Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr wieviel verdienen blogger Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: wieviel verdienen blogger

Geld verdienen mit Blog schreiben – Steemit macht’s möglich

Von , 12. Juni 2017 11:14

Geld verdienen mit Blog schreiben, ist ein Traum für viele Menschen. Für mich als Blogger und Network Marketer erst recht. Es gibt viele Möglichkeiten wie Du mit deinem Blog Geld verdienen kannst, aber heute möchte ich dir eine ganz besondere vorstellen – Die Blockchain Social Media Plattform Steemit.

Geld verdienen mit Blog schreiben

Steemit ist ein Social Media Network, welches durch die neue Kryptowährung Steem angetrieben wird. Ich selbst habe Steemit durch einen Bekannten kennengelernt und kenne es seit knapp einem Jahr, wo ich auch meinen ersten ARTIKEL dazu geschrieben habe. Damals im Juli 2016 war die Kryptowährung Steemit Platz 3 mit einer Marktkapitalisierung von ca $300 Millionen.

Heute am 12. Juni 2017 steht Steemit auf Platz 13 mit einem Preis von $2,23. Seit letzem Jahr ist der Preis stark gefallen auf unter $0.25 Cent, aber in den letzten Wochen hat Steemit eine unglaubliche Kurssteigerung hingelegt.

Geld verdienen mit Blog schreiben

Geld verdienen mit Blog schreiben auf Steemit

Das geniale an Steemit ist, das Du mit einfachen Blog Artikeln sofort Geld verdienen kannst. Klar, erstmal ist es die Kryptowährung Steem, aber die kannst du ja jederzeit zu Bitcoin machen.

Mittlerweile gibt es aber auch die Möglichkeit Steem direkt per Prepaid Visa Karte auszugeben über UQUID. Durch UQuid kannst Du über 77 Kryptowährungen direkt verwalten und ausgeben. Ziemlich interessant.

Für mich als Blogger ist das eine ziemlich interessante Geschichte, da ich mich schon seit Jahren mit dem Thema „Geld verdienen durch Blog schreiben“ befasse. Einen Blog zu Geld machen, ist am Anfang nicht so einfach, aber durch Steemit kannst Du jetzt mit JEDEM deiner Artikel richtig Geld verdienen.

Im heutigen Video erkläre ich dir ein paar Ding zu Steemit. Melde dich einfach HIER kostenlos bei Steemit an. Du verdienst auch Geld für das liken (upvoten) und kommentieren von Artikeln, also eine ziemlich geniale Sache.

Meinen Steemit Account findest Du übrigens HIER. Ich habe erst vor kurzem wieder angefangen dort zu posten, weil ich es irgendwie verpennt habe. Auf meinem Steemit Account befasse ich mich mit dem Thema Bitcoin & Kryptowährungen.

Das geniale am diesem Konzept ist, das man sich nicht wirklich auskennen muss mit Steemit, um damit Geld zu verdienen. Einfach kostenlos HIER anmelden, Blog Artikel schreiben oder Video machen, den Artikel promoten z.B. auf Facebook etc. und sehen was passiert.

Das Schreiben und formatieren eines Blog Artikels ist zwar nicht ganz so komfortabel, wie man es z.B. von WordPress her kennt, aber dennoch einfach genug. Ich schreibe meine Artikel einfach hier in WordPress vor und kopiere dann den HTML Code bei Steemit rein 😉 Klappt wunderbar!

Wenn Du noch nicht dabei bist, registriere dich jetzt HIER, und tritt unserer deutschen Steemit Facebook Gruppe HIER bei. Dort kannst Du dann einfach deine Steemit Artikel mit anderen Nutzern teilen 😉

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: +49-2235-1704064
Steemit Dennis Koray

Bloggen als Business – Kann man davon leben und gutes Geld verdienen?

Von , 11. Februar 2015 14:17

Im heutigen Artikel und Video geht es um das Thema Geld verdienen durch Bloggen. Jeder der Blogger werden möchte und als Ziel hat, damit Geld zu verdienen hat wohl einen ähnlichen Traum. Den Traum von überall aus zu arbeiten, einfach darüber zu schreiben wofür man sich begeistert und natürlich gut davon leben zu können.

