich:


– Sei aktiv auf den Social Media Seiten wie Facebook, Twitter, YouTube, Google Plus etc.

– Sei aktiv in Foren zu deiner Nische/Produkt/Dienstleisung

– Schreibe viele Artikel auf deinem Blog, die den Lesern wertvolle Inhalte vermitteln und ihnen Lösungen für Probleme aufzeigen

Social Media Marketing

YouTube hat Milliarden von Hits, Facebook hat mehr als 1 Milliarde Mitglieder, Google hat Milliarden Suchanfrage pro Tag. Das nenne ich eine Goldmine. Wenn Du diese Social Media Seiten korrekt nutzt, kannst Du dadurch dein Geschäft nach vorne katapultieren.

YouTube ist eine sehr effektive Möglichkeit um sein Network Marketing Geschäft nach vorne zu bringen. Wenn Du YouTube noch nicht aktiv nutzt, dann wird es jetzt aber Zeit dafür. Natürlich ist der Anfang hier etwas schwierig, da man nicht daran gewöhnt ist in die Kamera zu sprechen etc., aber das legt sich mit der Zeit. Übung macht den Meister und ich verspreche dir das es sehr bald viel Spass machen wird. Und denk immer dran: Es gibt viele hässliche und untalentierte Menschen die YouTube erfolgreich für ihr Networkmarketing Geschäft einsetzen. Und mach dir nicht zuviele Gedanken über die Kamera und das Equipment. Ich nutze entweder mein Iphone oder die integrierte Webcam in meinem Laptop. Das reicht völlig aus.

Wenn Du auf Facebook dich beteiligst, achte darauf das du nicht plump deine Werbelinke verteilst, sondern beteilige dich an Diskussionen in deiner Nische. Das Gleiche gilt natürlich auch für Forenmarketing. Gerade durch Diskussionen auf Facebook, in Foren oder auf anderen Blogs hast du eine tolle und kostenlose Möglichkeit andere Menschen kennenzulernen und dich mit diesen auszutauschen.

Der beste Weg um dein NetworkMarketing Business zu promoten

Blogging mit Empower Network – Blogging ist die Strategie in Verbindung mit Video Marketing die mir seit Monaten einen konstanten Fluss an qualifizierten Networkmarketing Interessenten garantiert. Früher habe ich mich immer gefragt, was das Geheimnis der Leadgenerierung ist. Erst durch regelmässiges Bloggen habe ich erkannt, wie wichtig es ist, sich im Internet zu positionieren und sich eine Marke aufzubauen.

Ich bin mir sicher du hast schonmal den Spruch “Content is King” oder “Inhalt ist König” gehört! Diesen Spruch solltest Du dir merken und ernst nehmen, denn er ist wahr. Genau aus diesem Grund ist Bloggen und das schreiben von Artikeln einer der effektivsten Internet Marketing Strategien. Jeder der bei Google etwas eintippt, ist auf der Suche nach Informationen und wenn Du durch deinen Blog und gute Artikel genau die richtigen Informationen anbietest, wird Google die qualifizierte Besucher auf deinen Blog schicken.

Hier ein paar Gründe warum ein Blog so wichtig ist:

1. Wenn Du regelmässig Inhalte auf deinem Blog veröffentlichst, hast Du damit eine geniale Möglichkeit mit deinen Kunden, Teampartner und Downline in Verbindung zu bleiben. Du kannst über News, Updates von deinem Network Marketing Unternehmen berichten oder einfach häufige Fragen beantworten. Du kannst entweder normale Artikel schreiben oder auch Videos mit aufnehmen. Video Marketing ist eine sehr effektive Methode um mit anderen im Internet zu kommunizieren.

2. Mit einem Blog hast Du die Möglichkeit neue Kunden zu generieren. Deine Blog Artikel werden von den Suchmaschinen indexiert und somit wirst Du Besucher direkt von Google und Co. erhalten. Das interessante an dieser Art von Besuchern liegt klar auf der Hand, denn diese Besucher sind über eine gezielte Suche auf deinen Blog gekommen und somit handelt es sich um qualifizierten Traffic.

