Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr Wordpress Blog Archive - Online Network Marketing, Blogging, Videomarketing & mehr

Nachrichten getagged: Wordpress Blog

Empower Network Erfahrungen – Das Viral Blogging System im Detail erklärt

Von , 3. April 2014 10:37

Im heutigen Blog Artikel gucken wir uns den Empower Network Blog und das damit verbundene Fast Start Training mal im Detail an.

Wenn Du schon ein wenig über Empower Network recherchiert hast, dann weisst Du das der Blog $25 (ca. 18,50 Euro) monatlich kostet.

Der Blog ist das Einsteigsprodukt bei Empower Network. Wenn Du, so wie ich, viel auf Facebook unterwegs bist, hast du vielleicht schonmal Beiträge von anderen Empower Network Affiliate Partnern gesehen, die Dinge schreiben wie: „Ich habe heute 2 Leute gesponsort!“. Was sie damit meinen, ist das sie 2 mal das Viral Blogging System für $25, also die Blog Platform, verkauft haben.

Für $25 ist das Einstiegsprodukt für jeden erschwinglich und ich bin der festen Überzeugung, das jeder der im Internet was verkaufen will, auch einen Blog haben sollte.

Jeder der sich im Internet Marketing ein wenig auskennt, weiss das ein günstiges Einstiegsprodukt viel einfacher zu verkaufen ist, als ein Produkt welches z.B. $500 kostet. Das gute ist, das Leute die $25 ausgeben und somit erstmal Kunde sind und das öffnet die Türen für weitere Upsell Verkäuft und weitere und höherpreisige Empower Network Produkte.

Dieses Vorgehen von Empower Network, mit einem günstigen Einstiegsprodukt und höherpreisigen Produkten bis hin zu $3500, ist der Grund, warum hier soviel verdient wird.

Für mich als Affiliate ist dieses Konzept natürlich genial, denn es funktioniert wunderbar, aber die eigentlich Frage lautet ja: Lohnen sich die $25 monatlich für den Blog und das Fast Start Training überhaupt? 

Sprechen wir zuerst über den Preis, danach über Funktionen und Vorteile. Ich persönlich nutze neben Empower noch einen selbstgehosteten WordPress Blog auf meiner eigenen Domain.

Die Kosten dafür sind folgende:

15 Euro im Jahr für die Domain „www.denniskoray.de“
10 Euro monatlich für das Hosting und den Server

Somit ergeben sich jährliche Kosten in Höhe von 135 Euro. Wenn man seinen WordPress Blog noch mit einem speziellen Design nutzt (Theme), kommen oft noch weitere kosten hinzu. Ein Theme kann wenige Euros oder auch 150 Euro kosten, aber wir ignorieren diese Kosten erstmal um beim Basislevel zu bleiben.

Bei Empower Network habe ich folgende Kosten:

15 Euro jährlich für eine Domain (optional aber empfehlenswert)
$25 im Monat (ca. 18,50 Euro)

Die jährlichen Kosten belaufen sich dann hier bei ca. 237 Euro.

In diesem Vergleich kostet der Empower Blog ca. 100 Euro jährlich mehr, aber es gibt viele abers…Die meisten erfolgreichen Blogger haben nämlich kostenpflichtige Themes und Plugins um ihren Blog aufzupimpen…Und das ist auch verständlich, denn es gibt einige gute Plugins die Sinn machen für Internet Marketer. So kann es sein, das man für seinen WordPress Blog auch einige Hundert Euro ausgegeben hat, um ihn zu verändern.

Also preislich stehst Du auf jeden Fall besser da, wenn Du den vermeintlich kostenlosen WordPress Blog nutzt auf deiner eigenen Domain. Um aber eine informierte Entscheidung zu treffen reicht der Preis alleine nicht aus.

Wir müssen uns dafür auch die Funktionen und Vorteile des Empower Network Blogs ansehen.