Wäre es nicht schön, wenn Du einfach dein Ipad nehmen, dich an den Pool setzten und drauf los bloggen könntest, mit der Gewissheit, das immer genug Geld rein kommt?

Bloggen mit Dennis Koray

Auf dem Foto bin ich gerade in Tunesien und schreibe einen Blog Artikel am Pool auf meinem Ipad! Für mich ist dieser Traum mittlerweile Realität geworden, aber um ehrlich zu sein ist das schreiben von Artikel am Ipad doch nicht das gelbe vom Ei. Es geht zwar, aber ich schreibe lieber am Laptop mit einer richtigen Tastatur 😉

Egal, zurück zum Thema Bloggen als Business. Ich persönlich kann mittlerweile gut von meinem Blogging Business leben und damit gehöre ich zur Minderheit in Deutschland, denn die Realität für die meisten Blogger ist alles andere als rosig. Laut einer Umfrage von 2013 verdienen zwar mehr als 70 Prozent der Blogger Geld – doch die Mehrheit bleibt unter 300 Euro pro Monat. Sogar nur ein Viertel der Befragten verdiente mehr als 500 Euro monatlich. Das ist ein schöner Nebenverdienst, aber leben davon kann man vielleicht in einer Hütte in Dschungel von Thailand 😉

Wenn man einfach mal über den Teich in die USA schaut, dann sieht man das dort die Anzahl der Blogger die gutes Geld verdienen weitaus höher ist als hier. Die Chancen stehen also gut, das auch Du mit deinem Blog ein erfolgreiches Business aufbauen kannst 😉

Aber HIER erstmal die Grafik von der Umfrage von 2013 bezüglich Bloggen als Business.
Bloggen als Business
In dieser Umfrage wurden 2344 Blogger befragt und die meisten davon betreiben 1-3 Blogs und sind weniger als 3 Jahre dabei. Was mich ein wenig verwundert ist die Tatsache, das über 60% der Befragten nicht das Ziel hatten, mit ihrem Blog Geld zu verdienen…Von daher verwundert es mich auch nicht das über 75% der Befragten weniger als 500 Euro im Monat verdienen und 63,5% sogar weniger als 300 Euro monatlich.

Natürlich kann ich gut verstehen, das viele einfach nur einen Blog starten, um ihre Meinung zu teilen und über ihre Leidenschaft zu schreiben, aber wer ohne klares Ziel loslegt, wird auch nirgendwo ankommen.

Im heutigen Video greife ich einen Artikel auf, den ich bei der Süddeutschen gefunden habe hier:
http://www.sueddeutsche.de/karriere/bloggen-als-business-kann-man-davon-leben-1.2338512

Wenn Du lernen willst, wie Du einen erfolgreichen Blog aufbaust, dann solltest Du diese Blogging Fehler unbedingt vermeiden.

Blogging Fehler 1 – Keine Verkaufspsychologie

Dieser Blogging Fehler ist eigentlich der größte und schlimmste Fehler den jeder Selbstständige und Unternehmer machen kann wenn es um das Thema Bloggen geht. Dein Blog sollte das Ziel haben den Lesern wertvolle, Informationen hilfreiche Tipps und Tricks zu deiner Nische zu vermitteln. Viele Blogger haben hier keinen richtigen Fokus, haben kein richtiges Konzept und keine richtige Strategie. Dein Ziel mit deinem Blog sollte es sein, dir eine Liste von Interessenten für dein Produkt deine Dienstleistung für deine Nische aufzubauen.

Warum ist es so kritisch? 

Ganz einfach wenn du dir deine eigene Liste aufbaust, hast du jederzeit die Möglichkeit diese Liste mit einem Angebot anzumailen. Wenn du nicht in der Lage bist durch deinen Blog eine Liste aufzubauen und damit Geld zu verdienen dann ist das wirklich ein Riesen Problem für dein Geschäft. Und genau hier scheitern die meisten. Sie haben keine richtige Verkaufspsychologie sie wissen nicht wie sie ihre Leser zu Interessenten, diese Interessenten zu Kunden machen und verschenken sehr viel Zeit auf die falschen Sachen.