3. Ein Blog wird in der Regel bei Suchmaschinenergebnissen gegenüber herkömmlichen Webseiten bevorzugt. Suchmaschinen lieben Blogs, weil sie regelmässig frische Inhalte bieten. Wenn dein Blog ein gutes Design hat und gut aufgebaut ist, finden sich die Besucher auch schnell zurecht und kommen gerne wieder wenn Du wertvolle Inhalte lieferst.

4. Durch einen Blog kannst Du deinen Ruf, dein Image, deinen Expertenstatus in jedem beliebigen Feld auf- und ausbauen. Je mehr Blog Artikel zu schreibst, desto eher wirst Du als Experte in Deiner Nische angesehen. Wenn ich nochmal an meine Internet und Network Marketing Karriere zurückgehen könnte, würde ich als allerersten einen Blog aufsetzen und dort über meine Erfahrungen etc. berichten. Stell dir nur mal vor, du hättest vom Start deines MLM Geschäfts regelmässig deinen Blog gepflegt. Du hättest hunderte oder sogar Tausende von Artikeln die bei Suchmaschinen gefunden werden können.

Wenn auch du lernen willst, wie auch Du durch Blogging ein passives Dauereinkommen erzielen und deine Leadgenerierung automatisieren kannst, klicke auf den Banner oder hier und sieh dir das Video an:

Blogs

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Network Marketing Tipp – Der am häufigsten übersehene Faktor bei der Auswahl eines MLM Geschäfts

Von , 2. Oktober 2013 09:12

Heute sprechen wir über den am häufigsten übersehenen Faktor bei der Auswahl eines MLM Geschäfts

Wenn jemand ein MLM / Multi Level Marketing Geschäft beginnen möchte, ist die grösste Entscheidung immer die Gleiche: Welches Unternehmen ist das beste?

Gerade am Anfang, wenn man sich in der MLM Branche noch nicht so gut auskennt und nicht genau weiss, worauf man achten muss, kann die Auswahl schwer fallen, aber ich glaube es gibt einen Faktor der viel wichtiger ist als die anderen.

Vergiss den Provisionsplan, die Mitglieder, die Produkte und frage dich selbst: Fühlst Du dich gut bei der Vermarktung von diesem bestimmten MLM Geschäft?

“Image courtesy of  David Castillo Dominici / FreeDigitalPhotos.net”.

 

Zuerst musst Du herausfinden ob ein MLM Geschäft zu dir passt.

Nachdem du herausgefunden hast, welche Produkte das Unternehmen hat, wie der Marketingplan aussieht, versuche diese Faktoren einfach mal auszublenden!

Natürlich ist das nicht ganz so leicht, denn du wirst bestimmt von den vielen Leuten hören, die genau mit diesem MLM sehr viel Geld verdienen und sagen es sei die beste Firma der Welt 🙂network-marketing-tipp

Sieh dir genau an, was die Vertriebspartner dieses MLM Unternehmens für eine Arbeitsweise haben und was sie täglich tun! Wie genau ist ihre Vorgehensweise und wie vermarkten sie das Produkt? Wie finden sie neue Kunden und Geschäftspartner?

Wie sieht der Markt aus? Ist der Markt bereits gesättigt? Wie viele Stunden verbringen die Leute mit der Vermarktung von ihrem MLM Geschäft? Was ist der durchschnittliche Verdienst wenn man z.B. 10 Stunden die Woche für sein MLM Geschäft aufbringt?

Das sind nur einige Fragen, dessen Antwort wichtig für dich ist, aber danach hast Du die Möglichkeit eine gut informierte Entscheidung zu treffen und kannst für Dich beantworten, ob auch dich mit diesem MLM, den Produkten und der Vermarktung etc. anfreunden kannst!

Nachdem du nun einen Einblick in das Geschäft hast, ist der nächste Schritt herauszufinden ob du dich wohl dabei fühlst, anderen von deiner Tätigkeit zu erzählen.