Das Empower Network Viral Blogging System ist gut geeignet für:
– Blogging Anfänger
– Marketer, die sich ungern mit Technik rumschlagen (FTP, SQL, Datenbanken)
– Marketer, die schnell loslegen wollen
– Marketer, die von ihrem Smartphone bloggen wollen (Empower App)
– Marketer, die 100% Provisionen verdienen wollen

Das Empower Network Viral Blogging System ist NICHT GUT geeignet für:

– Technisch versierte Blogger, die WordPress über alles lieben
– Marketer, die Add-ons und Plugins lieben
– Marketer, die volle Kontrolle über Design und Layout lieben
– Marketer, die sich mit Technik auskennen

Um bei Empower Network Audios und Videos direkt von der Smartphone App in den Blog zu laden, braucht man noch das Media Hosting package und das kostet nochmal $25 monatlich. Ich finde das ist ein fairer Preis, wenn man bedenkt was andere Video Hosting Seiten kosten. Am besten machst Du dazu einfach mal selbst eine Google Suche.

Also, wenn Du von deinem Smartphone mit der Empower Network App bloggen willst, kostet dich das Ganze $50 im Monat. $25 für den Blog und $25 für das Media Hosting.

Ob du das Hosting nutzen möchtest, liegt natürlich nur an dir. Du könntest auch den Umweg gehen und das Video vom Smartphone erst bei Youtube hochladen und dann das ganze in deinem Blog verlinken.

Ich persönlich zahle die $25 gerne und das aus mehreren Gründen. Zum einen ist es komfortabler, denn ich nehme ein Video aufm Smartphone auf und kann es sofort ohne Umwege online auf meinen Blog stellen. Zum anderen sind meine Videos bei Empower Network sicher…Was meine ich damit?

Ganz einfach, immer wieder hört man davon das YouTube Kanäle schliesst, weil jemand angeblich gegen die AGB verstossen hat. Wenn das passiert, dann sind alle Videos weg und das ist mehr als ärgerlich. Auch mir persönlich wurde bereits einmal ein Kanal gesperrt, obwohl ich nur eigene Videos hochgeladen hatte. Alle Verlinkungen in meinem Blog musste ich danach sehr mühsam manuell überarbeiten.

Aus diesem Grund binde ich auf meinem Blog meistens die Videos über das Media Hosting von Empower ein, weil man dir dort nicht einfach die Videos löscht…David Wood, der CEO von Empower, hatte darüber ausführlich geschrieben und genau dieser Grund war es auch, warum Empower ein Media Hosting anbietet. Natürlich sollte man keine copyright geschützten Videos hochladen oder gegen Gesetze verstossen, aber ich denke das ist klar 😉

Desweiteren gibts bei Empower für die $25 einen fertig eingerichteten Blog, mit Landingpages und Bannern und einem hoch-konvertierendem Sales-Funnel. Natürlich ist das auf englisch, und nur für diejenigen, die ein internationales Geschäft aufbauen wollen. Wenn Du andere Produkte vermarkten willst, dann musst Du die Banner natürlich austauschen. Bei uns im Team, zeige ich meinen Partnern anhand von Tutorial Videos Schritt für Schritt wie das geht.

Wenn du nun die Produkte von Empower für 100% Provision weiterverkaufen willst, musst du Affiliate Partner werden für $19.95 monatlich.

Dafür bekommst du 100% Provision anhand des Empower Network Marketingplans und das ewallet als Zahlungsanbieter.

Jedem Unternehmer sollte klar sein, das man für einen Zahlungsanbieter bezahlen muss. Wenn Du eigene Produkte verkaufst, brauchst Du einen Zahlungsanbieter. Ohne jetzt in die Details der einzelnen Anbieter zu gehen hier ein kurzer Überblick über diese Gebühren von den gängigen Anbietern Digistore24, Clickbank und ShareIT.

Bei den meisten Anbietern wird pro Verkauf abgerechnet. Die Gebühren bei DigiStore24 betragen 6,75% + 1€ pro Transaktion. Damit liegt DigiStore24 preislich unter Clickbank (7,5% + $1)  und ShareIT (8,9%… + 2%, wenn man auch die automatische Affiliate-Auszahlung möchte).