Blogging Fehler #2: NUR über das Geld verdienen mit deinem Blog nachdenken

Natürlich bin ich ein grosser Fan davon, mit seinem Blog Geld zu verdienen, aber ich sehe viel zu viele Blogger die NUR an das Geld denken.

„Image courtesy of Supertrooper / FreeDigitalPhotos.net“

Mit seinem Blog Geld verdienen braucht Zeit, du kannst also nicht erwarten innerhalb weniger weniger Wochen ein stabiles passives Einkommen zu verdienen, sondern es dauert in der Regel mehrere Monate teilweise sogar Jahre. Wenn Du auf deinem Blog ein Thema ausgewählt hast, was zwar ein gutes Thema ist um Geld zu verdienen, aber dich nicht so wirklich interessiert, dann wirst du sehr wahrscheinlich nach einigen Wochen aufhören.

Es ist auf jeden Fall sinnvoller über ein Thema zu schreiben, das dich wirklich interessiert, für das du eine Leidenschaft hast. Denn wenn Du für ein Thema brennst, dann schreibst Du gerne darüber und die Chance, das du damit Geld verdienst ist definitv höher, weil du nicht nach wenigen Wochen aufgibts 😉

Blogging Fehler 3 – Unregelmäßiges Posten uninteressanter Inhalte

Du hast einen Blog, aber Du veröffentlichst Deine Beiträge nicht in regelmäßigen Abständen, und wenn Du postest, dann veröffentlichst Du nicht genügend interessante Artikel, die Deinen Blog effektiv machen.

Fakt 1: Unternehmen, die mindestens 20x im Monat bloggen generieren mehr Traffik als diejenigen, die nur 4x monatlich bloggen.

Fakt 2: Unternehmen, die mindestens 20x im Monat bloggen, generieren fast 4x mehr Leads als jene, die nicht bloggen.

Es gibt also einen direkten Zusammenhang zwischen der Häufigkeit des Bloggens und des Volumens an Traffik und Leads. Die Daten basieren auf HubSpot’s Recherche und basiert auf der Auswertung von 4000 Unternehmen mit dem Ergebnis, je öfter ein Unternehmen bloggt, desto besser ist die Generierung von Traffik und Leads. Den Blog zu vernachlässigen anstatt ihn mit frischen Inhalten zu füllen bedeutet den Verlust von Interessenten.

Warum ist das dumm?

Die Forschung zeigt, dass die Unternehmen am meisten vom Blogging profitieren, die am häufigsten und konsequent bloggen. Das Blogging auf „Sparflamme“ zeigt keinen Erfolg. Die Erstellung eins Blogs, der tatsächlich Geschäftserfolge hervorruft, braucht Zeit, Mühe und Hingabe.

Die HubSpot Inbound Marketing Studie 2013 berichtet: 82% der Marketer, die täglich bloggen, erwerben einen Kunden aus ihrem Blog im Gegensatz zu 57% bei den Marketern, die monatlich bloggen (aber immer noch ein gutes Ergebnis). Und 79% der Unternehmen, die einen Blog unterhalten, haben einen positiven ROI (Return of Invest).

Banne den Fehler:

Verpflichte Dich zum regelmässigen Unterhalt Deines Blogs. Die beste Blogging-Frequenz gibt es nicht, aber ich persönlich habe als Ziel 5 mal die Woche zu bloggen. Blogge also MINDESTENS einmal in der Woche, besser täglich. Wenn Zeit oder Inhaltsfindung ein Problem für Dich darstellt, prüfe andere Möglichkeiten um Inhalte für Deinen Blog zu finden. Denke daran, es gibt keine Regel, die besagt, dass nur eine Person zum Inhalt eines Blogs beitragen kann. Ermutige Mitarbeiter, deren Freunde und Kollegen zum Inhalt des Blogs beizutragen, das schafft Vertrauen, Inhaltstiefe und die Möglichkeit, Verantwortung und Arbeitsbelastung aufzuteilen.

Blogging Fehler 4 – Schreckliches Blog-Layout

Du bist zu 100% auf den Inhalt konzentriert und vernachlässigst wertvolle Design-Elemente deines Blogs, die ein kraftvoller Booster für Traffic und Leads sein können. Es kann sogar dazu führen, dass Leser sich wegen des schlechten Layouts nicht auf den Inhalt Deines Blogs konzentrieren können.