Der Start für viele im MLM bzw. Multi Level Marketing ist die Namensliste, also der warme Markt. Ich persönlich kann mich noch gut an meine ersten Erfahrungen erinnern und weiss genau, das ich mich nicht sonderlich darauf gefreut hatte meinen Freunden und Bekannten von dieser Chance zu erzählen.

Was glaubst Du wie deine Freunde und Bekannt auf dein MLM Geschäft reagieren? Die Standardreaktion der meisten ist erstmal sehr komisch, da viele MLM nicht wirklich verstehen. Ich habe oft folgendes gehört: “Ach, das ist so ein Pyramidending, Nein da habe ich kein Interesse.” oder “Was? Du machst ein Schneeballsystem? Das ist doch illegal!”

Leider hat Multi Level Marketing nicht den besten Ruf, aber das liegt einfach daran das sich die meisten Menschen nie wirklich damit beschäftigt haben, sondern mal etwas darüber gehört haben wie irgendjemand in der Familie oder Bekanntenkreis gescheitert ist.

Ich persönlich sage gerne das ich im Network Marketing tätig bin und wenn jemand dann schon die Augen verdreht, habe ich sowieso kein Interesse mit dieser Person zu arbeiten.

Aber hier muss ja jeder selbst für sich entscheiden, mit welcher Antwort und Herangehensweise man sich wohl fühlt. Fakt ist, du wirst auf viel Ablehnung stossen und darfst Dich nicht davon beeinflussen lassen.

Du musst an deine Firma, die Produkte, die Geschäftsgelegenheit glauben und 100% davon überzeugt sein, denn nur dann wirst Du dich wohl fühlen mit anderen Menschen darüber zu sprechen. Egal für welches MLM Du dich letztendlich entscheidest, du musst Dich wohl dabei fühlen:

Mein MLM Erfolgs Tipp für Dich:

Finde die Leute, die nach dem suchen, was du anbietest. Verwende ein effizientes Marketing System, das diese Leute automatisch qualifiziert, die Vorwahl trifft und auf deine Geschäftsmöglichkeit vorbereitet. Und dann widme deine Zeit nur den Besten. 

Wenn Du lernen willst, Wie Du dein Network Marketing Geschäft richtig aufbaust, ohne MLM Leads zu kaufen, melde dich für mein kostenloses Bootcamp an. Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM System:

Network Marketing

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Multi Level Marketing ist ein Pyramidensystem – Nur die ganz oben werden reich

Von , 20. September 2013 10:55

Heute sprechen wir über Multi Level Marketing, das Pyramidensystem und warum nur die ganz oben reich werden…

Wenn Du dich mit dem Thema Multi Level Marketing bzw. Network Marketing beschäftigst, dann weisst Du auch, das viele Menschen denken es ist ein Pyramidensystem.

Viele Menschen nutzen dieses “Pyramidensystem” aber als ein Argument GEGEN Multi Level Marketing! Warum sage ich das? Ganz einfach, weil ich es nicht verstehen kann, wieMulti Level Marketing anders ist, als eine herkömmliche Firma.

Denk mal drüber nach wie JEDE normale Firma aufgebaut ist. Die Firma hat einen Chef (CEO), einen Geschäftsführer oder Prokuristen (President), regionale Manager, lokale Manager, Schichtleiter, normale Angestellte (Employees)

Multi level Marketing

In JEDER Firma ist es normal, das der Chef, der Typ ganz oben, das meiste Geld verdient und je tiefer man in der Leiter ist, desto weniger verdient man. Der einzige Weg mehr Geld zu verdienen ist die Karriereleiter hochzuklettern und jemandem den Job streitig machen. Das ist was die meisten als NORMAL bezeichnen!

Denk mal drüber nach wievele Menschen mit Ihrem Job kaum über die Runden kommen, trotz Vollzeitjob und harter Arbeit. Wie oft hört man Geschichten das die Belegschaft entlassen werden muss, auch Leute die bereits seit Lebzeiten für eine Firma gearbeitet haben. Da existiert das Wort DANKBARKEIT überhaupt nicht. Natürlich ist das nicht überall so, aber ich denke du verstehst worauf ich hinaus will. Wo liegt denn jetzt der Unterschied von der normalen Firma zu Network Marketing? Beides hat die Strukur einer Pyramide, aber in der normalen Firma, kann nur der CHEF die grosse Kohle verdienen, aber im Network Marketing hat JEDER diese Chance!!!!