Natürlich musst du vorher noch ein eigenes Affiliate Produkt entwickeln, bevor du dich mit einem Zahlungsanbieter auseinander setzt, aber das ist ein anderes Thema 😉

Nehmen wir mal folgendes an. Du bist, so wie ich, Empower Kunde und Affiliate,  dann kommen folgende Kosten auf dich zu:

$25 monatlich für den Empower Blog
$19.95 monatlich als Affiliate

Somit hast Du monatlich Kosten in Höhe von $44,95 (ca. 33 Euro).

Wenn Du nur Blogging Kunde sein willst und die Empower Network Produkte nicht weiterverkaufen willst, dann kostet das dich nur $25 monatlich.

Was Du nicht vergessen darfst, ist aber das Du als Affiliate 100% Provision bekommst und auch Zugang zum Affiliate Training bestehend aus 8 Videos.

In diesen Videos lernst Du die Empower Network 8 Kern – Verpflichtungen (Core Commitments) und einige Blogging Insider Tipps von David Wood und David Sharpe.

Natürlich ist der Wert dieser Videos total subjektiv, aber ich persönlich finde sie sehr interessant. Der einzige Nachteil hier ist, das die Video auf englisch sind und NOCH nicht mit deutschen Untertiteln versehen wurden. Ich hoffe aber das auch das bald folgt.

Ich persönlich zahle gerne $44,95 monatlich für den Blog und das Affiliate Programm, weil ich Empower Network liebe und das Training mir sehr viel gebracht hat.

Auch mein Einkommen ist durch Empower Network ist ein wichtiger Aspekt hier. Ich glaube an Empower Network, die Produkte und das Training und mein Einkommen gibt mir recht. Im letzten Jahr habe ich durch die Empower Network Produkte eine Menge über Blogging und Internet Marketing gelernt und in diesem Zeitraum 122 Personen persönlich gesponsert. Hier ein aktueller Screenshot:

Natürlich hat jeder Mensch andere Erfahrungen und Ansichten und das ist auch gut so. Ich bin nicht hier um die zur sagen, wo und wie Du dein Geld ausgeben sollst 🙂

Ich habe in den letzten Jahren sehr viel Geld für ebooks, Kurse, Seminare und Trainings ausgegeben und das was ich bei Empower Network gelernt habe, hat sich bereits mehrfach wieder bezahlt gemacht.

Je länger ich bei Empower Network dabei bin, desto besser gefällt mir die Platform. Aber es ist nicht nur die Platform die mir so gut gefällt, auch die ganze Philosophie die hinter Empower Network steckt und vor allem die Community von mittlerweile über 200.000 Menschen weltweit.

Anfangs war ich noch ein wenig skeptisch und mein Sponsor, Dwayne Pyle, musste einiges an Überzeugungsarbeit leisten, aber jetzt bin ich ein Empower Network FAN und empfehle es mit gutem Gewissen gerne weiter.

Damit wir jetzt mal so langsam zum Schluss kommen noch eine weitere Einschätzung von mir von Empower Network im Verlgeich zu WordPress. Mein Team ist viel besser dran wenn sie den Empower Network Blog nutzen, als wenn sie versuchen einen eigenen WordPress Blog aufzusetzen…Warum?

Ganz einfach, für den Durschnittsmarketer ist der Lernprozess einfach zu lang, wenn man versucht alles selber zu machen. Man befasst sich mit Dingen, die einen nicht voran bringen, hat eine Reizüberflutung und ist schnell frustriert, wenn es mal nicht so klappt wie man will. Und bevor man sich versieht, schmeissen viele Anfänger das Handtuch und haben nicht mal EINEN EINZIGEN Blog Artikel geschrieben.

Natürlich gibt es auch Kunden die unbedingt einen WordPress Blog haben wollen und du kannst ja gerne mal eine Suche dazu machen bei Google, was so ein Service kostet.