Warum ist das dumm?

Ja, als Marketer sollte Dein Bloginhalt auch ansehnlich sein. Jedoch kann schlechtes Blog-Design selbst die besten Inhalte in den Schatten stellen. Denke mal darüber nach:

Würdest Du einen teuren Sportwagen kaufen und mit 4 platten Reifen fahren wollen? Ein klares, Lead-fokussiertes Blog-Design wird ein dauerhaft besseres Ergebnis für Dich liefern.

EINE SAUBERE SIDEBAR:

Die Sidebar eines Blogs kann schnell zum Schrottplatz des Blogs werden. Es ist leicht, die Sidebar mit einer Unmenge von nutzlosen Widgets zu überladen. Sieh Dir die Sidebar an und entferne alles, was für Deine Leser keinen zusätzlichen  Nutzen darstellt. Der Zweck der Sidebar ist es, den Nutzern zu helfen, die Aktion zu starten, die sie selbst starten wollen.

Blogging Fehler 5: Die falsche Blogging Platform

Es gibt sehr viele Blogging Platformen im Internet und gerade am Anfang stellt sich die Frage, welche Blogging Platform für einen selbst die beste ist. Es gibt einige kostenlose Blogging Platformen wie Blogger oder WordPress und auch kostenpflichtige wie z.B. Kalatu von Empower Network.

Wenn man den Blog nur als Hobby betreibt, dann reicht eine kostenlose Platform wie Blogger vollkommen aus, aber um einen professionellen Blog zu betreiben sollte man auch eine professionelle Platform nutzen. WordPress ist hier der Marktführer und obwohl es auf den ersten Blick kostenlos ist, kann man hier natürlich für Plugins, Design, Hosting, etc. auch einiges an Geld ausgeben.

Empower Network mit der Kalatu Blogging Software z.B. ist die grösste Blogging Community weltweit, die einen Blog betreiben, um damit Geld zu verdienen. Im englischen spricht man von einer „For profit Blogging community“.

Kalatu

Natürlich kann man jederzeit auch von einer Platform auf die andere wechseln, aber gerade wenn man mit seinem Blog Geld verdienen will, sollte man sich einer Community anschliessen wie Empower Network, denn hier lernt man, wie man einen erfolgreichen Blog und damit ein passives Einkommen aufbaut. Ich persönlich kann durch Kalatu mit knapp 10.000 Besuchern im Monat ein sehr angenehmes Leben führen…

Wenn auch Du Interesse hast zu lernen, wie man nicht nur einen erfolgreichen Blog aufbaut, sondern mit diesem auch ein gutes passives Einkommen generieren kann, dann klicke jetzt HIER oder auf den Banner. Trage dort deine email Adresse ein und lade dir meinen Report zum Thema „Die Wahrheit über Blogging mit Empower Network“ herunter.

Auf 18 Seiten findest Du folgende Inhalte:

  • Warum ist Blogging das neue Phänomen?
  • Die Ressourcen die Du für einen Blog brauchst
  • Wie findet man eine profitable Nische?
  • Wie kann man mit Blogging Geld verdienen?
  • Deinen Blog zu Geld machen – Die Bedeutung von Affiliate Programmen
  • Die Vorteile vom Blogging
  • Glaubwürdigkeit
  • Aufmerksamkeit
  • Expertenstatus in deiner Nische
  • Die Überwindung üblicher Probleme
  • Ich bin kein Schreiber
  • Ich habe keine Zeit
  • Ich kenne mich mit Technik nicht aus
  • Die ersten Schritte
  • Tipps von einer erfolgreichen Strategie
  • Bestimme deine Nische
  • Baue ein Netzwerk auf
  • Kaufe dir eine eigene Domain
  • Bestimme Deine Blogging Methode
  • Werde kreativ
  • Fange an zu schreiben

Wenn Du Fragen hast zum Thema Blogging, dann setze dich einfach mit mir in Verbindung

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Tel: +49-2235-1704064
DK-Keep-Calm-Blog-Daily

Panorama Theme by Themocracy