Also wenn jemand sagt:

Multi Leve Marketing ist ein Pyramidensystem und nur die ganz oben werden reich

hat die Person grundsätzlich recht, aber genau so ist es auch in deiner Firma. Nur dein Chef macht die grosse Kohle und wird reich. Im Business wird es immer eine Hierarchie geben und die mit mehr Verantwortung, die ganz oben, werden immer mehr verdienen als ein Handlanger.

Für diejenigen die glauben, Multi Level Marketing wäre ein Schneeballsystem und illegal, kann ich nur dieses Buch empfehlen: Network-Marketing: Beruf und Berufung: Karrierechancen im Zukunftsmarkt Direktvertrieb

Dieses Nachschlagewerk ist so wertvoll, weil es fernab von Spekulationen und Polemik, anhand von Daten, Zahlen und Fakten in einer wissenschaftlichen Analyse belegt, warum Network Marketing eines der genialsten Lebenskonzepte für viele Menschen ist. Es bleibt aber nicht bei der der Analyse stehen, sondern geht zwei entscheidende Schritte weiter. Es präsentiert bereits bestehende Firmen, die diese Chance erfolgreich real umgesetzt haben und gibt Hilfe und Anleitung für all Jene, die sich die Frage stellen, ob Network Marketing auch für sie eine gangbare Möglichkeit wäre. Ein Buch rundum zu empfehlen, das dir helfen wird, viele neue Kunden und Partner zu gewinnen

Meiner Meinung nach ist es auch viel viel schwieriger in einem herkömmlichen Unternehmen an die Spitze zu kommen, als im Network Marketing.

Denk mal über den Werdegang eines TOP CEO in einer grossen Firma nach! Sehr wahrscheinlich hat diese Person sehr viel Geld und Zeit in seine Ausbildung, Studium und Weiterbildung gesteckt und jahrelang sich in einer Firma hochgearbeitet und und und.

Wahrscheinlich wollen sehr viele die TOP Position, aber in jedem Unternehmen gibt es nur EINE EINZIGE POSITION und der durchschnittliche Arbeitnehmer wird es wohl kaum schaffen.

Generell kann man sagen, das der CEO ein Top ausgebildeter Mensch ist, der sich, in den meisten Fällen, über Jahre diese Position mit viel Fleiss, harter Arbeit und Einsatz verdient hat.

Wenn wir uns mal Multi Level Marketing ansehen, dann gibt es hier keine “Einstellungskriterien”. Es interessiert keinen was für einen Abschluss du gemacht hast, woher du kommst oder wie du aussiehst. Du kannst oft für einen kleinen Betrag dein eigenes Geschäft starten und kannst sogar von zuhause arbeiten, in deiner Unterhose, so wie ich es tue 🙂 Ok, ich ziehe mir schon was an, aber ich denke du verstehst was ich meine.

Aber das Beste am Multi Level Marketing: Es gibt kaum ein Limit für dein Einkommen.

Kein Stress auf der Arbeit, keine Intrigen, keine Hürden, kein Arschkriechen. Alles was Du tun musst, ist eine gute Firma zu finden und du kannst loslegen!

Welcher Weg hört sich für dich besser an und wo stehen die Chancen besser für dich?