Versteh mich nicht falsch, WordPress ist eine geniale Platform, die sehr viel mehr bietet als Empower was technische Spielereien angeht, aber nur für bestimmte Leute gut geeignet.

Für die Mehrheit kann ich aber uneingeschränkt Empower Network empfehlen, weil man schneller dazu kommt was wirklich zählt…Das regelmässige Bloggen!

Obwohl es auch viele Kritiker gibt, was Empower Network angeht, spricht der Erfolg der Firma mit über 200.000 Partnern in 2 Jahren für sich…

Letzendlich geht es beim Bloggen darum, das Du gute Artikel schreibst, die deine Leser gerne lesen.

Fazit: Empower Network ist ein geniales Produkt, aber nicht für jeden. Solide Platform und solider Preis für die Mehrheit sehr gut geeignet.

Wenn auch Du endlich lernen willst, wie Du ein erfolgreiches Internet Geschäft aufbauen kannst und nicht direkt das Handtuch wirfst, wenn es man nicht so gut läuft, dann melde dich bei mir.

Klicke jetzt HIER oder auf den Banner und sieh dir mein Webinar an und lade dir meinen Report „Die Wahrheit über Empower Network Deutschland“ herunter…

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Geld verdienen durch Blogging – Denken und handeln wie ein Unternehmer

Von , 24. März 2014 11:17

Heute sprechen wir über Geld verdienen durch Blogging

Geld verdienen durch Blogging ist ne schöne Sache, doch wo fängt man an und was braucht man dazu? Die meisten Anfänger nutzen oft kostenlose Platformen wie Blogspot oder WordPress um zu starten, da sie erstmal kein Geld ausgeben wollen, doch ist das der richtige Weg?

Fakt ist, Google mag Blogs und ein Blog hat eine höhere Chance auf ein besseres Ranking als eine normale Webseite.

Gucken wir uns zuerst mal die kostenlose Platform WordPress an. Sie ist relativ einfach zu bedienen, kostenlos bis günstig (je nach Theme und Plugins) und sehr populär.

Aber mit einem Blog alleine verdient man noch kein Geld. Man braucht auch ein Angebot (Dienstleistung/Produkt), für das eine bestimme Gruppe von Leuten bereit ist, Geld auszugeben. Und natürlich müssen die Leute dein Produkte bei einer Websuche auch finden.

Um durch Blogging Geld zu verdienen kann man sagen:

1) Dein Blog muss gefunden werden und sich gegen die Masse der Konkurrenten durchsetzen

2) Deine  Produkte müssen gegenüber Konkurrenzangeboten einen überzeugenden,einzigartigen Produktvorteil (USP) anbieten können.

Das bedeutet für deinen Blog folgendes:

1) Dein Blog muss so gestaltet sein, das interessierte Leute dich finden

2) Besucher müssen schnell erkennen, wo sie dein Produkt testen oder kaufen können

Um einen Interessenten auf dein Angebot aufmerksam zu machen, brauchst Du in der Regel eine Landingpage, wo Du z.B. ein ebook, einen Kurs oder Video anbietest zu deiner Nische. Du kannst alternativ auch die email Adresse von Interessenten direkt auf deinem Blog einsammeln, aber die meisten Anfänger machen viele Blogging Fehler.

Was findet man nicht alles auf diesen Blogs?!

Buntes Header Design, viele nette Bilder, Logos etc.;  2, 3 oder gar 4 Sidebars vollgepackt mit allen möglichen Dingen…Kategorien, Kommentare, Seiten, letzten Kommentaren,Meta, Kalender, Besucherzähler, Blog Archiv, Partnerlinks, Affiliate Banner, Anzeigen, Fotos, Sinnsprüche usw.

Richtig und irgendwo gibt es auch noch eine Box, in die Besucher ihre Emailadresse eingeben können. Es ist dieser alte, immer junge, Anfängerfehler:
ALLEN ALLES ANBIETEN ZU WOLLEN! 