Deine Entscheidung. Ich persönlich habe schon sehr viele Geschäft online ausprobiert und bin sehr oft gescheitert, aber mittlerweile weiss ich worauf es ankommt. Wenn Du mehr darüber lernen willst, mit welchem Geschäft du online Geld verdienen kannst, klicke auf den folgenden Banner, gib deine email Adresse ein und sieh dir das Video an.:

Online Geld Verdienen

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Network Marketing – Warum du Fleiss, Ausdauer und Stehvermögen im MLM brauchst

Von , 22. Juli 2013 09:36

Heute geht’s um das Thema Fleiss, Ausdauer und Stehvermögen im Network Marketing

Network Marketing

Image courtesy of Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

Network Marketing ist nicht immer einfach, aber da man hier in dieser Branche mit einer oft geringen Investition in die Selbständigkeit starten kann, erfreut sich MLM immer grösser werdender Beliebtheit. Doch jeder der schon länger im Network Marketing tätig ist, und bereits eine Gruppe von Mitarbeitern aufgebaut hat, weiss natürlich das viele wieder aufhören. Trotz grösster Begeisterung beim Start und guter Schulung, starker Motivation und laufender Unterstützung haben sie resigniert, sind enttäuscht, demotiviert und haben das Handtuch geworfen.

Viele Vertriebspartner gehen oft mit falschen Erwartungen ins Geschäft und zeigen einfach nicht genügend Fleiss, Ausdauer und Stehvermögen. Meiner Meinung sind das einige der Eigenschaften die sehr vielen im Network Marketing einfach fehlt. Sie geben viel zu früh auf und kapitulieren bei den ersten Problemen, bei Absagen und Enttäuschungen.

Jeder Network Marketer hat inaktive Vetriebspartner in seiner Organisation, die Frage die sich viele stellen ist ob man diese Karteileichen beleben und re-aktivieren sollte oder nicht?! Ich glaube das bringt oft nur bedingt Erfolge, aber Fakt ist, die die wieder aktiv werden haben z.b. eine Veränderung ihrer Lebenssituation hinter sich haben. Die privaten Probleme sind jetzt Vergangenheit und man will wieder voll durchstarten. Meiner Erfahrung nach ist das eher die Ausnahme als die Regel und viele eingeschlafene Partner bleiben eingeschlafen und lassen sich nicht mehr beleben und aktivieren.

Die Erkenntnis der erfolgreichen Menschen im Network Marketing:

Neue Leute rekrutieren bzw. sponsorn ist eine Notwendigkeit!

In vielen Büchern über Network Marketern liest man das man eine Handvoll Selbststarter im Team braucht, aber auch nur 5 voll aktive Networker zu finden ist einfacher gesagt als getan.

Letztendlich kann man nie wissen, wer durchstartet und wer nicht. Ich persönlich habe schon Top Führungskräfte gesehen die ein Unternehmen gewechselt haben. Man denkt sich: “Wow, dieser Typ war bei Firma xyz so erfolgreich, auch hier wird er ein grosses erfolgreiches Team aufbauen.” Er will nochmal das grosse Geld verdienen, aber was passiert? Nix, er startet völlig falsch, will das Rad neu erfinden und scheitert.

Tja was tun? Ganz einfach, neue Vertriebspartner sponsorn und rekrutieren. Fakt ist, die meisten Networker sagen dir du bräuchtest nur x Personen zu sponsorn und hast dann Ruhe. Im binären Marketingplan z.B. braucht man in der Theorie ja nur 2 gute Leute, einem im linken Team und einem im rechten, Fakt ist aber das man selten das Glück hat, gleich zu Anfang diese 2 Top Leute und Selbstläufer zu finden!

Du musst im Network Marketing lernen wie man ständig neue Leute finden und sponsorn kann, denn so viele gut gestartete Partner hören einfach auf und kein Mensch weiss warum. Nur wenn Du mit neuen Leuten arbeitest bleibt ab und zu einer hängen, der voll durchstartet und zur Rakete wird. Das beflügelt nicht nur dich und dein Einkommen, sondern in der Regel das gesamte Team, denn es geht vorwärts!

Jeder erfolgreiche Network Marketer sollte hier als Vorbild dienen und selbst auch ständig rekrutieren. Meiner Beobachtung nach werden erfolgreiche MLM-Partner nicht müde, pausenlos weiter zu rekrutieren. Karteileichen vergessen! Eingeschlafene Partner vergesesen! Partner mit den ewigen Ausreden vergessen! Partner die nicht arbeiten wollen, vergessen! Stattdessen: Neue Partner rekrutieren und sich auf deren Aufbau konzentrieren.

Fazit: Never stop recruiting – Höre niemals auf zu rektrutieren

Mein MLM Erfolgstipp für laufend neue Partner:

Finde die Leute, die nach dem suchen, was du anbietest. Verwende ein effizientes Marketing System, das diese Leute automatisch qualifiziert, die Vorwahl trifft und auf deine Geschäftsmöglichkeit vorbereitet. Und dann widme deine Zeit nur den Besten. 

Wenn Du lernen willst, Wie Du dein Network Marketing Geschäft richtig aufbaust, melde dich für mein kostenloses Bootcamp an. Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM System:

Network Marketing

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Network Marketing Erfolg liegt zu 100% an dir

Von , 18. Juli 2013 10:53

Heute geht’s um das Thema Verantwortung übernehmen im Network Marketing

Network Marketing

Image courtesy of renjith krishnan / FreeDigitalPhotos.net

Egal wie gut deine Network Marketing Firma, deine Produkte oder der Marketingplan auch sind, dein Erfolg hängt zu 100% von dir selbst ab.

Die einzige Person die wirklich die Verantwortung trägt über die Erreichung deiner Ziele bist DU! Beim Start im Network Marketing bist du der Gründer, CEO, also der Chef!

Viele Partner im Network Marketing glauben oft das der Erfolg von äusseren Faktoren abhängt. Es ist einfach zu sagen, die Firma ist schuld, die Produkte sind nicht gut, der Marketingplan ist nur für Top Leute etc, aber letztendlich bist du es der die Kontrolle und Verantwortung übernehmen muss. Wie oft habe ich es erlebt, das Leute den Sponsor wechseln oder in eine andere Firma, da sie glauben dann mehr Erfolg zu haben?

Immer wieder tun das Menschen, weil sie die Gründe für ihren Misserfolg nicht bei sich selbst suchen, sonder bei anderen!

Wenn die Geschäfte gut laufen und alles einfach von der Hand geht, beschwert sich niemand, aber sobald etwas nicht mehr nach Plan läuft oder dein Verdienst nach unten geht, sieht es schon anders aus.

Network Marketing ist nicht perfekt!

Im MLM genau wie im Leben, ist es unrealistisch zu erwarten, das immer alles nach Plan läuft. Es gibt immer Probleme, die Frage ist nur, wie Du mit diesen Problemen umgehst!

Wenn Du z.B. 2 Jahre im Network Marketing tätig bist und ein gutes Einkommen erzielst und plötzlich dein Einkommen einbricht, wie reagierst du? Suchst du die Schuld bei der Firma oder übernimmst Du die Verantwortung?

Natürlich kann es sein, das etwas passiert in deiner Firma, der Marketingplan geändert wird,  oder sonstiges, was einen negativen Einfluss auf deinen Verdienst hat, aber dennoch ist deine Sicht und deine Aktionen entscheidend für den Erfolg!

Wenn du das Handtuch schmeisst, bei den ersten Anzeichen von Problemen wirst Du es im MLM nie schaffen! Habe den Mut durchzuhalten, habe den Mut dich von alten Methoden zu trennen, habe den Mut neue Wege zu gehen und übernimm endlich die 100%ige Verantwortung für Dich, dein Leben und deinen Erfolg.

Kennst du den englischen Spruch:  ‘‘If it’s to be, it’s up to me!’’ – Jeder ist seines Glückes Schmied!

Stelle dir folgende Fragen:

1. Bin ich bereit die volle Verantwortung für mein Handeln und für meine Zukunft zu übernehmen?

2. Habe ich realistische Erwartungen was Probleme angeht?

3. Bin ich bereit alles zu tun um meine Ziele zu erreichen?

Mein MLM Erfolgstipp für ein echtes und faules passives Einkommen:

Finde die Leute, die nach dem suchen, was du anbietest. Verwende ein effizientes Marketing System, das diese Leute automatisch qualifiziert, die Vorwahl trifft und auf deine Geschäftsmöglichkeit vorbereitet. Und dann widme deine Zeit nur den Besten. 