Um Geld mit deinem Blog zu verdienen, musst Du denken und handeln wie ein Unternehmer; man sollte sich nur auf das konzentrieren, was Geld bringt!

Dafür sollte man zuerst mal seine Ziele klar definieren und sich dann die Strategien zu deren Erreichen überlegen.

Die meisten Blogger verdienen leider kein oder nur wenig Geld, weil sie erstens keine klare Zielgruppe definiert haben und zweitens kein gutes Affiliate Programm nutzen. Ich persönlich liebe z.B. Affiliate Programme mit 100% Provision. Ich muss kein Produkt entwickeln und kann beim Verkauf den kompletten Preis selbst behalten. Wenn Du auch an 100% Provisionen interessiert bist, klicke jetzt HIER.

Nun kann das Finden von Produktideen tatsächlich zueiner ausgesprochen zähen Angelegenheit werden, vorallem weil sich im Internet schnell das Gefühl einstellt, dass es alles irgendwo zumindest einmal schon gibt. Und dann die Masse von Konkurrenten, auf die man heute überall trifft, die zudem noch die Top Positionen bei Google besetzen.

Statt sich mit Gedanken daran zu belasten, sollte man einfach anfangen. Du kennst vielleicht den Spruch: Lieber unperfekt gestartet, als perfekt gewartet.

Gerade im Internet Marketing machen sich viele Leute oft zuviele Gedanken worüber sie bloggen sollen. Wenn man noch ganz am Anfang steht, empfiehlt es sich immer über eigene Probleme zu schreiben die man hatte auf seinem Weg und die man lösen musste.

Das ist dein individueller, einzigartiger Weg. Probiere Dinge aus und gewinne Erfahrung. Es ist nicht Schlimm Fehler zu machen, sondern in diesem Bereich sogar ein Vorteil, denn die Leute lieben es zu sehen, wie andere Fehler machen und sie korrigieren. Du kannst ohne Ende Fehler machen und trotzdem werden die Leute deinen Rat suchen.

Die Menschen wollen nicht immer nur die Heldenstory hören, wo alles immer auf Anhieb funktioniert, sondern sie wollen das Gute, das Schlechte und das Hässliche sehen. Wenn Du Fehler machst und darüber berichtest, kannst Du dadurch andere Menschen davor bewahren.

Auch ich habe in den letzten Jahren sehr viele Fehler gemacht und bin sehr oft verzweifelt, wusst nicht weiter, aber so ist das nunmal. Ich habe darüber unzählige Artikel und Newsletter geschrieben, Reports entwickelt und meine Fehleinschätzungen mit anderen geteilt.

Wichtig hierbei ist nicht nur die Fehler zu zeigen, sondern vor allem was man daraus gelernt hat und wie man z.B. aus einer misslichen Lage wieder raus gekommen ist.

Ich setze laufend irgendetwas in den Sand, denn darauslassen sich super Produkte entwickeln. Zeige deinen Lesern, wo Du Probleme hattest, wo etwas nicht funktionierte oder aus dem Ruder lief… und erzähle Ihnen deine Geschichten dazu; das lesen die Leute richtig gerne.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
email: info@denniskoray.de

Kostenloses WordPress Blog Video Training mit Raimond Meyer – WP Akademie

Von , 8. Juli 2010 11:48

Hey,

die Sonne scheint, es sind 30 Grad und ich will an den See 🙂  Aber zuerst zurück zum Thema…

Habe mich letzten Dienstag mit Rene Haelermans, Heike Schmitz und Raimond Meyer in Köln getroffen um ein paar Ideen auszutauschen etc. Es war ein cooler Tag (Video kommt noch) und hat wirklich Spass gemacht…

Raimond beschäftigt sich seit Jahren mit Worpress und hat einen kostenlosen 4 teiligen VideoKurs zum Thema Worpress Grundlagen erstellt…Guck mal was er zu sagen hat:

Hier gehts zu den 4 kostenlosen Videos…

Viel Spass!!!

Panorama Theme by Themocracy