Wenn Du lernen willst, Wie Du dein Network Marketing Geschäft richtig aufbaust, melde dich für mein kostenloses Bootcamp an. Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM System:

Network Marketing

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Das größte Geheimnis aller Zeiten im Network Marketing – Bitte weitersagen

Von , 17. Juli 2013 21:38

Kennst Du das größte Geheimnis im Network Marketing?

Network Marketing

Image courtesy of photostock / FreeDigitalPhotos.net

Eines der grössten Probleme im Network Marketing ist meiner Meinung die fehlende Ausbildung der neuen Partner. Fakt ist, die wenigsten Menschen schaffen es im Network Marketing von Anfang an Geld zu verdienen und deshalb hören auch soviele nach kurzer Zeit wieder auf. Erstens sie arbeiten mit Methoden die nicht funktionieren und zweitens sie haben keine Ahnung von Marketing.

Die folgenden Informationen können Dich und Dein Geschäft vor einem voreiligen Tod bewahren. Ich selbst arbeite nach diesem Prinzip und muss mir keine Sorgen um qualifizierte Kontakte oder Cashflow in meinem MLM machen.

Doch Vorsicht – das, was Du jetzt lesen werden, ist eigentlich ganz einfach!

Obwohl der Blog Artikel den Titel „Das größte Geheimnis aller Zeiten im Network Marketing – Bitte weitersagen“ trägt, ist diese Informationen eigentlich kein Geheimnis. Unter Marketingleuten gehört das einfach zum Allgemeinwissen. Für die traurige Mehrheit der Networker bleibt sie allerdings ein Schloss mit sieben Siegeln.

Die meisten Network Marketer laufen potenziellen Interessenten hinterher, bei denen sie in vielen Fällen überhaupt keine Ahnung haben ob diese Personen überhaupt Interesse an einem Geschäft haben.

Das Network Marketing Geheimnis:

Ein potentieller Kunde, der von sich aus zu Dir kommt, ist viel, viel qualifizierter als einer, den Du ansprechen musst.

Oder anders gesagt: Die Qualität eines Kunden, der Dich zuerst findet, ist unvergleichlich besser als die eines Kunden, den Du zuerst finden musst.

Dies ist das größte Geheimnis im Network Marketing, verantwortlich für unglaubliche Erfolge – und doch wird es Network Marketern von niemandem beigebracht. Es wird nicht einmal erwähnt. Genau aus diesem Grund habe ich ein MLM Bootcamp erstellt.

Mein MLM Erfolgstipp für ein echtes und faules passives Einkommen:

Finde die Leute, die nach dem suchen, was du anbietest. Verwende ein effizientes Marketing System, das diese Leute automatisch qualifiziert, die Vorwahl trifft und auf deine Geschäftsmöglichkeit vorbereitet. Und dann widme deine Zeit nur den Besten. 

Wenn Du lernen willst, Wie Du dein Network Marketing Geschäft richtig aufbaust, melde dich für mein kostenloses Bootcamp an. Das MLM Bootcamp behandelt folgende Themen:

Tag 1: Der Hauptgrund warum soviele Networker versagen
Tag 2: Wie Du dich als Experte positionierst
Tag 3: Wie Du Interessenten zu dir bringst und damit Geld verdienst
Tag 4: Wie Du Deine Interessenten dazu bringst alles zu kaufen, was du anbietest
Tag 5: Wie Du Dein MLM Geschäft richtig aufbaust
Tag 6: Wie Du die richtige Zielgruppe für dein Geschäft findest
Tag 7: Wie Du korrekt Werbung zur Leadsgewinnung machst
Tag 8: Wie Du Interesse wecken kannst und dafür bezahlt wirst (Funded Proposal)
Tag 9: Welches Produkt ist für ein Funded Proposal am besten geignet?
Tag 10: Wie Du Ablehnung vermeidest

Klicke jetzt auf den Banner und erhalte Zugang zum MLM System:

Network Marketing

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
“Digitaler Vagabund”
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

DennisWeiss

Panorama Theme by Themocracy